Mein seltener Name und ich: Birka

Mit der Bedeutung von Namen habe ich es nicht so. Vor allem, wenn sie sich nicht intuitiv erschließt, sondern man beim ersten Hören an etwas anderes denkt. Bei Birka ist das so. Meine Assoziationen sind:

  • schlanke Laubbäume mit weißschwarzen Stämmen, Maigrün, Frühling
  • Birk, der beste Freund von Lindgrens „Ronja Räubertochter“

Tatsächlich handelt es sich bei dem Namen Birk, der in Skandinavien seit Beginn des 20. Jahrhunderts gebräuchlich ist (laut Vornamen-Duden), seinen Wurzeln nach wohl eher um eine alemannische Kurzform von Burkhard. In den 60er Jahren soll der Name über Skandinavien erneut nach Deutschland gelangt sein, also lange vor dem Erscheinen der „Räubertochter“ 1981. Birk wird allerdings auch mit dem isländischen und schwedischen Mädchennamen Björk in Verbindung gebracht und bedeutet dort und auch als Vokabel im Dänischen eben doch „Birke“. Birka und Birke sind die weiblichen Formen des Namens. Für Jungen gibt es auch noch Birko.

Presseschau – Sympathie für Kylo?

Zum Jahreswechsel durfte ich wieder viele Interviews zur Vornamenstatistik geben und das mir großen Spaß gemacht. Die Radiointerviews sind logischerweise selten überraschend, da wurde bisher immer genau das gesendet, was ich gesagt habe. In den Zeitungen und Online-Magazinen staune ich aber schon manchmal. So war in der dpa-Meldung zu lesen: „Knud Bielefeld hegt auch für Kylo Sympathie. So heißt der neue Schurke in der siebten Episode der Sternenkriegersaga.“ Natürlich meinte ich im Gespräch den Vornamen Kylo, auf dessen Entwicklung ich gespannt bin und keineswegs den Bösewicht aus dem Erfolgsfilm. Aber das könnte auch missverstanden werden, oder? Den ganzen Artikel gibt es zum Beispiel in der WELT oder beim SHZ.

Die Deutsche Welle hat mich zwar auf deutsch befragt, das Interview aber auf Englisch veröffentlicht: Ben and Mia are 2015’s most popular baby names in Germany

Für alle die, die nicht so gern lesen, hat der NDR einen kurzen Film zur Vornamenstatistik gemacht: Mia und Finn sind beliebteste Namen

NDR SH Magazin 2015

In der FAZ wird es privat, dort steht sogar, wie ich Silvester gefeiert habe: Mit Mila geht es am schnellsten aufwärts

Zum Schluss noch etwas Lustiges: Im Hamburger Abendblatt geht es um die überregionale Bekanntheit, zu der ich meiner Heimatstadt verhelfe: Wenn dank Bielefeld alles über Ahrensburg redet. Aber ob Ahrensburg wirklich schöner ist als (die Stadt) Bielefeld?

Thema: Allgemein

Vornamen-Prozentwerte 2015

Viel hat sich nicht geändert im Vergleich zum Vorjahr bei den Kennzahlen zur Häufigkeit der beliebtesten Vornamen. Hier die Werte für 2015:

  • 17 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 10.
  • 50 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 57.
  • 85 Prozent aller Mädchen haben einen Namen aus den Top 500.
  • 16 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 10.
  • 50 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 60.
  • 87 Prozent aller Jungen haben einen Namen aus den Top 500.

Auch die Prozentwerte für die Vornamenhitliste 2015 sind denen von 2014 sehr ähnlich. Alle Angaben sind jeweils geschlechtsbezogen (d. h. 2,46 Prozent aller Mädchen heißen Mia und 1,98 Prozent aller Jungen Ben):

Mädchen Jungen
  1. Mia (2,46%)
  2. Emma (2,23%)
  3. Hannah / Hanna (2,05%)
  4. Sophia / Sofia (1,71%)
  5. Anna (1,55%)
  6. Emilia (1,44%)
  7. Lina (1,39%)
  8. Marie (1,38%)
  9. Lena (1,37%)
  10. Mila (1,33%)
  1. Ben (1,98%)
  2. Jonas (1,80%)
  3. Leon (1,73%)
  4. Elias (1,61%)
  5. Finn / Fynn (1,58%)
  6. Noah (1,56%)
  7. Paul (1,56%)
  8. Luis / Louis (1,54%)
  9. Lucas / Lukas (1,49%)
  10. Luca / Luka (1,44%)

Ein Mädchenname auf Platz 100 kommt auf ca. 0,19 Prozent, ein Jungenname auf ca. 0,23 Prozent.

So haben sich die Spitzenreiter Ben und Mia seit 2006 entwickelt:

Ben und Mia Prozentwerte 2006 bis 2015

Grundlage dieser Auswertungen ist eine repräsentative Stichprobe aus 183.396 Geburtsmeldungen, die ungefähr 26 Prozent aller 2015 geborenen Kinder ausmacht. Vergleichbare Statistiken der Standesämter weisen meist höhere Anteile aus. Das liegt daran, dass ich nur die ersten Vornamen gezählt habe, während die Standesämter meist auch die zweiten und weitere Namen mitzählen.

