Armin vor Annalena, Olaf weit abgeschlagen

Jetzt wissen wir, wer im September 2021 Bundeskanzler:in werden will. Ich habe verglichen, wie beliebt die Vornamen der drei Kandidat:innen sind: Armin liegt knapp vor Annalena, aber Olaf ist weit abgeschlagen. Manche Vornamen werden häufiger vergeben, wenn sie im Gespräch sind. Ich vermute aber, dass hier der Greta-Effekt eintritt, so dass diese Namen wegen der großen Präsenz viel weniger vergeben werden als zuvor.

Annalena, Armin und Olaf

Virtuelle Stippvisite im alten Friesland

Als Kind bin ich öfter über einen Ostsee-Friedhof spaziert und mochte das eigentlich ganz gern – den besonderen Geruch, das Taubengegurr, das Kriegerdenkmal, all die Namen und Daten. Meine Eltern haben in der Zeit das Grab meiner Oma gepflegt, um die ich, weil ich sie nie kennenlernen konnte, eher abstrakt getrauert habe. In späteren Jahren bin auch mal nur so über Friedhöfe geschlendert; noch ein Vierteljahrhundert später erinnere ich mich an einen Namensfund in Rastede im nordwestlichen Niedersachsen: „Sieben Dirk“ plus ein Nachname stand da auf einem Grabstein. Eine Zahl als Vorname?!

WeiterlesenVirtuelle Stippvisite im alten Friesland

Babynamen der Woche 16/2021

Antonia * Marina * Haiw (f) * Philip * Diane * Sophie Grace * Gloria * Estelle Apolonia Serena * Alina Daniela * Lena * Lennart Lou * Joost Alfons * Sophia Christina * Max * Kian Adam * Markus Ludwig * Koloman * Victoria Theresa * Marinus * Pia Jasmin * Pablo * Anastasya Tamara * Chiara * Luana * Hans * Fritz * Mustafacan * Vincenzo Nero * Amaru Yannis * Lilly Elaine

Zwillinge:

  • Theresia Wedja & Nikolaus Jean
  • Anton & Oskar
  • Ivar & Liam
  • Zoe & Elli

Die Schwestern meiner Oma

Als ich rausgefunden habe, dass meine Oma offiziell gar nicht Else hieß, da lebte sie schon gar nicht mehr. In ihrer Geburtsurkunde stand Elsa Mathilde, aber sie wurde immer und überall ausschließlich Else genannt. Weniger überraschend war später die Entdeckung, dass auch die sechs Schwestern meiner Oma zwei oder sogar drei Vornamen hatten. So hießen die Schwestern, von der ältesten zur jüngsten:

WeiterlesenDie Schwestern meiner Oma

Annemarie, der Quallenkönig und was Finn an der Nordsee macht

Wenningstedt auf Sylt
Wenningstedt auf Sylt. Bild von Detmold auf Pixabay

Wer wie ich einen – zumindest in seiner Generation – seltenen Namen hat, versteht vielleicht, weshalb ich mich der ZDF-Weihnachtsserie „Nesthäkchen“ von 1983 so verbunden fühle: Es macht etwas mit einem, wenn man den eigenen Namen so gehäuft und dazu fast nur positiv besetzt hören darf („Ein sehr mutiges und tüchtiges Mädchen, unsere Annemarie!“). Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass damals so manche Annemarie nach dem aus dem Fernsehen bekannten blondhaarigen Töchterchen aus gutem Hause benannt wurde: Zwischen 1984 und den frühen 90ern war mein Vorname deutlich beliebter als in den Jahrzehnten davor und danach.

WeiterlesenAnnemarie, der Quallenkönig und was Finn an der Nordsee macht