Wie soll Victorias Bruder heißen?

Wie soll mein Baby heißen

Hallo zusammen,

obwohl wir jetzt schon seit ein paar Monaten wissen, dass unser zweites Kind ein Junge sein wird, haben wir noch keinen Namen finden können. Auf dieser tollen Seite haben wir schon viel gestöbert, jetzt nutzen wir doch mal den direkten „Draht“.

Auch bei unserer Tochter haben wir uns damals sehr schwer getan. Mit ihrer Namenswahl sind wir rückblickend sehr glücklich. Wir haben uns für Victoria entschieden und bräuchten nun einen passenden Namen für den kleinen Bruder. Unser Nachname ist zweisilbig.

Wichtige Kriterien für uns sind:

  • International „bekannt“ und aussprechbar (deshalb Victoria auch mit c)
  • Eher kein biblischer/hebräischer Ursprung, lieber Richtung lateinischem Ursprung
  • Die Länge des Namens sollte zu Victoria harmonieren (sind uns unsicher, ob zweisilbig eventuell zu kurz wäre? Besser dreisilbig?)
  • PS: wir kürzen den Namen unserer Tochter nicht ab, ob sie das später selbst machen möchte, bleibt ihr überlassen, d.h. auch den Bruder würden wir immer beim vollen Namen rufen.

Ein paar wenige Namen, die uns bislang begegnet sind, sind hängen geblieben. Wir würden uns aber gerne erstmal eure unvoreingenommenen Vorschläge anhören wollen.

Vielen lieben Dank

Ratgeber: Der perfekte Geschwistername

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

47 Gedanken zu „Wie soll Victorias Bruder heißen?“

    • Haben gerade erst gesehen, dass man die Beiträge einzeln kommentieren kann…

      Also Constantin steht auch auf unserer Liste.

  1. Hallo,

    ich finde das ein zweisilbiger Name durchaus zu Victoria passt. Ich würde nur einen Namen empfehlen, der mehr als drei Buchstaben hat (also nicht Leo).

    Nicolas und Constantin finden ich sehr hübsch.

    Meine Vorschläge
    Julius
    Lukas/Lucas
    Maximilian (aber die Gefahr der Abkürzung ist hier sehr groß, vielleicht lieber Maxim

    Antworten
    • Maxim hört sich wirklich nett an. Fragen uns, ob Victoria und Maxim insgesamt nicht zu Russisch wirken?

    • Wäre das schlimm?

      Eine Freundin und ihr Bruder tragen französische Vornamen, obwohl die Eltern keine Franzosen sind und ein Freund meines Bruders heißt Ramon, obwohl es keinen Spanienbezug gibt 🙂

      Ich kenne den Namen übrigens aus „Rebekka“, Maxim de Winter ist der Gatte der Protagonistin.

    • Richard steht auch auf unserer Liste. Bei Leonard sind wir uns unsicher, weil es so viele ähnliche Schreibweisen gibt, die uns auch schon öfter begegnet sind, als Leonhard, Lennart,

    • Leonard ist in Deutschland die häufigere Schreibweise. Ihr könnt davon ausgehen, dass die jüngere Generation Leonard genau so so schreiben wird. Eher muß ein Leonhard erklären, dass er mit h geschrieben wird.
      Lennart würde ich nicht mit Leonard verwechseln.

  2. Gerade wenn ihr Vornamen lateinischen Ursprungs bevorzugt, kann ich mir einen zweisilbigen Namen gut vorstellen – aus der Ecke neigen einige Namen ohnehin dazu, eher ausladend/erhaben/hochgestochen zu klingen. Mit nur zwei Silben hält sich der Gesamteindruck dann etwas mehr zurück, finde ich. Zusätzliche Vorschläge von meiner Seite:

    Justus
    Markus/Marcus
    Marius
    Clemens
    Benedikt/Benedict
    Magnus
    Gregor
    Titus
    Cornelius

    Internationale Bekanntheit ist ja immer so eine Sache… In der Hinsicht eignen sich gefühlt von meinen Vorschlägen am ehesten Markus/Marcus und Benedikt/Benedict.
    Passend zu eurer Victoria würde ich die Varianten mit c wählen, obwohl ich hierzulande die Schreibweise mit k bevorzuge. Gerade bei Markus/Marcus sind mir allerdings für beide Schreibweisen mehrere Personen persönlich bekannt, die beide häufiger die Schreibung ihres Namens korrigieren müssen, ist wahrscheinlich letztlich also egal für welche Variante man sich entscheidet…

    Antworten
    • Danke Nightsong,

      Clemens ist raus, und bei Markus gibt es auch Unstimmigkeiten.
      Die anderen Namen sind noch im Rennen…

  3. Victoria und Silvester – ich habe eine wohl nicht mehrheitsfähige Schwäche für den Namen, aber da er gut zu Victoria und zu Euren Kriterien passt, möchte ich ihn nicht unerwähnt lassen

    Antworten
  4. Viele Gute Vorschläge gab es schon. Ich nenne noch dazu

    Roman
    Felix
    Valerian
    Antonius
    August/in
    Arthur
    Robert

    Einsilbig fände ich tatsächlich zu kurz zu Victoria. Ob zwei- oder dreisilbig finde ich nicht so wichtig.

    Antworten
  5. Victoria und …

    Sebastian – fällt mir zuerst ein. Paßt von der Länge und auch zu den anderen Kriterien. Sebastian ist in den USA zur Zeit sehr beliebt.

    oder

    Martin – finde ich auch passend. Die Aussprache ist im deutschen und englischen nahezu gleich.

    oder

    Fabian
    Julius
    Julian
    Alexander
    Richard
    Louis
    Leonard – ist auch sehr international

    Antworten
  6. Von meinen Vorschlägen wurde der eine oder andere eventuell schon genannt:
    Aurel
    Bennet
    Claudius
    Flavio/Flavius
    Laurin
    Lucius
    Severus
    Ich bin gleichfalls der Meinung, dass bei einem zweisilbigen Nachname der Vorname sowohl zwei- als auch dreisilbig sein kann.
    Alles Gute und viel Vergnügen bei der Auswahl.

    Antworten
  7. Hallo,

    Vielen lieben Dank für die vielen Vorschläge.
    Tatsächlich sind auch die Namen aufgetaucht, die wir bereits auf unserer Liste stehen haben. Diese sind
    Constantin
    Valentin
    Vincent
    Richard
    Marius
    Fabian (gefällt nicht beiden)

    Ein paar Vorschläge fallen raus, weil sie entweder schon vergeben bzw Namen sehr ähnlich im Verwandtenkreis vorhanden sind. Darunter fallen Alexander, Julius, Julian, Markus, Johannes, Arthur, Antonius, Benedict, Robert, Martin.

    Ein paar gefallen uns nicht so sehr:
    Phillip (finden wir die Schreibweise zu vielfältig)
    Frederic (erinnert und an Federic und pickeldi)
    Theodor (für uns zu aufgeladen)
    Maximilian (ist uns auch, wie schon dazu geschrieben etwas zu sehr abkürzungsgefährdet)
    Silvester (sorry, leider für uns auch nichts 😉 es gab mal nen Kater names Silvester)
    Felix (=Katzenfutter und zu niedlich)

    Auch ein paar neue Namen sind bei euren Vorschlägen dabei. Diese Namen werden wir uns noch mal genauer angucken… (Bedeutung etc. )

    Danke auch für die Rückmeldung bzgl. der Silbenanzahl.

    Es ist so, dass wir theoretisch aus den Vorschlägen auch drei wählen könnten. Unsere Tochter hat ebenfalls drei. Traditionell als zweiten Namen den Namen der Mutter und als dritten Namen haben wir einen aus den Top 25 im Geburtsjahr (auch in 2020) sowohl zweit- als auch Drittname haben drei Silben. Das wirkt schon etwas sperrig, aber steht ja hauptsächlich im Ausweis.
    Bei den Männern gab es maximal einen Zweitnamen des Paten, den es bei uns allerdings kurzfristig nicht geben wird.
    Also stellt sich jetzt auch die Frage, ob wir dem Bruder aus Gerechtigkeit ebenfalls drei Namen geben sollten. Der Vorname vom Vater als Zweitnamen ist nicht zwingend gesetzt, zumal er viersilbig wäre.
    Vielleicht habt ihr da noch gute Ideen dazu.

    Antworten
    • Liebe Ratsuchende Eltern!

      Von eurer Liste finde ich bis auf Vincent alle Namen passend zu Victoria. Und auch nur weil sich die ersten beiden Buchstaben wiederholen Vi… Vi… , schlecht finde ich den Namen Vincent nicht. Victoria und Valentin sind aber unterschiedlich genug, der selbe Anfangsbuchstabe würde mich nicht stören.
      Victoria und Constantin harmonieren auch gut miteinander. Mir persönlich gefallen Richard, Marius und Fabian gut.

      Wegen dem Zweitnamen würde ich ebenfalls einen Namen aus der Familie vergeben. Ein Name vom Opa, Uropa oder Großonkel wäre auch möglich, wenn es der Name vom Vater nicht sein soll. Ihr könnt eher auf einen frei gewählten dritten Namen verzichten. Oder einen kurzen dritten Namen anhängen.

    • Ich bin immer für Gerechtigkeit 😉 . Eine Zweitname würde ich auf jeden Fall dazugeben.

      Entweder auf der Familie oder vielleicht einen Namen, der aufgrund von anderen Namensvertretern als Erstname herausgefallen ist.

      Meine Favorit ist ebenfalls Valentin.

    • Wenn es um die Internationalität geht, finde ich Vincent und Richard besonders passend. Insgesamt gefällt mir Marius am besten.

      Wenn Fabian im Rennen ist und die Endung -us nicht abschreckt, wir wäre es dann mit Fabius (Ja, der Fisch aus Arielle, aber irgendwelche Namensvorbilder gibt es ja immer…)?

      Bezüglich der Zweit-/Drittnamen: bin ich generell kein Fan von, aber wenn Victoria drei Namen hat fände ich es schon ungewöhnlich wenn der Bruder nur einen Namen hat. Wie Miez schon anmerkte, kann man ja bei weiteren Namen auch munter aus dem Pool der eigentlich rausgefallen Namen schöpfen. Gute Kombinationen gibt es da viele, da die Namen vom Stil her ja recht ähnlich sind.

  8. Am schönsten finde ich da Richard, wie Victoria ist das ein traditioneller englischer Königsname, verbunden mit Victoria durch die Vokale I und A und das R, international ist der Name auch.

    Wenn nicht Richard, dann wäre Marius am zweitschönsten, finde ich. Marius ist schlichter, weniger sperrig als Constantin, ist aber wie Victoria lateinisch und enthält auch wieder ähnliche Vokale und Konsonanten, ohne dabei zu ähnlich zu sein. Finde den Namen Marius sehr edel, und er ist auch nicht „abkürzungsgefährdet.“ Auch dieser Name ist international sehr verständlich und auffassbar.

    Valentin ist auch gut. Da hat man die Alliteration mit Victoria, was ich ganz nett finde.

    Constantin ist ein schöner Name, aber mir ist er doch eher zu sperrig. Finde Valentin rollt ganz anders von der Zung, trotz gleicher Silbenzahl.

    Vincent ist mir durch die gleichen Anfangsbuchstaben zu ähnlich zum Schwesternamen.

    Fabian gefällt mir sehr gut, aber da er nicht Euch beiden gefällt, würde ich ihn streichen.

    Antworten
  9. Vincent finde ich persönlich überhaupt nicht zu ähnlich zu Victoria, da die Betonungen in den Namen an unterschiedlichen Stellen liegen. Die Ähnlichkeit wird erst im Schriftbild deutlich und das finde ich sieht sehr nett aus. Ich würde sogar noch Vitus mit ins Spiel bringen. Einer meiner besonderen Lieblingsnamen. Den könnte man sich dann aber auch noch für das dritte Kind aufheben oder Vivian, wenn es ein Mädchen wird 😉 Mag affig klingen, aber so eine kleine Verbindung innerhalb der Familie, hat doch auch etwas Sympathisches, wenn es passt, nicht zu gezwungen ist und die Namen schön sind! Meine Geschwister und ich haben auch alle den gleichen Anfangsbuchstaben.

    Und zu Richard: Das CH sieht für mich gar nicht international, sondern sehr (ursprünglich) deutsch aus. Er ist im Englischen und Französischen gebräuchlich, wird aber jeweils komplett anders ausgesprochen. Auf Spanisch wird er vermutlich ohne Umschweife zu Ricardo. Sehr wandelbar. Das Chamäleon unter den Namen. Im Vergleich zu „Linda“, die in jeder Sprache gleich ausgesprochen wird. Diese Qualität hätte ich am ehesten noch bei Benedict vermutet, aber darauf kommt es vermutlich nicht an.

    Eine Frage zu Valentin. Wird der auf englisch wie in „You are my Valentine!“ ausgesprochen? Sprich Wellentein? Das fänd ich eher weniger gut. Der Name ist mir auch auf Deutsch etwas zu „quietschig“.

    Diese wurden hoffentlich auch noch nicht genannt:

    Lambert
    Leopold
    Aurelius
    Amadeus

    Antworten
    • Wow! Noch jemand mag Lambert, den finde ich auch toll! Und dann auch noch Vitus – wobei der sich ganz gut in die Namensmode einfügt, der hat Potential. Ich glaube allerdings, dass hier doch ein gewöhnlicherer Name gesucht wird – wobei mir auch nicht so klar ist, ob er nur im englischen Sprachraum bekannt oder auch ähnlich ausgesprochen werden soll?!

    • Bei Lambert muss ich an den Disneyfilm aus den 50ern? denken. Der Storch bringt Mama Schaf versehentlich ein Löwenbaby, das sie Lambert tauft. Es ist sehr ängstlich und die anderen Schafe lachen es aus. Als er groß ist, überfällt ein wildes Tier (Wolf?) die Schafherde und will seine Mutter töten. Er überwindet seine Angst und ist ein Held.
      Daher erinnert mich Lambert immer an das Löwenlamm.

    • Tatsächlich ist Lambert einer meiner Lieblingsnamen. Hätte es gar nicht gewagt, ihn hier vorzuschlagen, weil ich davon ausging, damit stehe ich allein da. Freut mich zu sehen, dass noch andere die Schönheit dieses Namens sehen.

      Den Namen gibt es im Englischen und Französischen in dieser Schreibform, und in beiden Sprachen klingt er sehr schön. Auch im Niederländischen gibt es den Namen in dieser Form (klingt auch in dieser Sprache schön). Im romanischsprachigen Raum wird daraus Lamberto. Der Name ist allerdings überall selten, obwohl er international ist. Die schlichte Form des Namens dürfte aber den meisten Leuten auch im Ausland wenig Schwierigkeiten bereiten. Also, ja, auf jeden Fall unterstütze ich auch Lambert!

    • Lambert läuft bei mir persönlich mindestens unter den Top 5. Bereits im letzten Eintrag hatte ich ihn vorgeschlagen und beschrieben als „der eleganteste Name, den ich kenne. Fast schon etwas arrogant, aber unfassbar schön“.
      Ich kenne einen jungen Lambert, Anfang 30, der hat eine unwahrscheinlich würdevolle Ausstrahlung, die einen fast schon etwas ehrfürchtig werden lässt. Dabei ist er an sich ein ganz lockerer und liebenswerter Typ, aber mit einer gewissen Klasse.

  10. Wir geht Clemens nicht aus dem Kopf. Victoria & Clemens. Ich finde die Verbindung durch das C und die lateinische Herkunft toll. Dazu gefälltmir der Kontrast der Bedeutungen & meinen Assoziationen dazu, die ich in der heutigen Zeit sehr passend finden würde:
    – ein starkes, emanzipiertes, durchsetzungsstarkes Mädchen
    – ein zurückhaltender, sympathischer, sanfter & kluger Junge

    Weiter fallen mir lateinische, nicht zu pompöse, aber gediegene Namen ein:
    Lorenz
    Titus
    Magnus

    Bei V + V muss man aufpassen, dass es nichtzu gewollt aussieht.V ist ein ungewöhnlicher Buchstabe, weswegen der mehr Bedeutung bekommen könnte. E + E (Emil + Eva) oder L + L (Linus + Lara) wären da nicht so auffällig. Wenn ggfs. noch ein.3. Kind im Frage kommen könnte, wäre ich vorsichtig mich nicht in eine Ecke zu manövrieren.

    Antworten
    • Vielen Dank, dass Ihr uns noch eine Nummer drei wünschen würdet, jedoch ist das ziemlich unwahrscheinlich. Lange Zeit sah es auch nicht so aus, dass eine Nummer zwei noch mal klappen würde, von daher sind wir danach sicherlich endgültig durch mit zwei Kindern und sehr froh darüber.

  11. Meine Vorschläge wären:

    Constantin
    Vincent
    Niklas/Niclas
    Nikolas/Nicolas
    Valentin
    Benedikt
    Leonard
    Frederik/c
    Dominik/c
    Damian
    Sebastian
    Alexander
    Richard
    Arthur
    Tristan
    Adrian
    Col(l)in

    Alles Gute!

    Antworten
  12. Hallo,

    ich würde zu Victoria einen mindestens zweisilbigen Geschwisternamen wählen. Da Victoria drei Vornamen hat, würde ich für den Bruder und etwaige weitere Geschwister mindestens je zwei Vornamen wählen.
    Wenn Fabian nicht beiden gefällt, würde ich ihn streichen.

    Mein Ranking eurer Favoriten:

    1. Valentin
    2. Marius
    3. Richard
    4. Fabian
    5. Constantin
    6. Vincent

    Meine mehrsilbigen Favoriten zu Victoria:

    1. Jonathan
    2. William
    3. Christian
    4. Valentin
    5. Nicolas
    6. Raphael
    7. Leonard
    8. Marian
    9. Adrian
    10. Oliver

    Meine zweisilbigen Favoriten zu Victoria:

    1. Jacob
    2. Gregor
    3. Oscar
    4. Gustav
    5. Conrad
    6. Anton
    7. Jaron
    8. Miron

    Alles Gute und viel Spaß und Erfolg bei der Namenssuche!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  13. Zu einem zweisilbigen Nachnamen klingt ein ebenfalls zweisilbiger Vornamen m.E. zu sehr nach Aufzählung. Heiner Becker, Jaron Wagner… nein, nicvht wirklich.

    Zu Victoria würde ich beim Lateinischen bleiben, die Auswahl ist ja gross genug.
    Silvester hat durchaus etwas, aber Severin fände ich noch gelungener.
    Ansonsten fallen mir moch Claudius, Livius, Marcellus oder Laurentius ein.

    Antworten
  14. Wir haben einen Viktor und bekommen einen zweiten Buben.
    Meine Favoriten wären Franziskus oder Pius – mein Mann ist strikt dagegen, Ludwig ist in der Schwebe – alles Namen die noch nicht genannt wurden.
    Viel Freude bei der Namenswahl

    Antworten
    • Hallo Mari,

      Franziskus und Pius wäre mir jetzt viel zu katholisch. Ludwig werde ich noch mal weitergeben… mal sehen.

      Euch auch noch viel Erfolg bei der Auswahl

  15. Hallo zusammen,

    also so wirklich weiter sind wir noch nicht gekommen… mittlerweile kleben einige Post-its mit euren Vorschlägen an der Tür und wir werfen immer mal einen Blick darauf.

    Was leider bei unserer Eingangsfrage unvollständig war: Unser Nachname ist zweisilbig und beginnt mit Wi…
    Deshalb hatten wir uns anfangs auch mit Vi bei Victoria schwer getan.

    Würden sich eure Empfehlungen mit dieser Info noch einmal verändern?

    Antworten
    • Obwohl ich eigentlich echt allergisch auf Alliterationen bin, finde ich nicht, dass die Info bzgl. des Nachnamens viel an möglichen Kombinationen ändert. Kommt ja auch immer drauf an, ob es eine kurze/unbetonte oder eine lange/betonte erste Silbe ist bzw. ob die Vokalqualität genau wie beim „Vi“ in Victoria ist… Meines Erachtens ist es aber in eurem Fall durch die Dreisilbigkeit von Victoria völlig unproblematisch. Da ist gefühlt genug Platz bis zum Nachnamen, sodass es nicht nach Bruce Banner, Timm Thaler oder Ronja Räubertochter klingt.

      Ich persönlich würde von Vitus und Vincent abraten, hätte für mich so ein Superhelden-/Kinderbuchflair. Wenn man aber kein prinzipielles Problem mit Alliterationen hat, sollte man den Wunschvornamen nicht deswegen ausschließen. Sowohl Vitus und auch Vincent finde ich prinzipiell schön und auch passend zu Victoria.

      Was noch zu bedenken ist: Nachnamen können sich im Laufe des Lebens ja auch ändern, oder euer Kind entscheidet sich dazu die Reihenfolge der Vornamen zu ändern…

    • Hier ist mein Ranking von euren Favoriten, auch unter Berücksichtigung des Nachnamens Wi… (wobei das nicht so eine große Rolle spielt).

      1. Marius
      2. Richard
      3. Valentin
      4. Constantin

      Marius gefällt mir persönlich am besten. Richard mag ich auch gerne. Die beiden wären meine Favoriten. Sie passen auch gut zu Victoria.

      Bei Valentin müsst ihr überlegen, ob ihr zweimal V wollt. Sollte Valentin aber euer Lieblingsname sein, dann nehmt ihn. Victoria und Valentin klingen unterschiedlich genug.

      Constantin ist okay, allerdings gefühlt noch länger als Victoria. Es könnte schnell ein Consti oder Conny daraus werden.

      Fabian – ist raus, weil er nicht beiden gefällt.

      Vincent – mit dem Nachnamen wäre mir das zuviel Vi… Wi…

  16. Ich finde Victoria super und er steht auch auf meiner Liste meiner Lieblingsnamen!

    Dazu passend finde ich Nikolas (ggf. ja Nic(h)olas), er könnte sich Nico rufen lassen, ihr aber könnt es auch locker ganz sprechen.
    Finde drei Silben zwar am besten, würde aber nicht darauf beharren.

    Felix
    Moritz
    David
    Louis
    Theo
    Oscar
    Emil
    Philipp

    Allerdings haben die fast alle nur 2 Silben.

    Noch länger wären

    Leonhard
    Johannes
    Elias
    Valentin
    Julius
    Oliver
    Konstantin
    Korbinian
    Marius

    Ansonsten evtl.
    Georg
    Gregor
    Leo
    Hannes
    Paul
    Vincent

    Was gefällt euch denn?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu stillemitleserin Antworten abbrechen