Cartoonzeichner Michael Holtschulte im Interview

iVolutionAls Windows-PC und Apple-iPhone-Nutzer sitze ich zwischen den Stühlen; über einige wenige Cartoons des bekennenden Apple Freaks Michael Holtschulte in seinem neuen Buch iVolution: Cartoons für Apple-Fans kann ich darum nicht lachen. Über die anderen aber um so mehr!

Der Zeichner war so freundlich, ein paar Fragen zu seinem Vornamen zu beantworten:

Wie lautet Ihr vollständiger Vorname?

Michael

Wie werden Sie genannt?

Von engen Freunden Michi. Vor einiger Zeit gab es im Bekanntenkreis noch einen weiteren Michael und da ich der kleinere von beiden war, hat sich das Diminutiv durchgesetzt, wenn ich gemeint war. Das hat sich bis heute durchgezogen.

Mögen Sie Ihren Vornamen? Wie würden Sie lieber heißen?

Ich bin mit meinem Namen zufrieden. Immerhin bin ich damit aufgewachsen und kann mir somit auch keinen anderen Namen vorstellen. Über eine Alternative habe ich dementsprechend nie nachgedacht.

Wissen Sie, warum Ihre Eltern Sie so genannt haben?

Sehr gute Frage. Da muss ich erst im Rahmen dieses Interviews gefragt werden, dass ich darüber nachdenke. Eigentlich sehr peinlich, aber diese Wissenslücke habe ich nun geschlossen, indem ich meine Eltern gefragt habe: Ich bin nach meinem Urgroßvater benannt, den ich leider nicht kennenlernen durfte.

Falls Sie Kinder haben: Wie heißen Ihre Kinder?

Noch habe ich keine Kinder und habe mir auch noch keine Gedanken über die mögliche Namensgebung gemacht. Ich kann aber mit einer Geschichte dienen, wie einer unserer Hunde zu seinem Namen gekommen ist:
Zum ersten Mal im Garten hat er als erstes einen riesigen Haufen auf den Rasen gesetzt und anschließend ein paar Rosen gefressen. So einen Schöngeist konnte man nur Monet nennen.

Michael Holtschulte

Michael Holtschulte

Thema: Interview

Autor:

Knud Bielefeld ist Vornamenanalytiker und erstellt Jahr für Jahr eine Auswertung der beliebtesten Vornamen Deutschlands.

Kommentieren