All die Namen wieder – weihnachtliche Vornamen

All die Namen wieder

Alles begann mit der Suche nach Adam und Eva. Also nicht nach DEM Adam und DER Eva, sondern nach ihren Namensverwandten, denn die beiden haben an Heiligabend ihren Namenstag. Etwas merkwürdig finde ich das schon, die haben da überhaupt keine Rolle gespielt (ja, ja, ich weiß, als Stellvertreter für die ersten Menschen wäre ohne sie Weihnachten gar nicht möglich gewesen, aber ich hätte eher Maria, Joseph und Jesus erwartet). Bei meiner Recherche nach dem Warum bin ich auf die Erkenntnis gestoßen, dass nur wenige Geburtstage aus der Bibel bekannt sind (die von Jesus, Johannes dem Täufer und Maria) und der Tatsache das Adam und Eva, die ja laut Bibel von Gott geschaffen wurden, gar keinen richtigen Geburtstag hatten, da sie nie geboren, sondern erschaffen wurden. Also gönnen wir ihnen doch den 24. Dezember.

Weiterlesen

Namensgrat

Namensgrat

Nun schreibe ich schon seit über zwei Jahren für diesen Blog. Manchmal werde ich gefragt, ob ich denn noch genug Themen habe, wenn es ja „nur“ im Namen geht. Dann lache ich gedanklich diabolisch auf und denken: „Oh, ihr Ungläubigen“. Meine Antwort lautet dann aber immer gleich: „Na klar, ich habe so viele Ideen, nur leider nicht immer die Zeit, etwas zu schreiben.“ Ein paar Beispiele gefällig? Ich will seit zwei Jahren über die Namensvergabe bei Spielzeugponys schreiben, über Namensänderungen in Büchern und über Tiernamen.

Weiterlesen

Vivis Namensfundstücke im Mai 2023

Namensfundstücke

Nachdem uns Annemarie und elbowin Monat für Monat ihre Namensfundstücke präsentieren, bin ich heute einmal dran. Ich sammle zwar immer fleißig mit, aber wegen der länger dauernden Recherche habe ich die Namen immer einfach nur in den Kommentaren angehängt. Versteht mich nicht falsch, ich recherchiere gerne, aber da ich mein Prüfungshalbjahr hatte, war dafür nicht immer Zeit. Seit Anfang Mai habe ich aber die letzte Prüfung bestanden und bin nun Assessorin (ein schickes, zuvor nie gehörtes Wort, das bedeutet, dass ich die zweite Staatsprüfung bestanden haben und jetzt eine „echte“ Lehrerin bin. Juhu! Endlich fertig!). Da zudem gerade Pfingstferien sind, habe ich jetzt endlich mal wieder Zeit für eines meiner liebsten Hobbys: Vornamen.

Weiterlesen

Nicht Vivien! Mein Kampf gegen die Namenswindmühlen

Vivi als Baby
Vivi als Baby

Dass ich heiße, wie ich heiße, habe ich einem Zufall zu verdanken. Der Name stand 1994 nämlich nicht auf der Namensliste meiner Eltern, sondern Laura (Platz 2), Michelle (14), Ann-Sophie (Ann Platz 32), Annabelle und Scarlett. Michelle gefiel meinem Vater sehr gut, weil er die kleine Michelle aus Full House (gespielt von Mary-Kate und Ashley Olsen) so süß fand. Annabelle gefiel ihm auch wegen der niedlichen Kuh aus dem zauberhaften gleichnamigen Zeichentrickfilm (die zauberhafte Kuh war auch der Grund, warum der Name meiner Mutter nicht gefiel). Scarlett hingen war ein Favorit meine Mutter, weil sie Vom Winde verweht liebt, der Name war ihr letztlich dann doch zu ausgefallen. Bei Ann-Sophie und Laura gefiel ihr der Klang, beim letzten Namen nicht verwunderlich, schließlich beginnen die Namen meiner jüngeren Geschwister auf L.

Weiterlesen