Top in Köln: Emilia & Noah

Im Open Data-Portal der Stadt Köln ist die 2020er Vornamenstatistik abrufbereit. Ich habe sie mit meiner bewährten Methode ausgewertet, also Zusammenfassung gleichklingender Namen und Ignorieren von Zweitnamen und weiteren Folgenamen. Emilia und Noah führen die Hitlisten der beliebtesten Vornamen des Jahres 2020 von in Köln geborenen Babys an.

Mädchen Jungen
  1. Emilia
  2. Hannah / Hanna
  3. Emma
  4. Sophia / Sofia
  5. Luisa / Louisa
  6. Mia
  7. Charlotte
  8. Clara / Klara
  9. Marie
  10. Mila
  11. Lina
  12. Ella
  13. Anna
  14. Leonie
  15. Lea
  16. Maja / Maya
  17. Lia
  18. Emily / Emilie
  19. Lara
  20. Paula
  21. Frieda / Frida
  22. Lena
  23. Ida
  24. Sarah / Sara
  25. Sophie / Sofie
  26. Lilli / Lilly
  27. Leni
  28. Johanna
  29. Mira
  30. Juna / Yuna
  31. Carla / Karla
  32. Liya
  33. Matilda / Mathilda
  34. Mina
  35. Nora
  36. Elisa
  37. Marlene
  38. Nele / Neele
  39. Antonia
  40. Ava
  41. Tilda
  42. Amelie
  43. Paulina
  44. Thea
  45. Aaliyah / Aliya
  46. Carlotta / Karlotta
  47. Lotta
  48. Romy
  49. Eva
  50. Luna
  1. Noah
  2. Jacob / Jakob
  3. Leon
  4. Felix
  5. Anton
  6. Paul
  7. Henri / Henry
  8. Emil
  9. Elias
  10. Luis / Louis
  11. Jonas
  12. Theo
  13. Matteo
  14. Milan
  15. Ben
  16. Liam
  17. Moritz
  18. Lucas / Lukas
  19. Maximilian
  20. Luca / Luka
  21. Jona / Jonah
  22. Jonathan
  23. Leo
  24. Carl / Karl
  25. Oskar / Oscar
  26. Max
  27. Finn / Fynn
  28. Levi
  29. Mats / Mads
  30. Aaron
  31. Carlo / Karlo
  32. Mohammed
  33. Samuel
  34. David
  35. Toni / Tony
  36. Tom
  37. Julian
  38. Johann
  39. Adam
  40. Emilio
  41. Jan
  42. Leonard
  43. Niclas / Niklas
  44. Linus
  45. Alexander
  46. Benjamin
  47. Milo / Milow
  48. Philipp
  49. Tim
  50. Bruno

Lange Topliste mit allen Vornamen, die in Köln mindestens vier Mal vergeben wurden

Besonderheiten

Im Vergleich mit dem Rest Deutschlands kommen Adelina, Adriano, Aymen, Benita, Federico, Giulia, Mamadou, Mehmet, Melody und Yuki im 2020er Kölner Jahrgang besonders oft vor. Hier noch ein paar sehr besondere Vornamen aus diesem Verzeichnis:

Adeday * Agedea * Almendra * Antigona * Apollina * Beddy * Camaro * Cerasela * Corwin * Cuinn * Daylon * Emmah * Erdita * Euphemia * Fausto * Fiorenzo * Front * Gylve * Henje * Huntley * Jamaro * Jessa * Jondo * Lachlan * Leanda * Leonigio * Lerry * Luvina * Luzina * Madieu * Madlyn * Manifest * Merilla * Monalisa * Ninelle * Omose * Phynix * Ramuel * Regiline * Rimona * Rosleen * Santeo * Seon * Sibela * Stije * Tabio * Tessina * Tipoko * Tuvia * Valide * Vira * Zaire * Zolara

Kölner Namen mit Bindestrich

2017er Besonderheiten aus Köln

10 Gedanken zu „Top in Köln: Emilia & Noah“

  1. Sehr spannend! Ganz anders als in Bremen.
    Vielen alte Namen, häufig auch länger.
    Charlotte
    Clara / Klara
    Lina
    Ella
    Anna
    Frieda / Frida
    Leni
    Johanna
    Matilda / Mathilda
    Mina
    Elisa
    Marlene
    Antonia
    Paulina
    Thea
    Carlotta / Karlotta
    Lotta
    Romy
    Eva
    Jacob / Jakob
    Anton
    Paul
    Henri / Henry
    Emil
    Maximilian
    Jonathan
    Carl / Karl
    Oskar / Oscar
    Johann
    Bruno

    Überrascht bin ich von Carlo (Kater Carlo aus dem Micky Maus-Universum). Über den recht hohen Platz von Ava freue ich mich.
    Adelina gefällt mir gut. Klingt elegant, aber nicht so steif wie Adelheid.

    Zu den besonderen Namen. Da kann man in drei Kategorien einteilen.
    „Mein Baby ist etwas besonderes und bekommt deshalb eine besondere Schreibweise“:

    Cuinn (Quin), Emmah,Madlyn,Phynix , Daylon (Dylan), Lerry

    „Mein Kind ist etwas besonderes und bekommt deshalb einen aufgepimpten Namen“:

    Leanda (Leandra)
    Merilla (Marilla)
    Rimona (Simona)
    Seon (Sean)
    Vira (Vera)

    „Wir sind etwas besonderes, dass soll man auch an unserem Kind sehen“

    Hier eine Auswahl:

    Agedea- weibliche Form von Ägidius?
    Antigona- (Ironie an) mit a wirkt Antigone gleich viel moderner (Ironie aus).

    Apollina- versteht sich mal gut mit Antigona

    * Cerasela – erinnert mich an Cerealien

    Euphemia- ist vielleicht ein bisschen viel, aber ich finde in ganz niedlich. „Eu“ bedeutet ja „gut“, leider steckt die Silbe auch in „Euthanasie“.

    Fausto- haben sich bei Antigonas Eltern die „hippe“ Endung abgeguckt.

    Monalisa- Künstlereltern

    Front, Manifest und Valide sind zugelassenen Namen?! Wieso?! Darf ich mein Kind dann auch Seite, Fensterglas und Sicher nennen?!

    Omose- erinnert mich an Osmose

    Antworten
    • Du hast echt Recht. Einige sehr fragwürdige Namen sind echt dabei, aber von den „normalen“ Namen gefallen mir am besten:

      Emma
      Sofia
      Mia
      Charlotte
      Clara
      Marie
      Anna
      Frida
      Sofie
      Nora
      Neele
      Romy

      Ben
      Jonathan
      Samuel
      David
      Johann
      Alexander
      Benjamin

      (Liste wie oben)

    • „Darf ich mein Kind dann auch Seite, Fensterglas und Sicher nennen?!“
      Eine Freundin hat mir mal erzählt, dass sie „Kinotür“ für einen schönen Namen für ein Kind hielt, als sie selbst noch ein Kind war. Und meine Mutter hat mal von einem Kind erzählt, dessen Plüschtier den Namen „Vasenglas“ trug. 🙂
      Fausto müsste dir aber eigentlich vertraut sein – das lateinische faustus bedeutet „beglückend, günstig, gesegnet, von guter Vorbedeutung“ und ist auch als Cognomen gebräuchlich (ich habe das gerade nachgeschlagen, aus dem Kopf wusste ich es nur noch so ungefähr). Im Italienischen hat das Adjektiv „fausto“ eine ganz ähnliche Bedeutung und wird gelegentlich auch als Name vergeben. Der kleine Fausto aus der Liste hat sicherlich italienische Eltern, die vielleicht nicht gut genug Deutsch können, um zu bedenken, dass die Faust das ist, was in ihrer Sprache „pugno“ heißt. In Deutschland wirkt der Name schon ein wenig seltsam, hat aber wie gesagt eine schöne Bedeutung.

  2. Die Namen der beiden top 50 finde ich alle okay. Manche mag ich natürlich mehr…
    Von den besonderen Namen finde ich diese besonders seltsam:

    Adeday * Agedea * Antigona * Apollina * Beddy * Euphemia * Fausto * Front * Gylve * Lachlan * Manifest * Omose * Regaline * Rosleen * Tipoko * Tuvia * Valide * Zolara

    Antworten
    • Lachlan ist ein schottischer Name, den ich aus historischen Liebesromanen und der ein oder anderen Serie kenne. Er wird, wenn ich mich richtig erinnere „Locklin“ gesprochen.

  3. @Cassis

    Vasenglas ist ja fast schon poetisch. Eine sehr ausgewogene Komposition mit weichem A, n und v, wobei das g einen schönen Kontrast bildet. Jetzt noch einen Bindestrich Vasen-Glas und der Name hat Potential 😉

    Zu Fausto- ich dachte zuerst an Goethes Faust, dann, dass das Wort aus dem Lateinischen stammt, die Bedeutung hatte ich allerdings nicht mehr auf dem Schirm.

    (Ich habe gerade nachgesehen, welche Autoren das Wort benutz haben, von denen ich etwas gelesen habe: Catull, Horaz und der gute Cicero
    felix, beatus und secundus lese ich aber häufiger, jetzt achte ich mal auf „faustus“)

    Deshalb habe ich geschrieben, dass Faustos Eltern von Antigonas inspiriert wurden, weil ja beides aus antiken Zeiten stammen.
    Das war wohl doch nicht so verständlich, wie ich dachte ^^
    Die Bedeutung von Fausto ist tatsächlich sehr schön, als Felix würde der Kleine sich hier aber vermutlich weniger Wortspiele anhören müssen.

    Zu Antigona:
    Antigone gefällt mir klanglich immer noch besser, obwohl ich eigentlich die lateinische A-Endung mag. Vielleicht hat man sich aber für das a entschieden, weil es die Aussprache eindeutiger macht. Meine Nachhilfeschüler neigen nämlich dazu, die griechischen Namen englisch auszusprechen. Aus Iason wird „Dschäjsen“ und aus Antigone „Äntigoun“.

    Antworten
  4. @Miez, danke für die Infos zu Lachlan. „Locklin“ finde ich gesprochen gar nicht so schlecht. Leider dürften das wohl hierzulande nur wenige wissen… Lachlan gesprochen klingt für mich leider eher ungünstig.

    Antworten
  5. Jungennamen, die 2020 in Köln im Vergleich zu ganz Deutschland zehn Plätze und höher platziert sind:

    Jacob/Jakob
    Anton
    Jonathan
    Carlo/Karlo (!)
    Toni/Tony (!)
    Johann
    Adam
    Emilio (!)
    Jan
    Bruno

    Antworten

Schreibe einen Kommentar