Rufst du Guro, kommen gleich drei angelaufen – die Vornamen zur Fußball-EM 2022

Fußball EM 2022: die Vornamen

Nur noch wenige Tage, dann beginnt in England die Fußball-Europameisterschaft 2022. Das sind die Vornamen aller nominierten Spielerinnen laut den von der UEFA veröffentlichten Listen:

Belgien

Amber * Charlotte * Davina * Davinia * Diede * Elena * Ella * Feli * Hannah * Janice * Jody * Julie * Justine * Kassandra * Laura (2x) *  Lisa * Marie * Nicky * Sarah * Sari * Tessa * Tine

Dänemark

Janni * Karen * Kathrine * Katrine (2x) * Laura * Lene * Luna * Mille * Nadia * Pernille * Rikke (2x) * Sanne * Sara (2x) * Signe * Simone * Sofie (3x) * Stine (2x)

Deutschland

Alexandra * Almuth * Ann-Katrin * Felicitas * Giulia * Jule * Kathrin-Julia * Klara * Laura * Lea * Lena (2x) * Lina * Linda * Marina * Merle * Nicole * Sara (2x) * Sophia * Svenja * Sydney * Tabea

England

Alessia * Alex * Beth * Bethany * Chloe * Demi * Ella * Ellen * Ellie * Francesca * Georgia * Hannah * Jessica * Jill * Keira * Lauren * Leah * Lotte * Lucy * Mary * Millie * Nikita * Rachel

Finnland

Adelina * Amanda * Anna (3x) * Elli * Emma * Emmi * Essi * Eveliina * Heidi * Jenny-Julia * Juliette * Jutta * Katriina * Linda * Natalia * Nora * Olga * Ria * Sanni * Tinja-Riikka * Tuija

Frankreich

Aissatou * Charlotte * Clara * Delphine * Ella * Eve * Grace * Greidge * Hawa * Justine * Kadidiatou * Kenza * Marie-Antoinette * Marion * Melvine * Mylène * Ouleymata * Pauline * Sakina * Sandie * Sandy * Selma * Wendie

Island

Agla * Alexandra * Amanda * Berglind * Cecilía * Dagný * Elisa * Elín * Glódís * Gudny * Gudrún * Gunnhildur * Hallbera * Ingibjörg * Karólína * Sandra * Sara * Selma * Sif * Svava * Sveindís * Telma * Áslaug

Italien

Agnese * Arianna * Aurora * Barbara * Cristiana * Daniela * Elena * Elisa * Flaminia * Francesca * Katja * Laura * Lisa * Lucia * Maira * Manuela * Martina (3x) * Sara * Valentina (3x)

Niederlande

Aniek * Barbara * Caitlin * Damaris * Daniëlle * Daphne * Dominique * Esmee * Jackie * Jill * Kerstin * Lieke * Lineth * Lynn * Marisa * Merel * Renate * Romée * Sari * Sherida * Stefanie * Victoria * Vivianne

Nordirland

Abbie * Ashley * Caitlin * Chloe * Demi * Emily * Jacqueline * Joely * Julie * Kelsie * Kirsty * Laura * Lauren * Louise * Marissa * Nadene * Rachel * Rebecca (3x) * Sarah * Shannon * Simone

Norwegen

Ada * Amalie * Anja * Anna * Aurora * Caroline * Celin * Elisabeth * Frida * Guro (3x) * Ingrid * Julie * Karina * Maren * Maria * Sophie * Sunniva * Synne * Thea * Tuva * Vilde

Österreich

Annabel * Barbara * Carina * Celina * Isabella * Jasmin (2x) * Julia * Katharina (2x) * Laura (2x) * Lisa (2x) * Manuela * Maria * Marie * Marina * Nicole * Sarah (2x) * Stefanie * Verena * Viki * Virginia

Portugal

Alícia * Ana * Andreia (3x) * Carole * Carolina * Catarina * Diana (2x) * Dolores * Francisca * Fátima * Inês * Joana * Jéssica * Lucia * Patricia * Rute * Sílvia * Tatiana * Telma * Vanessa

Schweden

Amanda (2x) * Caroline * Elin * Emma * Filippa * Fridolina * Hanna (2x) * Hedvig * Jennifer * Johanna * Jonna * Kosovare * Lina * Linda * Magdalena * Nathalie * Olivia * Sofia * Stina * Zecira

Schweiz

Ana-Maria * Coumba * Eseosa * Fabienne * Gaëlle * Géraldine * Julia * Lara * Lia * Livia * Luana * Meriame * Nadine * Noelle * Rachel * Rahel * Ramona * Riola * Sandrine * Sandy * Seraina * Svenja * Viola

Spanien

Aitana * Alexia * Andrea * Athenea * Clàudia * Esther * Irene (2x) * Ivana * Laia * Leila * Lola * Lucia * Mapi * Mariona * Marta * Misa * Olga * Ona * Patri * Salma * Sandra * Sheila * Teresa

„Wenn ich meine Tochter auf dem Spielplatz rufe, dann sollen nicht gleich drei angelaufen kommen“ – das ist ein Grund, warum viele Eltern sich für einen außergewöhnlichen Namen entscheiden. Bei Guro in Norwegen wäre das nicht gelungen, denn tatsächlich heißen drei der Spielerinnen der norwegischen Nationalmannschaft so. Auch Anna in Finnland, Sofie in Dänemark, Martina und Valentina in Italien, Andreia in Portugal und Rebecca in Nordirland kommen jeweils drei Mal in ihren Teams vor.

23 Gedanken zu „Rufst du Guro, kommen gleich drei angelaufen – die Vornamen zur Fußball-EM 2022“

  1. Ich war mal so frei daraus noch weitere Statistiken zu fertigen.

    Namen die am häufigsten vorkommen:
    Sarah x4 / Sara x6 = 10x & Laura 8x

    Diese Namen (in DE in der Top 500) kommen länderübergreifenden mehrfach vor:
    Sara (DE, Dänemark, Island, Italien); Sarah (Belgien, Nordirland, Österreich)
    Laura (Belgien, Dänemark, DE, Italien, Nordirland, Österreich)
    Amanda (Finnland, Island, Schweden); Anna/Ana (Finnland, Norwegen, Portugal); Ella (Belgien, England, Frankreich); Hannah/Hanna (Belgien, England, Schweden); Julie (Belgien, Nordirland, Norwegen); Linda (DE, Finnland, Schweden); Lisa (Belgien, Italien & Österreich); Lucia (Italien, Portugal, Spanien)
    Alexandra (DE & Island); Aurora (Italien & Norwegen); Caroline (Norwegen & Schweden); Charlotte (Belgien & Frankreich); Chloe (England & Nordirland); Elena (Belgien & Italien); Elín/Elin (Island & Schweden); Ellie/Elli (England & Finnland); Elisa (Belgien & Island); Emma (Finnland & Schweden); Jessica/Jéssica (England & Portugal); Julia (Österreich & Schweiz); Karina/Carina (Norwegen & Österreich); Karólína/Carolina (Island & Portugal); Katharina/ Catarina (DE& Portugal); Klara/Clara (DE & Frankreich); Leah/Lea (England & DE); Lina (DE & Schweden); Maria (Norwegen & Österreich); Marie (Belgien & Österreich); Marina & Nicole (beide DE & Österreich); Selma (Frankreich & Island); Sophia/Sofia (DE & Schweden); Sofie/Sophie (Dänemark & Norwegen); Stefanie (Niederlande & Österreich)
    + noch zweimal Julia als Teil eines Doppelnamen, + Marie noch einmal als Teil eines Doppelnamens, + Maria noch einmal als Teil eines Doppelnamens

    Diese Namen (NICHT in DE in der Top 500) kommen länderübergreifenden mehrfach vor:
    Barbara (Italien; Niederlande & Österreich); Rachel (England, Nordirland, Schweiz)
    Caitlin (Niederlande & Nordirland); Demi (England & Nordirland); Francesca (England & Italien); Jill (England & Niederlande); Justine (Belgien & Frankreich); Lauren (England & Nordirland); Manuela (Italien & Österreich); Sandra (Island & Spanien); Sandy (Frankreich & Schweiz); Simone (Dänemark & Nordirland); Telma (Island & Portugal)
    + zweimal Katrin/Kathrin als Teil eines Doppelnamen.
    Davon waren zu einem früheren Zeitpunkt mal in DE in der Top 100:
    Barbara; Jill; Kathrin/Katrin, Manuela; Sandra; Simone

