Babynamen der Woche 44/2020

Leon * Aalisha Michaela * Marie Christa * Alma Maria * Jessica Sophia * Jakob Maximilian * Mirco * Lilia * Chris Adrian * Marlene Alina * Omar Sido * Angelina Joanna * Lexie Conny * Romario (m) * Enesa (f) * Sarah Lysann * Len (m) * Salmo * Dalina * Timafej (m) * Onoor Muhammed * Shalin Mileya * Éloise * Bellaróza * Khatelyn Margaret * Elaph (f)

Eine buntgemischte Auswahl an Babynamen 😉


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

10 Gedanken zu „Babynamen der Woche 44/2020“

  1. Fun Fact:
    Sido hört sich an wie ein normaler Name, ich muss aber dann schon an den Künstlernamen von Paul Würdig denken, und der hat seinen Namen mal als Akronym für “Scheiße in dein Ohr” erklärt.

    Antworten
  2. Hallo, heute ist es wirklich bunt durchgemischt.

    Leon- okay, ich finde ihn aber extrem häufig, anders als bei Lukas oder Emma habe ich mich bei Leon sattgehört, eine schöne Alternative ist Leo, den habe ich hier in RLP als Babyname noch gar nicht gehört.

    Aalisha Michaela- sh-ch ist ungünstig gewählt. Persönlich ist Aalisha nicht mein Fall, aber wie Leon ist der Name okay, über Michaela bin ich etwas verwundet, vermutlich eine Nachbennenung, aber von wem? Michaela ist so ein Name, den ich mit den Mittvierziegern verbinde also kämen theoretisch Oma, Mama oder Patentante infrage oder Papa/ Opa/ Patenonkel Michael.

    Marie Christa & Jessica Sophia habe mit Marie und Sophia je einen zeitlosen Namen und mit Christa und Jessica je einen Namen, den ich als „zu spät vergeben“ einstufen würde, da ich Christa mit Frauen um die sechzig plus und Jessica mit Frauen in meinem Alter verbinde.
    Beide Kombis sind gut, wobei ich Marie Christa vom Rhythmus her ein wenig besser finde. Marie als Erstname finde ich sehr schön, auch Sophia gefällt mir gut, Christa klingt mir persönlich zu hart und das „Chr“ in Kombi mit „st“ lässt mich immer an klirrendes Glas denken.

    Alma Maria- hätte ich als Alva Maria hübsch und moderner gefunden. An Alma gewöhne ich mich langsam, eigentlich hat er ja alles, was ich an Mädchennamen mag, l und m als Konsonant und einen hellen Vokal, aber an der Zusammensetzung stört mich irgendwas, vielleicht, weil ich an die Alm denken muss. Maria ist ein klassischer Zweitname, gefällt mir aber wirklich sehr. Hier hätte ich aber einen anderen gewählt, damit der Name ein wenig aufzupeppen.
    Alma Marina, Alma Linnea etc.

    Jakob Maximilian- gefällt mir sehr gut. Jakob taucht hier ja fast jede Woche auf, ein neuer Trend? Ich finde die Kombi sehr stimmig, Zweisilber und Mehrsilber sorgen für einen schönen Klang, a wirkt verbindent und beide Namen haben mehrere weiche Konsonanten (j, b und m,l,n), die von einem harten Konsonanten (k, x) durchbrochen werden.

    Lilia- ich liebe diesen Namen. Er klingt so feminin und elegant. Außerdem ist Lily eine süße Abkürzung. Ich kenne eine Lilia, die tatsächlich nur Lily genannt wird
    (irgendwie schade). Ich mag Lily sehr gerne, aber Lilia ist auch sehr hübsch. Ich hätte hier aber auch einen Zweitname schön gefunden.

    Chris Adrian- hatten wir diese Kombi nicht schon mal? Oder so ähnlich? Ich bin durch die Kurzform verleitet, Adrian englische auszusprechen. Mir gefällt die Kombi gut, ich mag Chris viel lieber als Christian, Christoph oder Christopher, durch den Vollnamen Adrian wird eine gute Balance geschaffen.

    Marlene Alina- durch die drei Zweisilber, die beide auf der zweiten Silbe betont werden, holpert die Kombi leicht. Marlene finde ich ganz nett, Marlena oder Magdalena gefallen mir aber besser, weil sie nicht so streng klingen. Alina ist nicht ganz mein Fall (da sind mir Elina oder einfach nur Lina lieber)aber absolut in Ordnung.

    Omar Sido- Sido irritiert mich hier sehr, ist für mich mit dem Rapper besetzt, passt klanglich auch nicht wirklich zu Omar.
    Den Name finde ich okay, solang das „r“ nicht verschluckt wird.

    Angelina Joanna- ist mir zu nah an Angelina Jolie.

    Lexie Conny- zwei Kurznamen mit i-Endung, einmal mit ie und einmal mit y, das wirkt etwas unruhig, wenn schon Lexie Connie oder Lexi Conni. Lexie mag ich klanglich sehr, obwohl ich kein Fan von Alexandra bin. Ich denke an zwei Fernsehfiguren aus „Grey’s Anatomy“ und „Vampire Diaries“. Conni ist mir aber wiederum zu spitznamig, vielleicht auch, weil ich an Conni aus den Pixibüchern denke muss, die seit über zwanzig Jahren ein kleines Mädchen ist. Ich hätte es wie bei Chris Adrian schön gefunden, wenn der Zweitname ein Vollname ist, also hier
    Lexie Cornelia.

    Romario- wirkt auf mich gebastelt.

    Enesa- ich kannte bisher nur Enisa, was mir einen Tick besser gefällt.

    Sarah Lysann- klanglich hübsch, Sarah ist für mich mit meiner Generation verbunden, Lysann (lieber mit i) gefällt mir sehr. Wirkt frisch und gleichzeitig vertraut.

    Len- gefällt mir als Lenn ganz gut, kurz, frech und sympathisch.

    Salmo- erinnert mich leider an Salmon, ist aber wohl eher eine Abkürzung von Salomon, oder?

    Shalin Mileya, Shalin kann ich nicht zuordnenden,real existierender Name oder eine verballhorne Charlene? Das erste Ergebnis meiner Internetsuche listet Shalin-Tanita Rogall auf, eine deutsch Schauspielerin und Synchronsprecherin.
    Danach meinen die Vornamenseiten, dass der Name indianischen Ursprungs sei. Kommt also doch nicht von Charlene :-).
    Mileya gefällt mir klanglich trotz y gut.

    Éloise- mag ich sehr.
    Ich habe als Kind sehr gerne „Eloise im Plazahotel“ gesehen.

    Bellaróza- mich irritiert der Akzent. Die Kombi habe ich auch noch nicht gesehen, wirkt etwas gebastelt (aber das gleiche gilt für mich bei Karlheinz und Hansdieter).

    „Hübsche Rose“ hat eine schöne Bedeutung, ist aber auch ein bisschen viel. Isabella Roza oder Roza Isabella hätte ich schön gefunden.

    Khatelyn Margaret – Khatelyn sieht aus, als hätte man sich sehr vertippt. Ich bin etwas verwirrt durch das h. Kathlyn (also Kathleen) oder Katelyn?
    Kathleen mag ich sehr, Katelyn ist auch hübsch, die Schreibweise hingegen.
    Aber vielleicht ist das ein neuer Trend? Vor kurzem habe ich in einer Geburtsanzeige den Namen Thessa gelesen, was ebenso verwirrend war.

    Ich wähle:
    Jakob Maximilian
    Lilia
    Eloise

    einzeln:
    Maria
    Sophia
    Lysann

    Wild geschüttelt:
    Maria Lysann
    Sophia Mile(y)a
    Lilia Eloise

    P.S Vor Kurzem bin ich in der Zeitung über die Zwillinge Luis und Luisa gestolpert, beide Namen sind wirklich hübsch, aber für Zwillinge bzw. Geschwister allgemein wäre etwas Individualität wirklich schön gewesen.

    Antworten
  3. Senf …

    Ok, zu Omar Sido ist oben schon alles gesagt, weiter geht’s mit

    Lexie Conny * Klingt aufgezählt. Im Schriftbild stören die unterschiedlichen Schreibweisen der i-Endung
    Romario (m) * Klingt nach Fussballstar
    Salmo * Ein Lachs!?
    Timafej (m) * Russische o’s werden öfter als a ausgesprochen, und damit ist das eine Version von Timofej (Timotheus). Aber ist das in irgendeiner Sprache tatsächlich die offizielle Version? Weißrussisch hätte Zimafej – das a wird geschrieben, aber auch der Anfanglaut ist verschoben.
    Elaph (f) * Sieht sehr interessant aus, aber was steckt dahinter? Elaphäa, abgeleitet von einem griechischen Wort für Hirsch, ein Bename der Artemis?

    Antworten
  4. Romario fällt natürlich auf: Ich erinnere mich an den ehemaligen brasilianischen Fußballstar und Weltmeister von 1994. Romario klingt ganz gut, finde ich.

    Éloise – schön! Eine Freundin, die einst mit mir Französisch studierte, wollte ihr erstes Töchterchen gerne so nennen, hat sich aber nicht getraut (Aussprache…, Schreibweise,…). Nun heißt die Kleine Josephine Elise.

    Am besten gefallen mir aus dieser Auswahl Lilia, Marlene Alina (trotz Doppelmoppelcharakters), Marie Christa und Éloise.
    Die Jungennamen gefallen mir nicht so gut. Chris Adrian und Leon finde ich da noch am besten.

    Antworten
  5. Marie Christa – Marie als Rufnamen hört man nicht so oft. Finde Marie unkompliziert und schön. Christa ist bestimmt die Oma. Ansonsten würde mir Marie Christin gut gefallen, das klingt irgendwie flüssiger.

    Alma Maria – Alma scheint mir die neue Frieda zu werden. Ist mir zur Zeit fast schon zu trendy. Vergebbar ist Alma auf jeden Fall und mit Maria als Zweitnamen wirkt der Name recht klassisch.

    Jessica Sophia – Jessica könnte auch Anfang 30 sein. Finde Jessica aber okay, diesen englischen Namen kennen die meisten. Zum Teil wird Jessica auch mit deutschem J ausgesprochen. Sophia ist ein sehr schöner Name, kann man machen, als Zweitname. Sophia ist einer meiner Lieblingsnamen, den würde ich auch als Rufnamen vergeben.

    Jakob Maximilian – ja, in Ordnung, ein „geht-immer-Name“

    Mirco – wenn dann bitte Mirko schreiben. Ist aber nicht so ganz mein Fall.

    Marlene Alina – schöner Name! Marlene mag ich. Alina ist okay. Alina kommt bei den Mädchen jedenfalls gut an. (Meine Tochter mag den Namen Alina.)

    Sarah Lysann – Sarah ist einer meiner Lieblingsnamen. Lysann würde ich lieber Lisanne schreiben, dann würde mir die Kombi gefallen.

    Wahlpflichtspiel:

    Jakob Maximilian
    Marlene Alina
    Sarah Lisanne (nicht Lysann)

    Wild geschüttelt:
    Sophia Marlene
    Sarah Maria

    Antworten
  6. Interessant, dass Chris Adrian hier so gut wegkommt. Für mich ist Chris einfach zu spitznamig, dahinter der Adrian macht den Namen zu einem Fast-Christian, deroomisch klingt: Chris […]drian.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar