Als drittes nun ein Junge, aber wie soll er heißen?

Liebe Namensfetischisten, -experten und -liebhaber!

Ich lese diese Seite seit Jahren, sie gehört zu meinen liebsten im Netz! Was wäre ein Freitag ohne „Vornamen der Woche“! Heute wende ich mich zum ersten Mal an die debattierfreudige Gemeinschaft – es geht um die Suche nach einem Jungennamen.

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Wir erwarten unser drittes Kind, nach zwei Mädchen wird es diesmal ein Bub. Die Namensgebung fällt uns hier noch schwerer als als die letzten beiden Male. Unser Nachname ist einsilbig, vom o in diesem dominiert und wenig klangvoll. Für die Mädchen haben wir uns deswegen für nicht zu schlichte Namen entschieden:
Frederica Apollonia und Carlotta Elisabeth. (Friederike hat eine lange Tradition in meiner Familie, schien mir aber in seiner klassischen Form zu streng. Deswegen Frederica. Carlotta hat sich am dritten Tag nach der Geburt als Rufname gegen Antonia und Elisabeth durchgesetzt. Elisabeth wird in beiden Familien seit Generationen vergeben.)

Für einen Sohn wünschen wir uns einen weniger langen Namen. Klar und klangvoll sollte er sein, aber nicht majestätisch. Deswegen scheiden – obwohl mein Mann Bayer ist – Leopold, Luitpold, Maximilian, Quirin oder Korbinian etc. aus. Wir wohnen auch nicht in Bayern, sondern im Rhein-Main-Gebiet.
Wichtig bei der Auswahl wäre, dass der Rufname zum Zweitname Richard und zum eventuellen Drittnamen Liborius passt. (Beides Familiennamen, aber vor allem Richard als Zweitname ist ziemlich sicher gesetzt.)

Gestern gefiel uns beiden folgender Namen erstaunlich gut:

  • Lorenz

Und die folgenden wurden bislang von keinem von uns augenrollend abgelehnt:

  • Lutz
  • Arthur
  • Georg

Mein Mann mag auch Wenzel, aufgrund seiner böhmischen Wurzeln. Ich hätte nichts gegen einen Titus. Aber vielleicht bringt Ihr uns noch auf ganz andere Ideen?

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf rege Kommentare.
Herzlichen Dank, Katharina

Mädchenname: Ich bitte um Rat & Feedback

Hallo liebe Experten,

nachdem ich nun seit gut 6 Monaten überlege (in der fehl gegangenen Hoffnung, dass sich bei ausreichender Lektüre von Namenslisten irgendwann ein solcher gedanklich „festsetzt“) bitte ich die Profis um Hilfe.

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

2 Namen sollen es werden, der Nachname ist (süd)deutsch & zweisilbig.

Auf der short list (für Erst- wie auch Zweitnamen) stehen derzeit:

  • Elisa
  • Marlene
  • Constanze (wenn man nur Conny vermeiden könnte)
  • Marina
  • Ellen
  • Lucia
  • Theresa

sowie (da bin ich unsicher ob ich sie mag)

  • Eva (zu langweilig?)
  • Laetizia (zu etepetete?)
  • Helene (Fischer?)
  • Fiona
  • Smilla (zu pseudo?)
  • Rosa (zu viel Zucker?)

Die Kriterien sind (theoretisch) Klang, Abkürzbarkeit wenn unvermeidbar im erträglichen Bereich, sprachlich passend zum Nachnamen (d.h. zumindest „eingedeutscht“), passend auch ab dem 10. Lebensjahr aufwärts und möglichst weder extrem häufig noch gewollt exotisch.

Ich freue mich über jeden (auch neuen) Vorschlag und Feedback, damit es nicht bei „kleiner Frosch“ bleibt.

Vielen Dank und liebe Grüße,
Christina

Jungenname -ähnlich Leonard- gesucht!

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Hallo miteinander,
12 Wochen vor der Geburt ist unser erstes Kind leider noch namenlos … es wird ein Junge und unser favorisierter Name -Leonard- ist nicht mehr vergebbar, da wir einen Neffen namens Leopold bekommen haben:-/ Weiterhin fallen Nicolas, Theo(dor), Raphael und Alexander heraus.

Uns gefällt noch:

  • Maximilian (aber leider sehr häufig hier)
  • Philipp (auch recht häufig, vielleicht etwas langweilig)
  • Max Philipp (eine Mischung)
  • Julius (irgendetwas fehlt uns da …)
  • Gabriel (da befürchten wir jedoch schreckliche Abkürzungen á la Gabi etc, deshalb vielleicht eher eine Mischung wie Lio Gabriel/Mika Gabriel)
  • Elian

Wir würden uns über Vorschläge oder Anregungen freuen! Leonard wäre wie gesagt unser absoluter Favorit gewesen, auch die Abkürzung Leo würde uns gefallen, vielleicht fällt euch ja noch ein ähnlich klingender Name ein …

Insgesamt steht der Klang für uns im Vordergrund, wir haben nichts gegen „weichere“ Jungennamen, man sollte sie nur nicht allzu sehr verunstalten können. Unser Nachname ist süddeutsch und zweisilbig und die Wahrscheinlichkeit, dass wir ein eher skandinavisch aussehendes, blondes Kind erwarten, ist recht hoch;-) Deshalb kämen für uns z.B. italienische Namen (wie Luca oder Mateo) nicht in Frage – fänden wir nicht so passend …

Liebe Grüße und vielen Dank schon einmal!

