Top in Schottland: Isla und Jack

Schottland 2020

Schottland hat mit dem Mädchennamen Isla eine neue Nummer 1. Bei den Jungen kann von Abwechslung keine Rede sein, denn Jack steht laut den Angaben des General Register Office for Scotland schon seit 13 Jahren an der Spitze.

Spannend: Die schottische Statistikbehörde hat ausgewertet, wie alt die Mütter sind, die bestimmte Babynamen besonders häufig ausgesucht haben. So ist in der ältesten Altersgruppe (über 35 Jahre) Isla der häufigste Mädchenname, in der jüngsten Altersgruppe (unter 25 Jahre) aber nur der siebthäufigste. Bei Olivia ist es andersrum: Nummer 1 bei den jüngeren und Nummer 6 bei den älteren Müttern. Die häufigsten Jungennamen sind James bei Müttern ab 35 Jahren und Noah bei Müttern unter 25 Jahren. Groß ist der Unterschied bei Jack: Der zweitplatzierte Name bei den Ältesten ist nur auf Platz 17 bei den Jüngsten.

Schottlands Top 30 des Jahres 2020

Mädchen Jungen
  1. Isla
  2. Olivia
  3. Emily
  4. Freya
  5. Ava
  6. Sophie
  7. Ella
  8. Grace
  9. Amelia
  10. Lily
  11. Sophia
  12. Charlotte
  13. Evie
  14. Millie
  15. Maisie
  16. Rosie
  17. Mia
  18. Jessica
  19. Aria
  20. Ellie
  21. Harper
  22. Hannah
  23. Lucy
  24. Eilidh
  25. Sofia
  26. Ruby
  27. Ivy
  28. Willow
  29. Layla
  30. Orla
  1. Jack
  2. Noah
  3. James
  4. Leo
  5. Oliver
  6. Harris
  7. Rory
  8. Alexander
  9. Finlay
  10. Archie
  11. Lucas
  12. Charlie
  13. Alfie
  14. Theo
  15. Lewis
  16. Finn
  17. Brodie
  18. Thomas
  19. Mason
  20. Jacob
  21. Logan
  22. Max
  23. Freddie
  24. Harry
  25. Adam
  26. Ollie
  27. Daniel
  28. Tommy
  29. Joshua
  30. Oscar

Mehr davon: Schottische Vornamen

Schottlands Babynamenrangliste des Jahres 2017

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

15 Gedanken zu „Top in Schottland: Isla und Jack“

  1. Spannend, wie stark die Unterschiede mit dem Alter der Mütter zusammenhängt. Wäre eine solche Statistik auch für Deutschland möglich, Knud?

    Auffällig finde ich die vielen Spitznamen (* mag ich)
    Mädchen
    Evie
    Millie *
    Maisie *
    Rosie*
    Ellie

    Archie
    Charlie
    Alfie
    Brodie
    Freddie
    Ollie
    Tommy

    Bei Mädchen mag ich die ie-Endung ab und zu ganz gerne, die funktionieren für mich stellenweise auch als Erwachsene (vielleicht auch, weil mein Spitzname, mit dem ich lieber gerufen werde als mit dem vollen Namen, auch auf i endet). Bei Jungen finde ich sie für Erwachsene außerhalb eines persönlichen Kreises zu kindlich.
    Die Beliebtheit von Archie liegt bestimmt an Harry und Megahns Sohn.

    Ich bin erstaunt, wie viele der Namen auch in den deutschen Listen auftauchen.

    Ein Vergleich (Klammer gibt die deutschen Ränge an)

    Emily 3 (17)
    Sophie 6 (25)
    Ella 7 (7)
    Lily 10 (27)
    Sophia/Sofia 11 (5)
    Charlotte 12 (21)
    Mia 17 (1)
    Hannah 22 (3)

    Noah 2 (1)
    Leo 4 (20)
    Alexander 8 (28)
    Lucas 11 (15)
    Theo 14(14)
    Finn 16 (4)
    Jacob 20 (19)
    Max 22 (22)
    Adam

    Oscar

    Antworten
    • Ich kann so eine Auswertung nicht machen, weil ich das Alter der Mütter nicht kenne.

      Die Beliebtheit von Archie liegt bestimmt an Harry und Megahns Sohn.

      Nein, Harry und Megahn haben ihrem Sohn einen Vornamen gegeben, der in Großbritannien schon länger sehr beliebt ist.

  2. Zu meiner Liste 🙂

    Es gibt erstaunlich wenige landestypische Namen. Wie spricht man Eilidh aus? „Äjlif“?

    Meine Top 10:
    Mädchen:

    Olivia
    Ava
    Ella
    Grace
    Lily
    Millie
    Maisie
    Rosie (lieber Rose)
    Lucy
    Orla

    Jungen:

    Jack
    James
    Leo
    Oliver
    Lucas
    Lewis
    Finn
    Jacob
    Adam
    Joshua

    Antworten
    • Ich vermute in etwa wie „Ei-la“, betont auf der ersten Silbe. Der Name ist anscheinend von der schottischen Insel Islay abgeleitet, die so ausgesprochen wird (und auf der ganz netter Whisky produziert wird!).

    • Da habe ich schneller kommentiert als nachgedacht… Am Ende von Isla wird wahrscheinlich ein schwa-Laut zu hören sein als ein richtiges „a“.

      Ansonsten überraschend mich bei den Jungennamen die Platzierung von Rory. Dass es sich um einen Unisex-Namen handelt, war mir klar – aber dass er so beliebt für Jungen ist war unerwartet.

    • Es gibt doch die Schauspielerin Ilsa Fisher, für mich hört sich hier Name wie „Ei-la“ an, wenn er irgendwo erwähnt wird, also wie nigthsong es im ersten Kommentar geschildert hat 🙂

  3. Hier kommen meine liebsten Vornamen aus der oben stehenden Liste:

    Sophie
    Ella
    Sophia
    Charlotte
    Sofia
    Ivy
    Orla

    Jack
    Leo
    Rory
    Alexander
    Charlie
    Logan
    Daniel

    Antworten
  4. Ich möchte auch mal wieder

    Meine Top 10:
    Mädchen:

    Olivia
    Grace
    Harper
    Hannah
    Ella
    Aria
    Ruby
    Layla
    Orla
    Sofia

    Top 10 Junge :

    Noah
    Harris
    Finlay
    Lucas
    Lewis
    Logan
    Harry
    Daniel
    Joshua
    Oscar

    bei Willow dachte ich ,es wäre ein Jungen Name? druch den Film ..und ich hab mal beim Camping ein kleinen Junge mit dem Namen kennen gelernt ….ist aber schon gefühlte 20 Jahre her

    Antworten
  5. @Miez

    den Film Willow ich schau mal ob ich was finde
    Willow (Film)

    https://www.youtube.com/watch?v=s60EBzlEE7A
    ich kann aber nicht versprechen das der Link geht

    Willow ist ein Aamerikanischer Dark-Fantasy- Abenteuerfilm von1988 unter der Regie von Ron Howard . Es wurde von George Lucas produziert und von Bob Dolman nach einer Geschichte von Lucas geschrieben. Darin sind Warwick Davis , Val Kilmer , Joanne Whalley , Jean Marsh und Billy Barty zu sehen . Davis spielt Willow, einen widerstrebenden Bauern, der eine entscheidende Rolle beim Schutz eines Babys vor einer tyrannischen Königin spielt, die schwört, es zu zerstören und die Welt zu übernehmen.

    ich mag diesen Film ..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar