Gesucht: zweisilbiger Name, der die Buchstaben L und E beinhaltet

Liebe Community,

sehr gerne würden wir uns bei der Namenssuche für unser drittes Kind helfen lassen. Wir haben bereits zwei Töchter und bekommen nun in ca. sechs Wochen (Hilfe!!!) einen Jungen. Die Große heißt Ella Louise (mit stummen E am Ende) und die Kleine Leni Elisa.

Wir wollten bei beiden Mädchen gerne einen Namen (ich spreche jetzt nur vom ersten Vornamen), der nicht in der Top Ten ist, aber dennoch so geläufig, dass er nicht buchstabiert werden muss. Ich habe einen in Deutschland eher ungewöhnlichen Vornamen, den ich als Kind ständig korrigieren und buchstabieren musste. Das möchte ich meinen Kindern ersparen. Dass sich sowohl Ella als auch Leni in Richtung Trendname entwickeln, haben wir nicht geahnt.

Wir haben einen einsilbigen Nachnamen, der auf „-tz“ endet und deshalb eher hart klingt. Deshalb sollte der Vorname weicher klingen. Am liebsten wäre mir ein ebenfalls zweisilbiger Name, der die Buchstaben „L“ und „E“ beinhaltet. Der Name Emil wäre perfekt – ist aber im näheren Umfeld bereits vergeben, genauso Lenn und Levi, die aber auch zu nahe an Leni sind. Leo heißt der Sohn meiner besten Freundin. Leon ist für mich der neue „Kevin“. Aber das L und E sollen kein Muss sein.

Auf meiner Liste stehen nun noch (erfüllen nicht alle Vorgaben):

  • Lasse (zu anfällig für Spitznamen und ggf. etwas „hart“?)
  • Jonah (kann ich meinem Mann nicht schmackhaft machen)
  • Matti (zu niedlich? Und zwei Namen in der Familie, die auf i enden? Ist der Favorit von meinem Mann, er selbst heißt mit zweitem Namen Matthias)
  • Lian (hört sich irgendwie nur halb an)

Keiner der Namen überzeugt uns aber vollkommen. Wir sind echt ratlos!

Vielen lieben Dank im Voraus für eure Ideen und eure Unterstützung
Rosanna

52 Gedanken zu „Gesucht: zweisilbiger Name, der die Buchstaben L und E beinhaltet“

  1. Ich war sofort bei
    Willem
    Michel

    Weiter gedacht kam dann noch
    Lorenz
    Claas/Clas/Klaas/Klas – leider wegen der verschiedenen Schreibweisen raus

    Ausschließen würde ich
    Matthis – wegen der Schreibweise
    Lasse – wegen des Erstbuchstabens (ich würde jedem einen eigenen gönnen)
    Henri/y – ebenfalls

    Antworten

Schreibe einen Kommentar