Wird’s ein kleiner Ernst-August?!?

Der Bürger mit dem Pseudonym Jan Wilhelms kommentiert hier im Blog zwar sehr viel und häufig, aber richtig spannend ist das selten. Er wiederholt sich leider häufig – inzwischen wissen alle, dass er sich zur Unterschicht zählt und keine Bionade mag.

Um so größer die Überraschung, als er in kurzer Folge gleich zwei neue Informationen preisgab. So schrieb er etwas über sein berufliches Umfeld. Wer hätte gedacht, dass er neben dem ausschweifenden Kommentieren hier auch noch Zeit für einen Beruf hat?

Noch aufregender fand ich die Enthüllung, dass Jan Wilhelms plant, Vater zu werden. Das ist natürlich der Burner in einem Vornamens-Forum! Darum jetzt meine Frage an fast* alle Leser: Wie soll sein Kind heißen?

*Jan Wilhelms darf nicht mitmachen.

Baby vorhanden (im Bauch), Name gesucht…

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Hallo ihr Lieben,

mein Mann und ich erwarten im Januar unser drittes Kind (Geschlecht noch unbekannt). Es war eine kleine Überraschung für uns, denn geplant waren nur zwei, aber auch dieses kleine Wunder wird natürlich geliebt und braucht einen schönen Namen.

Unser großer Sohn ist gerade 10J (Niclas Andreas) geworden und unsere Kleine 3J (Luisa Katharina).

Für den Rufnamen unseres Großen hatte mein Mann die Idee, nachdem er meinen ca. 20sten Vorschlag auch noch verneinte. Da mir der Name damals noch nicht geläufig war (also kein Sammelbegriff) stimmte ich zu. Bei Luisa ging es ganz schnell. Es war mein erster Vorschlag und nach 3Mon meinte mein Mann… er hätte sich im Kopf schon so an den Klang gewöhnt, dabei bliebe es jetzt.

Ich weiß wir haben noch genug Zeit, aber diesmal habe ich nicht nur keine Favoriten-Liste… ich habe nicht einmal einen Ansatz!

Ich freue mich über jede Idee von Euch!

Der Name sollte natürlich zu Niclas und Luisa passen und auch für die Groß/Urgroßeltern leicht auszusprechen und zu schreiben sein. Mindesten 5 Buchstaben wären toll. Es darf gerne auch etwas kreatives sein.

Liebe Grüße

Anke W.

… irgendwas mit Himmel

Hallo,

Ich brauche mal euer Meinungen. Ihr schreibt so ehrlich. Ich habe einen Sternkind und eine Tochter fest an der Hand und bin wieder schwanger.

Unser Baby ist ein Überraschungsei. Was da wird, wissen wir erst wenn das Baby auf der Welt ist. Deswegen ein paar Mädchen und Jungennamen zur Auswahl.

Unser Sohn ist ein Sternenkind und ist zur Sternen gegangen. Die zweite Tochter heißt Stella. Wir möchten, dass unser Baby auch nach Stern oder irgendwas mit Himmel zu tun hat benannt wird und der Vorname muss 6 Buchstaben sein. Wir alle haben 6 Buchstaben.

Was passt gut zu Stella??

Stella und

Mädchen: Eliana (Sonne), Chiara (Sonnenaufgang), Livana (Mond), Danica (Morgenstern), Soraya ( Sterne auf kleinen Raum), Eileen ( Geschenk der Sonne), Selene ( Mond, Licht)

Junge: Eliano (Sonne), Jannik (Sonnenschein) Mehr habe ich für Junge nicht gefunden. Es gibt einiges zur Auswahl. Aber MIR gefällt vieles nicht.

Freya, Fjella oder …

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Hallo liebe Experten!

Wir sind 4 Wochen vor der Geburt noch „namenlos“ und möchten Euch deshalb um kreative Hilfe, Ideen und Kritik bitten.

Es wird unser 5. Kind, jedoch das 2. gemeinsame, wodurch die Großen (15-19) namentlich etwas aus der Reihe fallen.

Stimmig sein sollte der Name daher nur zu unserer Kleinsten Smila Florentine.

Es gibt bisher 2 Namen:

  1. Freya + ZN (fehlt), jedoch heißen wir Meyer mit NN, weswegen wir überhaupt so hadern und (insbesondere von den Großen) viel Kritik geerntet haben. Zumal ein ZN erfahrungsgemäß in Schule & Beruf gerne weg fällt. Da dies jedoch von Beginn an unser Lieblingsname ist, gestaltet sich die Weitersuche sehr krampfhaft.
    -> Was ist Eure Meinung zu Freya/Meyer?
  2. Fjella + ZN, hier gibt es die Ideen Fjella Felie oder Fjella Felina.
    -> Hier bräuchten wir in 1. Linie ZN-Vorschläge, gerne mit schöner Bedeutung.
  3. Insgesamt sollte zumindest der Rufname nordisch sein, 2-silbig, auf -a endend, eventuell mit F beginnend. Ausgeschieden sind (gibt es schon in Umgebung, passt nicht …): Fenya, Neva, Rosa, Flora, Faye, Malie, Juna

Vielen Dank an alle, die Lust haben, zu überlegen oder denen spontan etwas einfällt 🙂

Liebe Grüße, Birthe