Babynamen der Woche 34/2019

Selina Magdalena * Bea Hanna * Matti Michael * Andi * Mathilde Sophie * Marlena * Albert Julius * Elisabeth Bärbel * Pia * Angela * Alva Lia Irmgard * Regina Theodora * Sebastian Moritz * Johannes * Alicia * Ingeborg Christa Kathleen Anette * Jonathan Otto * Franz * Angelo * Mariella Nicole * Marie * Liselotte Eulalia Maria * Livija Feline * King David * Prince Aurelius * Asta Lou (f) * Kevin-Nikon * Marlon Levin * Aurela * Kiwi (f)

Babynamen (1)

Zwillinge:

  • Hugo Clemens & Hannes Artur
  • Paula Sophie & Hannah Marie
  • Emma & Alexander
  • Martin & Benedikt

Geschwister: Annabell, Fabian, Miriam, Kilian

Greta – ein Name als Statement

Jahrelang war Greta einfach ein solider Retro-Vorname. Vielleicht eine Erinnerung an (Ur-)Oma Greta oder Margareta, vielleicht lagen auch die Garbo oder Schweden vage in der Luft. Als strittig wurde höchstens der vergleichsweise härtere Klang empfunden – oder die Nähe zum Wörtchen (Fisch-)Gräte. Spätestens seit diesem Jahr ist es mit derlei Harmlosigkeit jedoch vorbei. Das wurde mir so richtig klar, als ich in einem Namensforum die süffisant-rhetorische Frage las, warum man neuerdings so selten vom Namen Greta als Elternfavoriten lese. „Den fanden doch sonst immer alle so toll …?!“

Greta
Foto © muggel1504 – fotolia.com

Mal abgesehen davon, dass ich diese Wahrnehmung nicht teile und Greta auch in der hiesigen Namenssuche-Rubrik ein ums andere Mal vorn mit dabei war, ist so eine Äußerung eigentlich sehr praktisch: Man weiß gleich, wes Geistes Kind der Verfasser ist (sofern es sich nicht bloß um einen „Troll“ handelt, der die Gruppe aufmischen möchte). Angespielt wird natürlich auf die junge schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg, von der „Bild“ auch „Klima-Greta“ genannt.

Nennen Thunberg-Hasser bzw. Menschen, die die Botschaften ablehnen, für die sie zum Symbol geworden ist, ihre Töchter jetzt wirklich nicht mehr Greta? Möglicherweise. Von allem Wirbel um die bezopfte Schülerin nichts mitzubekommen ist jedenfalls so gut wie ausgeschlossen. Umgekehrt kann ich mir auch gut vorstellen, dass der Name mit dem zumindest dieser Tage daran hängenden Vorbild Greta Thunberg für manche Eltern noch attraktiver wird. Ein deutlicher Zugewinn für Greta bei den Erst- oder Zweitnamen: Das wäre mal ein Statement junger Eltern, über das ich mich freuen würde!

Ein Zeichen, wenn auch auf einem ganz anderen Feld, können im Jahr 2019 auch Eltern setzen, die ihren Sohn Vincent nennen. Hier kursiert nämlich aufgrund des Songs „Vincent“ von Sarah Connor die Befürchtung, ein kleiner Vincent könne später mal als schwul verunglimpft werden („Vincent kriegt keinen …, wenn er an Mädchen denkt“). Wieder so eine Angst, die in erster Linie viel über die Ängstlichen selbst aussagt.

Die Namensfindung fällt uns schwer

Hallo,

in wenigen Wochen kommt unser erstes Kind – vermutlich ein Junge – zur Welt. Die Namensfindung fällt uns schwer. Einerseits gibt es schon sehr viele Jungen mit hübschen Namen in der Verwandtschaft und andererseits ist es schwierig für uns, die letztendliche Entscheidung zu treffen. Mittlerweile haben sich drei Favoriten herauskristallisiert:

  1. Lasse Ferdinand
  2. Franz Jakob
  3. Ferdinand Jakob
Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Der Nachname ist einsilbig und beginnt mit dem Laut /f/. Da er unserer Meinung nach nicht abgehackt kurz, sondern eher weich klingt, ist die Kombination mit dem einsilbigen Franz in unseren Ohren durchaus machbar. Alliterationen stören uns nicht. Alle drei Erstnamen kommen in unserem Umfeld noch nicht vor.
Uns würde interessieren, welche Assoziationen mit den Namensvorschlägen verbunden sind, ob es sich um (zukünftige) Modenamen handelt und welche Kombination die Namensinteressierten auf dieser Homepage bevorzugen.

Viele Grüße und herzlichen Dank.

Babynamen der Woche 33/2019

Holly-Anouk * Fino * PhilomenaHeidrun * Coralie * Leonardo Siegfried * Donna * Wilhelm Torsten * Falk Kilian * Leonie Cara * Jule Alina * Davin Raphael * Leroy * Lui Finn * Marie-Christin Susanna * Alwina * Eymen * Lisa Grete * WinnieHelge Georg * Alva Talina * Mika Friedrich * Skyla Juliane * Karl Eric Theodor * Leontine * Cynthia * Ilissa * Lias Tamino * Matteo Francesco * Leevke Philina * Jason Alexander

Mein seltener Name und ich: Laurian

Als Kind dachte ich eine Zeitlang (vielleicht waren es auch nur ein paar Tage?), ich hätte den Spruch „Angeschmiert, mit Butter lackiert!“ erfunden. Ich weiß noch, wie stolz und zugleich verwundert ich war, als meine coole Cousine aus der Stadt diese Wendung ebenfalls nutzte, – und wie seltsam berührt, als mir klar wurde, dass ich wohl doch nicht so kreativ und schon gar nicht so einflussreich gewesen war wie vermutet.

Ähnlich gemischte Gefühle hatten vielleicht auch die Eltern von Laurian. Ihnen erging es wie vielen der Paare, die auf beliebte-Vornamen.de unterwegs sind: Sie konnten sich nicht auf einen Namen einigen. „Letztlich waren noch Laurenz und Florian in der engeren Auswahl“, erzählt Laurian. „Das haben sie dann einfach gemixt.“ Der 1997 geborene Niedersachse wuchs im zwischen Bremen und Hamburg gelegenen Scheeßel auf und ist zufällig derselbe Jahrgang wie die allererste Ausgabe des dort beheimateten Hurricane Festivals. Womöglich bildeten die (aus der Ferne hörbaren?) Klänge von INXS, Rammstein oder Bad Religion ja sogar den Soundtrack zu Laurians Namensfindung?

Mein seltener Name und ich

Die werdenden Eltern fanden nach kurzer Recherche noch vor der Geburt heraus, dass es ihre Kreation in Frankreich bereits als Namen gab. Sie freuten sich sehr darüber: „Damit war die Entscheidung endgültig gefallen.“ Einen nie dagewesenen Namen zu vergeben war ohnehin nicht ihre Absicht gewesen. Übrigens scheint Laurian im Süden Deutschlands gar nicht mal so selten (?) zu sein; eine Mitte der 90er Jahre geborene Münchnerin, mit der ich gestern gesprochen habe, meinte spontan, bei ihr an der Schule habe es mehrere Jungen dieses Namens gegeben. Aha?!

Laurian mag seinen Namen und ausdrücklich auch dessen Seltenheit. Er hat noch nie einen Namensvetter getroffen oder auch nur von einem gehört. „Wenn ich mich vorstelle, habe ich immer gleich ein erstes Gesprächsthema. Meistens sage ich: ‘Wenn ihr euch meinen Namen einmal gemerkt habt, vergesst ihr ihn nicht’, und so ist es dann auch oft.“ Ein Zusammentreffen mit einem Chefarzt im Fahrstuhl fällt ihm da beispielsweise ein; Laurian engagiert sich bei der Initiative „HerzCaspar“ ehrenamtlich für schwerkranke Jugendliche. Der Smalltalk im Lift führte dazu, dass der Arzt sich seinen Namen aufschrieb und Laurian danach immer gleich wiedererkannte.

Laurians Geschwister heißen Valentin und Emilia, woran man die Vorliebe seiner Eltern für die Buchstaben l, a und i erkennt. Den Wunsch, anders zu heißen, hatte er nie. Als kleines Manko nennt er die weiblichen Spitznamen, mit denen er manchmal aufgezogen wird. „Durch die Nähe zum Namen Laura kommt das immer mal wieder vor.“ Spitznamen, auf die er viel lieber hört, sind in der Familie Lauli – eine Schöpfung seiner Schwester –, Lauti und Lauri. Daran, dass viele seinen Namen erst mal als weiblich einsortieren, hat sich Laurian längst gewöhnt. Verwechslungen mit den ursprünglichen Favoriten seiner Eltern, Laurenz und Florian, kommen ebenfalls öfter vor. „Auf diese Namen höre ich mittlerweile auch“, sagt er und lacht. Im englischsprachigen Ausland nennt Laurian sich wegen durchaus vorhandener Ausspracheprobleme meist Lauti. Seinen zweiten Vornamen – Tom – setzt er auch bei diesen Gelegenheiten eher nicht ein.

Babynamen der Woche 32/2019

Lillien Maximilia * Sophie Marie * Nicole * Laura Margit * Alicia Rosa * Marina Lisa * Mirco * Zoé Sophia * Leni Sophie * Andreas * Emelie Manuela * Ferdinand Josef * Johanna * Florentine * Zeno Thomas Simon * Tiziana Maria * Sebastian Fortunat * Naima Celia * Paula Melanie * Elizabeth Michaela * Luca Samuel * Shila Stefanie * Noëmi Kathrin * Isabell Ariana * Jens * Ella Ann * Fritz * Magdalena * Katharina Christine

  • Zwillinge: Malou & Malia
  • Geschwister Nia, Nelia & Nik

Die wahren Nazi-Vornamen

Die wahren Nazi-Vornamen

Letzten Sommer hatte ich die angeblich beliebtesten Nazi-Vornamen herausgesucht. Das waren diejenigen Vornamen, die einerseits in einem Verzeichnis der erwünschten Vornamen aus dem Jahr 1937 aufgelistet waren und andererseits heutzutage noch oder wieder häufig vergeben werden. Doch welche sind die wahren Nazi-Vornamen, wie wurden die Kinder in Deutschland in der Zeit des Nationalsozialismus genannt? Hier die am häufigsten vergebenen Vornamen in den Jahren 1933 bis 1945:

Mädchen Jungen
  1. Helga
  2. Ingrid
  3. Karin
  4. Ursula
  5. Renate
  6. Gisela
  7. Christa/Krista
  8. Elke
  9. Erika/Erica
  10. Inge
  11. Hannelore
  12. Monika
  13. Christel/Kristel
  14. Waltraud/Waltraut
  15. Gerda
  16. Brigitte
  17. Ingeborg
  18. Ilse
  19. Marianne
  20. Jutta
  21. Bärbel
  22. Hildegard
  23. Edith
  24. Irmgard
  25. Rita
  26. Marion
  27. Rosemarie
  28. Barbara
  29. Maria
  30. Heike
  31. Sigrid/Siegrid
  32. Eva
  33. Elisabeth
  34. Margrit
  35. Heidi
  36. Margot
  37. Anneliese/Annelise
  38. Anke
  39. Ruth
  40. Ute
  41. Lieselotte
  42. Elfriede
  43. Gertrud
  44. Marlies
  45. Margret
  46. Gudrun
  47. Irene
  48. Doris
  49. Antje
  50. Margarethe/Margarete
  51. Vera/Wera
  52. Anna
  53. Annemarie
  54. Ellen
  55. Lisa
  56. Heidemarie
  57. Traute
  58. Ursel
  59. Käthe
  60. Heide
  1. Hans
  2. Peter
  3. Klaus
  4. Horst
  5. Günter/Günther
  6. Jürgen
  7. Dieter
  8. Carl/Karl
  9. Uwe
  10. Wolfgang
  11. Werner
  12. Manfred
  13. Heinz
  14. Gerhard
  15. Helmut
  16. Rolf
  17. Gerd/Gert
  18. Walter/Walther
  19. Herbert
  20. Bernd
  21. Harald
  22. Curt/Kurt
  23. Joachim
  24. Rainer/Reiner
  25. Sigfried/Siegfried
  26. Ernst
  27. Rudolf
  28. Hermann
  29. Heinrich
  30. Michael
  31. Lothar
  32. Alfred
  33. Jens
  34. Reinhard/Reinhardt
  35. Wilfried
  36. Norbert
  37. Ulrich
  38. Georg
  39. Otto
  40. Erich
  41. Wilhelm
  42. Willi/Willy
  43. Friedrich
  44. Erwin
  45. Hartmut
  46. Egon
  47. Paul
  48. Holger
  49. Bernhard
  50. Dietrich/Diedrich
  51. Fritz
  52. Harry
  53. Adolf/Adolph
  54. Volker
  55. Franz
  56. Ingo
  57. Udo
  58. Eckard/Eckart/Eckhard
  59. Detlef/Detlev
  60. Wolf