Babynamen der Woche 31/2014

Nils * Laura Christina * Austen * Larisa * Anna Christina * Nora * Asya * Lola * Katarina Natalia * Trevor * Maria-Louisa * Teodor * Lilia * Mariella * Ségolène * Clara Charlotte * Matthäus * Pia Nora * Matej Lav * Timna Marie * Emanuela Daniela * Uma Carlotta * Wisdom * Nefes-Tugce * Alma Margarete * Saskia-Angelique * Nelia * Boris * Filip Gabriel * Yanah * Jelena * Mia Malou * Royem Lavin * Antonina * Coco-Minou * Madeleine Linnea Helena * Josephine * Paul Oscar Erich * Livia Victoria * William

Diese Woche mal wieder eine besondere Ausgabe der Babynamen der Woche – ausschließlich mit Babys aus der österreichischen Hauptstadt Wien.

Österreichische Flagge © daboost - Fotolia.com

Österreichische Flagge © daboost – Fotolia.com

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

35 Kommentare zu "Babynamen der Woche 31/2014"

  1. Noefnoef sagt:

    Nils – Ganz gut
    Laura Christina – Klassisch. Christin hätte mir noch besser gefallen.
    Austen – Gefällt mir nicht.
    Larisa – Bitte mit zwei s, dann schön.
    Anna Christina – klassisch, gut
    Nora – Kann man gut mit leben, aber nicht ganz mein persönlicher Geschmack.
    Asya -kommt Asya aus Asien? A-si-s ausgesprochen klingt der Name zwar ganz gut, aber wegen des englischen Asia würde ich den Namen nicht vergeben.
    Lola – Klingt für mich irgendwie nach Dragqueen. Sorry.
    Katarina Natalia – Würde beide Namen mit th schreiben. Bin mir gerade unsicher, ob ich nicht eher Nathalie gewählt hätte, damit der Namen abgerundet wirkt. Insgesamt gefällt mir die Kombi aber gut.
    Trevor – Nicht so mein Fall. Klingt irgendwie nach nem Medikament. Maria-Louisa – Schön. Hier finde ich sogar den Bindestrich ok.
    Teodor – Lieber mit th. Finde den Namen ganz gut.
    Lilia – Ganz gut. Klingt vor allem auch erwachsener als Lilli und ist mehr als eine Farbe. Ein Zweitname wäre nicht schlecht gewesen.
    Mariella – Mag ich sehr.
    Ségolène – Bei entsprechendem Hintergrund schön.
    Clara Charlotte – Clara liebe ich, Charlotte finde ich dazu ok. Bei Schriftbild stört mich die Alliteration zwar etwas, aber zumindest unterscheidet sich die Aussprache.
    Matthäus – Ist mir zu christlich. Lieber Matthias.
    Pia Nora – Wirkt ein wenig wie eine Aufzählung. Pia ist ganz schön, Nora ok.
    Matej Lav – Matej klingt ganz gut, Lav etwas kurz und abgehackt.
    Timna Marie – Habe Timna noch nie gehört. -mn- finde ich recht schwierig von der Aussprache. Könnte mir vorstellen, dass das oft verschliffen wird zu Timma. Marie ist schön.
    Emanuela Daniela – Emanuela mag ich, Daniela passt mMn nicht gut dazu, da sich die Endungen zu sehr ähneln.
    Uma Carlotta – Nach Uma Thurman? Finde den Namen nicht sonderlich schön und auch schwierig wegen der Aussprache: Uma oder Juma? Carlotta mag ich hingegen sehr.
    Wisdom – Ich mag es nicht, wenn „normale“ Wörter als Namen gegeben werden und Wisdom ist ja nun auch noch eine recht bekannte Vokabel. In anderen Ländern ist das ja üblich, aber für Österreich finde ich das unpassend.
    Nefes-Tugce – Nefes klingt ok, Tugce gefällt mir nicht so. Weiß auch nicht, wie das ausgesprochen wird. Den Bindestrich hätte ich weggelassen.
    Alma Margarete – Denke zwar immer an die Alma Mater, aber an sich klingt der Name gut. Margarete passt recht gut dazu, auch wenn das ma-ma etwas störend wirkt.
    Saskia-Angelique – Saskia ok, Angelique passt nicht dazu. Finde den Namen im deutschsprachigen Raum auch nicht sooo toll. Und der Bindestrich…
    Nelia – Nicht schlecht.
    Boris – ok
    Filip Gabriel – Gut, aber lieber mit ph.
    Yanah – Das ist ein Mädchenname, oder? Hoffe, dass das eine reguläre Schreibweise in irgendeiner Sprache ist und nicht der Versuch, individuell zu sein. Vom Klang her gut.
    Jelena – Gefällt mir.
    Mia Malou – Die Alliteration ist nicht optimal, aber insgesamt gefällt mir der Name.
    Royem Lavin – Royem hab ich noch nie gehört. Klingt außerdem etwas wie eine Aufzählung. Lavin gefällt mir etwas besser, aber auch nur „geht so“.
    Antonina – Ganz gut, aber Verwechslungsgefahr mit der häufigeren Antonia. Finde letzteres auch besser.
    Coco-Minou – Klingt irgendwie zu süß und Coco eher wie ein Spitzname.
    Madeleine Linnea Helena – 3 Namen finde ich (in der Regel) zu viel. Linnea und Helena ähneln sich auch zu sehr. Linnea Madeleine oder Helena Madeleine hätte mir viel besser gefallen.
    Josephine – Mag ich, vor allem bei englischer Aussprache.
    Paul Oscar Erich – Paul mag ich, an Oscar gewöhne ich mich auch langsam. Denke aber immer noch an die Tonne oder einen Hund. Erich ist wohl der Großvater und bleibt wohl stumm. Dann ok.
    Livia Victoria – Ok, aber die ähnlichen Endungen sind nicht optimal
    William – Wird ja bestimmt englich ausgesprochen. Mag den Namen ganz gerne, hoffe aber, dass ein entsprechender Hintergrund vorhanden ist.

  2. neuhier sagt:

    Heute gefallen mir insbesondere die Mädchenkombis. Ich kommentiere mal die m.E. fünf schönsten:

    Laura Christina – klingt sehr schön zusammen

    Anna Christina * Livia Victoria – auch gut, mich stört die gleiche Endung etwas

    Maria-Louisa – top Einzelnamen, als Kombi mit Bindestrich gefällt mir Marie-L(o)uise jedoch viel besser, liegt v.a. daran, dass bei Maria-Louisa beide Namen einen Vokalzusammenstoß enthalten

    Clara Charlotte – auch hier sehr schöne Einzelnamen, die ich nicht kombiniert hätte; wirkt mir zu ähnlich und ich finde den selben Anfangsbuchstaben mit unterschiedlicher Aussprache auch nicht so geschickt

  3. Sabina sagt:

    Mir gefallen diese Woche:

    Nora * Asya * Lola * Lilia * Jelena

  4. Wenke sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    am 20.07. wurde unser Sonntagskind

    Jenke Hugo Pan Theophil

    im Geburtshaus geboren.

    Nun genießen wir die erste Zeit 🙂

    Liebe Grüße
    Wenke

    • Wenke sagt:

      PS: Der Rufname ist Hugo.

    • Kati sagt:

      Gratuliere!

      Das ist ja mal ein interessanter Namensmix.
      Von Norddeutsch bis Griechisch ist alles dabei =)

      Darf ich fragen, wie Ihr auf die Namen gekommen seid?

    • Mark sagt:

      Liebe Wenke, Lieber Wenkesfreund,

      Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen! Freue mich sehr für Euch.

      Es ist zwar sehr anstrengend ein Kind zu haben, aber auch so unglaublich wundervoll dieses Wunder zu erleben. Genießt Euren Kleinen!

      Den Namen finde ich toll–na ja, bis auf Pan, aber das nehmt Ihr mir hoffentlich nicht übel. Die Namen wirken gar nicht aufeinander gereiht sondern verbinden sich ganz wunderbar. Trotz der vier Vornamen wirkt die Kombi wie eine Einheit und wirkt gar nicht überladen.

      Hugo ist ein unheimlich schoener Rufname. Das war doch der Name Deines Großvaters, oder? Der Name klingt für mich romantisch-mittelalterlich, eben nach Ritterromantik. Ist ja jetzt auch wieder recht modern geworden.

      Jenke finde ich für norddeutschland sehr schoen, klingt sehr vertraulich, nett und jungenhaft. Theophil am Ende kroent den Namen sehr schoen mit theologischer Gewichtigkeit.

      Pan passt klanglich sehr gut.

      Also, wie zu erwarten, die Kombi ist ein liebevolles Kunstwerk, dass Eurem Sohn noch viel Freude bereiten wird.

      Alles Gute, und danke, dass Du diese freudige Nachricht mit uns teilst!

      Mark

    • Sabrinala sagt:

      Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Sonnenschein!
      Ich schließe mich Mark an, der Name ist toll. Er hat eine schöne Melodie und wirkt tatsächlich nicht aufgezählt.
      Ich wünsche Euch eine wunderbare, spannende Kennenlernzeit und viel Freude an und miteinander.

    • Schtroumpfette sagt:

      Liebe Wenke,

      das ist ja eine schöne Nachricht! Vielen Dank, dass Du uns daran teilhaben lässt.

      Herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute für die neue Zeit zu dritt!

      Ich finde die Kombi auch gelungen – und das muss man erstmal hinkriegen bei vier Namen. Von den Einzelnamen gefällt mir Theophil am besten. Erfreulich, dass dieser schöne Name mal wieder vergeben wurde.

    • Aileen sagt:

      Herzlichen Glückwunsch auch von mir!

      Vier schöne Vornamen, die der Kleine bekommen hat.

      Ich beispielsweise mag den Namen Hugo sehr. Hätte mir sogar vorstellen können die Kombi Hugo Theophil zu vergeben.

    • Rina sagt:

      Liebe Wenke,

      Alles Gute zu eurem kleinen Sohn! Ich hoffe, es ist alles problemlos gelaufen und Dir und Hugo geht es gut.

      Die Namenskombi ist sehr schön, auch wenn mir persönlich vier Namen etwas zu viele wären. Aber klanglich passt alles gut zusammen. Die abwechslungsreichen Vokale gefallen mir sehr.

    • Anonymous sagt:

      Glückwunsch, Wenke, und alles Gute mit dem Kleinen!

      Die Namenskombination ist erwartungsgemäß „wild“ 🙂

    • elbowin sagt:

      Sorry, ich wollte nicht anonym posten … das oben drüber ist von mir.

    • Anonymous sagt:

      Also sorry, ich möchte nicht, dass das beleidigend rüberkommt, aber jeder der hier sagt, dass sich dieser Name flüssig liest und ganz und gar nicht aufgereiht anhört, der möchte wahrscheinlich nur nett sein. Jenke ist für mich eher ein Nachname, Hugo finde ich okay, Pan klingt schön, würde ich aber nicht nehmen und zu guter letzt, Theophil…..wer hat sich das denn ausgedacht? Meine erste Assoziation dazu war Pä……phil! Möchte euch damit nun nicht auf den Schlips treten, Namensgebung ist ja Geschmackssache.

    • Lara sagt:

      Alles Gute !

      Jedoch finde ich es komisch das Kind Jenke zu nennen, wenn du Wenke heißt

    • Mark sagt:

      @Anonymous:

      Also, Pan und Theophil wecken wahrscheinlich bei den meisten nicht die Pädophil-Assoziation. So nah dran ist das klanglich doch nicht. Da wäre Pantheismus schon naheliegender.

      Was den Rhythmus des Namens angeht–den finde ich wirklich gut. Da sind viele verschiedene Vokale verschiedener Länge drin, so dass ein abwechslungsreicher Fluss entsteht. Habe grade nich Zeit und Energie zu einer detaillierten Analyse.

      @Lara:

      Ich denke, deshalb ist der Rufname auch Hugo.

    • neuhier sagt:

      @ Wenke
      Herzlichen Glückwunsch zum kleinen Bub!

    • Herzlichen Glückwunsch zum Baby und zur interessanten Namenswahl!

    • Nick sagt:

      Herzliche Glückwunsch. Ebenfalls ich Gratuliere dir Wenke und hab schöne Zeit mit euren Sohn.

      Die Namen Jenke und Theophil gefällt mir ganz gut.

  5. Kati sagt:

    Meine Favoriten:

    Laura Christina
    Larisa
    Anna Christina
    Nora
    Asya
    Katarina Natalia
    Lilia
    Mariella
    Jelena
    Ségolène
    Clara Charlotte
    Antonina
    Nelia
    Josephine und
    Livia Victoria bei den Mädchen

    und

    Filip Gabriel
    Teodor
    und Paul Oscar Erich
    bei den Jungen.
    Wobei ich bei Erich immer an Honecker denken muss .

    Flops :

    Coco-Minou , Timna Marie und die Klugheit – äh Wisdom (Mädchen oder Junge??? )

    Die anderen sind auch nicht besonders gut.

  6. Mark sagt:

    Matthäus finde ich ganz toll. Anders als Matteo ist Matthäus ein richtig traditionell deutscher Name, aber er ist ungewoehnlicher und exotischer als Matthias und hat was von gräko-romanischer Klassik an sich (und klingt natürlich gleichzeitig auch sehr biblisch). Finde das helle ä hinten gefolgt von dem starken und sehr klassischen us klanglich sehr schoen.

    Geht es nur mir so, oder scheinen diese Wiener Namen nicht besonders typisch oesterreichisch?

    • Sabrinala sagt:

      Mir geht es auch so. Vor kurzem habe ich gelesen, dass wohl Anna und Tobias die beliebtesten Namen in Österreich waren. Ich habe nicht genauer nachgeprüft, wie die Auswertung erfolgte, aber es taucht in dieser Auswahl nur einmal eine Anna auf. Auch sonst finde ich keine, für mich, typischen Namen.

    • Lara sagt:

      Anna und Lukas sind am Beliebtesten

  7. Schtroumpfette sagt:

    Ich wäre jetzt auch nicht drauf gekommen, dass die Namen in Wien vergeben wurden….

    So, ich leg’ mal los:

    Laura Christina – in zwei aufeinanderfolgenden Silben ein r ist ein kleiner Haken, aber abgesehen davon gefällt mir die Kombi vom Klang her gut. Einzeln sind beide Namen auch völlig ok, wenn auch nicht ganz mein Geschmack.

    Austen – hört sich für mich wie ein Nachname an, da mir dazu Jane Austen einfällt. Ich tippe hier auf einen Jungennamen. Aus o.g. Grund würde ich den Namen nicht vergeben, und ein weiterer Grund wäre die zweifelhafte Aussprache.

    Larisa – kam doch letztens irgendwann schon mal mit nur einem s vor, oder? Oder war das Marisa? Der Schreibweise entnehme ich mal, dass das i lang gesprochen werden soll (ähnlich wie bei Louisa/Luisa). Oder soll der Name etwa wie Larissa ausgesprochen werden? Wie dem auch sei: meinen Geschmack trifft leider keine der beiden Varianten.

    Anna Christina – eine klassische Kombi, an der ich auch nichts zu meckern habe: die gleiche Endsilbe finde ich eine schöne Verbindung bei den sonst klanglich sehr unterschiedlichen Namen. Und dann gibt’s natürlich den biblischen Bezug. Eine stimmige Kombi! Einzeln finde ich beide Namen auch ok, wenn auch nicht ganz mein Geschmack.

    Nora – finde ich einerseits ganz schön, andererseits kann ich der Endsilbe –ra nicht viel abgewinnen. Das geht mir bei den meisten Mädchennamen auf –ra/-rah so – die gefallen mir einfach nicht so gut. Nora ist noch einer derer, die mir da am besten gefallen.

    Asya – da bin ich mit der Aussprache unsicher: einerseits hoffe ich, dass das s nicht scharf gesprochen wird, andererseits würde der Name sonst wirklich zu sehr nach Asien klingen.

    Lola – in Frankreich ist der Name wesentlich häufiger. Ich kenne dort gleich mehrere Lolas, die ich mag, und daher habe ich den Namen auch irgendwie lieb gewonnen. Mit deutscher Betonung und mit der klanglichen Nähe zum „Lolli“ (ich muss halt immer dran denken) gefällt mir der Name im deutschsprachigen Raum jedoch weiterhin nicht so gut.

    Katarina Natalia – ist mir zu doppelt gemoppelt: gleiche Vokalfolge, Na auf –na und insgesamt sechs gleiche Buchstaben. Einzeln trifft Katarina leider auch nicht meinen Geschmack, aber Natalia finde ich umso schöner.

    Maria-Louisa – Marie-Louise ist mir schon so oft untergekommen, dass mir Maria-Louisa befremdlich vorkommt. Durch die beiden a-Endungen wirkt Maria-Louisa klanglich härter, und durch die gleiche Silbenanzahl wirken die Namen etwas aufgezählt, aber ich finde die Kombi dennoch völlig ok. Einzeln mag ich Louisa ganz gern, Maria ist ok, aber eben nicht so mein Fall.

    Teodor – sieht ohne h fast schon falsch aus, aber gibt’s wohl auch. Ich bin doch eher für die mir vertraute Schreibweise mit h, also Theodor. Vom Klang her immer wieder schön.

    Lilia – kannte ich tatsächlich noch nicht. Lilli in allen möglichen Schreibweisen ist ja sehr beliebt, und Lila ist mir auch als Name bekannt, aber Lilia ist mir noch neu. Der Name spielt für mich in einer ganz anderen Liga: finde ihn sehr schön!

    Mariella – Ahrens. Mariella ist eine Verniedlichungsform von Maria. Eine meiner Großtanten heißt (mit Erstnamen) Maria, wird aber stets Mariechen oder Mariellchen genannt. Mir gefällt Mariella leider nicht so gut, aber ich finde doch, der Name hat ’was – finde gut, dass er mal vergeben wurde.

    Clara Charlotte – mir ist die Buchstabenfolge beider Namen zu Beginn („Clar-“ + „Char-“) zu ähnlich – wenn auch die Aussprache mehr abweicht. Mich überzeugt die Kombi daher nicht so. Einzeln mag ich Charlotte, Clara leider nicht.

    Matthäus – wirkt mir zu fromm, und an den Lothar muss ich nun auch noch denken. An und für sich finde ich Matthäus aber schon schön.

    Matej Lav – Lav wirkt wie ein Anhängsel und klingt in meinen Ohren auch nicht gut: ich hätte den Namen weggelassen. Matej finde ich gut.

    Timna Marie – es gibt mehrere Orte namens Timna. Ansonsten sieht Timna für mich aus wie eine weibliche Form von Tim. Ich bin mir gerade nicht sicher, wie ich den Namen finde; ich würde schon eher ein Häkchen machen – finde ihn ok. Die Kombi finde ich nicht optimal, da Ma auf –mna folgt. Das ist mir zu holprig. Alles in allem finde ich sie aber noch ok.

    Emanuela Daniela – „-an-“ + Hiat + -ela in beiden Namen: Durch die klanglichen Parallelen wirken die Namen wie eine Aufzählung; v.a. der Reim fällt mir negativ auf. Also, in der Kombi überzeugen mich die Namen nicht, aber einzeln finde ich Daniela ganz gut. Emanuela ist bei mir leicht „männlich“ angehaucht, aber ansonsten ok.

    Uma Carlotta – bei Uma muss ich gleich an Uma Thurman denken. Ich frage mich, ob der Name deutsch oder englisch ausgesprochen werden soll – wäre in der deutschen Aussprache schon noch befremdlich. Carlotta passt durch den dunklen Vokal ganz gut zu Uma. Uma Charlotte hätte ich allerdings noch besser gefunden. Einzeln finde ich Uma ok, und Carlotta mag ich sehr.

    Alma Margarete – Ma auf –ma ist mir zu doppelt gemoppelt und die Vokalfolge ist mir zu eintönig (4 x a hintereinander). Einzeln finde ich Alma ok, Margarete finde ich toll.

    Boris – Becker. Ich kannte zwar auch mal einen anderen Boris in meinem Alter, aber für mich ist der Name auf ewig mit dem ehemaligen Tennisprofi verbunden. Objektiv gesehen ist der Name aber auch nicht so mein Fall – erinnert mich zu sehr an den Mädchennamen Doris. Ach ja, und jetzt fällt mir gerade der Film „True lies“ ein: Boris und Doris. 😉

    Yanah – wenn der Name wie Jana ausgesprochen werden soll, dann würde ich ihn auch so schreiben. Die Schreibweise mit Y und h gefällt mir gar nicht: einfach Jana reicht doch.

    Jelena – gefällt mir, aber Helena gefällt mir besser.

    Mia Malou – Mia ist eine Kurzform von Maria und Malou ist die französische Abkürzung für Marie-Louise. Mir ist die Kombi zu doppelt gemoppelt, nicht zuletzt auch wegen der Alliteration und der gleichen Silbenanzahl. Einzeln sind beide Namen ok, wenn auch nicht ganz mein Geschmack.

    Antonina – eine schöne Form von Antonia! Antonina hat natürlich Verwechslungspotenzial mit Antonia und wirkt durch die beiden Endsilben wie eine Verniedlichungsform dessen, aber das finde ich nicht sonderlich störend.

    Coco-Minou – erinnert mich viel zu sehr an Haustiere. Coco ist ein äußerst häufiger Name für Wellensittiche und Minou geht für alle, die der französischen Sprache mächtig sind, ja wohl überhaupt nicht. Ich frage mich da gerade wirklich, wie die Eltern auf den Namen gekommen sind und auch, wie sie damit durchgekommen sind. Vielleicht gibt’s da ja noch (ich hoffe es) einen anderen kulturellen Hintergrund.

    Madeleine Linnea Helena – allein vom Schriftbild her überzeugt mich die Kombi nicht, da mir da auf Anhieb viel zu viele gleiche Elemente auftauchen: vier Buchstaben (l, e, n, a) finden sich in allen drei Namen wieder. Das macht die Kombi leider zu einer Aufzählung von an sich schönen Namen. Helena gefällt mir am besten.

    Josephine – gefällt mir nicht mehr so gut wie vor einiger Zeit noch. Joséphine (also die französische Form) mag ich lieber. Insgesamt wirkt der Name trotz der schönen Endung zu männlich auf mich – mag aber Josephine viel lieber als Josepha.

    Paul Oscar Erich – die Kombi wirkt etwas wuchtig auf mich, und Oscar mag ich nicht. Ich hätte also Oscar einfach weggelassen. Paul Erich hätte mir sehr gut gefallen.

    Livia Victoria – beide Namen sind lateinischen Ursprungs, was mir gut gefällt. Vom Klang her sind sie mir fast schon zu ähnlich für eine gelungene Kombi: beide enden auf –ia, in kurzem Abstand die Buchstabenfolge „vi“, und die Kombi ist recht i-lastig. Trotz der Eintönigkeit gefällt sie mir aber, und einzeln mag ich die Namen auch.

    • Mark sagt:

      Larisa wird in einigen osteuropäischen Sprachgebieten mit nur einem S geschrieben (der Vokal wird deshalb aber nicht länger)–vermute einen osteuropäischen Hintergrund.

      Teodor ohne H ist auch eine osteuropäische Schreibweise (z.B. Rumänien).

      Boris ist in einigen slawischen Ländern, vor allem in Rußland, ein super-gängiger Traditionsname. Im Deutschen natürlich sehr stark mit Boris Becker assoziiert–aber im Rest der Welt, glaube ich, eher der typische russische Männername schlechthin.

      Wie immer, tolle, detaillierte Analysen!

    • Schtroumpfette sagt:

      Oh, vielen Dank für die Infos, Mark! Ich gebe zu, dass ich nicht recherchiert hatte und zu voreilig war.

      Gut zu wissen, dass die Aussprache Larisas nicht großartig von der Larissas abweicht.

      Teodor gibt es in der Form wohl nicht nur in einigen osteuropäischen Ländern, sondern auch in einigen skandinavischen Ländern (Schweden, Norwegen, Dänemark). Jetzt, wo ich weiß, dass diese Schreibweise in Europa doch so weit verbreitet ist, kann ich mich gleich viel besser damit anfreunden….

      PS: Danke für das Kompliment, Mark.

  8. Aileen sagt:

    Mir gefallen in dieser Woche:

    Mädchen:

    1. Anna Christina
    2. Clara Charlotte
    3. Alma Margarete
    4. Josephine
    5. Lilia

    Jungen:

    1. Teodor

  9. Luna sagt:

    Asya ist ein türkischer Mädchenname, der dort in der jetzigen Generation sehr beliebt ist. In unserer Kita gibt es zur Zeit gleich 3 Mädchen, die so heißen. Asya wird wie Svenja oder Sonja ausgesprochen.
    Wie findet ihr den hawaiianischen Namen Malea (die Blume)?
    Bzw. Louisa Malea oder Lkuisa Mi

  10. Luna sagt:

    Ups mein Akku ist gleich leer.
    wollte fragen wie ihr Louisa Mariella alternativ dazu findet?

    • Aileen sagt:

      Ich favorisiere Louisa Malea! Den zweiten Namen finde ich recht interessant, selten und exotisch…glaube allerdings das die Aussprache Probleme bereiten könnte, darum gefällt mir dein erster Vorschlag besser! Demzufolge ergibt es eine Reihenfolge, die deiner entspricht!

    • Schtroumpfette sagt:

      Mir klingt Malea etwas zu „weich“, aber gerade durch den weichen Klang passt Malea prima in die heutige Namensmode und ist daher gut vergebbar. Vielleicht stören mich auch eher die Endsilben (–lea), da ich den Namen Lea nicht besonders mag….

      Wenn ich mich zwischen Malea und Mariella als Zweitnamen zu Louisa entscheiden müsste, würde ich Mariella wählen. Ich finde, dass Louisa schon recht weich klingt – da könnte also ruhig noch etwas mehr Peps in die Kombi, und das geht besser mit Mariella. Durch das r und den Doppelkonsonanten (ll) kommt mehr Schwung in die Kombi und der zusätzliche Vokal (i) macht die Kombi etwas „farbenfroher“ bzw. melodischer – habe da gleich die schöne italienische Sprachmelodie im Kopf.

  11. elbowin sagt:

    Mal schaun, was mir zu den Wiener Namen einfällt — es sind wieder sehr viele Mädchen dabei, die Buben haben wohl zu langweilige Namen?

    Ségolène * Schon in Frankreich sehr selten, in Üsterreich eine echte Überraschung. Nach Ségolène Royal?
    Matthäus * In dieser Form sehr selten zu sehen!
    Matej Lav * Lav ist serbokroatisch (darf man das heute noch sagen?) für Löwe.
    Timna Marie * Timna klingt interessant … ein Nationalpark in der Negev-Wüste, eine Stadt im Jemen, ein wenig beachteter Name in der Bibel und eine österreichische Sängerin (T. Brauer) kommen aus der Suchmaschine.
    Antonina * Ein klassischer Name mit eigener Tradition (und entsprechenden Heiligen

  12. Gaya sagt:

    @ luna

    ich persönlich finde malea viel schöner als mariella

  13. celia sagt:

    schön finde ich:

    Laura Christina
    Anna Christina
    Nora
    Katarina Natalia
    Maria-Louisa
    Clara Charlotte
    Alma Margarete
    Antonina
    Madeleine Linnea Helena
    Josephine
    &
    Teodor
    Matthäus
    Paul Oscar Erich

    wirklich schlimm finde ich:
    Wisdom (an unwise choice!)

Kommentieren