Liam und Emma waren 2010 die Topnamen in Alberta

In der kanadischen Provinz Alberta hat es nach neun Jahren einen Wechsel an der Spitze der Jungennamenhitparade gegeben: Liam verdrängte den langjährigen Spitzenreiter Ethan auf den zweiten Platz. Auch bei den Mädchen gab es eine Veränderung. Emma ist wieder der häufgste Name (wie schon von 2003 bis 2005).

Die häufigsten Babynamen 2010 in Alberta

Mädchen Jungen
  1. Emma
  2. Olivia
  3. Emily
  4. Isabella
  5. Sophia
  6. Ava
  7. Chloe
  8. Ella
  9. Abigail
  10. Alexis
  1. Liam
  2. Ethan
  3. Logan
  4. Alexander
  5. Lucas
  6. Jacob
  7. Noah
  8. Benjamin
  9. Owen
  10. Carter

Insgesamt haben im Jahr 2010 in Alberta 50.602 Babys das Licht der Welt erblickt – 26.094 Jungen und 24.508 Mädchen.

Auch in Kanada waren viele Eltern darauf aus, einen einzigartigen Namen auszuwählen. Auf Alberta bezogen ist das 2010 den Eltern von Bliss, Carisma, Diamond, Soda, Eclypse, Elektra-Lee und Infinity (Mädchen) sowie Boomer, Brik, Duramax, Miracle und Holliday (Jungen) gelungen. Weitere ungewöhnliche Entdeckungen in dieser Namensstatistik sind die Mächennamen Gorgeous, Precious, Princess und Diva bzw. die Jungennamen Freedom, Viktorious, Famous und Canada. Ob Jungen oder Mädchen Love, Serenity, Flower, Karma, Harmony, Destiny, Liberty, Justice, Ohm, Universe, Skye, Meadow und Ocean heißen weiß ich leider nicht; sicher ist aber, dass diese Namen 2010 in Alberta registriert worden sind.

Vor allem Eltern von Jungen wurden in Alberta bei der Namensfindung von Politikern inspiriert. So wurden 64 Jungen Lincoln und 37 Nixon genannt, 3 mal taucht Clinton in der Liste auf. Die Vornamen Lennon, Hendrix, Elvis und Jagger lassen auf Musiker als Namensvorbild schließen.

Und außerdem …

3 Gedanken zu “Liam und Emma waren 2010 die Topnamen in Alberta

  1. Für kanadische Babys finde ich die Namen aus den Top 10 sehr passend und hübsch. =) Vorallem Abigail bei den Mädels und Noah bei den Jungs haben es mir angetan. <3
    Mal eine Frage zu Abigail: Auf dieser Seite habe ich nun schon ein paar Mal gelesen, dass es ihn auch in Deutschland geben würde, er wurde unter anderem immer in einem Atemzug mit biblischen Namen genannt – spricht man ihn dann in Deutschland so aus, wie man ihn schreibt?
    Würde mich mal interessieren…

    Bei den ausgefallenden Namen ist wohl vieles Geschmackssache…mir persönlich sind viele dieser Namen selbst für kanadische Kinder viel zu kitschig und aufgedonnert (Diamond, Elektra-Lee…man möge mir diesen Vergleich verzeihen, aber dass hat fast schon einen Hauch von verruchter Stripbar), desweiteren bin ich kein Fan von irgendwelchen Wörtern aus dem normalen Sprachgebrauch, die als Name fungieren sollen (Love, Flower, Ocean – und was soll denn bitte Ohm für ein Name sein?!).

    Liebe Grüße. =)

Schreibe einen Kommentar