Wir suchen einen lockeren Zweitnamen

Hallo zusammen,

wir erwarten unser zweites Kind. Nach unserer Tochter wird es nun ein Junge und als Erstname sind wir uns mit Julius schon sehr sicher.

Wir würden dazu gerne (wie bei unserer Tochter auch) noch einen Zweitnamen vergeben, sind uns da aber noch sehr unschlüssig. Gerne hätten wir zu dem klassischen Erstnamen einen etwas „lockeren“ Namen. Bisher am besten gefällt mir allerdings Clemens, der ja auch sehr klassisch und für mich auch eher brav ist.

Unsere Tochter hat sowohl im Erst- als auch im Zweitnamen (ich möchte sie wegen der Wiedererkennung ungern nennen) ein L in der Mitte, was auch auf den Nachnamen zutrifft. Ich finde das klanglich eine schöne Wiederholung (war bisher aber nur Zufall bei der Namensgebung). Da Julius das L ja auch hat, wäre das also möglich fortzuführen – aber kein Muss.

Über Vorschläge für Zweitnamen und Alternativen zu Clemens würden wir uns sehr freuen. Vielen Dank!

28 Gedanken zu „Wir suchen einen lockeren Zweitnamen“

  1. Julius mag ich sehr. Clemens passt dazu, ich würde ihn allerdings wie ihr als besonders brav klingenden Klassiker einstufen. Da Julius selbst schon so klassisch ist, geht das sehr in eine bestimmte Richtung.

    Etwas „lockerer“ aus div. Gründen vielleicht …
    Julius Philipp (schon wegen des Zappelphilipp 😉 )
    Julius Carlo (zumindest wäre das viel überraschender – und ich finde Carlo cool)
    Julius Benno
    Julius Bennet
    Julius Caspar
    Julius Frederik
    Julius Felix
    Julius Valentin
    Julius Willem

    Nicht so einfach …

    Antworten
  2. Julius – ein schöner Name, eine gute Wahl!

    Julius Felix, Julius Valentin
    Das sind ja schon zwei schöne Vorschläge mit l. Ich finde Felix besonders schön.

    Julius Frederik – auch schön

    Weitere Vorschläge:
    Julius Alfred
    Julius Arne
    Julius Emil
    Julius Hannes
    Julius Henrik
    Julius Konrad
    Julius Malte
    Julius Mattis
    Julius Moritz
    Julius Paul
    Julius Timo

    Antworten
  3. Hmm…. Julius locker machen … nicht ganz einfach, denn Julius haftet schon ein gewisses Klischeee an (unter Medizinstudenten: Ärztesohn).

    5 Versuche

    Moritz, Jasper, Kevin, Michel, Hannes

    Antworten
  4. Julius gefällt mir. Auch die Kombi Julius Clemens ist gut, wenn auch etwas brav, aber ist das schlimm?
    Julius Valentin, Julius Jasper und Julius Felix finde ich auch gut.

    Weitere Vorschläge:
    Julius Maxim
    Julius Marlo
    Julius Aro
    Julius Aaron

    Antworten
  5. Und wenn ihr aus Julius einen Julian macht? Das wirkt etwas frecher und moderner als Julius. Und so häufig wird Julian auch nicht mehr vergeben. Letztes Jahr war er auf Platz 40.

    Antworten
  6. Die Kombi Julius Clemens finde ich schon mal nicht schlecht.
    Weitere Vorschläge von mir wären:
    Julius Elias
    Julius Emil
    Julius Felix
    Julius Milan
    Julius Karl
    Julius Samuel
    Julius Alexander
    Julius Niklas
    Julius Philip
    Julius Valentin
    Julius Marlon
    Julius Kilian
    Julius Gabriel
    Julius Malte
    Julius Thilo
    Julius Oliver
    Julius Florian
    Julius Nicolas

    Alles Gute! 🙂

    Antworten
  7. Julius Benedict und Julius Philipp finde ich hübsch. Dann fallen mri noch ein:

    Julius Anton, Julius Alvin, Julius Elian, Julius Nils, Julius Niklas, Julius Silas, Julius Malte, Julius Oliver, Julius Levin, Julius Daniel

    Antworten
  8. Ich weiß nicht, ob das als locker zählt, aber ich finde Julius Elijah klingt sehr schön. Ich mag es, wenn nach einem auf der ersten Silbe betonten Erstnamen der Zweitname nicht auf der ersten Silbe betont wird (das ist bei Jungsnamen gar nicht mal so einfach). Und Elijah würde das i und das l von Julius aufgreifen und eure l-Strähne würde fortgeführt. Vielleicht ist es ja was 🙂 viel Erfolg bei der Suche!

    Antworten
  9. Clemens finde ich ok, aber ist für mich auch eher klassisch-katholisch als locker-frech.
    Außerdem finde ich es etwas schöner, wenn der Zweitname nicht auch auf -s endet (oder x/z).

    Die (z.T bereits von anderen vorgeschlagenen) Namen Mattis, Elias, Felix, Nils, Sam und Jasper finde ich eigtl. ganz passend, aber da wäre wieder der gleiche End- bzw. Anfangslaut wie bei Julius.

    Meine Vorschläge:
    Tim, Finn, Elijah, Bjarne, Merlin, Frederik, Flynn, Levi, Levin, Arno

    Antworten
  10. Zunächst Glückwunsch zur Schwangerschaft. Eure Namenswahl Julius Clemens ist stimmig und gefällt mir.
    Von den hier aufgeführten Vorschlägen finde ich einige besonders einleuchtend:
    Julius Bennet wäre meine Wahl, Bennet klingt frech und modern, frischt den klassischen Julius m.E. locker auf, auch wenn die Vorgabe des “L“ in beiden Namen durchbrochen wird.
    Julius Kilian
    Julius Nicolas/Niklas
    Julius Milan (zur Zeit wohl im Kommen)
    Zwei eigene Vorschläge:
    Julius Roland (oder Ronald)
    Julius Raphael (Raphael ist eine persönliche Vorliebe, paßt aber meiner Meinung nach gut zu Julius)
    Auf jeden Fall viel Spaß bei der Wahl und alles Gute für die Entbindung.

    Antworten
  11. Mir gefallen Einsilber am besten zu Euren Kriterien, wobei ich persönlich einen Namen mit lateinischem oder griechischem Ursprung dazu wählen würde, wie z.B. die schon vorgeschlagenen Julius Tim oder Julius Paul.

    Antworten
  12. Ich lese die Kommentare erst später, um einen unvoreingenommenen Beitrag zu schreiben.

    Ein Name, der locker, aber irgendwie doch nicht zu brav ist. Am besten mit Mittel-L. Ich mag ja gerne, wenn ein Vokal des Erstnamens sich im Zweitnamen wiederfindet, und U und o finde ich i.d.R. zu bunt und zweimal eine Endung auf -s/-x auch etwas holprig.
    Clemens wer würde ich deswegen ausschließen, wäre aber ein idealer Geschwistername, genau wie Lorenz.
    Da fallen mir ein:
    – Philipp
    – Caspar
    – Henry
    – Frederik
    – Gustav
    – Gabriel
    Und etwas flotter, aber sehr nordisch:
    – Tjelle
    – Willem
    – Michel
    – Fiete
    – Kalle

    Zu brav, wegen des O, wegen einer Aliteration oder des End-S, würde ich eher weniger wählen, fände ich aber trotzdem passend:
    Nikolas
    Oscar
    Friedrich
    Johann
    Jesper
    David
    Samuel
    Joshua
    Moritz

    Antworten
  13. Einiges, was hier vorgeschlagen wurde, finde ich alles andere als locker: Raphael, Samuel, Clemens, Elijah Gabriel… Halt mal schnell die Bibel ausgepackt und die bravsten, angepasstesten Klassiker aus dem Ärmel geschüttelt. Ich finde die Namen an und für sich alle gut machbar, nur erfüllen sie die Vorgabe „locker/frech“ für mich nicht.

    Meine Vorschläge:
    Julius Fiete
    Julius Emmett (ähnlich wie Bennett)
    Julius Mats
    Julius Malte
    Julius Timo
    Julius Bruno
    Julius Leo
    Julius Milo
    Julius Lasse
    Julius Bela
    Julius Keno
    Julius Hanno

    Antworten
  14. Spannend, die Frage, was wirkt „locker“. Es sind wohl oft eher kürzere, auch spitznamige, auch nordische Namen. Griechisch-römische Klassiker oder Biblisches dagegen (zumindest in der Kombination mit Julius) nicht so sehr.

    Julius Jonte fällt mir jetzt noch ein – J. J. kann auch sehr cool sein.
    Julius Kalle
    Julius Lennik
    Julius Mikael
    Julius Arvid
    Julius Flynn

    Antworten
  15. Tolle Vorschläge. Julius Milan und Julius Felix finde ich auch schön. Julius Bela! Vielleicht nicht locker, aber klanglich stimmig Julius Raphael. Lockerer vielleicht: Julius Gael, Julius Arlo.

    Antworten
  16. Vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge, da sind einige Ideen dabei, die uns auf den zweiten Blick ganz gut gefallen.
    Carlo wäre unser beider Favorit, allerdings trägt die große Schwester schon eine weibliche Variante des Namens als Zweitnamen. Das ist dann leider etwas too much.

    Im Rennen sind aktuell
    Emil (+ allein wegen des schwedischen Michels für mich frech und auch Emil und die Detektive finde ich eine positive Assoziation / – leider häufig im Bekannten-/Familienkreis vergeben bei Mensch und Tier)
    Paul
    Lars
    Henri
    Oskar
    Nils
    Hugo

    Gibt es etwas was aus Eurer Sicht besonders für oder gegen einen der Namen spricht?

    Antworten
  17. Meine Top 3 eurer Auswahl:
    1: Julius Paul – unangefochten und das, obwohl Paul eigentlich nicht so mein Name ist…
    2: Julius Lars – das zweifache End-S ist ein Schönheitsfehler, der hier durch das auffälligere r besser abgeschwächt wird als bei Nils. Zudem mag ich Nils zwar, aber hier ist er mir doch zu repetitiv (nur das N ist neu und das ist alles andere als ein markanter Buchstabe)
    3: Julius Henri – mir gefällt im Vergleich zu Emil besser, dass es nur ein kurzes E ist und somit weniger überstrahlt.

    Ich würde kein O in die Kombination nehmen, sodass Hugo und Oskar außen vor waren.

    Antworten
  18. Lars wirkt ein wenig aus der Zeit gefallen. Hatte in den 70ern und 80ern seine Blütezeit. Das muss natürlich nicht unbedingt stören.
    Sind letztendlich alles solide Namen. 🙂

    Antworten
    • Lustig, ich hatte mich gerade über Lars gefreut, weil doch sonst die kleinen Jungs häufig Lasse genannt werden, was die schwedische Koseform von Lars ist.
      Im deutschen Kontext kommt da vielleicht auch öfters der Kalauer vom Türsteher namens Lasse Reinström.
      Jeder wie er mag natürlich, aber ich finde als eingetragenen Namen Lars schöner als Lasse.

  19. Hier meine ungefilterten Assoziationen

    Emil – sehr oft, ob ein Kind so heißt oder nicht – kein Überraschungseffekt, keine Abneigung. Etwas weich.
    Paul – Klassiker, der fast zeitlos wird (und schon wirkt). Ich kenne Pauls, die jetzt Ü30 sind, genauso wie einen paar Tage alten.
    Lars – ist für mich 70er/80er
    Henri – ähnlich wie Emil, nur dass hier die Schreibweise immer wieder Fragen aufwirft. Ich kenne einen Henry/i, bei dem ich immer wieder vergesse, wie er geschrieben wird. Es gibt halt keine richtigere Schreibweise.
    Oskar – ich muss leider immer an die Mülltonne denken. Und Lafontaine. Und auch hier: mit c oder k?
    Nils – 80er/90er, ich hab letztens von einem 2021er Nils gehört: Fand ich komisch, da es eben ein Name der Elterngeneration ist. Dazu wieder: Niels oder Nils?
    Hugo – Favorit. Definitiv. Ich habe keinerlei negative Assoziationen mit Hugo, dazu ist er weder hart noch weich, noch langweilig oder zu ausgefallen. Er passt in die Mode, ist aber durch U und O sowie das G wohl eher kein prädestinierter 0815 Top10-Name.

    Antworten
  20. Ich mag eure Vorschläge sehr! Es ist tatsächlich keiner dabei, der mir gar nicht gefällt!

    Paul: Ich finde, Paul passt vom Klang fast am besten. Tendenziell finde ich Paul zwar etwas langweilig, aber hier gefällt mir die Kombi.
    Lars: Kann man zwar machen, aber das -us -s stört hier.
    Henri: Julius Henri finde ich super (Henry fände ich noch besser).
    Oskar: Auch schön – das sich wiederholende s lässt es aber nicht ganz rund wirken.
    Nils: Hier ist das s auch zu viel des Guten!
    Hugo: Finde ich auch definitiv harmonisch.
    Emil: Mein Favorit (knapp vor Hugo und Henry).

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Agda Antworten abbrechen