So wirklich vom Hocker gehauen hat uns noch kein Name

Wie soll mein Baby heißen?

Hallo zusammen,

unsere Tochter Melina Nele bekommt voraussichtlich im Februar einen kleinen Bruder und wir würden uns über Namensvorschläge freuen. In unserer „engeren“ Auswahl sind aktuell folgende Namen:

So wirklich vom Hocker gehauen hat uns noch kein Name und wir finden die Namenssuche für einen Jungen extrem schwer. Noch ein paar weitere Hintergründe:

  • Obwohl wir aus Süddeutschland kommen, hat Opa nordische Wurzeln. Der Name oder Zweitname darf deshalb gerne aus dem Norden kommen.
  • Unser Nachname ist einsilbig.

Wir freuen uns auf die Vorschläge!

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

28 Gedanken zu „So wirklich vom Hocker gehauen hat uns noch kein Name“

  1. Im direkten Vergleich würde Jonas gegenüber Jona(h), was mit zu weiblich klingt, bevorzugen, und ich wütde Finn statt Fynn schreiben.

    5 weitere Anregungen

    (norddeutsch/friesisch/holländisch)
    Enno
    Keno
    (skandinavisch)
    Birk
    (irgendwie passend)
    Jesko
    Findus

    Antworten
    • Ja, ich würde auch zu Jonas und Finn statt Jona und Fynn raten.

      Von den fünf weiteren Vorschlägen gefallen mir Birk und Jesko am besten.

      Findus wäre ein hübscher Kosename für einen kleinen Finn! Als eigenständigen, amtlichen Namen würde ich ihn aber eher nicht vergeben, da er so stark mit dem knuffig-kindlichen Kater aus „Petterson und Findus“ verbunden wird, und daher wahrscheinlich von vielen als nicht besonders seriös/erwachsen wahrgenommen wird.

    • Und vor allem wird Kater Findus nach der Aufschrift eines Kartons, „Findus – grüne Erbsen“ benannt. Erbsen sind natürlich nichts Schlimmes, aber sein Kind letztlich danach zu benennen … hm.

    • Wenn die Eltern im Schwobaländle wohnen, würde ich Birk nicht empfehlen. Dieser würde sonst „Börg“ genannt werden.

    • Ernsthaft? Ich bin dort aufgewachsen, und hatte immer den Eindruck, dass Vokale dort heller ausgesprochen werden. Die „Birgit“ in meinem Umfeld wurde mitnichten „Börget“ ausgesprochen, sondern ganz im Gegenteil mit zwei prägnanten hohen „I“s.
      „Körschen“ statt Kirschen oder „Körche“ statt Kirche habe ich Jahre später im Ostwestfälischen kennengelernt.

      Ganz abgesehen davon halte ich Birk aber für keinen sehr gelungenen Namen.

    • @Barbara

      Es mag regional durchaus verschieden sein, aber dort wo ich aufwuchs (20km von Stuttgart entfernt)
      ist ein Dirk kein Diiiiaaak, sondern ein Dörg, und ein Birger wird zum Börger (hatte ich jeweils zeitweise in der Klasse, bzw. Parallelklasse). Der arme Birger wurde jahrelang nur Cheeseburger genannt…
      Ich kenne Birgit tatsachlich als Börgitt, Irmgard als Örmgard und Birte als Börte.

  2. Melina Nele und Quentin Fiete könnte ich mir gut vorstellen – vorn etwas seltener mit ähnlichen Vokalen, hinten nordisch.

    Noch ein paar Ideen:
    Niklas
    Jonael
    Jonte
    Levin
    Thies
    Ole
    Arved
    Bennet
    Jesper
    Hanno
    Jendrik
    Jeldrik
    Lennik
    Phileas
    Severin
    Simeon
    Valerian

    Antworten
  3. Ich würde eher nach einem Dreisilber suchen – vielleicht ist das auch unbewusst das, was euch an Eurer Auswahl stört?!

    Drei Vorschläge:
    Melina und Leander
    Melina und Jonathan
    Melina und Leonhard/Leonard

    Antworten
    • Einem Dreisilber würde ich zu Melina ebenfalls den Vorzug geben.
      Und zur griechischen Melina passt der Leander (mit L und N eher weich) hervoragend!

  4. Hallo,

    ich würde zu Melina keinen Jungennamen auf a wählen.

    Zu den anderen Namen:
    Namen:

    Jonas- n und a verbinden den Namen mit dem der Schwester. „Taube“ ist darüber hinaus eine schöne Bedeutung.

    Fynn- ich finde Finn auch besser. Ich mag den Namen, aber zu einem einsilbigen Nachnamen wirkt es doch recht aufgezählt, selbst mit einem mehrsilbigen Zweitnamen.

    Fiete- ist klanglich nicht mein Fall, ich finde ihn auch nicht passend zum Namen der Schwester.

    Quentin- auch wenn ich den Namen nicht selbst vergeben würde, finde ich ihn passend zu Melina. Die Aussprache ist eindeutig und i, e und n wirken verbindend.

    Thilo- gefällt mir. Nicht so häufig, klare Aussprache. Beide Namen teilen sich „il“.

    Einen mehrsilbigen Namen zu einem einsilbigen Nachnamen finde ich auch gut. Er muss nicht unbedingt die gleiche Silbenanzahl haben wie der Namen der Schwester.

    Von den hier vorgeschlagenen Namen finde ich Jonathan, Leander und Valerian passend.

    weitere Vorschläge:
    Samuel
    Jaron
    Arik
    Jorik
    Nicolas
    Milo
    Emanuel

    Alles Gute!

    Antworten
  5. Jona(h) & Noah – wegen der Schwester auf -a würde ich die Endung vermeiden.
    Jonas – 0815
    Fynn – zu kurz zum Nachnamen
    Fiete – nordisch, geht immer, kann aber auch sehr süß wirken
    Quentin – bis auf die platte Bedeutung „5“ gefällt mir der Name sehr
    Thilo – zu dem Namen kann ich nichts neutrales sagen, der ist bei mir besetzt.

    Weitere Vorschläge:
    – eher mehr als 2 Silben
    – zur Schwester nicht zuuu ausgefallen (kein Petronellus Hubert)
    – nichts auf M

    Gustav
    Jesper
    Jasper
    Caspar
    Arthur
    Victor
    Felix
    Anton
    Frederik
    Johan(n)
    Konrad
    Erik
    Tjelle
    Vincent
    Willem
    Rasmus
    Oscar
    Niklas
    Ove

    Antworten
  6. Noah und Fynn finde ich relativ modern zur eher selteneren Melina.
    Ein a am Ende würde mich dagegen nicht stören.
    Fiete gefällt mir persönlich gar nicht, mir ist das zu „fiepsig“, in der von Annemarie vorgeschlagenen Komibnation mit Quentin, als „Gegenstück“ zu Nele finde ich ihn aber überraschend passend. Die gefällt mir sowieso sehr gut!

    Ich möchte noch Valentin vorschlagen.

    Antworten
  7. Vielen Dank für die tollen Vorschläge und Tipps. Tatsächlich sind dreisilbige Namen bisher unsere Favoriten. Die Kombination Quentin Fiete gefällt uns phonetisch ebenfalls sehr gut, allerdings können wir, wie bereits geschrieben wurde, mit der Bedeutung „5“ nicht so viel anfangen.

    Unsere aktuellen Favoriten sind deshalb:

    1.) Valentin
    2.) Quentin Fiete
    3.) Leander

    Über Vorschläge für einen Zweitnamen zu Valentin oder Leander (der auch passend zu Nele ist) würden wir uns total freuen. Wir finden z. B. Jasper/Jesper zu Valentin melodisch aber irgendwie gefällt uns der Name nicht so sehr.

    Antworten
    • Valentin finde ich an sich schön, erinnert mich aber immer an Valentinstagskitsch.

      Quentin ist relativ selten und neumodisch, aber ich mag den Namen wohl. Ich würde allerdings nicht Fiete als Zweitnamen wählen, sondern zum Ausgleich einen Namen, der in (Süd-)Deutschland etwas bekannter ist und schon länger vergeben wird.

      Leander mag ich nicht so gerne, der Name klingt sehr blumig-weich. Klanglich ähnlich, aber etwas kantiger wären zB Alexander oder Lennart.

      Falls es unbedingt ein Dreisilber sein soll:
      modern: Jonathan, Theodor, Elias, Matteo
      selten: Darius, Kassian, Severin
      schon länger beliebt: Johannes, Benjamin, Benedikt, Frederik
      nicht mehr ganz modern: Tobias, Sebastian, Matthias

  8. Eure Favoriten gefallen mir sehr gut und finde ich sehr passend zu Melina!

    Meine Vorschläge für Zweitnamen:

    Valentin Ove
    Valentin Lars
    Valentin Erik
    Valentin Emil

    Leander Arthur
    Leander Erik
    Leander Arvid
    Leander Emil

    Antworten
  9. Zweitnamen zu Valentin und Leander:
    Valentin Johan
    Leander Matthis

    Hübsch zu Melina fänd ich noch
    Philipp, Damian, Eneas, Georg, Theodor, Jannis
    Adrian, Benedict, Benjamin, Konstantin

    Antworten
  10. Leander Mattis wollte ich eben auch vorschlagen.

    Hier ein paar weitere Vorschläge für Leander und Valentin

    Leander Tristan
    Leander Matteo
    Leander Casimir
    Leander Matthias
    Leander Johannes
    Leander Maxim

    Valentin Nicolas
    Valentin Jonas
    Valentin Marius

    Antworten
  11. Valentin Jesse
    Valentin Michel
    Valentin Henrik
    Valentin Rasmus

    Leander Clemens
    Leander Magnus
    Leander Frederik
    Leander Bennet
    Leander Malte
    Leander Tjelle

    Noch weitere typische Nord-Namen:
    Kalle
    Oscar
    Mattis
    Emil
    Enno
    Claas
    Joost
    Jesko
    Hinrich
    Piet
    Niklas

    Antworten
  12. Ich werfe noch einige Zweitnamen zu Leander in den Raum:

    Leander Samuel
    Leander Moritz
    Leander Paul
    Leander Henning
    Leander Levi (trotz Le… Le…)

    Oder eine Kombination mit einen eurer anderen Favoriten wie z.B. Leander Noah?

    Antworten
  13. Von euren Favoriten gefällt mir Leander am besten. Leander finde ich sehr gut passend zu Melina. Valentin finde ich aber auch gut.
    Nur Quentin ist nicht so meins. Bei dem Namen denke ich an Onkel Quentin aus „Fünf Freunde“. Das ist jetzt nicht negativ gemeint, aber irgendwas stört mich an Quentin … vielleicht das Q. Ich finde das Q als Anfangsbuchstaben vom Schriftbild her nicht so schön. (Das ist natürlich Geschmacksache.)

    Vorschläge für Zweitnamen:

    Leander Henrik
    Leander Frederik
    Leander Jonas
    Leander Gerrit
    Leander Malte
    Leander Mattis
    Leander Moritz

    Valentin Hannes
    Valentin Jonas
    Valentin Paul
    Valentin Erik

    Ich möchte euch noch einen Rufnamen vorschlagen:

    Jannis – ist ein norddeutscher Name und gleichzeitig neugriechisch. Melina ist ja auch griechisch. Das würde ich passend finden. Und mit Zweitnamen: Jannis Malte

    Antworten
  14. Hallo,

    Ranking eurer Favoriten:
    Jonas
    Noah
    Fiete
    Quentin
    Finn
    Jona(h)
    Thilo

    Von den anderen Vorschlägen gefallen mir:

    Simeon

    Valentin Erik
    Valentin Henrik
    Valentin Jari(k)
    Valentin Jaron

    Leander Mattis

    Jannis Malte

    Meine Favoriten zu Melina Nele lauten:

    Valentin Jaron

    Jannis Malte

    Alles Gute!

    Liebe Grüße

    Sabrina

    Antworten

Schreibe einen Kommentar