Aktuelle Favoriten sind Damian, Samuel und David

Wie soll mein Baby heißen?

Hallo zusammen,

wir suchen einen Namen mit folgenden Eigenschaften:

  • mehrsilbig, da wir bereits einen einsilbigen Nachnamen haben
  • modern aber zeitlos
  • auch im Englischen gut auszusprechen
  • es gibt nur eine Schreibweise

Aktuelle Favoriten sind Damian, Samuel und David.

Vielen Dank für eure Vorschläge.

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

12 Gedanken zu „Aktuelle Favoriten sind Damian, Samuel und David“

  1. Mehrsilbige, international gängig und eher klassisch. Da fallen mir ein:
    – Martin
    – Daniel
    – Felix
    – Jonathan (niemand schreibt es ohne h)
    – Linus (die Bedeutung ist aber echt mäßig)

    Viele fallen wegen der Schreibweisen raus, da fallen mir weit aus mehr ein:
    Nicolas/Nicholas/Nikolas & Philipp/Philip/Phillip &
    Frederik/Frederick/Frederic &
    Christopher/Christoffer &
    Benedict/Benedikt &
    Louis/Luis &
    Eric/Erik &
    Jakob/Jacob

    Antworten
  2. Hallo,

    nicht alle sind zeitlos und/oder modern, aber unter Berücksichtigung der anderen Kriterien lauten meine Vorschläge wie folgt:

    Adam
    Adrian
    Alexander
    Alfred
    Andreas
    Anton
    August
    Benjamin
    Daniel
    Darian
    Emil
    Felix
    Ferdinand
    Florian
    Gabriel
    Hugo
    Jonas
    Julian
    Leo
    Leopold
    Magnus
    Manuel
    Marco
    Marlon
    Martin
    Milan
    Miron
    Oliver
    Otto
    Peter
    Robert
    Robin
    Sebastian
    Silas
    Simon
    Tobias
    Valentin

    Wenn man das Kriterium mit der einen Schreibweise nicht ganz so ernst nimmt, neben Jonathan vielleicht noch:

    Christian
    Michael
    Richard
    Theodor
    Thomas

    Alles Gute!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  3. Maximilian

    Von Euren Favoriten mag ich David am liebsten. Zu Damian (engl.) assoziiere ich leider schnell den Dämon. Würdet Ihr die Namen denn hier auch schon englisch aussprechen oder deutsch?

    Antworten
  4. Hallo,

    mir gefallen alle Namen eurer Auswahl gut.
    Damian ist von allen hier am seltensten anzutreffen. Ein entfernter Verwandter um die 50 heißt so, da ich den Name aber zeitlos finde, passt er auch gut für ein Baby.

    David und Samuel kenne ich zwar auch nur je einen, der eine ist eine Teenie, der andere ein Grundschüler, beide Namen lesen ich aber immer mal wieder:Kategorie „bekannt, aber nicht ständig vergeben“.
    David und Damian kann man nicht gut abkürzen, Samuel schon (Sam, finde ich toll, oder Sammi). Je nach dem, ob euch ein Spitzname wichtig ist oder ob ihr eine Kurzform vermeiden wollt, könnte das auch ein Kriterium sein 🙂

    Meine Rangliste:
    David
    Samuel
    Damian

    Von den hier vorschlagenden Namen finde ich: Jonathan, Gabriel, Leo und Silas ebenfalls passend.

    Alles Gute!

    Antworten
  5. Von euren Favoriten gefallen mir David und Samuel gut. Damian mag ich gar nicht.

    Von den bereits genannten finde ich folgende Namen passend:

    Oliver

    Robert

    Silas

    Gabriel

    Jonathan

    Julian

    Hier noch ein paar Vorschläge, die ebenfalls euren Kriterien entsprechen:

    Elias

    Lukas

    Vincent

    Leonard

    Vincent

    Nicolas

    Alle Namen gefallen mir ausschließlich in der deutsch ausgesprochenen Variante. Zumindest, solange man in Deutschland lebt . 😉

    Falls euer Sohn später mal im Ausland arbeiten sollte, wären aber alle genannten Namen auf Englisch gut aussprechbar. 🙂

    Antworten
  6. Ach, endlich Damian! Damian ist mein absoluter Lieblingsvorname und ich freue mich, dass es endlich wieder häufiger vergeben wird.

    Meine Rangliste:
    Damian
    David
    Samuel

    Weitere Vorschläge:

    Julian
    Sebastian
    Florian
    Adrian
    Daniel

    Antworten
  7. David und Samuel gefallen mir beide gut. Damian ist auch hübsch, aber ich denke dabei immer etwas an Damon->Dämon. Und der Name könnte auch in Deutschland englisch ausgesprochen werden.

    Weitere Vorschläge (geordnet nach Modernität in Deutschland):
    Theo, Levi, Jonathan,
    Felix, Jasper, Simon,
    Tobias, Sebastian,
    Martin, Thomas

    Thomas ist USA/UK auch heute noch ein beliebter Babyname.

    Bei Silas denke ich immer an den brutalen, fanatischen Mönchen aus „The Da Vinci Code“.

    Antworten
  8. Samuel find ich sehr hübsch.

    Namen, die mir noch einfallen:
    Adam, Daniel, Julius, Leonard, Justus, Noah, Oliver, Paul, Johannes

    Mit geringen Variationsmöglichkeiten:
    Benedict, Frederik, Lennard, Henry, Oscar

    Antworten
    • Johannes funktioniert auf Englisch nicht.
      Es wird etwas versucjtes wie „Yow-hinnis“ oder eben „Joe“.

    • Stimmt. Ich hatte mich vor allem auf die eindeutige Schreibweise konzentriert (soweit das halt geht, denn auch einen David könnte man Dawid schreiben).

Schreibe einen Kommentar