Hilfe – wir suchen wieder!

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Liebe Namensexperten,

seit ein paar Wochen lese ich euren Blog und finde die Beiträge sehr spannend. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir bei der Namensuche für unser zweites Kind mit Inspiration, Rat und Erfahrung weiterhelfen würdet. Wir wissen nicht, welches Geschlecht unser Kind hat. Wir haben bereits eine Tochter mit dem Namen Anna Luzia Auguste. Anna ist ihr zweiter Vorname, der vorangestellt ist. Ein Name, der vielfach in unseren Familien vorkommt und uns wichtig war. Wir nennen sie meist Anna Luzia, manchmal auch nur Luzia. Am Anfang gab es viel Erklärungsbedarf und das war etwas anstrengend, aber jetzt bin ich froh, dass Anna auf diese Weise präsenter ist und nicht als zweiter Vorname unter den Tisch fällt.

Zum neuen Namen: Wir wünschen uns einen Namen, der zum Geschwisternamen passt. Er soll bodenständig, klassisch und stark, aber nicht langweilig und zu populär sein. Es dürfen gern wieder drei Namen sein, aber nicht notwendigerweise. Ebenso wäre ein eigener Anfangsbuchstabe schön, aber auch das ist kein Muss. Wir leben in Süddeutschland, unser Nachname lässt das auch vermuten. Er sollte also auch dazu passen.

Ein paar Namen, die mir schon mal gefallen, aber die mich noch nicht endgültig überzeugen konnten, oder ich habe zumindest noch keine gute Kombination gefunden.
Alma, Amrei, Laurenzia, Nora, Ruth, Phillipa, Ottilie, Frederika, Genoveva, Geneva, Golda, Isadora, Edith, Emilie, Adele
Johann, Kaspar, August(in), Arthur, Nepomuk, Anatol, Isidor, Nathanael, Zacharias, Josef (Es wäre schön, wenn Josef in der Kombi irgendwo vorkäme).

Vielen Dank für eure Zeit und Hilfe!
Liebe Grüße
Katharina

80 Gedanken zu „Hilfe – wir suchen wieder!“

  1. meine ganz persönliche Meinung:
    Amrei finde ich zu gewollt süddeutsch, Philippa würde ich so schreiben, nicht mit Doppel-l und dafür zwei p spendieren; Ottilie ist schon ziemlich ältlich für meinen Geschmack, Golda ist zu sehr an Golda Meir angelehnt und Isadora erinnert an Isadora Duncan (würde vermutlich schnell zu Isi oder Dora abgekürzt, ist aber nicht übel). Laurenzia ist schon auch gewaltig, wird vermutlich im Alltag eh zu Laura. Geneva würde ich wegen der Nähe zum Schnaps (Genever) mit Vorsicht genießen. Edith ist einfach nicht mein Fall. Adele – welche Aussprache, traditionell oder englisch Adäll? Das wäre vermutlich öfters erklärungsbedürftig.
    Aus deiner Auswahl fände ich am schönsten: Nora, Alma, Philippa (nicht unbedingt diese Reihenfolge).
    Weitere Idee: Veronika, Afra, Elisabeth, Apollonia (auch hier nur diese Schreibweise, nicht Appolonia!)
    Die Bubennamen folgen in einem zweiten Kommentar, damit das hier nicht zu lang wird. 🙂

    Antworten
  2. Sofortige Assoziation beim Lesen: Johann Justus Kaspar, der kleine Hanno Buddenbrook 😉 – kann man aber machen
    August/Augustin würde ich nicht wählen, wenn die Schwester schon Auguste heißt.
    Nathanael ist seeehr lang.
    Arthur gefällt mir aus eurer Auswahl am besten. Man könnte Arthur Josef Zacharias machen oder eben auch Johann Justus Kaspar

    Antworten
  3. Hallo,

    der Name euere Tochter Anna Luzia Auguste hat mit Anna Luzia zwei Namen, die man immer mal wieder hört (die Kombi finde ich übrigens sehr hübsch), aber nicht so häufig vergeben werden. Auguste hat etwas Altehrwürdiges an sich, ein Name der viel seltener vergeben wird. Ich persönlich würde es bei den Namen des neuen Babys gut finden, wenn man den Namen nach einem ähnlichen Muster gestaltet.

    Zu den Mädchennamen:

    Amrei ist nicht so mein Fall, da es für mich auch zu gewollt klingt (obwohl ich auch aus Süddeutschland komme).

    Golda, ich muss auch an Golda Meir denken. Vielleicht auch ein bisschen zu viel.

    Laurenzia finde ich als Erstnamen zu wuchtig, könnte aber also Drittname gut funktionieren .
    Gleiches gilt für
    Geneva (klingt nicht so sperrig wie Genoveva)
    Ottilie (als Drittname okay, als Rufname empfinden ich ihn wie Maria Th. zu angestaubt).

    Isadora (ich denke an Isadora Quakmeyer aus „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“) an sich ist er im Vergleich zu Anna Luzia auch ungewöhnlicher bzw. seltener, aber ich habe eine kleine Schwäche für den Namen.

    Phillipa würde ich auch eher Philippa schreiben, wie Frederika sind die beiden Namen okay, aber nicht ganz mein Fall.

    Ruth und Edith werden heute sehr selten vergeben, finde ich aber nicht schlecht. Durch die „th“-Endung wirken die Namen sehr erwachsenen.

    Adele (ich würde den Namen jetzt deutsch aussprechen) ist auch um einiges seltener als Anna Luzia, aber auch okay.

    Alma, an den Namen gewöhne ich mich langsam. Finde ich auch okay.

    Nora und Emilie gefallen mir am besten, beide Namen kennt man, werden aber nicht so häufig vergeben, sie sind zeitlos, weich, aber nicht zu weich und passen gut zu Anna Luzia.

    Weiter Vorschläge:
    Anstelle von
    Amrei-Annemarie
    Emilie-Emilia
    Isabella
    Elisabeth
    Elin
    Luise/Luisa
    Isalie
    Alva

    In Kombination

    Anna Luzia Auguste &

    Nora Emilie Geneva
    Nora Luise Frederika
    Alma Philippa Luise
    Isadora Emilie Geneva.

    Die Jungen folgen gleich 🙂

    Antworten
    • Clara ist mir eben noch eingefallen, passt schön zu Luzia. Clara, „die Helle“ und Luzia „die Leuchtende“.

      Clara Emilie Isadora
      Clara Isadora Luise

  4. Bei den Jungen sind ausgefallnere Namen dabei, als bei den Mädchen.

    Nepomuk ist gar nicht mein Fall, ich glaube gelesen zu haben, dass er nur als Zweitname vergeben werden darf, aber sicher bin ich mir nicht.

    August finde ich zu Auguste zu ähnlich, aber besser als Augustin, da muss ich an das Lied „Oh du lieber Augustin“ denken.

    Anatol und Isidor finde ich sehr angestaubt (anders als Isadora, die die bekannten Silbe von Isabella in sich trägt) und auch viel ungewöhnlicher als Anna Luzia.

    Nathanael ist zwar sehr lang (sind Maximilian und Alexander aber auch)gefällt mir klanglich aber gut.

    Johann, mein Ururgroßvater hieß so, daher empfinde ich den Namen als sehr alt; aber man hört in bei Babys immer wieder. Da euch Josef wichtig ist und ich kein Fan von Alliteration bin, sollt man die beiden Namen vielleicht nich Kombinieren.

    Josef (ich persönlich mag Joseph lieber) könnte ich mir gut als Drittnamen vorstellen. Von den ganzen Jo-Namen ist er noch mein liebster.

    Kaspar, wie das Gespenst und der Künstler Kapser David Friedrich. Gefällt mir klanglich ganz gut, ist aber auch seltner als Anna Luzia.

    Zacharias, spricht ihr das „ch“ wie in „ach“ oder als „ck“?
    Anders als Nathanael geht mir der Name nicht ganz so leicht von den Lippen. Wäre aber für mich wieder ein guter Drittname.

    Da euch alte Namen gut gefallen wie wäre es noch mit:

    Casimir
    David
    Jakob (aber Alliteration zu Josef)
    Lukas (vielleicht zu Luzia zu ähnlich?)

    Kombination
    Anna Luzia Auguste und

    Nathanael Josef Zacharias
    Josef Kaspar Nathanael
    Josef David Nathanael

    Antworten
    • ich glaube gelesen zu haben, dass er nur als Zweitname vergeben werden darf

      So eine Vorschrift gibt es in Deutschland nicht. Maria darf für Jungen nur als Zweitname vergeben werden, das ist die einzige Regelung, die in die Richtung geht.

    • @Knud
      Vielen Dank 🙂 ich muss das Namensbuch mal suchen, in dem ich etwas zu Nepomuk gelesen habe. Vermutlich habe ich es mir falsch gemerkt (wenn nicht, Schande über das Buch)

  5. Hallo,
    Sehr schöne Namen habt huer da zur Auswahl- Vieles trifft genau meinen Geschmack, manches wäre mir jedoch als Rufname etwas zu ausgefallen, wie z.B. Nathanael oder auch Ottilie und Laurenzia.
    Als Zweit-oder Drittname finde ich persönlich, kann man sich dahin gehend eher austoben.

    Von euren “Listen-Namen” gefallen mir Johann und Philippa am Besten (finde die Kurzform “Pippa” einfach süß).

    Ergänzend würde ich Aurelia, Elisabeth, Henriette und Isabella bei den Mädchen, sowie Philipp, Friedrich und Theodor vorschlagen.

    P.S. Ich bekomme in wenigen Wochen selbst eine Tochter, die Lucia heißen wird 😉
    Für ein weiteres Mädchen wäre Aurelia momentan mein absoluter Favourit.

    Liebe Grüße

    Antworten
  6. Hallo,

    ihr habt einige schöne, ausgefallene Namen auf eurer Liste. Sollen es wieder drei Namen werden? Und wollt ihr das Rufnamenschema weiterführen, d.h. den zweiten Namen wieder als Rufnamen verwenden?

    Zu den Mädchennamen:
    Alma finde ich als Rufname (oder ab und an gerufener Erst- oder Zweitname) sehr ähnlich zu Anna, auch Amrei wäre zu Anna etwas doppelt gemoppelt. Philippa würde ich unbedingt so schreiben.
    Als Rufname zu Luzia würden mir am besten (ohne Reihenfolge) Emilie, Edith, Nora oder Adele gefallen. Als ersten Namen vor dem eigentlichen Rufnamen würden sich Ruth oder Nora anbieten. Laurenzia, Genoveva, Isadora und Frederika finde ich auch hübsch, aber doch um einiges bombastischer als Luzia und eher als stumme Zweit- oder Drittnamen passend.
    Wenn ich in Gedanken ein paar Dreierkombinationen bilde, finde ich keine ganz so stimmig wie die eurer großen Tochter, da die Namen im Gesamtbild ausgefallener und vllt. dadurch nicht so leicht zu kombinieren sind. Würde euch Maria oder Marie gefallen? Die würden eine Dreierkombi möglicherweise ganz gut “glätten”.

    Weitere Vorschläge (hauptsächlich für den Rufnamen)
    Josefine, Josefina, Josefa (vllt. auch einem Mädchen eine Josef-Variante mitgeben, wenn euch der Name wichtig ist?)
    Antonia, Antonie
    Susanna
    Lioba
    Leonora, Leonore, Eleonora, Eleonore
    Theresa, Theresia, Therese
    Justina, Justine
    Jolanda
    Rosa, Rosina
    Regina
    Amalia
    Verena
    Viola
    Felizitas, Felizia
    Maxima
    Cosima/Kosima
    Clarissa/Klarissa
    Flora
    Valeria
    Agnes
    Priska
    Blanka

    Zu den Jungennamen:
    Wenn das Rufschema beibehalten werden soll, bietet sich Johann an erster Stelle (so wie Anna) gut als ab und zu zum Zweitnamen gerufener Name an. Dann ist allerdings Josef nicht mehr ganz so leicht zu kombinieren und sollte an dritter Stelle stehen. Als Zweitnamen und hauptsächlichen Rufnamen kann ich mir zu Luzia am besten Josef oder Kaspar (oder Johann) vorstellen.
    Anatol, Isidor, Nathanael und Zacharias gefallen mir auch, aber eher als stumme Zweit- oder Drittnamen. August oder Augustin finde ich nur dann gut, falls es einen Familienbezug gibt oder der Name sonst eine besondere Bedeutung für euch hat, ansonsten würde ich ihn wegen Auguste nicht nochmal wählen.

    Weitere Vorschläge:
    Lorenz, Laurenz
    Moritz
    Vinzenz
    Tizian (ich fände es interessant, das z von Luzia wieder aufzunehmen)
    Benedikt
    Marius
    Damian
    Justus
    Vitus
    Viktor
    Roman
    Clemens/Klemens
    Pius
    Konrad
    Armin
    Alois
    Gregor
    Gustav
    Quirin
    Severin
    Anian
    Kajetan
    Melchior

    Antworten
  7. Alma und Amrei wären mir zu ähnlich zu Anna.
    Golda habe ich noch nie gehört, finde ich aber spontan etwas kitschig (ähnlich wie Rosa).
    Laurenzia, Genoveva, Isadora, Friederika und Ottilie wären mir persönlich zu lang und zu gewaltig, sodass ich mir sie eher als (stummen) Drittnamen vorstellen kann. Wenn eure erste Tochter drei Namen hat, würde ich dabei bleiben.
    Die übrigen finde ich als Erstname geeignet: Nora, Ruth, Phillipa, Geneva, Edith, Emilie, Adele
    Davon gefallen mir zu Anna am besten Nora und Adele. Die beiden finde ich wirklich schön. Nora passt durch die Lichtassoziation in der Bedeutung auch super zu Lucia.
    Als mittleren Namen zwischen Ruf- und Drittnamen finde ich, wie bereits von jemand anderem vorgeschlagen, Maria passend. Ihr lebt ja im Süden, da passt es auch.
    Nora Maria Genoveva
    Nora Maria Laurenzia
    Nora Maria Ottilie
    Adele Maria Genoveva
    Adele Maria Frederica
    ansonsten fände ich Luise (als Mittelnamen), Amalia und (E)Leonore (als Drittnamen) noch passend. Der Vorschlag Josepha gefällt mir auch gut.
    Nora Luise Amalia
    Adele Maria Eleonore
    Nora Josepha Eleonore

    Nepomuk, Nathanael, Zacharias würde ich nur als Drittnamen vergeben, da ich sie zu lang und zu Anna Luzia auch zu selten/ungewöhnlich finde.
    August(in) würde ich rauslassen, wenn ihr Auguste schon vergeben habt.
    Anatol und auch Isidor sind mir zu ausgefallen, würde ich auch nicht als Rufname vergeben.
    Bleiben Johann, Kaspar, Arthur und Josef. Wenn ihr Josef drin haben möchtet, könnte ich mir vorstellen, dass es wie Anna ein Name mit Bedeutung ist, den würde ich an zweite Stelle setzen. Dann würde für mich Johann rausfallen, weil Johann Josef nicht gut klingt in meinem Ohr.
    Kaspar Josef Nepomuk
    Kaspar Josef Isidor
    Arthur Josef Nepomuk

    Antworten
  8. Zu Nepomuk:
    Der Sohn der Liedermacherin Lisa Fitz heißt Nepomuk.

    Soweit ich weiß, haben mal Eltern, die ihren Sohn Pumuckl nennen wollten, Nepomuk als Vornamen eintragen lassen, weil Pumuckl als Vorname nicht zugelassen wurde.

    In einem anderen Fall soll Pumuckl als Zweitname zugelassen worden sein.

    Antworten
  9. Als Rufname finde ich zu Luzia von Euren Namen Arthur und Zacharias am besten, wobei mir persönlich Zacharias zu lang wäre. Wenn es auch ein selber Anfangsbuchstabe sein darf, dann finde ich den bereits weiter oben vorgeschlagenen Laurenz sehr passend.

    Wie wäre es mit:
    Justus/Julius/Julian Arthur Zacharias? Bzw. andere Namen mit U in der ersten Silbe, danach U, I und/oder A
    Arthur Laurenz Nathanael?
    Kaspar Laurenz Nathanael?

    Die aus meiner Sicht beste Kombination aus einem Eurer Namen mit Josef ist: Josef XY Isidor, wobei XY zuerst ein I und dann ein E haben sollte, oder ein Einsilber mit O, vielleicht auch E. Der zweite Name sollte m.E. hier doch salopper sein, z.B. Josef Willem Isidor.

    Antworten
    • Die Zwillingsfreunde von meinem Enkel Philemon heißen Moritz und Zacharias, Zachrias wird Zacki genannt, das hat sich so entwickelt, wobei Zacki der lebhaftere ist und der Anführer der Beiden.

  10. Der Beitrag ist etwas länger geworden, da mir so viele Kombinationen einfielen. Daher in 2 Teilen.
    Teil 1 die Jungennamen:

    Von den genannten Namen finde ich folgende am Schönsten:
    Johann, August, Arthur, Josef
    Folgende Kombis gefallen mir am ehesten:
    Johann Josef Arthur
    Johann Josef August
    Josef Arthur August

    Meine Namensvorschläge:
    Simon, Samuel, Emilian, Tobias, Paul, Friedrich, Theodor, Albert, Elias, Christoph
    Josef Samuel August
    Josef Paul August
    Josef Simon Theodor
    Josef Albert Theodor
    Josef Albert Paul
    Josef Theodor Friedrich
    Johann Samuel Josef
    Johann Friedrich Josef
    Johann Elias Josef
    Johann Josef Paul
    Arthur Josef Theodor
    Arthur Elias Josef
    Tobias Josef Arthur
    Tobias Josef Paul
    Tobias Simon Josef
    Emilian Johann Josef
    Emilian Josef August
    Emilian Josef Theodor
    Simon Josef Paul
    Simon Tolibas Josef
    Samuel Josef Paul
    Samuel Emilian Josef
    Friedrich Albert Josef
    Theodor Josef August
    Albert Josef Theodor
    Elias Josef Samuel
    August Theodor Josef
    August Emilian Josef
    Noch was ohne Josef & Josef in andere Schreibform:
    Johann Friedrich Theodor
    Johann Theodor Friedrich
    Simon Johann Paul
    Johann Paul
    Johann Christoph Joseph
    Arthur Christoph Joseph
    Christoph Elias Joseph

    Viel Spaß & Erfolg noch bei der Namenssuche. Alles Gute!

    Antworten
    • Der Beitrag ist etwas länger geworden, da mir so viele Kombinationen einfielen. Teil 2 die Mädchennamen:

      Von den genannten Namen finde ich folgende am Schönsten:
      Alma, Nora, Emilie, Adele, Isadora, Frederika, Edith, Ruth
      Folgende Kombis gefallen mir am ehesten:
      Nora Emilie Isadora
      Nora Adele Frederika
      Nora Edith Ruth
      Alma Edith Ruth
      Emilie Adele Isadora
      Adele Emilie Isadora
      Frederika Alma Emilie
      Alma Emilie (passt für mich am Besten ohne dritten Namen)

      Meine Namensvorschläge:
      Marlene, Maria, Johanna, Alba, Fiona, Elise, Henriette, Helena, Rosa, Lavinia

      Alma Marlene Ruth
      Alma Helena Marlene
      Alma Johanna Elise
      Alma Rosa Emilie
      Alma Maria Edith
      Alma Fiona Elise
      Nora Marlene Elisa
      Nora Marlene Helena
      Nora Elisa Lavinia
      Nora Alba Maria
      Nora Maria Helena
      Nora Maria Ruth
      Nora Edith Maria
      Nora Johanna Emilie
      Nora Rosa Emilie
      Nora Helena Adele
      Nora Clara Frederika
      Nora Fiona Isadora
      Nora Alba Isadora
      Nora Clara Isadora
      Emilie Clara Fiona
      Emilie Adele Henriette
      Emilie Fiona Adele
      Emilie Isadora Lavinia
      Adele Emilie Johanna
      Adele Fiona Emilie
      Frederika Rosa Henriette
      Frederika Helena Edith
      Marlene Elisa Johanna
      Marlene Alma Henriette
      Marlene Helena Isadora
      Marlene Helena Frederika
      Marlene Elisa Alma
      Clara Elise Emilie
      Clara Nora Elisa
      Clara Theresa Johanna
      Clara Alma Elise
      Johanna Marlene Frederika
      Johanna Isadora Frederika
      Elisa Alma Isadora
      Elisa Fiona Isadora
      Maria Adele Emilie
      Maria Adele Frederika
      Maria Friederika Henriette
      Alba Fiona Elise
      Alba Fiona Emilie
      Alba Fiona Rosa
      Alba Nora Emilie
      Alba Frederika Elise
      Alba Frederika Emilie
      Fiona Rosa Emilie
      Fiona Alma Lavinia
      Fiona Adele Isadora
      Rosa Elise Frederika
      Rosa Alma Isadora
      Helena Marlene Emilie
      Helena Rosa Emilie
      Lavinia Edith Fiona
      Lavinia Edith Rosa
      Isadora Helena Marlene
      Isadora Edith Maria

      Viel Spaß & Erfolg noch bei der Namenssuche. Alles Gute!

  11. Bei den Mädchennamen finde ich, dass Laurenzia (allerdings schon sehr ähnlich), Alma und Philippa am ehesten zu Luzia passen.

    Laurenzia finde ich für viele Kombinationen interessant, der passt sich erstaunlich gut an, z.B. auch als Alma/Ruth/Amrei/Edith XY Laurenzia. Aber auch Alma/Amrei/Edith XY Frederika sind gut.

    Wie wäre es mit Alma Ruth Laurenzia?

    Antworten
  12. Im Gegensatz zu manchen anderen Kommentatoren hier habe ich keinen sprachwissenschaftlichen Hintergrund. Weil ich Dich aber so verstanden habe, dass Ihr ein etwas breiteres Meinungsbild sucht und ich selbst aus Süddeutschland komme, schreibe ich hier mal meine ganz subjektive Meinung zu Euren Vorschlägen:

    Alma ist wirklich sehr ähnlich zu Anna. Amrei ist auch zu ähnlich, um als “zu Anna Luzia passend” genannt zu werden. Allerdings finde ich es persönlich nicht wichtig, dass Geschwisternamen zueinander passen. Die Kinder sind Individuen und wenn das zweite Kind schon nicht mehr “den besten” Namen bekommen kann, dann doch wenigstens “den zweitbesten”.

    Mir gefallen Alma, Amrei, Philippa (siehe oben), Frederika, Emilie (mit gesprochenem End-E), Johann, Kaspar, August(in), Arthur und Zacharias. Bei den Mädchennamen kann ich mich auch nicht entscheiden, welchen ich am schönsten finde. Bei den Jungennamen würde ich mich für Kaspar entscheiden.

    Mir gefallen nicht Laurenzia, Ruth, Edith, Nepomuk und Isidor. Laurenzia verleitet wegen des Liedes zu Hänseleien. Ich kann mir auch vorstellen, dass ein Nepomuk gehänselt würde.

    Beim Kombinieren würde ich vor allem darauf achten, dass sich die Enden der Namen nicht reimen und betonte und unbetonte Silben sich passend abwechseln. Um geeignete Kombinationen zu nennen, müsste man die Betonung des Nachnamens kennen. Außerdem finde ich persönlich, dass Nachbenennungen bei stummen Vornamen immer gehen. Deshalb äußere ich mich hier im Forum normalerweise auch nicht zu von außen betrachtet “unpassenden” Namenskombinationen. Wenn man die Familie nicht kennt, weiß man ja nicht, was eine Nachbenennung ist.

    Viele Grüße und Erfolg bei der Wahl!
    Helena

    Antworten
    • Zum “Passen” von Geschwisternamen.
      Ich finde auch, dass Geschwisternamen nicht krampfhaft zueinander “passend” ausgesucht werden sollten – zumal was ” zusammen passt” offenbar sehr unterschiedlich empfunden wird, wie ich hier immer wieder feststellen kann – sondern individuell für jedes Kind ein schöner, passender Name.

      Wenn das erkennbar ist, müssen die Namen nicht nach meinem Empfinden “zusammen passen”.
      Beispiel: In einem Namensforum erzählte jemand, seine Töchter Frida und Gioia genannt zu haben. Mein erstes Empfinden war, das passt überhaupt nicht zusammen. (Ich finde tendenziell Namen, die aus dem gleichen Sprachraum stammen, gut zusammenpassend) Die Geschichten/Erklärungen zu den Namen waren aber so toll, dass es mich voll überzeugt hat. Auf den zweiten Blick fiel mir dann auf, dass die Namen von den Beseutungen her – Friede und Freude – doch sehr gut zusammenpasssend.

      Was ich sehr unpassend finde, ist, wenn für Geschwister Variationen eines Namens verwendet werden, insbesondere für gleichgeschlechtliche Geschwister, z.B.
      Johanna und Janika
      Hannelore und Jana
      Sophia und Lea-Sophie
      Dörte und Dorothea

      Nico und Niklas

      oder im Fall der Fragestellerin:
      Anna und Amrei

      Aber auch
      Julian und Julia
      Daniel und Daniela
      finde ich nicht toll.

      Unterschiedliche “Wertigkeit” empfinde ich, wenn das eine Kind einen klangvollen und/oder bedeutungstragenden Namen bekommt und das andere einen Kurz-oder Lallnamen

      z.B. Antonia und Lisa
      Lilli und Katharina
      Laura und Judith

      Konstantin und Mats
      Lenny und Johannes

      Beispiele teils mir bekannt, teils fiktiv.

      Auch ( sehr ) lang und ( sehr ) kurz finde ich etwas irritierend.

      Z.B.

      Mariafrancesca und Anna
      Faye und Melisande

      Aber wenn die Wahl gut begründet ist oder der Familie halt einfach so gefällt, ist es völlig OK.

  13. Hier auch noch mein Senf 🙂

    Alma und Amrei sind sehr schön, aber auch ziemlich nah an Anna. In Laurenzia steckt der Name Luzia komplett drin, finde ich auch nicht optimal. Nora gefällt mir sehr – oder auch Flora, Dora, Zora.
    Ruth, Edith – schön, Edith gefällt mir auch mit a: Editha
    Phillipa – schön als Philippa
    Ottilie, Emilie – mag ich und passen zu Auguste
    Frederika – auch sehr schön. Vielleicht wären auch Freda oder Erika etwas für Euch?
    Genoveva, Geneva – nicht so mein Fall
    Golda – lieber Gilda oder Hilda. Und mögt Ihr vielleicht auch Linda oder Belinda?
    Isadora – sehr schön
    Adele – mag ich auch sehr

    Johann, Kaspar, August(in), Arthur, Nepomuk, Anatol, Isidor, Nathanael, Zacharias, Josef: Hier habe ich keinen speziellen Favoriten. August finde ich nicht so toll zur Auguste und Zacharias generell nicht soo klasse. Vielleicht mögt Ihr auch Ivo, Kasimir, Leopold, Vinzenz, Jodokus, Anton oder Nathan?

    Kombinationsversuche:
    Gilda Isadora Ottilie – sehr mondän und Golden-Twenties-mäßig 🙂 Würde ich anders als Anna Luzia aber nur in Ausnahmefällen mit 2 Namen anreden.
    Ruth Frederika Emilie
    Freda Emilie
    Nathan Kasimir
    Kaspar Nathanael
    Ivo Johann Isidor

    Antworten
    • Hier kann ich ich mich anschließen:
      Laurenzia und Luzia sind zu nah aneinander. Genau wie Alma und Amrei an Anna.

  14. Johann Kaspar [Dreisilber] gefiele mir. So könnte das Luzia/Anna Luzia-Muster gut aufgegriffen werden können. Da würde aber Josef nicht so richtig gut platziert werden können.

    Bei den Mädchen wäre ich bei einem ähnlich Stil:
    [kurzer Klassiker] [seltenerer Klassiker] [mehrsilbiger alter Name]
    Dazu müsste man aber darauf achten, dass die Endungen nicht alle auf -a oder -e sind (Adele Emilie Otillie oder Alma Nora Isidora klingt doch blöd). Was bei drei Namen schwierig wird, ist nicht zu viel Vokalvielfalt zu haben. Das klingt zu bunt und aneinander gereiht (Luise Philippa Dorothee). Wenn die Vokale wieder aufgegriffen werden, verbinden sich die Namen. Da kann man auch den Nachnamen mit einbeziehen.
    Meine Versuche:
    Luise Philippa Emilie
    Frida Caroline Amalie
    Clara Johanne Theodora
    Nora Johanna Ottilie

    Antworten
  15. Josef Kaspar Isidor/Nepomuk, Alma Ruth und Edith Phillipa Ruth fände ich als Kombis stimmig.

    Noch ein paar Namensvorschläge:
    Josef Kaspar Constantin/Florentin
    Arthur Kaspar Eduard/Manuel

    Alma Ruth Mathilde/Katrine
    Edith Phillipa Helene/Marlene

    Benedict
    Ferdinand
    Franz
    Gregor
    Georg
    Nikolaus

    Agathe
    Judith
    Juliane
    Konstanze
    Margarethe
    Theodora

    Antworten
  16. Nora Philippa Emilie
    Alma Isadora Emilie

    Johann/Josef Arthur Nathanael
    Arthur Zacharias Kaspar

    Von Nepomuk würde ich abraten. Klingt zu sehr nach Pumuckl.
    Auch Isidor und Anatol(ien) empfinde ich als zu “abgefahren ” bzw. irritierend.
    Bei den Mädchennamen würde ich auf Laurenzia und Golda verzichten. Geneva und Genoveva finde ich schön, allerdings auch seeeehr außergewöhnlich. Muss man sich mit wohl fühlen. 🙂

    Antworten
    • Ich denke bei Geneva leider zu sehr an Genever und Genf. Bei Genoveva irritieren mich die diversen Aussprachemöglichkeiten. Aber vielleicht wäre Minerva auch was? Oder Lavinia?

  17. Vielen Dank für die vielen Rückmeldungen! Ich habe mich sehr darüber gefreut und finde die Beiträge wirklich interessant und anregend.
    Zum einen habt ihr viele Namen genannt, die auf meiner erweiterten Liste stehen und mir gut gefallen (Viola, Valeria, Lioba, Alba…), zum anderen sind mir manche Dinge tatsächlich nicht bewusst gewesen z.B. wie nah Anna zu Amrei und Alma empfunden wird, das Golda schnell mit Golda Meier assoziiert wird und wie problematisch Nepomuk empfunden wird.

    @Miez: Isabella heißt meine Schwester, Clara Luise ihre kleine Tochter. Alle drei Namen gefallen mir sehr gut und ich finde deine Kombis sehr schön, aber sie kommen leider nicht in Frage. Zacharias würde ich mit „ch“ sprechen und mir gefällt die Schreibweise „Joseph“ auch besser, allerdings schreibt man meine Vorfahren „Josef“ und ich weiß noch nicht, wie ich da zu einer Änderung der Schreibweise stehe.

    @Adelheit: Philippa hat uns bei unserer ersten Tochter schon gut gefallen und war eigentlich der Favorit. Aber irgendwie geht mir der Name nicht so leicht von den Lippen und es gibt immer eine kleine Hürde ihn dann letztlich zu vergeben. Luzia haben wir nicht bereut! 🙂 Alles Gute für deine kleine Lucia!

    @ Leonie: Ich glaube eher nicht, dass wir das Rufnamen-Schema wiederholen wollen mit zweitem Namen als Rufnamen. Anna war uns sehr wichtig und deshalb war die Lösung gut. Es gibt aber keinen zweiten so wichtigen Namen weshalb wir das wiederholen sollten. Drei Namen hätten wir aber schon gerne wieder vergeben. Die Idee den Namen mit einem ruhigeren Namen wie „Maria“ zu „glätten“ gefällt mir sehr gut. Nur leider finde ich Maria oder Marie nicht so toll. Josefa/Josepha in die Kombi für ein Mädchen aufzunehmen finde ich eine schöne Idee, der Name gefällt mir sehr gut.

    @Linn: Nora Josepha Eleonore ist mir sehr im Kopf geblieben, eine total schöne Kombination! Danke!

    @neuhier: Namen mit -us Endung haben für meinen Geschmack einen zu römischen Beigeschmack. Laurenz ist auch nicht mein Fall. Aber die Idee, einen salopperen Namen mitaufzunehmen finde ich sehr gut. Was außer Willem könnte denn noch passen?

    @Marlivia: Carl Josef Nepomuk ist eine schöne Kombination. Aber Carl überzeugt mich als Rufname nicht.

    @Annemarie: Schön, dass dir meine Namen auch gut gefallen! Erika habe ich schon lange im Kopf und auf irgendeine Weise überzeugt mich der Name total. Eindeutige Schreibweise, starker und doch femininer Klang, bekannt, aber heutzutage kaum vergeben. Aber mein Mann ist nicht begeistert von botanischen Namen. Gilda gefällt mir nicht so gut. Ruth Frederika Emilie ist eine schöne Kombination. Ebenso wie deine Jungennamen Kombinationen. Woher kommt Ivo? Fällt dir noch etwas ähnliches ein?

    @Marthe: Ich finde es auch gut, den Stil beizubehalten wie du es beschrieben hast und alle deine Kombinationen finde ich sehr gelungen. Clara und Luise fallen aber wie gesagt raus und Frida hat zu viel Konkurrenz als Rufname.

    @Thea: Nikolaus mag ich; Judith, Juliane und Theodora stehen auch auf unserer erweiterten Liste.
    Katrine finde ich insofern interessant, als dass ich auch gerne meinen Namen, Katharina, in irgendeiner Form weitergeben würde. Falls ihr weitere Variationen kennt, gerne her damit. Käthe überzeugt mich z.B. nicht.

    @Andrea: Auch sehr stimmige Kombinationen!

    Antworten
    • Nora … Eleonore geht als Kombination nach meinem Empfinden nicht, da Nora von Eleonore abgeleitet ist.

  18. Katharina-Variationen und Kurzformen gibt es ja viele:

    Katharine
    Katrina
    Katrin
    Kathrin
    Kathrein
    Katarin
    Catherine
    Katja
    Katinka
    Katina
    Katja
    Katalin
    Catalina
    Karin
    Carin
    Karen
    Caren
    Karina
    Karine
    Karena
    Carena
    Trina
    Rina
    Ina

    Oder Doppelnamen
    Annekatrin
    Annkatrin
    Ann-Kathrin
    Eva-Kathrin

    Auch Cataleya – ein Name, der mir allerdings bisher nur hier begegnet ist – könnte man von Katharina ableiten.

    Kommt davon ein Name in Frage?

    Antworten
  19. Sehr unterschiedlich, die Namen, die dir gefallen.

    Alma, Amrei, Laurenzia, Nora, Ruth, Phillipa, Ottilie, Frederika, Genoveva, Geneva, Golda, Isadora, Edith, Emilie, Adele

    Amrei würde ich ausschließen, da ich zu Anna keinen Geschwisternamen kombinieren würde, der ebenfalls von Anna abgeleitet ist.

    Philippa würde ich unbedingt so schreiben, die Schreibweise Phillipa wirkt falsch und ungebildet.
    Den Namen Philippa finde ich etwas sperrig, aber OK, wenn es gefällt.

    Ottilie oder Emilie (Emili-e gesprochen) kann ich mir als Pendant zu Auguste als Drittnamen gut vorstellen, evtl. auch Laurenzia.

    Laurenzia würde für mich auch als Rufname zur Schwester Anna Luzia gehen. Ich finde die Ähnlichkeit nicht zu stark. Dann aber lieber nur mit einem weiteren Vornamen kombiniert, wird sonst arg lang. Laurenzia ist aber schon ziemlich ausgefallen und hat Hänselpotenzial (Laurenzia, liebe Laurenzia mein).

    Mir würden von deiner Mädchennamenliste Ruth oder Alma als Rufnamen am besten gefallen. Alma ist zwar ähnlich zu Anna, da der Rufname der Schwester aber Luzia ist und nicht Anna, würde mich das nicht so sehr stören.

    Genoveva oder Isadora finde ich mutig, würde Genoveva Genofefa aussprechen (würde in Süddeutschland denke ich so gesprochen werden ). Als Rufname, wenn es sehr gut gefällt und man dahintersteht. Als klangvoller Zweitname auf jeden Fall schön.

    Frederika – gefällt mir nicht schlecht Friederike allerdings noch besser.

    Nora oder Edith geht auch als Rufname, Nora ist modischer, wirkt auf mich aber etwas nichtssagend.

    Geneva ist der italienische Name von Genf und wirkt für mich wie eine verstümmelte Form von Genoveva – würde ich ausschließen.

    Golda – wie schon gesagt, sehr mit Golda Meir assoziiert.

    Johann, Kaspar, August(in), Arthur, Nepomuk, Anatol, Isidor, Nathanael, Zacharias, Josef

    Josef und Nathanael gefallen mir von der Auswahl am besten.

    Josef Nathanael klingt auch gut zusammen, würde es hier bei zwei Namen belassen.

    Antworten
  20. Anna Luzia ruft ihr anscheinend oft zusammen. Für einen zweiten Mädchennamen würde ich dies unbedingt berücksichtigen – also entweder einen langen Rufnamen wählen oder doch das Schema wiederholen, dass meistens zwei gesprochen werden. Bei einem Jungennamen passt auch der Lang-Kurz-Gegensatz.

    Beispiel: Nora und Eleonore gefallen Euch gut. Nora braucht aus meiner Sicht einen Doppelpartner und damit einen flüssig zu sprechenden Zweitnamen, um nicht verloren gegenüber Anna Luzia zu wirken. Eleonore und Anna Luzia sind dagegen gleichwertig, ich würde sogar zu einem Viersilber wie Leonore/Leonora tendieren. Weiterer Vorschlag: Anna Luzia mit Rufform Luzia und Elisabeth mit Rufform Elisa oder Lisa.

    Antworten
  21. Zu Laurenzia:

    Nachdem es hier mehrfach angesprochen wurde, habe ich doch gegoogelt, was gemeint sein könnte. Ach ja, es gab da ein Kinderlied, kann mich dunkel an dieses erinnern. Ich kann mich aber nicht entsinnen, es je von meinen Kindern gehört zu haben bzw. von einer derer Kinderlieder-CDs aus früheren Zeiten, die allerspätestens ab der dritten Klasse megaout sind. Das Hänselpotential wird da aus meiner Sicht überschätzt, zumal der Name ja darin positiv besetzt ist – der Texter würde ja gerne wieder bei Laurentia sein.

    Luzia und Laurenzia haben schon viel Ähnlichkeit, aber wenn nur ein Einzelname zu Anna Luzia vergeben werden soll, finde ich Anna Luzia und Laurenzia als sehr passend und nicht störend ähnlich. Laurenzia bildet bereits mit drei Silben ein passendes Gegengewicht zu den fünf Silben, weil er nach Buchstaben gleich lang ist. Und nur die Einzelbuchstaben zu vergleichen, führt nicht weit: Sonja und Jonas sind aus Sicht der Einzelbuchstaben identisch und doch auch so verschieden.

    Antworten
    • Ich fand das Laurenzia-Lied als Kind total doof wegen der vielen Kniebeugen, die man da machen musste – bei jedem “Laurenzia” mussten wir in die Knie gehen -, von daher ist es bei mir schon negativ besetzt 😉

      Mit Sonja und Jonas gebe ich dir recht, allerdings sind in Laurenzia die Buchstaben von Luzia ja genau in der richtigen Reihenfolge enthalten, man müsste quasi nur überschüssige Buchstaben wegstreichen. Klar ist das machbar, mir persönlich wäre es aber zu wenig Variation und hätte etwas den Anklang von “Meine Eltern wären vom Namen meiner Schwester (bzw. von meiner Schwester selbst?!) so begeistert, dass ihnen für mich nur eine Ableitung passend erschien”.

    • „Ich fand das Laurenzia-Lied als Kind total doof wegen der vielen Kniebeugen, die man da machen musste – bei jedem “Laurenzia” mussten wir in die Knie gehen -, von daher ist es bei mir schon negativ besetzt “
      Ich habe eine Familienumfrage gestartet. Mein Mann kannte es tatsächlich, aber meine beiden Kinder nicht und dass, obwohl sie insgesamt in drei verschiedenen Kindergärten in zwei Bundesländern waren. Das singende, springende Känguru, Rolli, der Seeräuber, das rote Pferd und das Fliegerlied trafen wohl musikalisch mehr den Zeitgeist… Das waren z.B. die Lieder, die meine damals Rauf-und-runter-hören wollten.

      „allerdings sind in Laurenzia die Buchstaben von Luzia ja genau in der richtigen Reihenfolge enthalten, man müsste quasi nur überschüssige Buchstaben wegstreichen.“

      Das stimmt, so genau habe ich es mir nicht angeschaut. Es stört mich dennoch nicht so sehr, weil au – e – ja von der Vokalfolge doch ganz anders sind als u – i – a, wenn man es wie ich Lu-zi-a, aber Lau – renz – ja spricht.

      Wenn ich von der Anfangsauswahl ausgehe (Alma, Amrei, Laurenzia, Nora, Ruth, Phillipa, Ottilie, Frederika, Genoveva, Geneva, Golda, Isadora, Edith, Emilie, Adele), finde ich ihn zu Anna Luzia nach wie vor am passendsten, v.a. wenn es nicht noch ein Doppelname werden soll. Es ist aus meiner Sicht allerdings auch immer schade, wenn Geschwister total unterschiedliche Namen bekommen. Luzia + die meisten anderen Namen der Auswahl würde mich persönlich daher mehr stören. Am Ende müssen die werdenden Eltern entscheiden, was sie am schönsten finden.

  22. Noch ein paar Namensideen:
    Orla, Flora, Malva, Iva, Selma, Wilma, Feodora
    Thilo

    Orla Josefine Emilia
    Selma Kathrein Emilie
    Thilo Josef Nathanael

    Antworten
  23. Um einfach mal bei den von Euch vorgeschlagenen Namen zu bleiben:

    Nicht machen würde ich Laurenzia, Amrei und Alma. Amrei ist eine Kurzform von Annemarie, und damit hätte Eure zweite Tochter dann letztendlich denselben Namen wie ihre Schwester Anna.

    Laurenzia ist mir zu nahe an Luzia, klanglich gesehen. Ansonsten schön.

    Alma ist mir zu nahe an Anna, ansonsten finde ich den auch schön.

    Besonders gut finde ich: Ruth, Genoveva, Nora, Adele und Ottilie.

    Ruth–eine überaus positive Figur in der Bibel, ein knapper, international verständlicher Name, der sich der Weichmode widersetzt und trotzdem durch seine Kürze irgendwie auch in die heutige Namenswelt passt. Das U als dunkler Laut finde ich sehr prägnant und anziehend.

    Genoveva–im Deutschen ist die Aussprache eigentlich klar festgelegt (Genofefa), auch wenn manche, aufgrund des geringen Bekanntheitsgrades des Namens, erst auf diese Aussprache aufmerksam gemacht werden müssen. Die heilige Genoveva ist ein liebliches Namensvorbild, übrigens auch von Ludwig Tieck in seinem romantischen Drama “Leben und Tod der heiligen Genoveva” wunderschön dargestellt. Es gibt auch viele romantische Gemälde mit diesem Sujet (Genoveva im Wald mit zahmem Reh und Säugling). Ein außergewöhnlicher, klanghafter Name–fände ich klasse!

    Nora–schlicht, schön, edel.

    Adele–sehr hübscher Name, ein interessantes Pendant zu Anna, mit gleichem Anfangsbuchstaben aber doch auch ganz anders.

    Ottilie–hübscher Klassiker mit dem ungewöhnlichen Anfangsbuchstabe O.

    Kombis mit diesen Namen: Ruth Leonore Adele.
    Ruth Wilhelmine Josepha. Ruth Ariane Sophia.

    Genoveva Maria Adele. Genoveva Hildegard. Genoveva Emilie Dorothee.

    Ottilie Genoveva Ruth. Ottilie Nora Elisabeth. Ottilie Marie Paulina.

    Adele Genoveva Mathilde. Adele Christiane Sophie. Adele Josepha Nora.

    Antworten
    • @Annemarie:

      Bei Geneva bin ich mir nicht sicher. Im Deutschen ist Genoveva die traditionelle Form des Namens. Geneva ist eher ein neuerer Import aus dem Ausland oder eine Rückbesinnung auf eine ursprüngliche Form, und da ist die Aussprache dann unsicherer. Im Englischen ist Geneva der Name der Heiligen, und überhaupt auch ein traditioneller Name, der ab und zu vorkommt (auch ich kenne mindestens zwei Genevas in den USA). Im Englischen natürlich mit weichem V. Im Deutschen bin ich mir bei Geneva auch unsicher. Genoveva hingegen besitzt durch die traditionelle Aussprache des Heiligennamen aber eine herkömmliche deutsche Aussprache als Genofefa.

  24. Zu den Jungennamen:

    Anna Luzia und Josef haben klanglich so wenig gemeinsam, dass es schwierig ist, den stimmig unterzubringen. Ist Josef denn als Rufname wichtig – und wenn ja, als der Haupt- oder der Ab-und-zu-Name? Sollen überhaupt bei Bedarf zwei gesprochen werden?

    Falls als Doppelname, bei dem die Passung der Geschwisternamen nicht so wichtig ist, würde Ben Josef eine von meinen Assoziationen her ausgeglichene Kombination ergeben.

    Ansonsten bin ich bei Eurer Auswahl bei Arthur und Zacharias.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar