Hilfe bei der Namensfindung des dritten Kindes

Hallo in die Runde,

ich bin derzeit mit unserem dritten Kind schwanger, mehr als die Hälfte der Schwangerschaft ist nun an uns vorbei gerauscht und wir sind völlig ratlos wie wir ihn nennen werden.

Die große Schwester heißt Mia, ein absoluter Modename im Moment. In der Tat wusste ich seit Ende der 90er Jahre, dass meine Tochter so heißen wird, falls ich denn eine bekomme. Dass der Name sooo beliebt wurde hat mich lange gestört, meinen Mann und mich allerdings am Ende doch nicht davon abgehalten unser erstes Kind so zu nennen.

Unser Sohn heißt Moritz, auch hier haben wir eine Weile gehadert wegen des zweiten M, fanden den Namen aber einfach toll.

Und nun ist der zweite Sohn unterwegs und fast jeder fragt ob es auch ein M wird. Tendenziell sagen wir eher nein, allerdings würden wir es doch machen falls es unser absoluter Traumname wäre.

Unser Nachname ist sehr lang, beginnend mit B, daher fallen Namen mit mehreren Silben wie leider Johannes, Jonathan etc. raus, beziehungsweise ist mein Mann total dagegen. Mir gefallen Namen mit nur einer Silbe hingegen nicht ganz so gut, irgendwie fehlt mir da etwas. Sonst hieße er wohl nach einem Favoriten meines Mannes Ben oder Tom.

Zudem mag ich Namen, die in der Schreibweise eindeutig sind, daher fällt zum Beispiel Mattis für uns raus, der mir sonst sehr gut gefällt. Einen Spitznamen muss es auch nicht geben.

Vielleicht hat ja eine von euch eine zündende Idee.

Danke im Voraus,
Anna

David, Maximilian oder Valentin?

Die Qual der Wahl und wir können uns nicht entscheiden, wollen uns aber nun gern langsam einigen (und nicht bis zum letzten Moment bei der Geburt warten).

Wir haben die Liste mittlerweile auf 3 Vornamen gekürzt und je nach Tag (und Stunde) schwanke ich hin und her und habe Angst, eine falsche Entscheidung zu treffen, weil alle meine Favoriten leider aus diversen Gründen rausfallen mussten und es hier also ein Kompromissname wird.

Weiterlesen

Wir mögen vollständige Namen, die nicht niedlich klingen

Wie soll mein Baby heißen

Hallo,

wir brauchen Hilfe und Meinungen von Menschen außerhalb unseres „bunten“ Umfeldes. Wir sind uns ziemlich sicher, dass wir einen Erst- und Zweitnamen vergeben möchten und einer davon geschlechtsneutral/unisex sein soll und der andere eindeutig. Die Reihenfolge ist uns ziemlich egal. Es soll nach einem vernünftigen Namen klingen, mit dem das Kind gut durchs Leben kommen kann.

Weiterlesen

Ein italienischer Erstname und ein deutscher Zweitname (oder andersrum)

Hallo zusammen,

wir erwarten in wenigen Wochen unser drittes Kind. Wir sind eine italienisch-deutsche Familie und unser Kind wird vermutlich (teilweise) auch in Italien aufwachsen. Der Nachname ist klassisch italienisch und hat fünf Buchstaben. Er ist auch im Deutschen sehr gut aussprechbar.

Der Vorname für unser drittes Kind darf daher gerne italienisch sein, aber muss es nicht unbedingt. Wir mögen gerne internationale, moderne und kurze Namen, aber haben auch einen persönlichen Bezug zu Bayern! (Wir leben allerdings momentan in HH!) Etwas Nordisches/Skandinavisches kommt hingegen für uns nicht in Frage. Auch hätten wir gerne einen eher seltenen Namen, den aber jeder schreiben/sprechen kann. Unser Kind soll mit seinem Namen möglichst leicht durchs Leben kommen.

Weiterlesen

Zweitname zu Miriam gesucht

Hallo zusammen,

ich werde in einigen Monaten Patentante. Der erste Name des Babys steht fest, die werdenden Eltern haben Miriam ausgesucht. Ich darf den zweiten Namen vorschlagen, was ich relativ schwierig zum ersten Namen finde. Miriam soll der erste Name und der Rufname sein.

Als zweiter Name darf es ein nicht zu ausgefallener deutscher oder skandinavisch angehauchte Name sein, mit nicht mehr als 3 Silben, lieber zwei. Ich bin gespannt auf Vorschläge und Ideen.

Kris