Maximale Vielfalt bei der WM 2022 – die Vornamen der Spieler

Vornamen der WM 2022

Jetzt läuft die wahrscheinlich schlechteste Fußball-Weltmeisterschaft aller Zeiten unter Umständen, die den Meisten jeden Spaß daran verderben. Trotz allem fand ich es wieder spannend, in der Liste der Spieler zu stöbern. Mehr Vielfalt in einer Liste von Vornamen wird man wohl kaum finden, schließlich kommen die Männer aus aller Welt.

Argentinien

Alejandro * Angel * Cristian * Emiliano * Enzo * Exequiel * Franco * German * Geronimo * Gonzalo * Guido * Juan * Julian * Lautaro * Leandro * Lionel * Lisandro * Marcos * Nahuel * Nicolas * Paulo * Rodrigo * Thiago

Australien

Aaron * Ajdin * Andrew * Awer * Aziz * Bailey * Cameron * Craig * Danny * Fran * Garang * Harry * Jackson * Jamie * Jason * Joel * Keanu * Kye * Martin * Mathew * Milos * Mitchell * Nathaniel * Riley * Thomas

Belgien

Amadou * Arthur * Axel * Charles * Dries * Eden * Hans * Jan * Jeremy * Kevin * Koen * Leander * Leandro * Lois * Michy * Romelu * Simon * Thibaut * Thomas * Thorgan * Timothy * Toby * Wout * Yannick * Youri * Zeno

Brasilien

Alex * Alisson * Antony * Bruno * Carlos * Dani * Danilo * Eder * Ederson * Éverton * Fábio * Gabriel * Gleison * Lucas * Marcos * Neymar * Pedro * Raphael * Richarlison * Rodrygo * Thiago * Vinicius * Wéverton

Costa Rica

Alvaro * Anthony * Brandon * Bryan * Carlos * Celso * Daniel * Douglas * Esteban * Francisco * Gerson * Jewison * Joel * Johan * Juan Pablo * Kendall * Keylor * Keysher * Oscar * Patrick * Roan * Ronald * Yeltsin * Youstin

Dänemark

Alexander * Andreas * Christian * Daniel * Frederik * Jens * Jesper * Joachim * Joakim * Jonas * Kasper * Martin * Mathias * Mikkel * Oliver * Pierre-Emile * Rasmus * Robert * Simon * Thomas * Victor * Yussuf

Deutschland

Antonio * Armel * Christian * David * Ilkay * Jamal * Jonas * Joshua * Julian * Kai * Karim * Kevin * Leon * Leroy * Lukas * Manuel * Marc-André * Mario * Matthias * Niclas * Nico * Niklas * Serge * Thilo * Thomas * Youssoufa

Ecuador

Alan * Alexander * Angel * Angelo * Ayrton * Carlos * Diego * Djokaeff * Enner * Felix * Gonzalo * Hernan * Jackson * Jeremy * Jhegson Sebastian * José * Kevin * Michael * Moises * Pervis * Piero * Robert * Romario * William * Xavier

England

Aaron * Ben * Bukayo * Callum * Conor * Declan * Eric * Harry * Jack * James * John * Jordan * Jordan * Jude * Kalvin * Kieran * Kyle * Luke * Marcus * Mason * Nick * Phil * Raheem * Trent

Frankreich

Adrien * Alphonse * Antoine * Aurelien * Axel * Benjamin * Dayot * Eduardo * Hugo * Ibrahima * Jordan * Jules * Kingsley * Kylian * Lucas * Marcus * Matteo * Olivier * Ousmane * Randal * Raphael * Steve * William * Youssouf

Ghana

Lawrence * Ibrahim * Abdul Manaf * Joseph * Daniel * Abdul Rahman * Alexander * Tariq * Gideon * Danis * Mohammed * Alidu * Salis * André * Daniel-Kofi * Jordan * Osman * Fatawu * Antoine * Kamal * Inaki

Iran

Anolfazl * Ahmad * Ali * Alireza * Amir * Ehsan * Karim * Majid * Mehdi * Milad * Morteza * Payam * RAmin * Rouzbeh * Sadegh * Saeid * Saman * Sardar * Seyed * Shoja * Vahid

Japan

Ao * Ayase * Daichi * Daizen * Daniel * Eiji * Gaku * Hidemasa * Hiroki * Junya * Kaoru * Ko * Maya * Miki * Ritsu * Shogo * Shuichi * Shuto * Takumi * Takefusa * Takuma * Tekehiro * Wataru * Yuki * Yuto

Kamerun

André * André-Frank * Bryan * Christian * Christopher * Collins * Devis * Enzo * Eric Maxim * Georges-Kevin * Jean-Charles * Jean-Pierre * Jerome * Karl * Martin * Nicolas * Olivier * Samuel Yves * Simon * Souaibou * Vincent

Kanada

Alistair * Alphonso * Atiba * Cyle * David * Dayne * Derek * Iké * Ismael * James * Joel * Jonathan * Kamal * Liam * Lucas * Mark-Anthony * Milan * Richie * Sam * Samuel * Stephen * Steven * Tajon

Katar

Abdelaziz Hatim * Abdelkarim Hassan * Ahmed Alaaeldin * Akram Hassam * Ali Asadalla * Almoez Ali Zainelabdeen * Assim Omer * Bassam Hushan * Boualem * Hasan Khalid * Homam Elamin * Ismail Mohamad * Jassem Gaber * Karim * Khalid Muneer * Meshaal Aissa * Mohammed Waad * Moustafa Tarek * Musaab Khidir * Naif Abdulraheem * Pedro Miguel * Saad Abdulla * Salem Ali * Tarek Salman * Yousof Hassan *

Kroatien

Andrej * Ante * Borna * Bruno * Dejan * Dejan * Domagoj * Dominik * Ivan * Ivica * Ivo * Josip * Josko * Kritijan * Lovro * Luka * Marcelo * Mario * Marko * Martin * Mateo * Mislav * Nikola

Marokko

Abdelhamid * Abderrazak * Achraf * Ahmed * Anass * Azzedine * Badr * Bilal * Hakim * Ilias * Jawad * Nayef * Noussair * Romain * Selim * Sofiane * Sofyan * Walid * Yahia * Yahya * Youssef * Zakaria

Mexiko

Alexis * Alfredo * Andres * Carlos * Cesar * Edson * Erick * Gerardo * Guillermo * Hector * Henry * Jesus * Johan * Jorge * Kevin * Luis * Orbelin * Raul * Roberto * Rodolfo * Rogelio * Uriel

Niederlande

Andries * Cody * Daley * Davy * Denzel * Frenkie * Jeremie * Jurrien * Justin * Kenneth * Luuk * Marten * Matthijs * Memphis * Nathan * Noa * Remko * Stefan * Steven * Teun * Tyrell * Vincent * Virgil * Wout * Xavi

Polen

Arkadiusz * Artur * Bartosz * Damian * Grzegorz * Jakub * Jan * Kamil * Karol * Krystian * Krzysztof * Lukasz * Mateusz * Matthew * Michal * Nicola * Piotr * Przemyslaw * Robert * Sebastian * Szymon * Wojciech

Portugal

André * Antonio * Bernardo * Bruno * Cristiano * Danilo * Diogo * Goncalo * Joao * José * Matheus * Nuno * Otavio * Rafael * Raphael * Ricardo * Ruben * Rui * Vitor * William

Saudi-Arabien

Abdulelah * Abdulellah * Abdullah * Abdulrahman * Ali * Firas * Haitham * Hassan * Hattan * Mohamed * Mohammed * Nasser * Nawaf * Riyadh * Saleh * Salem * Salman * Sami * Saud * Sultan * Yasser

Schweiz

Ardon * Breel * Christian * Denis * Djibril * Edimilson * Eray * Fabian * Fabian * Granit * Gregor * Haris * Jonas * Manuel * Michel * Nico * Noah * Philipp * Remo * Renato * Ricardo * Ruben * Silvan * Xherdan * Yann

Senegal

Abdou * Alfred * Bamba * Boulaye * Cheikhou * Edouard * Famara * Fodé * Formose * Idrissa * Iliman * Ismail * Ismaila * Kalidou * Krepin * Moustapha * Nampalys * Nicolas * Pape Abou * Pathé * Seny Timothy * Youssouf

Serbien

Aleksandar * Andrija * Darko * Dusan * Filip * Ivan * Luka * Marko * Milos * Nemanja * Nikola * Predag * Sasa * Sergei * Srdjan * Stefan * Strahinja * Uros * Vanja

Spanien

Alejandro * Alvaro * Ansu * Aymeric * Carlos * Cesar * Dani * Daniel * David * Eric * Ferran * Hugo * Jordi * Jorge * Marco * Marcos * Nico * Pablo * Pau * Pedro * Robert * Rodrigo * Sergio * Simon * Yeremy

Südkorea

Bum-Keun * Chang-Hoon * Chul * Gue-Sung * Hee-Chan * Heung-Min * Hyeon-Woo * In-Beom * Jae-Sung * Jin-Su * Jong-Gyu * Jun-Ho * Kang-In * Kyung-Won * Min-Jae * Min-Kyu * Moon-Hwan * Sang-Ho * Seung-Gyu * Seung-Ho * Tae-Hwan * Ui-Jo * Woo-Yeong * Young-Gwon * Yu-Min

Tunesien

Aissa * Ali * Anis * Aymen * Bilel * Dylan * Ellyes * Ferjani * Ghailene * Issam * Mohamed * Mohamed Ali * Montassar * Mouez * Nader * Naim * Seifeddine * Wajdi * Whabi * Yassine * Youssef

Uruguay

Agustin * Diego * Edinson * Facundo * Fernando * Giorgian * Guillermo * José Luis * José Maria * Lucas * Luis * Manuel * Martin * Mathias * Matias * Nicolas * Rodrigo * Ronald * Sebastian * Sergio

USA

Aaron * Antonee * Brenden * Cameron * Christian * Cristian * DeAndre * Ethan * Haji * Jesus * Joe * Jordan * Josh * Kellyn * Luca * Matt * Sean * Sergino * Shaquell * Tim * Timothy * Tyler * Walker * Weston * Yunus

Wales

Aaron * Adam * Ben * Brennan * Chris * Connor * Daniel * Danny * Dylan * Ethan * Gareth * Harry * Joe * Jonathan * Kieffer * Mark * Matthew * Neco * Rubin * Sorba * Tom * Wayne

22 Gedanken zu „Maximale Vielfalt bei der WM 2022 – die Vornamen der Spieler“

  1. Meine Top 3

    Argentinien: Lisandro * Rodrigo * Thiago

    Australien: Nathaniel * Riley * Ajdin

    Belgien: Eden * Romelu * Thorgan

    Brasilien: Ederson * Richarlison * Vinicius

    Costa Rica: Alvaro * Brandon * Roan

    Dänemark: Jesper * Joakim * Rasmus

    Deutschland: Jamal * Thilo * Joshua

    Ecuador: José * Piero * Romario

    England: Bukayo * Marcus * Raheem

    Frankreich: Eduardo * Hugo * Ibrahima

    Ghana: Lawrence * Salis * Inaki

    Iran: Amir * Ehsan * Shoja

    Japan: Hiroki * Takuma * Wataru

    Kamerun: Christopher * Eric Maxim * Samuel Yves

    Kanada: Alistair * Atiba * Ismael

    Katar: (Assim) Omer * Bassam (Hushan) * Jassem Gaber * Salem Ali

    Kroatien: Ante * Josip * Josko

    Marokko: Ilias * Noussair * Romain

    Mexiko: Cesar * Rodolfo * Rogelio

    Niederlande: Jurrien * Remko * Tyrell

    Polen: Arkadiusz * Bartosz * Szymon

    Portugal: Bernardo * Joao * Vitor

    Saudi-Arabien: Firas * Haitham * Riyadh

    Schweiz: Edimilson * Eray * Granit

    Senegal: Famara * Kalidou * Nampalys

    Serbien: Nemanja * Sasa * Uros

    Spanien: Ansu * Ferran * Sergio

    Südkorea: Gue-Sung * Young-Gwon * Yu-Mi

    Tunesien: Ferjani * Issam * Montassar

    Uruguay: Facundo * Fernando * Giorgian

    USA: Ethan * Sean * Shaquell

    Wales: Brennan * Gareth * Rubin

    Antworten
  2. Erkenntnisse:
    Auch für Männer ist die Endung auf -a häufig vertreten (siehe Serbien).
    Bindestriche sind aus Südkorea nicht wegzudenken.

    Antworten
    • In Südkorea hat es keine Bindestriche, so werden nur die koreanischen Namen romanisiert, also lateinisch geschrieben.
      Aber was man schon sagen kann, ein nicht-zweisilbiger Vorname ist die Ausnahme.

    • Oh man. Ja klar. Danke für den Hinweis.
      Demnach soll es wohl der Leserlichkeit dienen. Das täte doch auch ein Leerzeichen, aber dann gilt es nicht mehr als ein Name.

  3. Meine Senftube öffnet sich für

    Exequiel * Exquisite Schreibweise mit x und q, auf deutsch dann ein Hesekiel (Lutherbibel) oder Ezechiel (kath. Einheitsübersetzung). Außerdem fällt mir der Hamburger Beschleuniger XFEL dazu ein, der scherzhaft nach der englischen Aussprache der Buchstabel Exefiel genannt wird.
    Lautaro * Nahuel * Zwei indigene Namen
    Rodrygo * Spannende Schreibweise, für y-Fans 😉
    Vinicius * spielt für das römische Reich
    Brandon * Der Name ist leider verdorben, seit amerikanische Faschos „Let’s go Brandon“ zu ihrem Slogan gemacht haben
    Jesper * Hat was, auch wenn die meisten an den Kinderpsychologen Jesper Juul denken werden
    Armel * Stand schon auf meinem Zettel für Namensfundstücke: Ein bretonischer Vorname, das männliche Gegenstück zur Armella, die uns bei einem der Friedhosspaziergänge begegnet ist
    Ayrton * Djokaeff * Die beiden Namen kommen mir aus anderen Sportarten bekannt vor …
    Enner * Passt doch ganz gut in die Namenslandschaft, so genau in die Mitte zwischen Henner und Enno?
    Jhegson * Jackson südamerikanisch verballhornt
    Pervis * Das Schriftbild verleitet zu seltsamen Assoziationen von Elvis, the pelvis bis hin zu pervers. Würde in Deutschland von dem Namen abraten.
    Ritsu * Hat es demletzt hier in die Namen der Woche geschafft …

    Kamerun

    André * André-Frank * Bryan * Christian * Christopher * Collins * Devis * Enzo * Eric Maxim * Georges-Kevin * Jean-Charles * Jean-Pierre * Jerome * Karl * Martin * Nicolas * Olivier * Samuel Yves * Simon * Souaibou * Vincent

    Die Mannschaft könnte mit ihren Namen glatt für Deutschland spielen, besonders Karl fällt da ins Auge!

    Naif * Im Arabischen ganz passend, klingt aber hierzulande nach naiv.
    Josko * gefällt mir! Viel besser als Josip.
    Strahinja * Sieht für deutsche Augen weiblich aus
    Kieffer * Denk ich and Bäume im Wald, oder an den Künstler Anselm Kiefer
    Sorba * Wie Alexis Sorbas (Zorba, the Greek)?

    Antworten
  4. Thomas, Chris(tian) und Daniel sind häufiger vergeben.

    Bei den Frauen haben wir ja eine Namens-Mannschaft mit Max. je einem Namen pro Land aufgestellt. Ich fange mal an:

    Nicolas
    Aaron
    Yannick
    Gabriel
    Lukas
    William
    Jack
    Matteo
    Tariq
    Amir
    Tom

    Antworten
  5. Eine Frage stellt sich mir zu dem französischen Spieler mit Vornamen Jordan: der Vorname Jordan ist mir in den letzten Jahren hier und da in einem französischsprachigen Kontext aufgefallen, aber ich dachte immer, das würde auf Französisch normalerweise Jourdain geschrieben (wodurch dann auch die Aussprache eine andere wäre). Weiß jemand Näheres?

    Wie Elbowin ist auch mir die Schreibweise von Exequiel aufgefallen. Im Spanischen funktioniert diese Schreibweise zumindest aussprachemäßig, auch wenn ich nicht weiß, wie traditionell diese Schreibung im spanischsprachigen Kontext wäre. Der rumänische Onkel meiner Frau heißt Ezechiel, und wir haben zeitweise überlegt unsern Sohn, der jetzt Stefan Peter heißt, Stefan Ezechiel zu nennen.

    DeAndre–der Name dieses US-amerikanischen Spielers ist mir sehr vertraut, da er in der afroamerikanischen Community schon seit langem relativ verbreitet ist. Bin schon einigen DeAndres begegnet. Wirkt auf mich positiv, vielleicht weil es so typisch, vertraut und heimatlich wirkt.

    Generell sind die US-amerikanischen Namen sehr bunt, wenig traditionell-typisch. Bei Josh, Matt und Joe würde ich davon ausgehen, dass sie offiziell Joshua, Matthew und Joseph heißen, obwohl das nicht so sein muss. Das wären eher die traditionellen Namen in dieser Liste, zu denen dann auch noch Timothy gehört. Jesus hat bestimmt einen Latino-Hintergrund.

    Bei Uruguay fällt mir Facundo auf. Erinnert mich an englisch „fecund,“ was sich von dem lateinischen Wort für „fruchtbar“ ableitet. Höre aus Facundo sofort die Fruchtbarkeitsbedeutung heraus.

    Interessante Liste–danke, Knud!

    Antworten
    • Habe Facundo nachgeschlagen, der Vokal darf nicht einfach verändert werden ohne die Bedeutung mitzuverändern: Lateinisch facuncus heißt „beredt, eloquent“ und kommt vom Lateinischen fari „sagen, sprechen“. Verwandt sind noch die lateinischen Wörter fabula, fama (der Ruhm) und fas (göttliches Recht/Gesetz).

      Es gab im frühen Christentum einen Heiligen namens Facundus.

    • Konnte es nicht lassen, auch noch die Beziehungen von fecundus nachzuschlagen, es geht auf eine indogermanische Wurzel dheh zurück, die „säugen, ernähren“ bedeutet. Verwandte Wörter sind feminin, Felix (der Glücklich ist also ein zufriedener Säugling!), Fötus, Filius, und Fellatio.

    • Zu „französischer Spieler mit Vornamen Jordan, nicht Jourdain“:

      Aufgrund dieser Anmerkung dachte ich zuerst, vielleicht war es ja ein „Zukauf“ oder er hat einen Migrationshintergrund, aber auch der Rest des Namens (Jordan Marcel Gilbert Veretout) scheint mir durch und durch französisch zu sein.

      Allerdings wurde ich in der französischen Wikipedia fündig:
      https://fr.wikipedia.org/wiki/Jordan_(nom)

      Jordan ist offenbar nicht nur die englische, sondern auch die okzitanische Variante dieses Namens. Im Jahr 1993 (Höhepunkt) sollen 6.341 Jungen den Namen Jordan erhalten haben. Das passt zum Geburtsjahr des Spielers.

      Mit der genannten Häufigkeit müsste der Name im Jahr 1993 ja einer der Top-Namen Frankreichs gewesen sein.

      Weitere Quellen habe ich jetzt nicht geprüft. Die in der obigen Quelle getroffene Aussage, dass der Name als Familienname in der Form „Jordanes“ in Deutschland seit dem 6. Jahrhundert präsent sei, halte ich jedoch für Quatsch. Die Google-Suche mit feststehendem Begriff bringt in Verbindung mit den so ziemlich am häufigsten vorkommenden Vornamen Andreas, Thomas und Peter keinen Treffer. Sehr wohl ist jedoch der Nachname Jordan (ohne es-Endung) etabliert.

    • @Elbowin: Danke, das mit Facundo ist sehr interessant, auch die überraschende etymologische Verzweigung der Urwurzel von „fecundus.“

      @Barbara: Danke für die Seite, ja, interessant, also ist Jordan eine Regionalvariante, wahrscheinlich auch beliebt, weil es „internationaler“ ist als Jourdain. Mir würde im französischen Kontext ja Jourdain als Vorname ganz ausgezeichnet gefallen.

    • Hallo Mark, ich muss dich enttäuschen: Der Vorname Jourdain existiert offenbar in Frankreich nicht.

      Über Knuds Seite zu den französischen Vornamen bin ich auf folgender Statistikseite gelandet:
      https://www.insee.fr/fr/statistiques/3532172

      Unter „Classement“ kann man einen Zeitraum (ein Jahr oder auch mehrere) auswählen und sich die jeweiligen Top-Namen anzeigen lassen.
      Unter „Graphique“ kann man die Namensvergabe (Anzahl) von bis zu sechs Namen vergleichen (linke Auswahl mit + dazufügen bzw. rechts mit – löschen). Wobei vermutlich Zahlen unter 10 nicht angezeigt werden.
      Demnach wurde die Variante Jordan, welcher einen steilen Aufstieg und ebenso steilen Fall hatte, am häufigsten gewählt und erreichte Platz 7 im Jahr 1993 mit 6.340 Geburten.
      Ferner gibt es die Variante Jordane, welche sowohl für beide Geschlechter vergeben wurde (1993: 253 Jungen und 100 Mädchen), und die ganz seltene Variante Jordann (1993: 29). Alle Varianten waren um bzw. kurz nach 1990 am beliebtesten.

      Aber Jourdain existiert entweder gar nicht oder wurde jeweils weniger als 10 Mal vergeben. Die französische Wikipedia verweist beim Vornamen Jourdain nur auf ein paar Bischöfe, Grafen und ähnliche, die alle (bis auf einen) vor dem Jahr 1.200 gelebt haben (und nicht einmal alle in Frankreich). Ich vermute, dass deren Namen – so wie oft bei Herrschernamen – in die Landessprache „übersetzt“ wurden. Charles III. wird zwar in den deutschen Medien auch so genannt, jedoch z.B. in Spanien oder in Italien zu Carlos III bzw. Carlo III übersetzt.

    • Off-Topic @Mark:
      Selbst im C-lastigen Frankreich erhalten seit den 1950-er Jahren recht konstant so 20-40 Jungen jährlich den Namen Mark. In Baby-Boomer-Zeiten auch mal 60. Während um 1960 die K-Variante an ca. jeden 100. Marc/Mark vergeben wurde, ist es heute jeder 6.!

      O.k., um 1960 wurden noch etwa 6.500 Jungen jährlich Marc genannt, heute sind es nur noch ca. 180.

  6. Insbesondere Tim hat mich bei den US-Spielern interessiert. Den Namen Tim gibt es in dieser Form in den USA so gut wie nicht. Jeder Tim ist in den USA im Normalfall ein offizieller Timothy. Der entsprechende Spieler, der in den Medien meist als Tim Ream gelistet wird, heißt mit vollem Namen Timothy Michael Ream.

    Antworten
  7. Hier noch ein paar zusätzliche Fakten:
    Die meisten Namen beginnen mit den Anfangsbuchstaben a, j, m & s. Die wenigstens mit z, u & x.
    Namen die mehrfach vorkommen (in Klammern die Zahl, wenn man Zweitnamen mitzählen würde):

    C(h)ristian x7, Daniel x7

    Lucas/Lukas/Lukasz x6, Mohammed/Mohamed/Mohamad x6 (7)

    Carlos x5, Jordan x5, Martin x5, Nicolas x5

    Ali x4 (6), Aaron x4, Eric/Erick x 4, José x4, Kevin x4 (5),
    Mathias/Matias/Matthias x4, Raphael/Rafael x4, Rodrigo/Rodrygo x4, Simon 4x

    Alexander x3, André x3 (5), Bruno x3, David x3, Gonzalo/Goncalo x3, Harry x3, Joe x3, Jonas x3, Jeremy/Jeremie x3, Karim x3, Luka/Luca x3, Matthew x3, Mark/Marc x3, Marko/Marco x3, Mateusz/Matheus x3, Marcos x3,
    Nikola/Nicola x3, Nico x3, Pedro x3, Sebastian x3 (4), Thomas x3 (4), William x3

    Alejandro x2, Axel x2, Alvaro x2, Antonio x2, Angel x2, Abdul x2, Ahmed x2, Antoine x2, Art(h)ur x2, Ant(h)ony x2 (3), Abdulel(l)ah x2, Abdullah (2), Aissa (2), Bryan x2, Ben x2, Cesar x2, Cameron x2, Con(n)or x2, Charles (2), Diego x2, Danilo x2, Dejan x2, Dani x2, Danny x2, Dylan x2, Enzo x2, Fabian x2, Guillermo x2, Has(s)an x2 (3), Hugo x2, Ismail x2, Ivan x2
    Jonathan x2, Jean x2, Juan x2, Joel x2, Jorge x2, Jan x2, Jackson x2, Johan x2, Jesus x2, Julian x2, James x2, Kamal x2, Khalid (x2), Leandro x2, Luke/Luuk x2, Luis x2 (3), Manuel x2, Marcus x2, Milos x2, Min x2, Mario x2, Matteo/Mateo x2, Manuel x2, Marcus x2, Milos x2, Min x2, Mario x2, Matteo/Mateo x2, Niclas/Niklas x2, Noa(h) x2, Oliver x2, Pierre (2), Pablo (2),
    Ricardo x2, Robert x2, Robert x2, Ronald x2, Ruben x2, Seung x2
    Sergio x2, Samuel x2, Stefan x2, Steven x2, Salem x2, Salman x2, Timolthy x2 (3), Tarek (x2), Thiago x2, Vincent x2, Wout x2, Yann x2, Youssouf x2, Youssef x2, Xherdan x2

    Antworten
    • Vielen Dank für die Auswertung! Allerdings habe ich in meiner Liste nicht aufgeführt, wenn ein Name in einem Team mehrfach vorkommt. Da kommen einige Namen also noch häufiger vor.

    • Hmm, bei Argentinien steht z.B. 2x Nicolas und bei Uruguay 2x Sebastian. Spontan aufgefallen. Soviel zu „nur einfach gelistet“. 🙂

  8. was mir zuerst aufgefallen ist, ist die Länge der Namen.

    weniger als 3 ganze Zeilen:
    England, Iran, Kratioen, Marokko, Mexiko, Portugal, Serbien, Tunesien, Wales

    zwischen 3 und 4 ganze Zeilen:
    Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Ecuador, Frankreich, Ghana, Japan, Kanada, Kamerun, Niederlande, Polen, Saudi-Arabien, Schweiz, Senegal, Spanien, Uruguay, USA

    mehr als 4 Zeilen
    Katar, Südkorea

    Antworten
    • Manche Länderlisten sind deshalb so kurz, weil Knud auf die Doppelt- und Mehrfachnennung von Namen innerhalb eines Teams verzichtet hat. Serbien ist sicher nicht mit nur 19 Spielern zur WM gefahren.
      Aber auffallend ist Katar: Während in allen anderen Ländern die ein- bis dreisilbigen Namen dominieren, geht es in Katar eigentlich erst ab vier Silben so richtig los.

  9. Argentinien

    Emiliano
    Enzo
    Lautaro
    Lisandro
    Alejandro

    Australien

    Keanu
    Danny
    Aaron
    Kye
    Milos

    Belgien

    Youri
    Zeno
    Amadou
    Lois
    Romelu

    Brasilien
    Vinicius
    Bruno
    Danilo
    Carlos
    Pedro

    Costa Rica

    Celso
    Carlos
    Alvaro
    Oscar
    Roan

    Dänemark

    Jesper
    Frederik
    Kasper
    Mathias
    Jonas

    Deutschland

    Joshua
    Thilo
    Julian
    Matthias
    Lukas

    Ecuador

    Piero
    Carlos
    Xavier
    Romario
    Gonzalo

    England

    Luke
    Bukayo
    Kieran
    Aaron
    Eric

    Frankreich

    Jules
    Kylian
    Aurelien
    Hugo
    Steve

    Ghana

    Gideon
    Inaki
    Alidu
    Salis
    Lawrence

    Iran

    Amir
    Mehdi
    Milad
    Ramin
    Vahid

    Japan

    Kaoru
    Yuto
    Ritsu
    Takumi
    Hiroki

    Kamerun

    Enzo
    Eric Maxim
    Vincent
    Devis
    Simon

    Kanada

    Tajon
    Samuel
    Richie
    Liam
    Derek

    Katar

    Pedro Miguel
    Tarek Salman
    Karim
    Khalid Muneer
    Bassam Hushan

    Kroatien

    Josko
    Mateo
    Dejan
    Bruno
    Lovro

    Marokko
    Sofyan
    Ilias
    Walid
    Hakim
    Selim

    Mexiko

    Henry
    Edson
    Carlos
    Cesar
    Erick

    Niederlande

    Xavi
    Luuk
    Frenkie
    Cody
    Davy

    Polen

    Artur
    Jakub
    Matthew
    Arkadiusz
    Damian

    Portugal

    Nuno
    Otavio
    Rui
    Ricardo
    Bruno

    Saudi-Arabien

    Sami
    Firas
    Riyadh
    Salem
    Saleh

    Schweiz

    Remo
    Yann
    Edimilson
    Ricardo
    Ruben

    Senegal

    Kalidou
    Edouard
    Seny Timothy
    Pape Abou
    Bamba

    Serbien

    Milos
    Darko
    Luka
    Sasa
    Dusan

    Spanien

    Carlos
    Alvaro
    Jordi
    Pedro
    Hugo

    Südkorea

    Yu-Min
    Jin-Su
    Hee-Chan
    Jun-Ho
    Ui-Jo

    Tunesien

    Naim
    Ferjani
    Ellyes
    Dylan
    Whabi

    Uruguay

    Matias
    Edinson
    Manuel
    Jose Luis
    Giorgian

    USA

    Josh
    Joe
    Timothy
    Yunus
    Aaron

    Wales

    Neco
    Danny
    Rubin
    Joe
    Tom

    Antworten
  10. Mal abwarten, wie es mit Manuel & Co. weitergeht, nach dem Spiel gestern Abend.

    Hier ist meine Mannschaft (die Namen, die mir am besten gefallen, nicht ein Name pro Land):
    Raphael
    Nicolas
    Daniel
    Frederik
    Jonas
    Manuel
    Sebastian
    Felix
    Ruben
    Simon
    Fabian

    Und meine Reservebank: Niklas Eric, Marco, Leander, Geronimo, Romario

    ————

    Bailey (Australien) finde ich witzig, ich denke gleich an den Likör.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar