Babynamen der Woche 29/2022 – aus Österreich

Babynamen der Woche aus Österreich

Milica * Boris * Leontina * Antonia Rosina Maria * Nikodemus * Emma Ivy Theresia * Adiel * Mustafa Kaan * Keyan * Leonie Marleen * Jack Balthasar * Jaskirat * Ada Nora * Seth * Amalia-Marie * Soey Elisabeth * Davud * Emelie Caroliene * Myra Belle Mavie * Cattalya * Laurent Florentin * Sion Maxim * Mauro * Sofian * Meva Amalia * Farina Naria * Roza * Matteo Henrique * Tijan * Jorlanda

Zwillinge:

  • Oskar Konrad & Olivia Charlotte
  • Lennox & Emma
  • Klea & Noel
  • Lina & Malia

Für diese Ausgabe der Babynamen der Woche habe ich ausnahmsweise mal in den österreichischen Babygalerien gestöbert. Und wie immer in dieser Reihe gilt auch hier: Die Namen sind nicht die häufigsten Namen und überhaupt nicht repräsentativ. Ich habe einfach nur die schönsten und furchtbarsten Babynamen ausgesucht, die ich in den Babygalerien gefunden habe.



Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt vom Team dieses Blogs und überhaupt nicht repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

16 Gedanken zu „Babynamen der Woche 29/2022 – aus Österreich“

  1. Hui, das ist heute wieder eine wilde Knud-Mischung.

    Ich wähle heute:
    Antonia (Rosina) Maria
    Leonie Marleen
    Amalia-Marie

    Von den Jungennamen finde ich nur Oskar Konrad okay.

    Antonia Rosina Maria – habe ich gewählt, weil ich Antonia sehr gern mag. Rosina hingegen mag ich gar nicht, klingt wie Rosine. Erst dachte ich, Antonia Rosa Maria wäre hübsch gewesen, aber dann könnte man auch gleich Antonia Rosemarie nehmen, was ich noch viel besser finden würde.

    Boris – würde ich nicht mehr vergeben. Boris hat mir noch nie wirklich gefallen. Aber durch die prominenten Namensträger hat sich meine Abneigung diesem Namen gegenüber noch verstärkt.

    Nikodemus – ein stattlicher biblischer Name, mir wäre er zu wuchtig. Aber er kann sich ja Niko rufen lassen.

    Emma Ivy Theresia – eine hübsche Kombi, auch wenn ich Ivy nicht so mag. Ich hätte stattdessen Ilvie/Ylvie genommen. Emma als Rufname geht immer und Theresia ist sehr traditionell, könnte eine Nachbenennung sein.

    Amalia-Marie – schön! Ich hätte nur den Bindestrich weg gelassen.

    Emelie Caroliene – ich hoffe mal, dass Caroliene ein Tippfehler ist und es Caroline heißen soll. Die Variante Emelie habe ich schon häufiger gesehen, kann man machen.

    Jorlanda – Jolanda hätte ich hübsch gefunden.

    Zwillinge:

    Oskar Konrad & Olivia Charlotte – ja, eine gute Kombi. Oskar und Olivia klingen unterschiedlich genug, auch wenn ich zweimal O nicht so gut finde.

    Lennox & Emma – nein, die Kombi mag ich nicht. Emma ist ja in Ordnung, aber Lennox ist schubladig.

    Klea & Noel – die Namen und die Kombi gefallen mir nicht.

    Lina & Malia – ja, kann man machen. Ich hätte ihnen noch einen Zweitnamen gegeben. Zum Beispiel: Lina Charlotte und Malia Elisabeth

    Antworten
  2. Huj, heute lässt sich viel Senf dazugeben …

    Milica * KLingt bei (von mir vermuteter) slawischer Aussprache zu sehr nach „Miliz“
    Leontina * Klangvollere Alternative zu Leonie, enthält vier verschiedene Vokale und den Konsonanten t
    Nikodemus * Schwergewichtig
    Emma Ivy Theresia * Ivy in der Mitte fällt aus der Namenskette iwie heraus
    Jack Balthasar * Sehr ungleiche Namen kombiniert. Das ich Balthasar mit den heiligen drei Königen verbinde, wundert mich das sommerliche Auftauchen des Namens
    Jaskirat * Ein Name, der zum Rätseln einlädt: Junge oder Mädchen, und wie soll ich das J aussprechen?
    Seth * Der dritte Sohn von Adam und Eva. Im Christentum war der name dennoch nie populär, vielleicht weil sich gnostische Sekten gerne auf Seth bezogen haben und ihr Geheimwissen auf ihn zurückgeführt haben
    Amalia-Marie * Klingt, obwohl der Name nur ein l enthält, ein bisschen lallig
    Soey Elisabeth * Soey ist eine im deutschsprachigen Raum einfach nur furchtbare Schreibweise für Zoe/Zoi. Bin geneigt, das so-ey auszusprechen.
    Emelie Caroliene * Das ie in Caroliene stört sehr
    Cattalya * Buchstabendreher für Cattlaya? Ansonsten eine weitere Cattalaya-Variante, aber eine, die mir nicht besonders gefällt, weil der Rhythmus einen Stolperstein enthält
    Roza * Eine slawische Rosa, bei entsprechendem Hintergrund machbar, ansonsten würde ich doch die deutsche Schreibweise vorziehen
    Jorlanda * Woher das r?

    Man sieht an den Namen, dass Österreich viele slawischsprachige Nachbarländer hat, ein speziell ungarischer Name ist mir aber jetzt nicht ins Auge gefallen. Insgesamt sind die Namen weniger katholisch als ich es für Österreich vielleicht erwartet hätte.

    Antworten
  3. Seth–Gott hat Adam und Eva, die ihren Sohn Abel verloren hatten, damit getröstet, dass sie Seth bekommen haben. Den Namen assoziiere ich mit der Güte und Gnade Gottes.

    In den USA ein sehr häufiger Name in der Generation, die etwas Jünger ist als ich (also eher in den 1980ern und frühen ’90ern geboren). Als ich noch ein recht junger „graduate instructor“ war, hießen immer mal wieder Studenten von mir so. Im Englischen gehört Seth zu meinen Lieblingsnamen. Im Deutschen, mit normaler deutscher Aussprache (Seet), finde ich ihn eigentlich auch nicht schlecht, aber nicht so gut wie im Englischen.

    Myra Belle Mavie–
    Ähnliche Reaktion wie bei Seth–gefiele mir besonders in einem englischsprachigen Kontext, allerdings am Besten ohne Mavie, einfach Myra Belle.

    Im Deutschen finde ich Myra (Mühra) jetzt auch nicht schlecht und klanglich recht interessant, durch den ungewöhnlichen Ü-Laut. Klingt an Myrrhe an, was für mich eine positive Assoziation ist. Belle empfinde ich als einen ganz netten Zweitnamen im englischsprachigen Kontext (in den USA kommt Belle öfter mal als Zweitname vor), als Erstname gefiele er mir weniger. Im deutschsprachigen Kontext sagt mir Belle generell nicht so zu. Lieber einen recht traditionell deutschen Zweitnamen zum exotischen Erstnamen, z.B. Myra Katharine, Myra Helene, oder Ähnliches. Mavie ist im Englischen ganz nett, aber im Deutschen empfinde ich es eher als Fremdkörper.

    Emma Ivy Theresia–
    Einfach nur Emma Theresia wäre so schön klassisch gewesen. Ivy passt weniger in einen deutschsprachigen Kontext.

    Antworten
  4. Milica – mag im Slawischen völlig normal sein, aber auch mich erinnert es zu sehr an Miliz
    Boris – nicht meins
    Leontina – erfrischend anders zu den üblichen Leonies
    Antonia Rosina Maria – ohne Rosine/a sehr gelungen
    Nikodemus – und wenn der kleine Niko mal erwachsen ist, wird er sich vielleicht freuen, dass er einen so schönen Namen mit Bedeutung bekommen hat
    Emma Ivy Theresia – drei sind einer zuviel, besonders, wenn er nur mit Emma kombinierbar ist
    Keyan – ?
    Leonie Marleen – wird wohl trotzdem Lilli Marleen werden. Bei Marleen würde ich den Erstnamen weit weg vom Buchstaben L suchen
    Jack Balthasar – Jack und Österreich – ruft bei mir leider sofort die Assoziation Massenmörder ab
    Ada Nora – A-A, O-A klingt mir zu aufgezählt und uninspiriert
    Seth – als ägyptischer Gott ist er mir zu unsympathisch, mit hartem T ausgesprochen klingt er auch nicht besonders. Eine englische Aussprache mit TH würde das abmildern.
    Amalia-Marie – bis auf den Bindestrich ordentlich
    Soey Elisabeth – Falschschreibung vorprogrammiert
    Davud – persisch? slawisch?
    Emelie Caroliene – sehen leider beide nur falsch geschrieben aus, und nicht, weil man etwas „Besonderes“ sucht, sondern weil man leider in Orthographie nicht sehr firm ist.
    Myra Belle Mavie – englisch ausgesprochen ein ausgesprochen klangvoller Name – österreichisch eher gruselig
    Cattalya – Katalysator meets Orchidee?
    Laurent Florentin – Laurent klingt mir zu abgehackt und hart, Laurentius Florentin hätte mir gefallen!
    Farina Naria – klingen mir zu ähnlich
    Roza – ist nicht meine Farbe und auch nicht mein Blumenname
    Matteo Henrique – Enrique hätte ich verstanden
    Tijan – woher?
    Jorlanda – sieht nach einem Koffernamen aus: Jorina Rolanda?

    Und die Zwillinge:
    Oskar Konrad & Olivia Charlotte – leider mag ich nur Charlotte
    Lennox & Emma – Lennox ist der neue Kevin und ein Allerweltsname?
    Klea & Noel – die Eltern scheinen sich Mühe gegeben zu haben, damit die Namen zueinander passen, mein Geschmack sind beide nicht
    Lina & Malia – wären mir beide zu nichtssagend und lallig

    Antworten
    • Eventuell wird Laurent französisch ausgesprochen, dann klingt er nicht hart oder abgehackt.

      Henrique scheint eine portugiesische Form zu sein. Ein brasilianischer Kollege von mir heißt so, ausgesprochen wird er „Henrietsche“.

  5. Myra Belle – da denke ich, insbesondere durch das Wissen, dass es sich um ein in Österreich geborenes Kind handelt, sofort an Mirabelle(n).

    Oskar & Olivia – finde ich beide sehr schön und eine gelungene Zwillingskombination!

    Antworten
  6. Zu Jaskirat ist mir Jaskier eingefallen, so heißt der Barde Rittersporn aus den Hexer-Geschichten im Original. Ich mag den Humor und die politischen Ideen im Hexer, aber dass es aus dem Polnischen kommt, gefällt mir auch.

    Antworten
    • Calixtus ist sehr interessant! Kenne ich als italienischen Namen: Callisto. Dass der Name auch in einer deutschen Form existiert, war mir nicht bewusst. Finde ihn gut, auf prägnante Art und Weise, in Kombi mit einem weichen Nachnamen: Calixtus Drechsler wäre zuviel des Guten! Calixtus Meyer ist schön.

    • Calixtus ist mir als Papstname bekannt, Callisto bzw. Kallisto hätte ich der Nymphe wegen, die als Bärin verwandelt an den Sternenhimmel versetzt wird, weiblich eingeordnet.

  7. Jorlanda–finde ich klanglich schön, frage mich aber, ob der Name wirklich so gebräuchlich ist, oder ob es tatsächlich eine Falschschreibung von Jolanda sein könnte. Den Namen Jolanda finde ich sehr wohlklingend und hübsch. Er ist mir vor allem aus den USA bekannt (dort Yolanda geschrieben), wo er typisch für Afroamerikanerinnen und Latina ist.

    Laurent Florentin–
    empfinde ich als den österreichischsten Namen in dieser Liste. Hat was extravagant-katholisch-barockes an sich. Laurent mag ich, aber noch lieber ist mir Lorenz oder Laurentius. Bei Laurent würde ich mich auch immer fragen, ob das jetzt französisch ausgesprochen werden soll. Unter meinen elsässischen Vorfahren gab es Laurents, die wahrscheinlich im Elsässer Dialekt dann Lorenz gerufen wurden. Florentin ist ein schöner, blumiger Name. Zu Laurent passt er okay, durch die zweimal vorkommende „rent“-Silbe ist die Passung nicht ganz optimal.

    Antonia Rosina Maria–
    das ist der am österreichischsten wirkende weibliche Name in dieser Sammlung. Antonia finde ich sehr hübsch und elegant, den Rufnamen Toni dafür charmant. Wenn unser erster Sohn eine Tochter gewesen wäre, hätten wir sie Antonia Wilhelmina genannt; aber meine Frau machte mir klar, dass ich sie dann nicht Toni hätte rufen dürfen. Muss bei Antonia immer an den heiligen Anton von Padua denken (eine sehr sympathische Person) und auch an den heiligen Anton von Ägypten, dessen Hagiographie ich früher in meinem Weltliteraturkurs mal unterrichtet habe. Auch muss ich an die tragische französische Königin Marie Antoinette denken, deren ursprünglicher deutscher Name Maria Antonia lautete.
    Rosina ist klanglich sehr nah an Antonia dran; fast schon zu ähnlich, aber es geht noch. Den Namen finde ich auch sehr hübsch, wohlwissend, dass viele ihn wegen der Nähe zu Rosine nicht mögen werden. Einige meiner schwäbisch-fränkischen Vorfahren hießen Rosina/Rosine, meist mit Zweit- oder Drittnamen. Eine Pauline Rosina Stecher ist nach den USA ausgewandert. Der Name klingt für mich mehr an Blume und Farbe an, als dass ich an Rosinen denke (wobei diese Assoziation für mich jetzt auch nicht negativ ist).
    Maria ist sowieso mein Lieblingsname aller Zeiten, eben der Name der Mutter Gottes, und auch ein klangvoller Name. Meine Mutter heißt Mary, meine Frau Maria, der Name ist was Besonderes für mich.
    Also, die Kombi hat es in sich, spricht mich sehr an.

    Nikodemus–toller biblischer Name! Man muss da drüber nachdenken, ob Nikodemus im Alltag zu lang und wuchtig ist (Rufname wäre dann sicher Niko), oder ob man die vier Silben mit Us-Endung doch noch für alltagtauglich hält. Ich neige zu Niko als Rufname. Im Englischen rollt Nicodemus leichter von der Zunge als das deutsche Nikodemus–trotzdem würde ich auch im englischsprachigen Kontext den Namen abkürzen und den Jungen im Alltag dann Nick rufen.

    Sofian–
    Könnte ein Rumäne sein. Weibliche Namen werden im Rumänischen oft in männliche umgebildet–hatten wir ja schon letzte Woche beim Namen Madalin (männliche Form von Madalina, der rumänischen Namensform von Magdalena). So gibt es auch Catalin (männliche Form von Catalina) und eben Sofian.

    Farina Naria–
    In den USA ein typischer afroamerikanischer Name. Er bedeutet „Mehl“ (siehe auch französisch „la farine“). Weiß jetzt nicht, ob der Name gewählt wurde, wegen der Weißheitsassoziation von Mehl, oder ob er aus anderen Gründen bei Afroamerikanern beliebt wurde. Ich finde den Namen hübsch, und ein Grundnahrungsmittel ist keine schlechte Assoziation. Naria dazu gefällt mir nicht, da es zu viele Laute von Farina wieder aufnimmt und wie eine Umstellung der Buchstaben des Erstnamens wirkt.

    Antworten
  8. Ganz anders als in Deutschschland!

    Boris- da kenne ich nur unsympathische Namensträger, klanglich gar nicht mein Fall. Er kann sich ja Bo rufen lassen.

    Antonia Rosina Maria- okay, aber Rosina ist mir auch zu sehr mit der Trockenfrucht verbunden.

    Nikodemus- in einer Serie gibt es ein Pferd mit dem Namen. Als Menschennamen ist er mir zu wuchtig.

    Emma Ivy Theresia- Emma Ivy oder Emma Theresia (lieber ohne i), so wirkt es etwas zu bunt.

    Mustafa Kaan- der Finn Elias der arabischen Namenswelt.

    Leonie Marleen- passt zusammen, Marleen mag ich auch, Leonie kann ich nicht mehr hören.

    Jack Balthasar- kommt mit nur einem Vokal aus, wow. Jack mag ich, Balthasar geht in eine andere Richtung. Ich denke an einen Dämon aus „Charmed“, die heiligen drei Könige und Bastian Balthasar Bux.

    Ada Nora- hübsch, auch wenn Adela oder Alva mehr mein Fall sind.

    Amalia-Marie- ohne Bindestrich und trotz Marie sehr hübsch.

    Soey Elisabeth- sieht aus wie Sorry Elisabeth, wenn schon Zoe. Ist auch nicht so mein Fall. Elisabeth gehört hingegen zu meinen Lieblingsnamen.

    Emelie Caroliene- sieht falsch geschrieben aus.

    Myra Belle Mavie- Mirabelle würde ich schreiben, auch wenn es wie die Frucht klingt. Mavie dazu klingt aufgezählt.

    Laurent Florentin-Florent Laurentin hätte ich besser gefunden.

    Mauro- für einen Kater fände ich den Namen supersüß.

    Sofian- ich hatte einen Nachhilfeschüler mit diesem Namen. Die Familie stammte aus Marokko, glaube ich.

    Farina Naria- Naria finde ich hübsch, Farina dazu ist mir zu ähnlich.

    Roza- hübsch. Im Polnischen wird das Ruga (g wie das 2. g in Garage) gesprochen. Meine Oma hieß in Polen so.

    Matteo Henrique- Henrique-wo gibt es den Namen denn?

    Tijan und Jorlanda würde ich Tian und Jolanda schreiben und dann finde ich beide Namen nicht schlecht.

    Zwillinge:

    Oskar Konrad & Olivia Charlotte-
    gelungene Kombi. Verbunden ohne zu ähnlich zu sein wie Luis und Luise vor ein paar Wochen.

    Lennox & Emma- passt nicht so gut zusammen.

    Klea & Noel- passt, aber anders als Klea kann ich Noel nichts abgewinnen

    Lina & Malia- wieso nicht

    Ich wähle
    Roza
    Oliver Konrad
    Emma Ivy Thersia
    Amalia Marie

    Wild geschüttelt
    Emma Roza
    Emma Amalia
    Maria Elisabeth
    Konrad Matteo

    Antworten
    • Henrique ist ein portugiesischer Name und gehört zu den beliebtesten Vornamen in Brasilien.

    • Wenn schon, dann Jacqueline. Aber das zeigt schon, welche Probleme dieser Name unter Deutschen hat.
      Das Lied hätte mich allerdings eher abgeschreckt, nicht inspiriert. Geschmäcker können doch sehr unterschiedlich sein…

Schreibe einen Kommentar