Vornamen in Entenhausen

Die Disney-Comicfiguren Tick, Trick und Track heißen im amerikanischen Original Huey, Duey und Louie. Im Artikel “Hubert, Deuteronomy und Louis” sind ihre Namen in vielen weiteren Übersetzungen zu finden.

Donalds Neffen sind nicht die einzigen Bewohner Entenhausens, die in Deutschland einen andere Vornamen führen als in Amerika. Während Donald Donald bleibt, hat Micky Maus die Rechtschreibung geändert und heißt im Original Mickey.

In der deutschen Übersetzung wird mal mehr, mal weniger in die Namensgebung eingegriffen:

WeiterlesenVornamen in Entenhausen

Warum der Name Nora gar nicht geht

„Ältere Leute“ (so wie ich), die den Karrierebeginn von Thomas Anders als Modern Talking-Sänger miterlebt haben, wenden sich angesichts der Vorstellung eines Babys namens Nora gruselnd ab – Herr Anders trug damals bei jedem TV-Auftritt eine Goldkette mit dem Namen seiner Frau, nämlich Nora (siehe Foto). Der Name ist bei uns verbrannt. Wenn Ihr jungen Leute also Eure Tochter Nora nennen müsst, nicht wundern, wenn unsere traumatisierte Generation nicht so begeistert reagiert.

Bad Baby Names aus Amerika

In den USA ist gerade beim Vornamen-Thema einiges anders als in Deutschland. Zum einen gibt es keine Einschränkungen bei der Namensfindung – alles ist erlaubt. Zum anderen gibt es umfangreiche amtliche Erhebungen über die vergebenen Namen, die bis ins Jahr 1880 zurückreichen.

Michael Sherrod und Matthew Rayback haben in dieser Datensammlung gestöbert und ihre originellsten Fundstücke als Buch veröffentlicht: Bad Baby Names: The Worst True Names Parents Saddled Their Kids With, and You Can Too!

WeiterlesenBad Baby Names aus Amerika