Babynamen der Woche 32/2014

Raphael Robert * Manuel Thomas * Alexy Elias * Fiete * Cailin Karoline * Malika * Finn Paul * Brianna Rollexa * Lionel * Lotta-Marie * Juli * Leander Richard * Elodie * Niley Neymar * Marlon-Lucien * Rozelin * Malea Theresia * Thekla Lioba Margarete * Mikael-Malek * Lianel * Christiano Leonardo * Sevda * Ceyda * Jeremy Elias-Joel * Snorre * Martje * Hinnerk * Naomi-Belle

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

11 Kommentare zu "Babynamen der Woche 32/2014"

  1. amk sagt:

    Manuel Thomas* (Niley) Neymar* Lionel* Christiano (Leonardo)* -WM-Babys? 😉

    Snorre* -und der Bruder heißt wahrscheinlich Wickie…

  2. elbowin sagt:

    Heute eine „wilde Mischung“. Diesmal sind wieder mehr Jungen dabei, viele mit (wie schon von amk bemerkt) weltmeisterschaftlichen Namen.

    Kommentieren möchte ich …

    Alexy Elias * Alexy klingt wenig männlich, aber Elias rückt es dann gerade
    Cailin Karoline * klanglich fast ein Doppel-Moppel
    Brianna Rollexa * Brianna gefällt mir ja (mit deutscher Aussprache), aber was soll Rollexa? Eine Benennung nach der teuren Protz-Uhr, gerne auch gefälscht?
    Niley Neymar * Niley? Urban Dictionary schreibt: „The AMAZING couple of Miley Cyrus and Nick Jonas.“ Geht’s noch? Die große Schwester heißt bestimmt Brangelina 😉
    Lianel * Ein iwie verunglückter Lionel …
    Jeremy Elias-Joel * Jeremy setzt die Aussprache auf englisch, da wäre dann Elijah konsequent gewesen. Und aus Jo-el wird dann Dschohl. Und bitte, bitte, keine Bindestriche

  3. Mark sagt:

    Mein Ranking heute:

    Jungen:

    1. Raphael Robert
    2. Hinnerk
    3. Finn Paul
    4. Lionel
    5. Manuel Thomas

    Mädchen:

    1. Thekla Lioba Margarete
    2. Lotta-Marie
    3. Elodie
    4. Malea Thereia

    Kann mich für keinen fünften weiblichen Namen entscheiden…

  4. Noefnoef sagt:

    Da sind ja einige wilde Kombinationen bei diese Woche…

    Raphael Robert – Beide Namen nicht mein Fall. Die Alliteration stört mich hier. Aber die Namen sind schon vergebbar.
    Manuel Thomas – Nicht meine Lieblingsnamen, aber man kann damit leben. Und normal genug sind die Namen auch, sodass man nicht sofort an die WM denken muss.
    Alexy Elias – Besser Alex oder Alexej. Elias mag ich. Die Kombi finde ich aber nicht sehr flüssig, vielleicht wegen der vielen Vokale.
    Fiete – Sehr nordisch, nicht so mein Fall.
    Cailin Karoline – Cailin gefällt mir nicht so, Karoline ist dem zu ähnlich, aber einzeln ok.
    Malika – Gefällt mir. Mädchennamen mit Ma- finde ich oft gut.
    Finn Paul – Oft gelesen, passt ganz gut zusammen.
    Brianna Rollexa – Brianna mag ich nicht, Rollexa noch weniger. Wünscht sich da wer heimlich eine teure Uhr?
    Lionel – Bei entsprechendem Hintergrund ok. Obwohl…Auch wenn die Eltern nur Fußballfans sind, kann man mit dem Namen leben.
    Lotta-Marie – Schön. Lotta wirkt jung und frech, in Kombi mit Marie auch ein Name für eine Erwachsene Frau. Auch den Bindestrich finde ich hier ok.
    Juli – Wie der Monat? Ich weiß ja nicht. Hätte wenigstens die Schreibweise Julie gewählt, auch wenn dann mehr Unklarheiten bei der Aussprache auftreten werden.
    Leander Richard – Leander klingt sehr weich, Richard gibt der Kombi etwas Männliches. Finde den ersten Namen aber viel besser als den zweiten.
    Elodie – Ist mir fast etwas weich und ähnelt dem Wort Melodie zu sehr. Bei französischsprachigem Hintergrund besser als ohne. Insgesamt ist der Name aber ok.
    Niley Neymar – Oje.
    Marlon-Lucien – Marlon ok, Lucien mag ich weniger. Der Bindestrich stört mich.
    Rozelin – Mag die Schreibweise Roseline lieber. Der Name ist zwar etwas blumig, aber ganz nett.
    Malea Theresia – Malea finde ich toll, Theresia passt auch gut dazu.
    Thekla Lioba Margarete – Die Kombi hat was. Einzeln finde ich keinen der Namen überragend, aber die Mischung aus Weichheit (Lioba) und Ernsthaftigkeit (Margarete) finde ich gelungen und Thekla als Rufname (gehe jetzt einfach mal davon aus) ist auch nicht verkehrt.
    Mikael-Malek – Die Namen sind sich mMn zu ähnlich und der Bindesrich stöt. Mikael finde ich ok, Malek mag ich gerne.
    Lianel – Kenn ich nicht, klingt aber ganz gut.
    Christiano Leonardo – Ich hoffe, dass ein entsprechender Hintergrund vorhanden ist und nicht nur ein Fußballer als Vorbild diente. An sich finde ich die Namen recht schön.
    Sevda – Nicht mein Fall. Sev- wirkt irgendwie so hart. Die Bedeutung (‚Liebe‘, ‚Leidenschaft‘) ist aber schön.
    Ceyda – Gefällt mir schon besser.
    Jeremy Elias-Joel – Elias mag ich. Ansonsten schreit der Name Kevinismus. Vor allem verstehe ich nicht, warum man bei drei Vornamen zwei davon mit Bindestrich aneinander koppeln muss.
    Snorre – Ach nö…Klingt nicht mal schön.
    Martje – Ich war jetzt ganz überrascht zu lesen, dass das ein Mädchenname ist. Wobei das -je ja auch bei Antje und Swantje vorkommt. Aber irgendwie wirkt der Name zu mänlich auf mich.
    Hinnerk – Auch wieder so ein typisch nordischer Name, der mir aber ebenfalls nicht gefällt.
    Naomi-Belle – Chanalismus-Alarm. Gefällt mir nicht.

    Meine Favoriten: Lotta-Marie und Malea Theresia. Malika mag ich ebenfalls gern, ebenso Elias und Malek, aber nur einzeln, nicht wie in den Kombis hier.

  5. Sabina sagt:

    Diese Woche gefaellt mir nur JULI! 🙂

  6. Mark sagt:

    Und jetzt noch einige Kommentare:

    Raphael Robert–

    Beide Namen finde ich sehr schoen–Raphael ist so ein flüssiger, vokaliger hebräischer Name mit R und F als „starken/kräftigen“ Elementen. Robert ist ein herrlicher altdeutscher Name; die „bert“-Endung ist mit englisch „bright“ verwandt und bedeutet ja eigentlich „glänzend,“ im Sinne von „berühmt.“ Muss bei dieser Silbe in altdeutschen Namen immer an diese schoene Bedeutung denken, und klanglich finde ich den „är“-Laut in Worten wie Berg und eben Bert einen der schoensten deutschen Laute überhaupt. Auch das dunkle O der Anfangssilbe von Robert liegt mir. Beide Namen in dieser Kombi sind also nach meinem Empfinden wundervoll.

    Kann mich nicht entscheiden, ob ich die Alliteration als zu aufdringlich empfinde, oder nicht. Auf jeden Fall finde ich sie nicht ganz schlimm. Letzendendes gefällt mir die Kombi sehr.

    Hinnerk–

    Diese niederdeutsche Form von Heinrich finde ich sehr charmant. Diese Form hat auch einen viel flotteren Klang als Heinrich.

    Brianna Rollexa–

    Also, wie genau die Eltern auf Rollexa gekommen sind, moechte ich gerne wissen. Der Name ist doch sicherlich selbstgebastelt? War tatsächlich die Rolex-Uhr Vorbild? Also, ich finde den Namen schon hoechst seltsam.

    Brianna finde ich im Englischen recht hübsch. Kannte in den USA auch viele Briannas. Im Deutschen wirkt der Name auf mich irgendwie nicht ganz passend, obwohl er sich ja gut auf Deutsch aussprechen läßt. Wirkt im Deutschen auf mich wie eine Mischung aus Brie-Käse und der traditionellen Anna, irgendwie. Im Englischen wirkt diese neuere weibliche Form des keltischen Traditionsnamens Brian authentischer und natürlicher, wohl weil Brian dort eben ein ganz traditioneller Name ist.

    Thekla Lioba Margarete–

    Den Namen Lioba scheint es ja heutzutage hin und wieder als Zweitnamen zu geben. Zur Zeit meiner goldenen Jugend (sprich: 1980er) war dieser Name meines Wissens total unbekannt. Dieser alte gotische Name paßt wohl so gut in die heutige Namensmode (Hiatophilie, Weichmode, Exotisches), dass er, als er von irgend jemandem wiederentdeckt wurde, sofort Verehrer gefunden hat. Finde ihn selber auch sehr toll! Hat ja, glaube ich, etymologisch etwas mit dem modernen deutschen Wort Liebe zu tun, wenn ich mich recht erinnere.

    Margarete ist ein herrlicher alter Heiligenname und in Deutschland ja überaus traditionell. Thekla finde ich auch schoen–klingt sehr klassisch-griechisch, sehr hell und stark. Das starke T und K werden durch die liquid-vokalige Endsilbe „La“ abgefedert.

    Die Zahl der Silben nimmt von Name zu Name in dieser Kombi zu, so dass die Kombi sich schoen zu dem langen und stattlichen Namen Margarete hinaufsteigert.

    Malea Theresia–

    Theresia finde ich einen ganz tollen alten Heiligennamen.

    Malea ist klanglich sehr schoen, mir aber zu exotisch und neu-importiert.

    Malea Theresia klingt in meinen Ohren zu sehr wie eine neumodisch-verweichlichte Maria Theresia.

    Zu Malea hätte ich vielleicht noch etwas hawaiianisches gewählt–so richtig konsequent vokalig-exotisch, das hätte was, finde ich: Malea Noelani….

    Oder wenn schon Kulturmix, dann vielleicht Malea Aurora.

    Lionel–

    Kenne ich eigentlich nur als sehr gehobenen britischen Namen, läßt sich aber im Deutschen auch sehr schoen aussprechen. Selbst ich habe den Namen des Lionel Messi mitbekommen….

    Man hoert die Loewenbedeutung sofort raus, und das finde ich gut…

    Snorre–

    Theoretisch finde ich den Namen schoen, aber praktisch gesehen erinnert er mich sofort and das englische Verb „to snore,“ also an „schnarchen.“

    Man merkt doch, dass es diese Woche keine Wiener Auswahl war.

    Allen ein schoenes Wochenende, eine schoene Woche!

    Mark

  7. Schtroumpfette sagt:

    Die Auswahl ist so bunt, dass auf meiner Geschmacksskala wirklich jedes Treppchen besetzt werden kann…. 😉 Ich widme mich mal den m.E. schöneren Namen/Kombis.

    Top-3 der schönsten einzeln vergebenen Namen:
    1. Elodie, 2. Malika, 3. Lionel.

    Top-3 der schönsten Namenkombis:
    1. Thekla Lioba Margarete, 2. Lotta-Marie, 3. Malea Theresia.

    Für die Mogelpackung würde ich noch folgende Namen herauspicken:
    Raphael, Leander, Marlon, Lucien, Paul, Leonardo und:

    Naomi finde ich auch ganz gut. – Jetzt habe ich sogar einen Namen dabei, der im Gegensatz zu allen anderen o.g. Namen bzw. Kombis kein L enthält. 😉

    Nun zu den Kommentaren:

    Raphael Robert – Raphael gefällt mir sehr gut; Robert ist leider nicht so mein Fall. Die Kombi überzeugt mich leider aufgrund der Alliteration nicht. Die „R“s stechen so sehr hervor, dass mir die Kombi viel zu rau wirkt. Ich hätte einfach nur Raphael vergeben.

    Manuel Thomas – im weiteren Sinne zwei biblische Namen, die ganz gut miteinander harmonieren. Da Manuel durch seine Konsonanten weich klingt, finde ich es gut, dass durch Thomas’ T etwas klangliche Härte in die Kombi kommt. In der Wiederaufnahme der Buchstabenfolge „Ma“ in Thomas’ Endsilbe sehe ich einen gelungenen Bezug der Namen. Beide finde ich einzeln auch ok.

    Alexy Elias – Alexy mit –y gefällt mir leider nicht so gut. Alexej oder Alexei mag ich. Elias finde ich völlig ok. Der Name erdet die Kombi in meinen Augen etwas. Mir fällt jedoch die unterschiedliche Herkunft der Namen sofort auf, was mich an der Kombi schon etwas stört. Durch viele gemeinsame Elemente in beiden Namen wirkt sie auch etwas eintönig.

    Malika – in Frankreich hatte ich mal eine Schülerin dieses Namens mit algerischen Wurzeln. Malika ist arabischen Ursprungs und bedeutet „Engel“. Ein sehr schöner Name.

    Finn Paul – zwei einsilbige Namen unterschiedlicher Herkunft: einer mit hellem Vokal, einer mit „dunklem“ Diphthong. Das passt für mein Empfinden leider nicht zusammen. Einzeln finde ich beide Namen gut.

    Lionel – mir gefällt der weiche, melodische Klang ganz gut. Für mich ist der Name hierzulande noch etwas befremdlich, aber das passt schon mit deutscher Aussprache. Ich finde, der Name kann gut alleine stehen.

    Lotta-Marie – die Kombi würde ich als „modisch“ bezeichnen. Mir gefällt sie ganz gut. Zwei Zweisilber, die völlig anders wirken: Lotta wirkt peppig, frech; Marie eher sanft, lieb. Die beiden Namen ergänzen sich auch auf klanglicher Ebene (harte und weiche Konsonanten) prima. Die unterschiedlichen Endungen lassen die beiden Zweisilber nicht aufgezählt wirken. Einzeln finde ich Lotta ok, Marie mag ich sehr.

    Juli – für den Monat schön, aber für ein kleines Mädchen, und erst recht für eine erwachsene Frau, ist mir Juli zu süßlich und ungewöhnlich. Einen gewöhnlicheren Zweitnamen hätte ich sehr gut gefunden.

    Leander Richard – andersherum (Richard Leander) hätte ich die Kombi stimmig gefunden, aber so überzeugt sie mich leider nicht. An den Wortgrenzen holpert’s durch die beiden „r“s und dann noch die harte Endsilbe Richards…: Mir ist das zu viel klangliche Härte am Ende für den doch recht „weichen“ Anfang (Anfangssilbe Leanders und, wenn man will, noch die zweite). Die unterschiedliche Herkunft beider Namen (griechisch/althochdeutsch) fällt auch zu sehr ins Auge. Einzeln finde ich Leander sehr schön, Richard geht so – ist ganz ok.

    Elodie – kommt in Frankreich sehr häufig vor. Hierzulande bange ich um die richtige Aussprache, daher würde ich den Namen im deutschsprachigen Raum eher nicht (als EN) vergeben – im frankophonen Sprachraum auf jeden Fall. Ich finde den Namen wunderschön melodisch: einer meiner Lieblingsnamen.

    Marlon-Lucien – beide Namen passen aufgrund ihrer unterschiedlichen Herkunft nicht zusammen, daher hätte ich den Bindestrich weggelassen. Nicht so elegant finde ich auch, dass zwei aufeinanderfolgende Silben der Kombi mit „l“ beginnen und beide Namen auf –n enden. Der positive Aspekt ist, dass es somit immerhin zwei gemeinsame Elemente gibt. Und ich muss sagen: die Namen sind toll, und daher habe ich für die Kombi doch viel übrig.

    Malea Theresia – finde ich gut. Malea klingt recht weich; Theresia ist der perfekte Zweitname dazu: durch das T kommt etwas klangliche Härte in die Kombi, dann wunderbare Wiederaufnahme des geschlossenen „e“s und dann die ähnliche Endung mit einem Hiat – wobei durch das i noch mehr Melodie und Abwechslung reinkommt. Einzeln trifft Malea leider nicht ganz meinen Geschmack; ich finde den Namen aber völlig ok. Theresia finde ich schön.

    Thekla Lioba Margarete – noch eine gelungene Kombi! Vor allem durch die Wiederaufnahme des l in Lioba bekommt die Kombi eine weiche Note, die ihr nach Thekla ganz gut tut. Margarethe ist der perfekte Drittname, da er in seiner Länge sowohl die weiche Note Liobas als auch die harte Note Theklas wieder aufnimmt. Vom Klang her finde ich diese Kombi ganz besonders elegant. Einzeln finde ich Thekla ok – ist mal ’was anderes. Ich finde gut, dass der Name mal wieder vergeben wurde, obwohl ich zugeben muss, dass ich ihn noch immer mit der Spinne aus „Biene Maja“ verbinde, aber auch mit der Schauspielerin Thekla Carola Wied. Lioba gefällt mir gut – wirkt durch den Hiat geheimnisvoll und erhaben. Margarete finde ich immer wieder toll. Allen drei Namen ist gemein, dass sie eine sehr schöne Bedeutung haben – finde die Kombi außergewöhnlich und besonders stilvoll.

  8. Kati sagt:

    Oh weh….

    Als Norddeutsche sollte mir die eine Hälfte der Namen gefallen, aber gerade diese Nordische/Norddeutsche Namen gefallen mir z.T. überhaupt nicht.
    Hinnerk ist da noch ganz in Ordnung.

    Bei Thekla Lioba Margarethe wirkt mir das Ganze zu aufgezählt. Da habe ich zu meinen Vorschreibern eine gegensätzliche Meinung.
    Ich finde Thekla Margarethe (oder auch umgekehrt) viel stimmiger. Auch Lioba Margarethe klingt schöner. Ich finde Thekla und Lioba passen klanglich nicht schön, auch wenn meistens der Zweitname und Drittname nicht mitgesprochen werden, es liest sich viel flüssiger, wenn es nur 2 Namen sind.

    Malika ist die weibliche Form von Malik/Maliq. Ich persönlich kenne einige Männer und Jungs, die alle aus dem Nordafrikanischem Raum stammen, die so heissen, aber bei den Mädels eine junge Dame aus Sierra Leone und eine ältere Frau aus Südwestindien.

    Meine Favoriten:

    Elodie
    Leander Richard und
    Malika

    alle anderen sind nicht so gut.

    Flops:

    Brianna Rollexa -> da muss ich an die Rolex- Uhr denken
    Niley Neymar -> böse Alliteration ( kleines Fussballfankind?)
    Lianel -> wird immer mir Lionel verwechselt
    Snorre -> klingt mir zu sehr wie Schnorrer
    Ist recht häufig in der norwegischen Familie meines Lebensgefährten vertreten, allerdings als Zweitname.
    Naomi-Belle -> böser Bindestrich!!! Aber auch die beiden Namen zusammen klingen nicht, würde ich auch in die Chantalismus-Schublade stecken, muss ich zu meiner Schande gestehen.

    Alles in allem keine wirklich schöne Namen diese Woche!

  9. Indra sagt:

    Was den Namen Thekla angeht.. den finde ich grausam. Ein Großteil der Deutschen wird damit eine große hässliche Spinne assoziieren. Viele Vogelspinnen tragen den Namen und in manchen Landstrichen wird jede Spinne an der Wand eine Thekla genannt. Ich würde meinem Kind das nicht antun.

  10. celia sagt:

    schön finde ich aus den kombis:

    Robert, Thomas, Elias, Paul, Richard
    &
    Karoline, Lotta-Marie, Elodie, Margarete

Kommentieren