    Weitere Namen die früher mal bei uns in DE in der Top 100 waren:
    Andrea (Spanien); Ann (DE), Anja (Norwegen); Claudia (Spanien); Daniela (Italien); Ingrid (Norwegen); Irene (Spanien); Jacqueline (Nordirland); Jennifer (Schweden); Jenny (Finnland); Katja (Italien), Karen (Dänemark), Kerstin (Niederlande);Maren (Norwegen); Marion (Frankreich); Martina (Italien 3x); Nadine (Schweiz); Olga (Spanien); Patricia (Portugal); Ramona (Schweiz); Renate (Niederlande); Sílvia (Portugal); Svenja (Schweiz); Tatiana (Portugal)
    + Hevig (Schweden) in der deutschen Variante Hedwig.

    Die Länder mit den meisten Namen bei uns in der Top 500:
    Deutschland (16)
    Alexandra * Felicitas * Giulia * Jule * Klara (Top 15) * Laura (Top 35) * Lea (Top 10) * Lena (2x) (Top 25) * Lina (Top 10) * Linda (Top 100) * Marina * Merle (Top 60) * Nicole * Sara (2x) (Top 35) * Sophia (Top 5) *Tabea
    Anmerkung: Ann-Katrin unter den Doppelnamen aber durchaus auch nicht unbeliebt.
    Bei Kathrin-Julia wäre Julia alleine natürlich dabei, Kathrin ist seit ein paar Jahren raus.

    Österreich (16)
    Annabel * Carina * Celina * Isabella (Top 60) * Jasmin (2x) (Top 100) * Julia (Top 60) * Katharina (2x) (Top 100) * Laura (2x) (Top 35) * Lisa (2x) (Top 70) * Maria (Top 50) * Marie (Top 10) * Marina * Nicole * Sarah (2x) (Top 35) * Stefanie * Verena

    Schweden (14)
    Amanda (2x) * Caroline * Elin * Emma (Top 5) * Filippa * Hanna (2x) (Top 5) * Johanna (Top 30) * Jonna * Lina (Top 10) * Linda (Top 100) * Magdalena (Top 100) * Nathalie * Olivia (Top 70) * Sofia (Top 5)
    Anmerkung: Jennifer erst seit kurzem raus.

    Finnland (12)
    Adelina * Amanda * Anna (3x) (Top 20) * Elli (Top 70) * Emma (Top 5) * Emmi * Eveliina * Heidi * Linda (Top 10) * Natalia * Nora (Top 30) * Ria
    Anmerkungen: das doppelte ii in Evelina ignoriere ich mal gepflegt, an sich ist es ja der gleiche Name; Jenny-Julia -> Julia alleine wäre natürlich dabei, Jenny ist auch erst seit kurzem raus.

    Norwegen (12)
    Ada * Anna (Top 20) * Aurora * Caroline * Celin * Elisabeth (Top 100) * Frida (Top 20) * Julie * Karina * Maria (Top 50) * Sophie (Top 30) * Thea (Top 40)
    Anmerkung: Celin zähl ich zu Celine; Anja ist erst seit kurzem raus.

    Belgien (11)
    Charlotte (Top 25) * Elena (Top 50) * Ella (Top 10) * Hannah (Top 5) * Julie *Kassandra * Laura (2x) (Top 35) * Lisa (Top 20) * Marie (Top 10) * Sarah (Top 35) * Tessa *

    England (11)
    Alessia * Chloe * Ella (Top 10) * Ellen * Ellie (Top 70) * Hannah (Top 5) * Jessica * Leah (Top 10) * Lotte (Top 90) * Lucy (Top 100) * Mary *
    Anmerkung: und Nikita, allerdings nur bei den Männernamen.

