Der Name sollte aussprechbar sein, ohne sich die Zunge abzubeißen

Wie soll mein Baby heißen?

Liebe Vornamensexperten,

mein Mann und ich erwarten unser erstes Kind und hätten gern eure Meinungen zu unserer Namenssuche. Wir leben in den Niederlanden und haben guten und regelmäßigen Kontakt zu meiner in Deutschland lebenden Mutter sowie unserer spanischsprachigen Verwandtschaft. Der Name unseres Kindes sollte für alle aussprechbar sein, ohne sich die Zunge abzubeißen, daher keine Namen wie Wouter oder Stijn.

Unser Nachname ist niederländisch und beginnt mit R. Für ein Mädchen stehen bislang folgende Namen auf unserer Liste:

Für einen Jungen gefallen uns bisher:

Wir würden uns über konstruktive Kritik und Inspiration sehr freuen, auch zur Zweitnamensdebatte. Marisa als Verschmelzung aus meinem Namen und dem einer der Omas sagt uns zu, ebenso Karolina / Karolien (Name der anderen Oma). Der Zweitname bei einem Jungen wird Cornelis, ein Name mit viel Tradition in der Familie meines Mannes.

Liebe Grüße von den werdenden Eltern,
I. & D.

39 Gedanken zu „Der Name sollte aussprechbar sein, ohne sich die Zunge abzubeißen“

  1. Schöne Auswahl! Deutsch, niederländisch und spanisch ist ja spannend … Am schwierigsten finde ich Irina – da ist meine Assoziation Osteuropa – und Miguel, weil ich den zum niederländischen Nachnamen als sehr spanisch empfinde (und als Kind, bevor ich es besser wusste, wirklich Migu-el ausgesprochen habe 😉 ). Floris ist schön, passt aber nicht gut zu Cornelis.

    Vielleicht …
    Aurelia Marisa
    Olivia Marisa
    Lisanna Karolien

    Caspar Cornelis
    Hugo Cornelis
    Victor Cornelis
    Vincent Cornelis

    Florin Cornelis fällt mir noch ein – aber wenn Floris bei euch gebräuchlicher ist, irritiert das vielleicht?

    Antworten
  2. Victor Cornelis klingt für mich frisch. Hugo und Caspar mag ich auch, aber mit Cornelis zusammen finde ich beide ein Tick zu altmodisch für meinen Geschmack 🙂

    Olivia finde ich sehr passend in dem Zusammenhang, mit Aurelia hätte ich Bedenken mit den unterschiedlichen Aussprachen.
    Vorschläge:
    Olivia Karolina
    Flora Marisa

    Antworten
  3. Vincent Cornelis hat den schönsten Klang und mit der Bedeutung „Sieger“ macht man sicherlich auch nichts falsch. Bei den Mädchennamen klingen für mich Lisanna Karolin und Aurelia Marisa am Besten. Tolle Namensauswahl!

    Antworten
  4. Noch ein paar Ideen:

    Aurora Marisa
    Lienna Marisa
    Hedi Marisa
    Marina Karolien
    Idalina Marisa
    Liska Marisa
    Floria Karolien

    Hector Cornelis

    Antworten
  5. Hallo,

    ich finde eure Auswahl auch gut.

    Zuerst zu den Aussprachekriterien. Hier könnten Esmee (Betonung auf der ersten, anstelle der zweiten Silbe) und Miguel Probleme bereiten. Ein entfernter junger Verwandter heißt Miguel und die Hälfte der Familie spricht den Namen so wie man ihn schreibt. Auch stimme ich Annemarie zu, dass er sich zu einem niederländischen Nachnamen ungewohnt anhören kann.

    Sonst sticht Irina heraus. Man verbindet den Namen mit slawischen Ländern, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm. Irina finde ich klanglich ansprechend, die a-Endung wirkt modern.

    Heidi ist retro, ich denke zuerst an den Roman von Johanna Spyri und erst später an die Modeltante.

    Aurelia, „die Goldene“ ist eine schöne Bedeutung, die Aussprache ist klar. Der Name wirkt elegant und lässt sich schön abkürzen, wenn das erwünscht ist.

    Esmee- mag ich gerne, ist von allen Namen wohl der seltenste. Die Aussprache könnte Probleme bereiten.

    Lisanna- hübsch, wobei mir Lisanne mit stummen e besser gefällt. Auch hier ist die Aussprache eindeutig.

    Olivia- ebenfalls hübsch und passt zu allen Sprachen.

    Marisa als Zweitname finde ich sehr hübsch, auch Karolien ist schön.

    Mein Wahl
    Olivia Marisa
    Olivia Karolien
    Aurelia Karolien
    Aurelia Marisa
    Esmee Marisa
    Heidi Karolien
    Irina Marisa
    Irina Karolien

    Die Jungen:

    Miguel Cornelis klingt mir persönlich zu bunt.

    Floris finde ich nett, reimt sich aber etwas auf Cornelis.
    Florin klingt so als hätte man da a vergessenen.

    Caspar- ich denke an das Gespenst. Wie Miguel würde ich den Namen nicht selbst vergeben, aber er hat was, Casper Cornelis klingt trotzt Alliteration ziemlich rund.
    Was haltet ihr darüber hinaus von Casimir?

    Hugo und Victor kann man vergeben, ich finde aber das go- auf Co nicht so rund, ebensowenig -cto- auf Co.

    Vincent- gefällt mir von allen Namen am besten. Schöner Klang, bekannter Name und die Bedeutung ist ebenfalls „siegen“

    Vincent Cornelis
    Caspar Cornelis
    Florin Cornelius

    Alles Gute!

    Antworten
  6. Wie wärs mit Vincent Cornelis und Esmee Karolien?

    Wobei ich den Namen Esme(e) tatsächlich nur von der fürsorglichen Vampir-Mutter aus Twilight kenne. Aber finde ich jetzt nicht problematisch und in den Niederlanden ist der Name ja anscheinend auch für Menschen gebräuchlich 😉

    Für ein Mädchen böte sich natürlich auch Cornelia als Zweitname an.

    Ein paar weitere Namen, die sowohl in den Niederlanden wie auch in Spanien beliebt sind:
    Eva, Vera, Sofia, Julia, Luna, Sara, Emma, Isabella
    Ruben, Lucas, David, Adam, Noah

    Finde ich auch nicht schlimm, wenn die Namen jeweils ein wenig anders ausgesprochen werden.

    Antworten
  7. Aurelia – klingt südeuropäisch, vielleicht weil ich ab Hunzikers Tochter denke
    Esmee – kann ich wenig mit anfangen, erinnert mich an Inuit.
    Heidi – verbindet man in D doch automatisch mit Klum (oder weniger schlimm) mit einer Alm.
    Irina – ja, osteuropäische Mitvierzigerin
    Lisanna – ich kannte bisher nur Lisann, mit -a könnte es schnell wie Susanna klingen
    Olivia – wäre meine erste Wahl, da es eindeutig und wohl überall gebräuchlich ist.
    Meine Wahl fiele auf
    Olivia Marisa
    Karolien/Karolina ist dazu auch gut.
    Wie wäre es sonst mit Karline?

    Für einen Jungen:

    Caspar – super. Auch CC finde ich gut als Initialien.
    Floris – mit Cornelis leider ein Reim
    Hugo – super
    Miguel – zu sehr spanisch
    Victor – super
    Vincent – super, ich finde lediglich, das es mit Cornelis etwas holprig ist. Und wird es im Spanischen nicht etwas anders ausgesprochen – Vintschente oder so?

    Antworten
  8. Bei den Erstnamen habe ich je zwei klare Favoriten:
    Caspar und Victor sowie Aurelia und Olivia

    Cornelis finde ich toll, passt zu Victor vielleicht etwas besser als zu Caspar. Gar nicht stimmig fände ich Floris Cornelis, wegen der gleichen Endung sowie Floris Miguel, weil sie stilistisch sehr unterschiedlich sind.

    Karolina finde ich sehr hübsch, Karolien ist auch nett, harmoniert mit Aurelia, Olivia und allen anderen Namen auf eurer Liste.

    Marisa finde ich nur zu Heidi stimmig, Heidi Marisa. Wobei ich Heidi als Vorname etwas ältlich finde und, was noch „schwerer“ wiegt, süßlich.

    Antworten
  9. Danke für euer Feedback bislang, das hatten wir uns erhofft!

    zu Irina: ist ursprünglich auf der Liste gelandet weil er eine hübsche Bedeutung hat und für uns mehr Pepp als Irene. Die Osteuropa-Assoziation überwiegt bei euch offensichtlich und wir würden gern unsere Wurzeln betonen, daher fällt Irina raus.

    zu Miguel: ok, auf die Idee den Namen als Migu-el auszusprechen wären wir nie gekommen, allerdings sprechen wir auch Spanisch 😉 wir denken weiterhin, dass es ein spanischer Name ist, der keine schwierige Aussprache hat, ganz im Gegensatz zu Jorge zum Beispiel. Die übereinstimmende Meinung, dass er zu bunt klingt mit Zweit- und Nachname überzeugt uns aber ihn zu streichen.

    zu Floris: gefällt uns zwar immer noch sehr gut, aber den Reim mit Cornelis kann ich jetzt auch nicht mehr übersehen. Vielleicht als Name für ein weiteres Kind in der Zukunft.

    @Annemarie:
    Aurelia Marisa, Olivia Marisa und Lisanna Karolien gefallen uns alle drei – werden direkt so übernommen.

    Caspar Cornelis, Hugo Cornelis, Victor Cornelis, Vincent Cornelis – selbiges gilt hier.

    Florin ist wohl rumänisch, nein, da macht ein Buchstabe echt viel aus. Florin wirkt als würde da ein a fehlen.

    Aurora ist klasse, der kommt auf die Liste. Gefällt uns in Kombination mit Marisa und Karolina. Und auch Irma gefällt uns überraschend gut, danke!

    Hector – der tragische Held der Trojaner als Namensvorbild, nein.

    @Ines:
    Caspar und Hugo sind hier in den Niederlanden weniger altmodisch als in Deutschland, ich kenne auch ein paar Kinder mit diesen Namen. Und sie gefallen uns viel besser, als die ganzen Modenamen wie Luca und Ben.

    Olivia Karolina kommt mit auf die Liste.

    Welche unterschiedlichen Aussprachen von Aurelia meinst du? Bisher dachte ich eigentlich, es gibt nur eine Möglichkeit Aurelia auszusprechen.

    Flora ist hübsch, allerdings ist hier die französische Fleur viel bekannter und recht beliebt und wir tun unserem Kind wohl keinen Gefallen wenn es ständig sagen muss, es hieße Flora und nicht Fleur.

    @Lou und @neuhier:
    Danke für eure Hilfe! So viel positive Resonanz zu unserer Auswahl freut uns.

    @Miez:
    Zur Aussprache von Esmee. Hier in den Niederlanden ist die eindeutig auf der zweiten Silbe. Die niederländische Sprache ist recht reich an Doppelvokalen und ein Doppelvokal wird lang gesprochen. Esmee ist hier außerdem nicht so selten wie in Deutschland. Bei der spanischsprachigen Verwandtschaft wird wohl auch gelegentlich Esmeralda daraus gemacht. Die Langform ist uns zum Nachnamen etwas zu lang obwohl sie sehr hübsch ist.

    Esmee Marisa und Heidi Karolien kommen mit auf die Liste.

    Casimir würden wir auch dazu schreiben wenn nicht schon unser Kater so hieße.

    Hugo wird im Niederländischen anders ausgesprochen. Das u ist ein ü und das g ein ch wie in lachen. Es trifft also nicht -go auf -c. Und Lisanna spricht man mit stimmlosem s, dann fällt auch die von Marthe angesprochene Ähnlichkeit mit Susanna weg.

    @Sebald:
    Esmee Karolien ist auch klasse. Twilight haben wir weder gelesen noch gesehen, aber anscheinend ist die Vampir-Mutter ja ein sympatischer Charakter, das stört uns also nicht weiter.

    Vera, Julia, Emma und Sara sind im engeren Familienkreis vergeben. Sofia ist uns zu häufig und wird hier von euch oft mit einem gelangweilten Gähnen kommentiert. Mittlerweile geht es uns da ähnlich.

    Isabella ist klar italienisch, daher nein. Außerdem heiße ich selber Isabel und ich werde mein Kind nicht nach mir benennen.

    Luna ist der einzige 4 Buchstabenname auf L der uns gefällt und zusammen mit Eva auf die Liste kommt. Danke!

    Noah ist mir zu modisch, Lucas und David sind im engeren Familienkreis vergeben. Adam gefällt uns vom Klang her nicht und Ruben ist so sehr mit Peter Paul Rubens verbunden, dass es fast schon wirkt, als nenne man sein Kind Michelangelo.

    @Marthe:
    Ein südeuropäischer Touch zu Aurelia stört uns gar nicht, ein osteuropäischer schon mehr aber zu Irina ist ja alles gesagt. Karline heißt die Hundedame meiner Schwiegereltern. Was Vincent und Vintschente betrifft, da denkst du an die italienische Aussprache. Im spanischen gibt es keinen -tsch Laut. Willem gefällt uns auch ausgesprochen gut, bei der spanischsprachigen Verwandtschaft würden wir dann wohl den Zweitnamen durchsetzen oder aus Willem würde zwischenzeitlich Guillermo.

    @Thea:
    So unterschiedlich sind die Empfindungen. Heidi endet zwar auf -i aber im Gegensatz zu Leni oder Hanni empfinde ich ihn nicht zu süß und auch als geeignet für eine erwachsene Frau. Namen die etwas ältlicher sind aber nicht nach Drittem Reich oder Mittelalter klingen sind genau das richtige für uns. Heidi Marisa kommt mit auf unsere Liste.

    Antworten
  10. Unsere neuen Listen:

    Aurelia Marisa
    Aurora Karolina
    Aurora Marisa
    Esmee Karolien
    Esmee Marisa
    Eva Karolina
    Eva Marisa
    Heidi Karolien
    Heidi Marisa
    Irma Karolina
    Lisanna Karolien
    Luna Karolina
    Luna Marisa
    Olivia Karolina
    Olivia Marisa

    Caspar Cornelis
    Hugo Cornelis
    Victor Cornelis
    Vincent Cornelis
    Willem Cornelis

    Was meint ihr? Wer noch Ideen hat, gerne her damit. Durch euch haben wir schon ein paar hübsche neue Namen dazugewonnen.

    Antworten
    • Hm, da die niederländische Aussprache von Hugo offenbar so sehr von der deutschen abweicht, finde ich das jetzt auch schwierig …

      Bei Eva Marisa denke ich (zu) schnell an den Doppelnamenklassiker Eva-Maria.

      Aurelia Marisa: Einzeln finde ich beide Namen toll, zusammen vielleicht etwas zu vielsilbig?

      Am besten gefallen mir nun …
      Esmee Karolien
      Irma Karolien
      Luna Marisa (bei Luna assoziiere ich stark die Figur aus „Harry Potter“, aber die ist sympathisch)
      Olivia Marisa

      Willem Cornelis

    • Hallo !!!

      Meine Favoriten von eurer ersten Liste sind:
      Aurelia
      Vincent

      Aurelia hat eine eindeutige Aussprache und Schreibweise. Der Name ist nicht so häufig, aber auch nicht völlig unbekannt. Das sind schon mal viele Vorteile. Und Aurelia klingt für mich wunderschön.

      Vincent gefällt mir von euren Jungennamen am besten. Ich denke mit Vincent kommt ein Junge gut durchs Leben.

      Und von eurer neuen Liste gefallen mir:
      1. Aurelia Marisa
      2. Eva Karolina
      und
      Eva Marisa
      Luna Karolina
      Luna Marisa

      Mein Favorit ist Aurelia Marisa. Gleich danach kommt Eva Karolina.
      Bei Eva Marisa denke ich, es ist halt nah am Klassiker Eva Maria, da könntet ihr auch gleich Eva Maria nehmen. Obwohl ich Marisa auch gern mag, würde ich hier Eva Karolina vorziehen.
      Bei Luna gefallen mir beide Zweitnamen.
      Die anderen Namen gefallen mir persönlich nicht so, aber naja, euch müssen sie ja gefallen und nicht mir. Den Namen Esmee finde ich zu unbekannt und erklärungsbedürftig. Anstatt Lisanna würde ich Lisanne (stummes e) besser finden.

      Und die Jungennamen:
      1. Vincent Cornelis
      2. Hugo Cornelis
      3. Victor Cornelis

      Ein neuer Vorschlag:
      Manuel – finde ich sehr schön, geht in Deutschland und Spanien

    • Auch wenn Hunzikers Tochter Aurora und nicht Aurelia heißt, bekomme ich die Assoziation nicht weg: ein schickimicki-Mädchen. Es fühlt sich dick aufgetragen an.
      Luna ist mir irgendwie zu platt – der Mond und dazu das typisch modisch kurze Labels. Nö.

      Für mich blieben in der Reihenfolge stehen:
      Olivia Marisa
      Lisanna Karolien
      Irma Karolina
      Olivia Karolina

      Zu den Jungs:
      Hugo würde ich wegen der nicht eindeutigen, einheitlichen Aussprache streichen. Schade.
      Caspar Cornelis finde ich weiterhin toll, die beiden Namen finde ich nicht zu Comic-mäßig – einerseits durch das lateinische, dadurch lausche und ernstzunehmende C und zu dem, weil es keine Modenamen sind aka Noah Noel oder Lou Linus.
      Willem ist glaube ich tatsächlich ein international sehr gut auszusprechender Name, dazu auch niederländisch und im Norddeutschen gebräuchlich.

      Mein Ranking:
      Willem Cornelis
      Caspar Cornelis
      Victor Cornelis und Vincent Cornelis

  11. Ich musste gerade schmunzeln: ihr sucht nach einem Namen, der auch anderswo aussprechbar ist, und bei Hugo bin ich mir nicht sicher, ob die nach deinen Informationen von mir gebastelte Aussprache letztendlich richtig ist 😉

    Ich finde Willem Cornelis ganz wunderbar, zum einen klanglich und zum anderen, wenn die niederländischen Wurzeln unterstrichen werden sollen, aber gleichzeitig die Aussprache klar sein soll. Mich irritiert nur die Aussage mit den spanischen Verwandten – bekommt man dort die Aussprache nicht hin?! Ansonsten nochmal: tolle Kombination.

    Zu Aurora: ein schöner Name, allerdings aus meiner Sicht weder mit Marisa noch mit Karolina – so schnell noch ein Silbenanfang mit r ist aus meiner Sicht zu viel des Guten.

    Zu Irma: Irma Karolien ist wirklich hübsch

    Zu Caspar Cornelis: Namensalliterationen haben etwas die Gefahr, comichaft zu wirken – verbunden mit dem, dass die Kombination bunt in den Vokalen ist und Caspar doch auch klangähnlich zu Kasper ist… Bei soviel schönen Alternativen kann man Caspar auch gut für einen evtl. weiteren Sohn mit anderem Zweitnamen aufheben.

    Antworten
  12. Ines fällt mir spontan noch ein, als Name, der in allen drei Sprachen sehr gut funktioniert. (Und ein Mädchenname ohne a-Endung ist mir immer irgendwie sympathisch).

    Antworten
  13. Hallo von einer Mama zur anderen
    Wir scheinen so viele Gemeinsamkeiten zu haben, dass ich einfach mal eine kurze Nachricht hier lassen wollte… Das sind alles wunderschöne Namen!
    Ich hatte ja vor ein paar Wochen eine ähnliche Anfrage und bin begeistert von den hier genannten Vorschlägen

    Ich gebe noch Felicitas hinzu…

    Antworten
  14. Ich bin von deinen Vorschlägen für:

    Heidi Marisa
    &
    Willem Cornelis

    Die Idee, deinen und den Namen der Großmutter (ich vermute Maria) zu verbinden, finde ich klasse. Daher fände ich Marisa eine super Idee. So ist der Name ursprünglich ja wahrscheinlich auch entstanden und hat so eine schöne persönliche Bedeutung.

    Heidi und Willem sind beides schöne alte Namen deutschen Ursprungs und vermutlich in allen Sprachen auszusprechen, was dir ja wichtig ist. Sie passen auch gut nach Holland und Spanien, meines Empfindens nach.

    Willem ist deutschen Ursprungs, aber die niederländische Version, also sehr passend. Wenn es mit der spanischen Aussprache Probleme gibt, würde ich aber vielleicht doch eher Victor oder Caspar wählen, die sind auch sehr schön. Ich bin aber kein Spanisch-Experte (Können Spanier Willem aussprechen?). Bei bestimmten Verwandten den Zweitnamen zu nennen, klingt für mich erstmal zu umständlich. Es gibt ja genug schöne lateinische Namen, die nicht so unterschiedlich ausgesprochen werden. Wenn die Verwandten einen spanischen Spitznamen zu Willem geben, fände ich das aber ok.

    Antworten
  15. Hallo nochmal,

    mit dem jetzigen Wissen, dass Esmee (habe ich übrigens auch durch die „Biss“-Reihe kennen- und lieben gelernt) in den Niederlanden häufiger vorkommt und die Aussprache klar ist, ist Esmee Marisa mein neuer Favorit. Ich finde die Kombi feminin und elegant.

    1. Esmee Marisa
    2. Olivia Marisa
    3.Aurelia Marisa, ich mag Aurelia persönlich lieber als Aurora, der Name ist für mich mit dem Disney-Dornröschen verbunden.

    Aber auch die anderen Namen klingen mit den Zweitnamen gut. Eva mag ich als „Ewa“ gerne, als „Efa“ weniger. Ich stimme den anderen zu, dass man bei Eva Marisa eher Eva Maria hören wird.
    An Irma habe ich mich gewöhnt. Luna- ich mag „Harry Potter“ daher verbinde ich den Namen mit der Figur, ich finde aber, abgesehen von Eva, dass die anderen Namen seltener und in ihrem Klang (positiv) überraschender sind.

    Bei den Jungennamen finde ich Willem Cornelis wirklich gelungen. Die Kombi klingt rund, Willem klingt viel moderner als Wilhelm und ist doch vertraut.

    1. Willem Cornelis
    2. Vincent Cornelis
    3. Casper Cornelis (es ist wirklich selten, dass mir Alliterationen gefallen, aber diese finde ich gelungen, nur der Nachname sollte nicht mit einem C oder K begingen, sonst erinnert es doch sehr an Kreationen wie Bastian Balthasar Bux).

    Antworten
  16. Danke an euch alle für eure unschätzbare Hilfe.

    Manuel und Ines gibt es bereits im engeren Familienkreis, obwohl sie sehr passend wären.

    Hilda, Elise und Frido treffen nicht unseren persönlichen Geschmack und bei Amadea kann ich den Mozart nicht ausblenden. Das ist zwar mitnichten eine schlechte Assoziation aber etwas stört mich an dem Namen, ich kann es momentan allerdings nicht benennen.

    Bei Gabriel haben wir dasselbe Problem wie bei Hugo. Superschöner Name, wird aber hier anders ausgesprochen (wieder das g) und damit i und e getrennt ausgesprochen werden, bekommt das e zwei Pünktchen (Gabriël).

    Valentin ist hier bekannter als Valentijn, der ist wiederrum nicht sehr auslandtauglich durch das -ij (wird /ɛi/ gesprochen).

    Pieter ist klasse, allerdings heißt mein Schwiegervater so (auch mit Cornelis als Zweitnamen). Wir haben zwar ein tolles Verhältnis aber seinen Namen wollen wir nicht eins zu eins weitergeben. Bei einem weiteren Kind mit einem anderen Zweitnamen kommt Pieter mit auf die Liste.

    Felicitas ist ein wirklich wunderschöner Name, passt aber nicht zu den Zweitnamen und ist überhaupt kaum kompatibel mit Zweitnamen, allein durch seine Länge.

    Zu Willem: im Spanischen gibt es kein W, höchstens in Fremdwörtern. Es wird gesprochen wie im englischen Wort water. Außerdem spricht man das spanische LL ähnlich wie ein deutsches J. Trotzdem finden wir Willem Cornelis mittlerweile so gefällig, dass wir uns eigentlich für unser erstes Kind – falls männlich – keinen anderen Namen mehr vorstellen können.

    Für eine Tochter haben wir jetzt nach ausführlicher Diskussion noch folgende Namen auf der Liste:

    Esmee Marisa
    Eva Karolina
    Heidi Marisa

    Antworten
    • Willem Cornelis feiere ich.
      Und auch SpanierInnen können ein L ja aussprechen, auch wenn es für die erstmal komisch sein wird ein ll als l zu sprechen. So what.

      Bei den Mädchen von ich für diese Reihenfolge:
      Esmee Marisa – ich finde Gefallen an dem Vornamen. Er klingt schön, aber nicht zu lallig oder ausgelutscht. Und Marisa wäre mein Zweitnamenfavorit, auch weil er eben vertraut wirkt aber nicht langweilig ist.
      Eva Karolina – finde ich eher unspektakulär, aber sehr passend und harmonisch.
      Heidi Marisa – Meine Assoziationen bekomme ich bei Heidi einfach nicht raus. Aber auch das ist zusammem stimmig.

    • Zwischen Esmee Marisa und Eva Karolina liegen in meinen Augen Welten. Während Ersteres eine wirklich grossartige Auswahl besonderer Namen zusammenstellt, wirkt Eva Karolina, was fast klingt wie der Klassiker Eva Maria, recht konservativ daneben.
      Wenn ihr aber beiden Stilrichtungen zugeneigt sein solltet, dann vielleicht Esmee Karolina?

      Ich hätte euch zu Esmee Marisa geraten, weil mir der Stil persönlich sehr gut gefällt, da er Attribute vermittelt, die ich einer jungen, heranwachsenden Frau auch mit auf den Weg geben wollen würde.
      Etwas ähnliches könnte man über den Namen Heidi mit der Kinderfiguren-Assoziation sagen. Heidi ist ein starkes, kluges Mädchen, das ihr Ding macht, schon fast vergleichbar mit Pippi Langstrumpf, deren Name aber wirklich schwer vergebbar ist. In diese Reihe würde ich auch Ronja (Räubertochter) fügen.
      Aber in der Schweiz habe ich genügend andere Heidi-Assoziationen. Das ist hier ein ganz normaler und äusserst verbreiteter Name. Wobei ich bisher (ich wohne hier seit 6 Jahren), glaube ich, kein einziges Mädchen mit dem Namen getroffen habe. Der Markt ist vermutlich noch gesättigt. Aber das kommt garantiert sehr bald wieder.
      Daher stimme ich auch für Heidi.

      Felicitas einer meiner absoluten Favoriten. Nichts spricht gegen lange Namen. Schon gar nicht wenn sie so schön sind 😉

  17. Esmee und Heidi treffen leider nicht meinen persönlichen Geschmack. Renée fände ich hingegen ganz schön.
    Von den genannten Favoriten votiere ich daher für Eva Karolina!

    Antworten
  18. Willem Cornelis finde ich toll.

    Esmee Marisa und danach gefolgt Heidi Marisa ebenfalls.
    Eva Karolina finde ich etwas brav, der Klang ist aber gefällig und auch mit dem Namen kommt man gut durchs Leben. 🙂

    Antworten
  19. Ich finde die übrigen Namen alle schön und passend zum beschriebenen Hintergrund. Meine Rangfolge wäre: 1. Heidi Marisa, 2. Esmee Marisa, 3. Eva Karolina. Wäre aber eine knappe Entscheidung 😉

    Antworten
  20. Die letzte Nachricht in diesem Thread ist zwar schon eine Weile her, aber vielleicht lest ihr es ja noch:
    Da ihr vorhabt regelmäßig nach Deutschland zu kommen würde ich Heidi rausstreichen – ich habe die Hänseleien von einem Mädchen namens Heidi mitbekommen, und das ewige Heiidiii, Heeeeiiidiii, Heeeiiiidiii geht selbst dem liebsten Kind ziemlich sicher auf die Nerven.
    Die meisten Kinder kennen Heidi nur von den Bücher/der Serie/den Filmen und das wirkt sich irgendwie nicht so gut aus…

    Antworten
    • Welcher Jahrgang ist diese Heidi? Ich denke ja, dass die Serie nicht mehr so allgegenwärtig ist wie in meiner Kindheit in den 70ern. Damals „mussten“ das ja alle gucken, weil es nicht so viel verschiedenes Kinderfernsehen gab 😉

    • Die Serie hätte einen Reboot. Dazu ein Dialog von letzter Woche in der Nachhilfe, Hausaufgabenbetreuung
      Kleiner Schüler , 2. Klasse: Frau X, was ist Heidi?
      Ich: Wie, was ist Heidi?
      Kleiner Schüler: Was ist das, ich kenn das nicht?
      Ich: Ein Mädchennamen. Du heißt Y und das Mädchen in dem Text Heidi.
      Kleiner Schüler: Ich kenn das nicht.
      Großer Bruder des Schülers, 4. Klasse (genervt): Boah, mach nicht so. (Zu mir) Klar kennt der Heidi. Das haben wir früher immer geguckt. (Zu ihm) weißt du doch.

      Und dann begann er das Lied zu singen.
      Da fiel es dem jüngeren Bruder auch wieder ein 🙂

      Ich dachte währenddessen, das mir die Serie und der Name gut gefallen.

      Kinder können sich zu allen Namen was einfallen lassen, Dinge, auf die man im Leben nicht kommt. Dinge, die die Eltern kommen, fällt Kindern nicht ein. In einem anderen Forum fragte eine währende Mutter, der Jule gefiel, mal nach, ob „Jules mit den Spruch, „die schwule Jule“ Erfahrung gemacht hätten. Ich habe weder daran gedacht noch so etwas je bei einer Jule erlebt oder von jemanden gehört.

    • Hatte die Neuauflage denn dasselbe – tatsächlich etwas nervige – Titellied? So oder so denke ich, dass die Kinder heute wegen der viel größeren Auswahl nicht mehr alle dasselbe gucken und das Hänselpotenzial schon deshalb kleiner ist.

      Übrigens kannte ich mal eine Heidrun (mein Alter), die sich überall nur Heidi nennen ließ, weil sie Heidrun nicht mochte 🙂

  21. @Mama

    Von eurer ursprünglichen Auswahl an Jungennamen gefallen mir fast alle. 🙂

    Meine Favoriten wären hier:

    Vincent Cornelis

    Caspar Cornelis

    Euren derzeitigen Favoriten Willem Cornelis finde ich fast noch besser! Die Kombi ist wirklich grandios! :-))
    Und darüber hinaus ist Willem sowohl niederländisch als auch (nord-)deutsch. Insgesamt also ausgesprochen passend. :-))

    Eure ursprünglich favorisierten Mädchennamen sind hingegen so gar nicht mein Ding.
    Die Kombination Esmee Marisa klingt aber interessant und individuell. Ist sicher eine Überlegung wert.

    Heidi Marisa klingt für mich trotz Marisa sehr ältlich bzw. altbacken. Das liegt vielleicht daran, dass in der älteren Generation ähnlich klingende Namen verbreitet sind (Marita, Marlies).

    Eva Karolina klingt solide und klassisch. Halte ich für gut vergebbar. Damit macht man sicherlich nichts falsch.

    Felicitas Karolien würde mir gut gefallen. Felicitas Karolina oder Felicitas Marisa würden aber auch gehen.
    Meinem Empfinden nach harmoniert Felicitas durchaus mit euren favorisierten Zweitnamen. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar