Welcher Name für Mädchen Nr. 3?

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Hallo liebe Community,

wir erwarten in wenigen Wochen zum dritten Mal Nachwuchs. Da es das dritte Mädchen wird, fällt uns die Auswahl eines Namens doch schon etwas schwer. Ich hoffe deshalb auf Hilfe von dieser Seite. Die beiden Großen heißen Johanna und Christina. Man sieht uns gefallen klassische Namen und auch das neue Familienmitglied soll wieder einen klassischen Namen bekommen.

Unsere bisherigen Überlegungen:

  • Susanne – gefällt uns beiden, aber bei dem Gedanken, dass daraus eine Susi werden könnte, geht es mir gar nicht gut
  • Leonora – gefällt uns auch beiden, ich frage mich ob er im Vergleich zu den Schwestern nicht zu „abgehoben“ klingt; kenne auch niemanden der so heißt
  • Michaela – gefällt meinem Mann sehr, ich bin nicht wirklich überzeugt
  • Eva – gefällt mir sehr, ist meinem Mann aber zu kurz im Vergleich zu den Geschwistern

Ansonsten überlegen wir auch immer wieder mal ob für uns Josefine, Katharina oder Magdalena in Frage kommen, wobei bei diesen Namen weder mein Mann noch ich so richtig überzeugt sind…
Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Ansichten und ob eventuell auch noch für uns passende Alternativvorschläge kommen. Vorab schon mal danke an alle, die sich Gedanken machen.

Liebe Grüße

44 Gedanken zu „Welcher Name für Mädchen Nr. 3?“

  1. Ich finde Leonora und Josefine (Josefina vielleicht auch?) beide toll und absolut passend zu den Geschwisternamen. Eva wäre mir persönlich auch viel zu kurz im Gegensatz zu den anderen Namen.

    Hier noch ein paar Ideen von mir:
    Helena/Helene
    Mathilda/Mathilde
    Elisa/Elise
    Amalie/Amalia
    Alberta
    Charlotte/Charlotta
    Eleonora/Eleonore
    Friederike/Frederieka
    Henriette/Henrietta
    Wilhelmine/Wilhelma
    Henrike/Henrika
    Hermine
    Stefanie
    Annika
    Svenja
    Corinna
    Anita
    Isabella
    Alexandra
    Elfriede
    Lieselotte
    Krescentia
    Margaretha
    Luisa
    Theresia
    Thekla
    Bianca
    Rebecca
    Klara
    Aloisia
    Leonhilde
    Hannelore
    Minna
    Ottilia
    Roberta
    Thorina
    Tialda

    Antworten
  2. Susanna klingt weniger “alt” als Susanne, da ich meine Klassenkameradinnen aber als Kinder kennengelernt habe, wird es für mich immer ein junger Name sein, so wie z.B. Gabriele, Renate oder Monika. Ist halt eine Generationsfrage.
    Passend zu den Namen der Schwestern würde ich eine Endlung mit “a” bevorzugen.

    Über Kurzformen hat sich schon Thomas Mann durch seinen Helden Felix Krull ausgelassen:
    “Überhaupt ein reizendes Kind. Zouzou nennen wir sie.”
    “Nicht Zaza?”
    “Nein, Zouzou. Es kommt von Suzanna. Woher man Zaza kommen?”

    Antworten

Schreibe einen Kommentar