Verliebt in Vornamen: Interview mit Annemarie Lüning

Iris und Boris, Katharina und Jan, Sabine und Holger. Jahrelang verband Annemarie Lüning mit solchen Namenspaaren vor allem eines: wirklich wahre Liebesgeschichten („Holger wollte erst nicht, und dann wurde es doch extrem romantisch …“). Die vor den Toren Hamburgs lebende Journalistin arbeitete zehn Jahre für ein Dating-Portal. Unter anderem als Ansprechpartnerin für Verliebte, die ihre Geschichte veröffentlichen lassen wollten.

Ab sofort schreibt sie immer mal wieder für das „Beliebte Vornamen“-Blog und freut sich sehr darauf, viele Tipps, Gedanken und Neuigkeiten weiterzugeben. „Namensbegeistert war ich eigentlich schon immer. Als bei meiner Kindergartenfreundin ein Geschwisterchen unterwegs war, gab ich nicht eher Ruhe, bis meine Mutter eine Pappe kreuz und quer mit von mir diktierten Namensvorschlägen beschriftete.”

Zum Einstand beantwortete sie einige Fragen zu ihrem Vornamen:

WeiterlesenVerliebt in Vornamen: Interview mit Annemarie Lüning

Interview mit Anke Gröner

Anke Gröner ist laut ihren eigenen Worten „Jahrgang 1969, Werbetexterin, in Hamburg lebend, Mac-Userin, Serienjunkie, Vielleserin, Bahnfahrerin, dunkelblond, vergeben, Internet-süchtig und dick“. Außerdem ist sie eine vielgelesenen Bloggerin und neuerdings auch Buchautorin. In ihrem gerade veröffentlichten Werk Nudeldicke Deern: Free your mind and your fat ass will follow erzählt sie, wie sie den Spaß am Essen wiedergefunden hat und es geschafft hat, sich wegen ihres Gewichts nicht mehr mies zu fühlen.

Dem „Beliebte Vornamen“-Blog hat sie die traditionellen Fragen über ihren Vornamen beantwortet:

WeiterlesenInterview mit Anke Gröner

Interview mit der Vornamenberaterin Frauke Rüdebusch

Frauke Rüdebusch hat einen ungewöhnlichen Beruf. Einen Beruf, um den sie vermutlich viele „Beliebte Vornamen“-Stammleser beneiden: Sie ist Vornamenberaterin.
Als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Gesellschaft für deutsche Sprache in Wiesbaden beurteilt sie die Eintragungsfähigkeit von ungewöhnlichen Vornamens, falls die Beurkundung im örtlichen Standesamt abgelehnt wird. Wie die Sprachwissenschaftlerin zu diesem Job gekommen ist und was sie dabei so erlebt berichtet SPIEGEL ONLINE: Frau Rüdebusch, darf mein Kind Zecke heißen?

Wie steht die Vornamenexpertin denn wohl zu ihrem eigenen Namen? Ich habe mich erkundigt:

WeiterlesenInterview mit der Vornamenberaterin Frauke Rüdebusch

Cartoonzeichner Michael Holtschulte im Interview

Als Windows-PC und Apple-iPhone-Nutzer sitze ich zwischen den Stühlen; über einige wenige Cartoons des bekennenden Apple Freaks Michael Holtschulte in seinem neuen Buch iVolution: Cartoons für Apple-Fans kann ich darum nicht lachen. Über die anderen aber um so mehr!

Der Zeichner war so freundlich, ein paar Fragen zu seinem Vornamen zu beantworten:

Wie lautet Ihr vollständiger Vorname?

Michael

Wie werden Sie genannt?

Von engen Freunden Michi. Vor einiger Zeit gab es im Bekanntenkreis noch einen weiteren Michael und da ich der kleinere von beiden war, hat sich das Diminutiv durchgesetzt, wenn ich gemeint war. Das hat sich bis heute durchgezogen.

Mögen Sie Ihren Vornamen? Wie würden Sie lieber heißen?

WeiterlesenCartoonzeichner Michael Holtschulte im Interview

Interview mit Buchautor Maximilian Buddenbohm

M. BuddenbohmDie Herzdamengeschichten von Maximilian Buddenbohm haben viele Stammleser – ich gehöre auch dazu. Der Vater von zwei Kindern bloggt vor allem über seine Kindheit und Jugend an der Ostsee und sein Familienleben in Hamburg. Jetzt hat der Autor seine schönsten Texte überarbeitet und als Buch veröffentlicht: Zwei, drei, vier: Wie ich eine Familie wurde.

Ich nahm einen Zettel und schrieb auf, welche Wörter der Sohn schon sprechen konnte. Ich kam auf eine Zahl im unteren einstelligen Bereich. „Macht nichts“, sagte meine Herzdame, „wenn er etwas zu sagen hätte, wäre er ein Mädchen geworden.

Eine weitere Leseprobe gibt es direkt bei den Herzdamengeschichten, ansonsten schließe ich mich Anke Gröner an: “Bitte alle jetzt losgehen und das Buch kaufen.”

Vornamen-Interview

Maximilian Buddenbohm hat mir ein paar Fragen zu seinem Vornamen beantwortet:

WeiterlesenInterview mit Buchautor Maximilian Buddenbohm

Elternzeit-Vater Hermann Ehmann im Interview

Hermann EhmannDer Gymnasiallehrer und Buchautor Hermann Ehmann meldete sich nach der Geburt seines Sohnes für drei Jahre in die Elternzeit ab. Vom Alltag als Elternzeit-Exot berichtet er in seinem neuen Buch Mein Leben als Mutti: Wahre Geschichten eines Elternzeit-Papas. In 25 Geschichten schildert er, was er als Vater unter lauter Müttern tagtäglich erlebte. Abgerundet wird das Buch mit Fakten, Tipps und fundierten Gedanken zum Thema “Vatersein in unserer Gesellschaft”.

Für beliebte-Vornamen.de hat er ein paar Fragen zu seinem Vornamen beantwortet:

WeiterlesenElternzeit-Vater Hermann Ehmann im Interview

Interview mit Autor Torsten Dewi

Torsten Dewi schreibt für diverse Zeitschriften und ist Verfasser zahlreicher Romane und Drehbücher. In seinem Blog Wortvogel veröffentlicht der Münchner Privates und Berufliches. Das Blog lese ich schon seit Jahren – besonders empfehlen möchte ich die mehrteilige Artikelserie zu den Hintergründen der Telenovela “Lotta in Love”.

Ein aktuelles Projekt von Torsten Dewi ist der historische ZDF-Zweiteiler “Hope” mit Heike Makatsch in der Hauptrolle. Der TV-Film wird erst Anfang 2010 ausgestrahlt, aber Dewis Roman Dr.Hope – Eine Frau gibt nicht auf ist bereits erhältlich.

Der Autor war so freundlich, ein paar Fragen zu seinem Vornamen zu beantworten:

WeiterlesenInterview mit Autor Torsten Dewi