Thema: Statistik

Babynamen der Woche 02/2016

erster ersterMerle * Marleen * Mora Sophie * Max Noah * Marie * Anna * Michael * Anni * Ida Joan  * Frederick * Sandro * Adam * Oskar * Kilian * Lilly * Maya * Fritz Horst * Tom Luca * Mila * Eyül * Bente Sophie * Paul * Elyesâ * Lenn Andreas * Jacob Nils * Aryan * Johannes * Constantin * Timo * Winner Nwakeho * Adrian * Mia Samira * Tuna * Finja-Sophie * Manuel * John * August * Lynn * Rico * Leonas * Malia Melody * Emilia * Lennard * Gabriel * Ines Imani * Kadiga * Mick * Louis Erich Dieter * Josefine

Das sind alles sogenannte „Neujahrsbabys“ – also die jeweils ersten Babys des Jahres 2016 verschiedener Geburtskliniken.

Die Macht ist mit Hans-Ole

So, jetzt habe ich endlich Star Wars VII gesehen. Ohne zu viel zu verraten kann ich sagen: Ich war verblüfft, als ich den eigentlichen Namen des Darth-Vader-Verschnitts Kylo Ren erfahren habe … Star Wars ist nicht jedermanns Sache, klar. Dieser Tage scheint die Welt regelrecht in Fans, Hasser und Gleichgültige zu zerfallen. So oder so denke ich, dass die Weltraum-Saga das Zeug dazu hat, Trends und Assoziationen zu prägen. Die Geschwisternamen Luke und Leia tauchen immer mal wieder zusammen auf, ebenso Anakin.

Wie steht es also mit Kylo (sprich Kailo): Hat er das Potenzial zum Hit? Klanglich ganz sicher, ähnelt er doch dem Aufsteiger Milo/Milow (2014 noch auf Platz 500, 2015 auf Platz 115), sofern dieser englisch gesprochen wird. Mailo geschrieben, verpasste der Name die aktuellen Top-200 nur knapp. Ein Y macht sich bekanntlich auch immer gut. Allerdings ist der Leumund von Kylo Ren so rabenschwarz wie seine Maske, und seine Zündschnur könnte kaum kürzer sein. Nennt man so sein Kind? Laufen nicht alle Pädagogen schreiend weg, wenn Klein-Kylo eingeschult wird?

Mein Modename und ich: Ben

Man kann es sich kaum mehr vorstellen, dass Ben mal ein echter Exot war: 2015 thront er schon wieder an der Spitze der beliebtesten Jungennamen Deutschlands, zum fünften Mal in Folge. Glückwunsch! Mir ist im Zuge des aktuellen Star-Wars-Booms bewusst geworden, dass auch ein Ben in der Saga vorkommt, der Jedi-Meister a.D. Ben Kenobi in Episode 4, die 1978 zuerst in deutschen Kinos zu sehen war.

Kuriositätenkabinett der Vornamen

Wenn ich etwas auf der „beliebte Vornamen“-Facebook-Seite poste, dann sehen das normalerweise zwischen 500 und 5.000 Nutzer. Die Grafik der Aufsteiger des Jahres 2015 hat laut Facebook bis jetzt mehr als 140.000 Personen erreicht und sie wird weiterhin fleißig geteilt. Da das Thema ja offensichtlich sehr interessant ist, möchte ich es meinen Bloglesern nicht weiter vorenthalten:

Vornamen Aufsteiger 2015

Die Mädchennamen Mila, Ella, Tilda, Mathilda, Clara, Elsa, Frieda, Anni und Lina sowie die Jungennamen Milan, Elias, Emil, Theo, Jonas, Liam, Anton, Luke und Samuel hatten im Jahr 2015 den stärksten Aufwärtstrend.

Den größten Abschwung haben laut meinen Berechnungen die Namen Alina, Lea, Emely, Sarah, Nele, Lisa, Franziska, Laura, Lara und Jana sowie Julian, Tim, Paul, Luis, Lukas, Jan, Lennox, Philipp, Colin und Fabian.

Zum Schluss das Kuriositätenkabinett mit interessanten Vornamen, die mir besonders aufgefallen sind:

Mädchennamen: Anjela, Floriana, Ximena, Schneewittchen, Ixchel, Majvi, Triantafilia.

Jungennamen: Eleano, Jasko, Teddy, Sturmhart, Vapiano, Wunibald, Granit

Thema: Namenslisten

Babynamen der Woche 01/2016

Jesaja * Henri Bartholomäus * Svea Levi Marie * Balduin Felias Maria * Paulius Sam-Oliver * Momo Sophie * Henry Lauren Markus * Roman Samuel * Merle Maria * Finja-Josephine * Doreean * Alisea Isabel * Leeroy * Bella-Sophie * Amadeus * Evelyn Rose * Memphis * Niilo Levian * Jolea * Saya Malee * Lennis * Mila Viola * Finna * Tizian Julius * Constanze * Cayetana Angeline * John Constantin * Malte Anakin * James Yoda * Aysima * Florine

Zwillingspaare

  • Marlena & Paulina
  • Joris & Niklas
  • Marie & Henrik
  • Paul & Tilda
  • Inga & Erik
  • Leon & Jannik
  • Lars & Nils
  • Jose & Petro
  • Lucia Sole & Vivien Liv