Ist der Vorname Linnea rassistisch?

Ganz hübsch, so ein Moosglöckchen, oder? Kein Wunder, dass es die Lieblingsblume des schwedischen Botanikers Carl von Linné (1707 – 1778)war. Auf diesem bekannten Portrait des Superstars der Pflanzenforschung trägt er das Moosglöcken sogar am Revers:

Carl_von_Linné

Linné schuf unter anderem die Grundlage für das bis heute übliche wissenschaftliche System zur Benennung von Tieren und Pflanzen. Im Fall des Moosglöckchens lautet dieser botanische Name Linnaea borealis – und es ist kein Zufall, dass da Linn drin steckt, denn tatsächlich wurde die Blume zu Ehren des schwedischen Wissenschaftlers so benannt.

WeiterlesenIst der Vorname Linnea rassistisch?

Mein französischer Name – Vornamen-Interview mit Catherine-Thérèse Keller

Sage und schreibe 16 Buchstaben, ein Bindestrich, zwei Akzente – so viel Vorname wie bei CatherineThérèse Keller sieht man selten. Durch die französische Aussprache sind es zumindest „nur“ fünf Silben. Wie die Food-Bloggerin aus Köln zu den beiden Accents in ihrem Namen kam – aigu und grave – und ob sie ihren Namen mag, hat sie uns im Vornamen-Interview verraten.

WeiterlesenMein französischer Name – Vornamen-Interview mit Catherine-Thérèse Keller

Babynamen der Woche 05/2020

Izzabella * Mylow-Quinn * Jaron Henry * Chico Lennox * Stanley-Phélou * Laura * Noah-Loki * Princley * Pepe Marcel * Hunter-Elliott * Matilda Gretchen * Ella Leontine * Ivana * Arthur Jack * Dia * Gabriella Lenka * Juna-Clarice * Luna-Melina * Conor Maik * Emil Friedrich * Belana * Arjen * Xenia Celia * Elay John * Emily Ashley * Aimi * Liam-Edward * Hedda Jonna * Riga * Jessenia

Alexa ist ein Auslaufmodell

Auslaufmodell Alexa

Das hatte ich bei meinen Auswertungen der Vornamenstatistik 2019 ganz übersehen – was macht eigentlich Alexa? Von 2000 bis 2014 sind jedes Jahr zwischen 200 und 400 Mädchen Alexa genannt worden. 2015 setzte ein Abwärtstrend ein, in dessen Folge es der Name 2018 gerade noch in die Top 500 der häufigsten Mädchennamen geschafft hatte. Ich hatte Anfang 2019 in einem Blogpost ausdrücklich davon abgeraten, den Vornamen Alexa zu vergeben. Trotzdem, mit so einem dramatischen Abstieg hatte ich nicht gerechnet: 2019 gehörte Alexa nicht mal mehr zu den Top 1.000! Nur grob geschätzte zwanzig Mal wurde der Name letztes Jahr vergeben und ist somit ein Auslaufmodell.

Tatsächlich gab es einiges Feedback von Alexa-Eltern, die ihre Namenswahl inzwischen bereuen. Amazon hat diesen Vornamen in Deutschland (vermutlich auch international) ramponiert. Schade, eigentlich ist Alexa ein schöner Vorname.

Die ultimative Vornamenhitliste der 2010er Jahre

Ein ganzes Jahrzehnt auf einen Blick: Meine Zusammenfassung der häufigsten Vornamen der Geburtsjahrgänge 2010 bis 2019 ist fertig! Die Veröffentlichung der wohl größten Vornamenhitliste, die ich jemals erstellt habe, ist ein seltenes Ereignis, das nur alle zehn Jahre stattfindet. Schon übernächstes Jahr wird es aber etwas Neues für die Fans der Dekaden-Statistiken geben, denn mit den Daten von 2020 und 2021 kann ich einen vorläufigen Zwischenstand für die 2020er Jahre auswerten.

WeiterlesenDie ultimative Vornamenhitliste der 2010er Jahre