    Portugal (10)
    Alícia * Ana (Top 20) * Carolina * Catarina (Top 100) * Diana (2x) * Fátima * Joana * Jéssica * Lucia * Vanessa
    Anmerkung: Ich zähle Ana zu Anna & Catarina zu Katherina; Patricia erst seit kurzem raus.

    Italien (9)
    * Aurora * Elena (Top 50) * Elisa (Top 40) * Laura (Top 35) * Lisa (Top 20) * Lucia * Maira * Sara * (Top 35) * Valentina (3x) (Top 80)
    (+Arianna, wenn man es zu Ariana zu zählen würde)

    Island (8)
    *Alexandra * Amanda * Cecilía * Elisa (Top 40) * Elín * Karólína * Sara (Top 35) * Selma

    Schweiz (8)
    Fabienne * Julia (Top 60) * Lara (Top 30) * Lia (Top 15) * Livia * Luana * Rahel * Viola
    Anmerkung: Ana-Maria bzw. Anna-Maria unter den Doppelnamen durchaus beliebt; Svenja erst seit kurzem raus.

    Nordirland (7)
    Chloe * Emily (Top 15) * Julie * Laura (Top 35) * Louise (Top 70) * Rebecca (3x) * Sarah (Top 35)
    (+ Marissa, wenn man es zu Marisa zählen würde)
    Anmerkung: Ashley erst seit kurzem nicht mehr dabei.

    Dänemark (6)
    * Laura (Top 35) * Lene * Luna (Top 60) * Nadia * Sara (2x) (Top 35) * Sofie (3x) (Top 30)

    Frankreich (6)
    * Charlotte (Top 25) * Clara (Top 15) * Ella (Top 10) * Grace * Pauline (Top 80) * Selma
    Anmerkung: Marie-Antoinette -> Marie alleine wäre natürlich dabei

    Spanien (6)
    Esther * Leila * Lola * Lucia * Marta * Teresa (Top 80)

    Niederlande (4)
    *Lynn * Marisa * Stefanie * Victoria (Top 50)
    (+Vivianne, wenn man es zu Vivien zählt, ich nehme mal an es gehört eher zu Vivian und demnach dann nicht in den Top 500)

    Fazit: Nach DE & Österreich sind die meisten Übereinstimmungen zu der deutschen Top 500 (für mich überraschenderweise) in den skandinavischen Ländern zu finden.
    Zudem hat sich mein subjektiver Eindruck, dass die Namen Sarah & Laura inflationär häufig vorkommen bestätigt. Bei anderen Namen die ich in die selbe Kategorie stecken würde eher nicht.
    P.S. Noch interessant für mich persönlich: Mein Name (Nadine) und der meiner Mutter (Ramona) kommen beide in der schweizerischen Mannschaft vor. 😉

    Antworten
  2. Meine Mannschaftsaufstellung – die Top 11, wobei ich aus jedem Team maximal eine Spielerin ausgewählt habe:
    Adelina * Amber * Berglind * Delphine * Fridolina * Kelsie * Lieke * Mariona * Millie * Signe * Sunniva

    Antworten
    • Gute Idee. Meine Mannschaftsaufstellung:
      Abbie, Ada, Elin, Lucia, Lucia, Merle, Nora, Rahel, Stina, Stine, Vivianne

  3. Da mach ich mit.

    Ich stelle auf:
    Tessa * Signe * Linda * Jutta * Cecilía * Marisa * Amalie * Ingrid * Vilde * Filippa * Olivia * Esther *

    Antworten
    • Ich will natürlich auch! Aber ich stelle aus jedem Land den auf, der mir am besten gefällt:

      Julie
      Sara
      Felicitas
      Rachel
      Adelina
      Mylène; wäre es deutsch gesprochen, dann Pauline
      Cecilía
      Valentina
      Victoria
      Julie
      Amalie
      Sarah
      Alícia
      Lina
      Livia
      Lola

      Mit Ersatzspielern 😉

    • Oh je, zu meiner Verteidigung, ich habe zwei Sprachen studiert ^^.

      Dann wird Teresa die Ersatzspielerin

    • Das war der Corona-Bonus…

      Okay ist ja gut – ich kicke Jutta (haha, ist mir erst im Nachhinein aufgefallen, dass das ein gaaanze tolles Wortspiel ist).

  4. Meine Mannschaftsaufstellung:
    (Ich wähle einen Namen aus jedem Team):

    Auswahl-Elf:
    Sarah
    Simone
    Felicitas
    Clara
    Victoria
    Elisabeth
    Rebecca
    Katharina
    Silvia
    Magdalena
    Viola

    Reservebank:
    Amanda
    Barbara
    Esther
    Hannah
    Karolina

    Antworten
  5. Da es hier um Fußball geht, hier mal ein kleiner Überblick wie populär die Vornamen der berühmtesten deutschen Fußballer sind.
    Uwe Seeler (geb. 1936), Gerd Müller (1945), Günter Netzer (1944), Hans-Hubert „Berti“ Vogts (1946), Ulrich „Uli“ Hoeneß (1952), Jürgen Klinsmann (1964), Philipp Lahm (1983) haben zu ihrer Zeit beliebte Vornamen bekommen.
    Keinen beliebten Vornamen hat dagegen Franz Beckenbauer (geb. 1945). Paul Breitner (1951) in seinem Geburtsjahr auch nicht. Heute, 2022, ist der Name Paul dagegen in der Top Ten. Felix Magaths (1951) Vorname wurde auch erst Ende des 20. Jahrhunderts zeitweise populär. Rudolf „Rudi“ Völler (1960) und Lothar Matthäus (1961) bekamen auch keine beliebten Vornamen. Thomas Müllers Vorname war lange beliebt. In seinem Geburtsjahr 1989 aber nicht mehr.
    In der aktuellen Nationalmannschaft tragen Niklas Süle, Leon Goretzka und Timo Werner in den 1990er Jahren beliebte Vornamen.
    Ein früher sehr beliebter Name ist Peter. Aber einen berühmten deutschen Fußballer mit Namen Peter gab es im deutschen Fußball eigentlich nie. Beim früher so beliebten namen Michael ist wenigstens Michael Ballack (WM 2002 und 2006) die Ausnahme. Dagegen ist ein seltener Name wie Josef durch seine Ableitungen Jupp und Sepp ein großer Name im deutschen Fußball. Dafür stehen Jupp Derwall, Jupp Heynckes, Jupp Posipal (WM 1954), Jupp Kapellmann (WM 1974) und Sepp Maier (WM 1970 und 74).

    Antworten
    • Seltsam, dass es nie einen herausragenden Peter im deutschen Fußball gab. Der Name ist ja wirklich sehr häufig.

    • @ Kommentar von elbowin vom 29. Juli

      Ich zählte die besten deutschen Fußballer und Trainer auf, die im Fußball größte Erfolge wie Welt- und Europameisterschaften gewonnen haben. Franz Beckenbauer, Uwe Seeler, Günter Netzer, Jupp Heynckes und viele andere habe ich genannt. Wenn Sie gegen diese Spieler Peter Ducke aufbieten und erwarten, dass ich nun beeindruckt sein würde, muss ich Sie enttäuschen. Duckes Bronze bei Olympia 1972 hat nicht den Stellenwert des Gewinns einer Fußball-WM oder Fußball–EM. Bei Olympia 1972, bei der Ducke Bronze gewann, durften alle Mannschaften aus dem Westen (z.B. die BRD) nur mit Amateurfußballern auflaufen, während Ostteams wie die DDR ihre A-Nationalmannschaft aufboten durften.
      Tut mir leid, es gibt keinen Peter im deutschen Fußball, der richtig große Fußball-Titel wie EM oder WM gewonnen hat.

  6. Schon sonderbar. Wenn man bedenkt, dass der Fußball der deutschen Nationalmannschaft eine Geschichte über 100 Jahre hat.
    Im britischen Fußball gibt es etliche gute Peters. Im französischen gute Pieres.
    Oh, bei Pierre fällt mir jemand im deutschen Fußball ein. Da gibt es einen gewissen Pierre Littbarski, Weltmeister 1990. Da hat doch ein berühmter deutscher Fußballer tatsächlich den Ruf des Namen Peter gerettet.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar