Die beliebtesten Vornamen in der Schweiz (2011)

Wie jedes Jahr hat das Bundesamt für Statistik der Schweiz auch für 2011 wieder gleich vier Hitlisten der beliebtesten Vornamen ermittelt. Besonders interessant finde ich immer die Statistik für das romanische Sprachgebiet, weil dort auf Grund der geringen Anzahl Geburten jedes Jahr andere Namen dabei sind. 2011 waren dort bei den Jungen Flurin, Luca, Nino und Noah sowie bei den Mädchen Anna, Laura, Lena und Madlaina besonders beliebt.

© Stefan Habersack - Fotolia.comBei den italienischsprachigen Schweizern standen Mattia, Alessandro und Leonardo sowie Giulia, Sofia und Emma ganz hoch im Kurs.

Emma, Chloé und Lara wurden besonders viele Mädchen in der französischen Schweiz genannt. Die häufigsten Jungennamen waren dort Gabriel, Noah und Nathan.

Die Hitliste der beliebtesten Vornamen in der Deutschschweiz ähnelt verständlicherweise am meisten derjenigen aus Deutschland. 2011 war Mia erstmals auch in der Deutschschweiz die Spitzenreiterin (in Deutschland ist Mia ja schon seit 2009 auf Platz 1). Auf den Plätzen folgen Lena und Elena. Die Top 3 der Jungennamen sind Leon vor Noah und Luca.

WeiterlesenDie beliebtesten Vornamen in der Schweiz (2011)

Irlands beliebteste Vornamen 2011

Enfant Drapeau Irlande © Pétrouche - Fotolia.comJack und Emily waren die häufigsten Vornamen der 2011 in Irland geborenen Babys. Jack ist seit 2007 ununterbrochen die Nummer 1, Emily ist erstmals die Spitzenreiterin. Der Name Lily ist zuletzt von Jahr zu Jahr beliebter geworden und war 2011 zum ersten Mal in den Top 5 vertreten (2006 stand Lily noch auf Rang 42). Die Neueinsteiger in den Top 100 sind Mason, Donnacha, Tommy und Zach bei den Jungen sowie Lexi bei den Mädchen.

WeiterlesenIrlands beliebteste Vornamen 2011

Vornamenstatistik 2011 aus Liechtenstein

Das Amt für Statistik des Fürstentums Liechtestein hat die beliebtesten Vornamen des Jahres 2011 ermittelt. Für diese Statistik wurden die Vornamen derjenigen Kinder ausgewertet, deren Mütter einen ständigen Wohnsitz in Liechtenstein hatten. Das waren 2011 396 Kinder (204 Jungen und 192 Mädchen). Wie international üblich wurde jeweils nur der erstgenannte Vornamae berücksichtigt.

Bei so einer kleinen Anzahl von Geburtsmeldungen ist es schwierig, überhaupt eine aussagekräftige Rangliste aufzustellen. Die Liechtensteiner Statistiker haben deshalb ähnliche Namensformen sehr großzügig zusammengefasst, wie die folgende Tabelle zeigt:

WeiterlesenVornamenstatistik 2011 aus Liechtenstein

Titeuf ist kein Name

Titeuf ist kein gültiger Name, meint zumindest die in Frankreich für die Babynamengenehmigung zuständige Organisation. Ein Kind namens Titeuf würde Spott ausgesetzt werden und der Name könnte sich für einen Jugendlichen und Erwachsenen als schlimmes Handicap erweisen mit Auswirkungen auf die persönlichen und beruflichen Beziehungen.

Jetzt heißt der Junge Grégory.

Für alle, die ihn nicht kennen: Der zehnjährige Junge Titeuf ist die Hauptfigur in der gleichnamigen Comicreihe des Schweizer Zeichners Philippe Chappuis (bekannt unter dem Pseudonym Zep).

Norwegens Topnamen 2011: Emma und Emil

© Stefan Habersack - Fotolia.comAuch in Norwegen ändert sich in der Vornamenhitparade von Jahr zu Jahr nur wenig. Emma war 2011 zum dritten Mal nacheinander der beliebteste Mädchenname; der neue Spitzenreiter bei den Jungennamen ist Emil.

Auffällig ist, dass jedes zweite Mädchen in Norwegen einen Vornamen bekommen hat, der mit „a“ oder „ah“ endet. In der Hauptstadt Oslo war Mohammed der häufigste Jungenname.

Die beliebtesten Babynamen in Norwegen

(Geburtsjahr 2011)

Mädchen Jungen
  1. Emma
  2. Nora / Norah
  3. Sara / Sahra / Sarah
  4. Sofie / Sophie
  5. Linnea / Linea
  6. Thea / Tea
  7. Maja / Maia / Maya
  8. Emilie
  9. Ingrid / Ingri
  10. Julie
  1. Emil
  2. Lucas / Lukas
  3. Mathias / Matias
  4. William
  5. Magnus
  6. Filip / Philip / Phillip / Fillip
  7. Oliver
  8. Markus / Marcus
  9. Noah / Noa
  10. Tobias

Alice und William 2011 wieder auf Platz 1 in Schweden

Alice hat 2011 den ersten Platz der beliebtesten schwedischen Mädchennamen zurückerobert. Maja ist auf den zweiten Rang gefallen. Bei den Jungennamen wurde der Vorjahresspitzenreiter Oscar von William und Lucas auf den dritten Platz verdrängt.

Top 10 aus Schweden

(Geburtsjahr 2011)

Mädchen Jungen
  1. Alice
  2. Maja
  3. Elsa
  4. Julia
  5. Linnéa
  6. Ella
  7. Ebba
  8. Molly
  9. Wilma
  10. Emma
  1. William
  2. Lucas
  3. Oscar
  4. Hugo
  5. Elias
  6. Oliver
  7. Liam
  8. Alexander
  9. Viktor
  10. Emil
  • Ausführliche Statistiken bei Statistics Sweden

Nummer 1 in den Niederlanden: Daan und Emma

© Stefan Habersack - Fotolia.comDie Sociale Verzekeringsbank zahlt in den Niederlanden das Kindergeld aus und erfährt darum sehr zuverlässig, wenn ein Kind geboren wurde. Und wie das Kind heißt. Dieses Wissen nutzt die Einrichtung, um die häufigsten Vornamen der Niederlande zu ermitteln.

Im Jahr 2011 gab es dort 180.311 Geburten (92.337 Jungen und 87.974 Mädchen). Daan ist die neue Nummer 1 der beliebtesten Jungennamen vor Sem und Milan. Emma hat Sophie und Julia überholt und führt jetzt die Mädchennamenrangliste an. Luuk verbesserte sich um 6 Plätze und Liam ist neu in den Top 20. Erstmals in den Top 20 und gleich auf Platz 7 ist der weibliche Vorname Saar.

WeiterlesenNummer 1 in den Niederlanden: Daan und Emma