Babynamen der Woche 50/2021 – Moana, Tadeo, Azura, …

Moana Noelia * Tadeo * Azura * Felinja Elia * Leonard Christian * Shamoian * Theda Liis Maria * Milian Philipp * Cilian Franz * Jonte Frieder * Marielotta * Antisa * Emelia * Attila Gustav * Dajana * Holger Walter * Amalija Aurelie * Rafael Filip * Shreena * Quirin Lennox * Eddie Tillmann * Manasa * Emily Marinela * Kenai * Tialda * Donna Elizabeth * Lyka * Perla * Kataleya * Louie Mathis

Zwillingspaare der Woche

  • Gabriel & Ruben
  • Ilsa Sara & Ida Paula

Und dann sind noch kürzlich zur Welt gekommen Solea Liana, die Tochter der Sängerin Sarah Engels und Cleo, die Tochter der Schauspielerin Christina Ricci.

 



Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt vom Team dieses Blogs und überhaupt nicht repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

19 Gedanken zu „Babynamen der Woche 50/2021 – Moana, Tadeo, Azura, …“

  1. Ich wähle
    Gabriel und Ruben * das ist eine super Wahl und tolle Kombination aus 2 alttestamenrarischen Namen, die nicht zu angespaced sind. Zudem ist mein persönliches Kriterium „nicht zu weich“ erfüllt. Die beiden passen zudem durch ihre Rs gut zusammen.
    Cleo * an dem Namen finde ich gefallen. Schade, dass die Langform Mist ist.

    Antworten
  2. Ich würde sofort Ilsa und Gustav nehmen, aber die Kombination mit Sara und Attila – nein, dann doch nicht.

    Wahlpflicht also:
    Theda Liis Maria (kann mir jemand Liis erklären?) und Jonte Frieder

    Antworten
  3. Wahlpflicht:
    Leonard Christian und Ilsa Sara(h)

    Wahlpflicht geschüttelt:
    Ilsa Solea Aurelie, Sarah Ida Amalia und Tadeo Christian Leonard

    Antworten
  4. Die einzigen Namen, die ich heute wirklich schön finde und sie vergeben würde sind Ilsa Sara und Ida Paula.
    Und vielleicht noch Jonte Frieder und Rafael Filip für Jungs.

    Antworten
  5. Frieder finde ich spannend. Klingt der für euch sehr weiblich, wegen der Ähnlichkeit zu Frida (die für mich genauso ausgesprochen wird)? Ich kenne tatsächlich auch nur einen Mann mit diesem Zweitnamen. Ich frage mich, wie es für einen Mann mit diesem Erstnamen ist, wenn es doch die häufige Frida gibt.

    Antworten
    • Mein Bruder heißt so und er ist stolz, dass er nicht so einen Allerweltsnamen hat. Zu der Zeit, als er Kind war, gabs keine Frieda. So hießen nur ganz alte Leute. Jetzt erst auch wieder Kinder.

  6. Moana: polynesisch „Meer“; Heldin aus dem gleichnamigen Disneyfilm (in der deutschen Übersetzung: Vaiana)

    Noelia: spanischer Frauenname zum französischen Männernamen Noël „Weihnachten /Geburt (des Herrn)“

    Azura: italienisch azurro „hellblau“ (vgl Azur/Lazurstein/Lapislazuli)

    Felinja: Variante von Felina, lateinisch „die Katzenartige“

    Elia: weibliche Form von spanisch/italienisch Elio zum altrömischen Geschlechternamen Aelius, als Männername italienische Variante von Elias

    Shamoian: Aliens aus der Anime-Serie Dragon Ball Z; ukrainischer(??) Nachname

    Theda: friesische Kurzform von Namen mit althochdeutsch Theod- „Volk“ oder Theodora „Gottesgeschenk“

    Liis: estnische Kurzform von Elisabeth

    Cilian: Variante von Kilian, keltisch „Kämpfer“ oder „Mann der Kirche“

    Antisa: kroatische(?) Form von Antonius(?)

    Emelia: englische Variante von Amalia oder Emilia

    Attila: ungarischer/türkischer Männername nach Attila dem Hunnenkönig; Attila Hildmann ist ein rechtsradikaler Verschwörungsideologe

    Dajana: südslawisch „die Widerstand Leistende“; eingedeutschte Variante von Diana

    Amalija: slawische Variante von Amalia

    Filip: skandinavische/slawische Form von Philipp

    Shreena: indischer Frauenname; evtl zu Shri/Lakshmi, der hinduistischen Göttin des Glücks und der Schönheit

    Lennox: ursprünglich schottischer Nachname, nach der Region Lennox

    Manasa: hinduistische Schlangengöttin

    Marinela: Variante von italienisch Marinella „kleiner Hafen“

    Kenai: nord-athapaskisch „flache Ebene“; Protagonist aus dem Disneyfilm Bärenbrüder; Stadt in Alaska

    Tialda: friesische Kurzform von von althochdeutsch Thiadhild („Volk+Kampf“)

    Lyka: evtl Variante von Laika „Kläffer“, nach der sowjetischen Raumfahrt-Hündin; oder zu griechisch lykos „Wolf“ (?)

    Kataleya: Cattleya ist eine Orchideengattung, benannt zu Ehren von Sir William Cattley

    Louie: englische Form von französisch Louis

    Ilsa: Kurzform von Elisabeth

    Solea: französisch/spanisch „sonnig“; wissenschaftlicher Name der Seezungen

    Liana: Kurzform von zB Juliana, Liliana, Eliana

    Antworten
    • Zu Lyka ist mir zuerst Lykke oder Lykka eingefallen, ein skandinavischer Name, der mit Glück zu tun hat (schwedisch für glücklich: lycklig), allerdings hört es sich auf deutsch schwer nach Lücke an und der Name passt ja dann höchstens im Zahnwechsel.
      Könnte aber später ein gutes Wahlplakat sein: Mut zur Lykke.

      Danke für die ganze Recherche, mich hätte aber ab und zu auch deine Meinung interessiert 🙂

  7. Wahlpflicht:

    Leonard Christian
    Ida Paula

    Auch schön:
    Gabriel
    Ruben
    Philipp
    Franz
    Jonte
    Mathis
    Sara (lieber Sarah)

    Wild geschüttelt:
    Paula Maria
    Sarah Noelia
    Ruben Philipp
    Jonte Mathis
    Jonte Christian
    __________

    Jonte Frieder – an Jonte gewöhne ich mich langsam, finde ich gar nicht schlecht. Nur den doch sehr weiblich klingenden Frieder würde ich nicht als Zweitnamen wählen. (Ja, Frieder ist auch ein norddeutscher Name, aber ich spreche ihn genauso wie Frieda aus.) Der Zweitname sollte eindeutig männlich sein. Jonte Mathis wäre toll.

    Marielotta – würde ich Marie Lotta schreiben

    Rafael Filip – mag ich lieber in der Schreibweise Raphael Philipp (wobei zweimal ph in Erst- und Zweitname, finde ich nicht ganz so optimal)

    Die Zwillinge

    Gabriel & Ruben – sehr schöne und passende Zwillingsnamen, wie Marthe es schon gesagt hat.

    Ilsa Sara & Ida Paula – die ersten Namen sind viel zu ähnlich, ich gehe mal davon aus, dass es die Rufnamen sind.
    Andere Kombi-Vorschläge:
    Sara Ilsa und Ida Paula
    Paula Ilsa und Ida Sara

    Antworten
  8. Ein bisschen Senf muss sein …

    Moana Noelia * In der Kombination sehr hiatlastig. Moana ist ein Mädchen auf Taka-Tuka-Land.
    Tadeo * Der erste aus der Serie „ohne überflüssige Buchstaben“
    Theda Liis Maria * Aus Liis wird in verbundener Handschrift schnell Lüs
    Holger Walter * O, ein kleiner Holger!
    Rafael Filip * „Ohne überflüssige Buchstaben“ Teil 2
    Tialda * Huch? Wie rutscht das zusätzliche „a“ in die Tilda rein? Oder soll es eine plattdeutsche Dietwalda sein?

    Antworten
  9. Hallo,

    die Mischung ist diese Woche besonders bunt. Es gibt nur wenige Namen und Kombinationen, die mir gefallen.

    Moana Noelia – o, n und a geben hier den Ton an. Ich mag den Disneyfilm, finde den für Deutschland gewählten Namen Vaiana aber schöner. Noelia ist zwar sehr vokallastig, mir gefällt er aber viel besser als Noel. Ich mag Namen, die auf -lia enden sowieso gerne: Aurelia, Amalia, Emilia, Ophelia…

    Tadeo- weniger altmodisch als Thaddeus (wie die Krake in Spongebob), aber nicht wirklich mein Fall.

    Azura- wie wird der Namen ausgesprochen? Asura? Aßura?

    Felinja Elia- ich mag Katzen wirklich gerne, sieht man ja an meinem hier verwendeten Namen, aber mit Felina und Co werde ich einfach nicht warm. Elia ist für mich zu sehr mit der Bibel verbunden und dem Propheten. Klanglich hübsch, Elea mag ich aber lieber.

    Leonard Christian- solide.

    Theda Liis Maria- Klingt als würde man Theda rufen und Maria befehlen zu lesen: „Theda komm! Lies Maria!“ Theda erinnert mich an „Hej da“, ist mir zu hart, wieso nicht Thea? Liis ist auch nicht so mein Fall, für Maria habe ich eine Schwäche.

    Milian Philipp- Milian ist mir viel zu weich, Philipp ist okay, war in meiner Generation sehr beliebt.

    Cilian Franz- nach Milian habe ich anstelle von Kilian „Szilian“ gelesen und dachte: „Ach nee, jetzt gibt es eine weibliche vom von Cilia, der man auch noch ein e geraubt hat“, ein wenig peinlich, da ich in „Sieben Namen eine Serie, Teil II“ über die vielen Varianten von Kilian geschrieben habe. Die Schreibweise mit C gefällt mir nicht, obwohl ich sonst immer für die C-Varianten bin (Constantin, Clara, Christian, Caroline…), aber hier irgendwie nicht. Franz finde ich zu Cilian zu abgehackt, zumal sich „an“ wiederholt.

    Jonte Frieder – die Kombi sagt mir gar nicht zu. Jonte erinnert mich immer an „Monte“, diesen Pudding, Frieder erinnert mich tatsächlich an Frieda, an den Namen gewöhne ich mich langsam, an Frieder nicht.

    Marielotta- gefällt mir. Ich hatte zwar auch Marie Lotta geschrieben, aber ich finde das Schriftbild der zusammengeschriebenen Varianten auch ansprechend. Ich kenne eine Marieangela, was ich irritierender finde.

    Antisa – erinnert mich an die Antifa.

    Emelia- Emilia oder Amelia aber doch bitte keine Mischung daraus. Klanglich finde ich den Namen weniger ansprechend als die anderen Varianten.

    Attila Gustav- einen unfreiwillig komische Mischung. Ich denke an Attila den Hunnenkönig und an Gustav Gans. Dann gibt es ja noch diesen Verschwörungsfanatiker, der ebenfalls Attila heißt.

    Dajana- klingt wie „Da Jana“.

    Holger Walter- ach je, so eine Kombi kann doch eine Last sein. Ich persönlich bin kein Fan von Namen, die auf „er“ enden, in die Retroecke würde mit einem Auge zu aber Walter mehr passen, als Holger. Für alte Namen auf H (Heinrich, Herbert, Heribert, Heiner etc.) sehe ich einfach noch nicht die Zeit. Ich empfinde den Klang als holprig und ältlich. So ging es mir auch immer beim Hören der „Bibi und Tina“-Kassetten.

    Amalija Aurelie- hübsch. Amalia würde ich zwar ohne j schreiben, aber er gehört zu meinen Lieblingsnamen. „Die Tüchtige“ ist eine schöne Bedeutung und Aurelie „die Goldene“ ist wohl schwer zu übertreffen.

    Rafael Filip- ist mir zu minimalistisch. Raphael Philipp bzw. Philipp Raphael hätte mir mehr zugesagt. Ein Nachhilfeschüler von mir wird Filip geschrieben, war anfangs ungewohnt, weil ich die Variante mit „Ph“ einfach viel häufiger sehe.

    Eddie Tillmann- eine Kurzform und dann ein mittelalterlich anmutender Name auf „mann“ wirkt ungewollt komisch. Eddie ist mir zu kindlich, es gibt zwar den Schauspieler Eddie Redmayne, dieser heißt aber eigentlich Edward.

    Emily Marinela- ich habe anfangs Marilena gelesen, ein Name, der mir gut gefällt und den ich regelmäßig bei „Wie soll ich mein Baby nennen“ vorschlage. Marienela sagt mir hingegen gar nicht zu, erinnert mich klanglich überdies an Manuela. Emily mag ich immer noch gerne. Das war mit 12 mein Lieblingsnamen, mittlerweile würde ich aber selbst Emilie (Emilije) vergeben.

    Kenai- ich liebe den Film „Bärenbrüder“ und weine jedes Mal wie ein Schlosshund, wenn Kenai begreift, dass er Schuld daran ist, dass die Mutter des kleinen Bärchens nicht wieder kommen wird. Ich finde klanglich ansprechend, ein Zweitname wäre schön gewesen.

    Tialda- Tilda hätte mir gefallen, Tilda wirkt, als hätte man sich vertippt.

    Donna Elizabeth- stimmige Kombi. Donna kenne ich aus „Mamma mia“, ist okay. Elizabeth finde ich sehr hübsch.

    Lyka-„Lüka“ „Lika oder doch „Leika“?

    Perla- wie das Walmädchen aus „Spongebob“?

    Kataleya- finde ich nett, Cattleya mag ich noch lieber (Blumenname mag ich ja gerne).

    Louie Mathis- wegen der Schreibweise bin ich versucht Ma-thiiiiiis zu sagen. Louie Mattis finde ich klanglich gut, aber Louie erinnert mich zu sehr an den Affenkönig aus „Das Dschungelbuch“.

    Zwillingspaare:
    Gabriel & Ruben- gelungen, wobei mir Gabriel viel mehr zusagt als Ruben, erinnert mich immer an Rübe und den Rubel.

    Ilsa Sara & Ida Paula- einzeln finde ich Ilsa und Ida sehr hübsch, für Zwillinge aber viel zu ähnlich, die Zweitnamen finde ich auch nicht rund, anstelle von Paula fände ich Pauline passender, zu Ilsa vielleicht auch was Klassisches: Ilsa Johanna und Ida Pauline.

    Ich wähle:
    Amalia Aurelie
    Leonard Christian

    Einzeln: Marielotta, Ilsa, Ida, Elizabeth,

    Wild geschüttelt:
    Maria Amalia
    Ida Amalia
    Ilsa Aurelie
    Philipp Kenai

    Mein Name der Woche: Berfin (f), bei dem ich anfangs Berlin gelesen habe.

    Antworten
    • Die Namen des Promibabys finde ich gelungen. Solea Lianna ist stimmig und passt zum Namen der Bruders.
      Cleo mag ich gerne, ich habe aber gelesen, dass sie eigentlich Cleopatra heißt, was mir weniger gefällt. Vermutlich wird sie aber nur Cleo gerufen und Cleopatra steht nur auf dem Papier (wie das in der USA üblich ist).

  10. Moana Noelia: Mona wäre schön, Moana klingt für mich nicht gut und mit der Kombi Noelia wirkt es, als hätte man bekannten Namen Buchstaben eingefügt, um sie spezieller zu machen. Gefällt mir nicht.

    Tadeo: Klanglich ok, es wirkt aber falsch geschrieben, da es an Thaddäus erinnert; Thaddäo wäre dann wohl korrekt, wobei das auch nicht eben schön aussieht.

    Azura: Klingt viel zu hart.

    Felinja Elia: Felina fände ich schön, Felinja Elia hat mir zu viele Wiederholungen.

    Leonard Christian: Zwar nicht meins, aber kann man machen. Leonhard fände ich besser.

    Shamoian: Ich weiß nicht, woher der Name kommt, aber mit passendem Nachnamen völlig okay.

    Theda Liis Maria: klingt wie eine alte Frau, besonders das Liis fällt mir negativ auf.

    Milian Philipp: Milan Philipp wäre schön, so wirkt es einfach künstlich und gefällt mir auch nicht.

    Cilian Franz: Warum nicht Kilian???

    Jonte Frieder: Puh…

    Marielotta: Marie Lotta fände ich zwar besser, aber hier passt die Kombi Marielotta sogar irgendwie… Hat was!

    Antisa: Klingt nicht so schön.

    Emelia: Emilia oder Amelia mag ich, die künstliche Mischung Emelia find ich ebenso wenig gut wie Amilia.

    Dajana: Jana oder Diana fände ich besser.

    Holger Walter: Holger… Ohne Worte…

    Amalija Aurelie: Amalia fände ich super, ebenso Aurelia.

    Rafael Filip: Gefällt mir.

    Shreena: Ein Zungenbrecher, der ziemlich „schrill“ klingt…

    Quirin Lennox: Quirin ist okay, Lennox müsste jetzt nicht sein.

    Eddie Tillmann: Eddie find ich richtig süß! Tillmann dafür umso weniger

    Manasa: zu viele a, wie auch Tamara.

    Emily Marinela: Emily Marie wäre hübsch.

    Kenai: Finde ich klanglich nicht schlecht.

    Tialda: ein sehr schöner friesischer oder niederländischer Name!

    Donna Elizabeth: Donna klingt mir zu hart; die Kombi finde ich stimmig.

    Lyka und Perla: zu ausgedacht

    Kataleya: Hat was! Ich würde aber Cataleya schreiben.

    Louie Mathis: ist okay, Louis wäre schöner.

    Gabriel & Ruben: Gabriel top, Ruben flop.
    Ilsa Sara & Ida Paula: Ida und Sara mag ich, Ilsa und Paula zwar nicht, aber ist auch okay- nur leider passt hier alles hinten und vorne nicht zusammen. Ida und Ilsa ist viel zu ähnlich, ebenso wie das -sa Sa- in Ilsa Sara nicht passt… Ida und Sara für die Zwillinge hätte mir gefallen.

    Solea Liana: So, Lea… Und das aufeinanderfolgende -lea Lia- mag ich auch nicht.

    Cleo: Wäre für eine Katze supersüß.

    Antworten
  11. Auch diese Woche wieder ein ‚bunter Teller‘ zum Advent mit vielen ungewöhnlichen Namen
    Am besten gefallen mir:
    Gabriel & Ruben
    Leon(h)ard Christian
    Aurelie
    Elisabeth
    Marielotta

    Moana Noelia – die schöne Bedeutung beider Namen dürfte wohl den Wenigsten bekannt sein, würde ich trotzdem nicht vergeben, da Moana mich an ‚to moan‘ oder ‚murren‘ und Noelia an ’nölen‘ erinnert und ich mich gleich mehrmals verlesen habe;

    Azura gefällt mir, bislang kannte ich nur Azul und Azzurro.

    Felinja Elia hätte ich einen anderen, kraftvollen Zweitnamen gewünscht, da e-l-i-a bereits in Felinja enthalten und die Kombination mir zu weich ist.

    Leonard Christian ist bodenständig, zeitlos und man kommt gut damit durchs Leben, gefällt mir als Leonhard Christian noch etwas besser.

    Milian Philipp und Cilian Franz könnten Brüder sein, schön wäre auch Emilian Philipp und Kilian Franz gewesen, denn so müssen beide immer erklären und buchstabieren.

    Marielotta ist ungewöhnlich kombiniert und wirkt daher frischer und moderner auf mich als die üblichen Kombinationen mit Marie und Lotta/-e.

    Attila Gustav und Holger Walter sind bestimmt die Großväter, aus den Zeiten der Schauspieler Attila Hörbiger und Gustav Knuth; Holger und Walter kenne ich ebenfalls nur von älteren Herren.

    Eddie Tillmann und Quirin Lennox hören sich wie Vor- und Nachname an, Eddie Tillmann hat mir zu viele Doppelkonsonanten, Eddie ist mir zu spitznamig, beide Kombinationen passen leider stilistisch so gar nicht zusammen – Eddie Constantine / Eddie Arend trifft Til(l)mann Riemenschneider?? Mich würde der kulturelle Hintergrund bei beiden sehr interessieren. Mit Namen auf -mann kann ich leider einfach nichts anfangen.

    Amali(j)a Aurelie – sind ‚königliche‘ Namen mit schöner Bedeutung, Sprachmelodie und Schriftbild, hier stört mich auch die Alliteration nicht.

    Kataleya hat was – wie viele andere Blumennamen. Vor längerer Zeit waren die ‚Babynamen der Woche‘ einmal auschließlich verschiedene Schreibweisen von Kataleya, der Name scheint sich nach wie vor großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Louie Mathis – Respekt! Alle Vokale wurden untergebracht und dabei noch -is -is vermieden und die Aussprache verdeutlicht. Luis Mathias oder Matthis Louis hätte ich noch runder gefunden.

    Kürzlich habe ich von Drillingen namens Emilia, Emilie und Elina gelesen.

    Antworten
  12. Moana Noelia – Ich würde einen der Namen durch einen austauschen, der reicher an (stimmlosen) Konsonanten ist. Die Kombination klingt für mich nicht stimmig. Es sind so viele Vokale, die aber in meinen Ohren nicht aufeinander abgestimmt sind; das klingt mir einfach zu bunt. Es ist wie mit Farben, die sich beißen.

    Theda Liis Maria … in Ruhe. Oder: Theda, Liis Maria ein Buch vor. Aber an sich habe ich nichts gegen die Namen einzuwenden.

    Holger Walter — -er missfällt mir als Endung. Gleich zweimal -er gefällt mir umso weniger.

    Quirin Lennox – Quirin fände ich an sich nicht schlecht, aber durch Quirinus Quirrell aus Harry Potter ist er für mich negativ besetzt.

    Eddie Tillmann – Eddie ist für mich kein vollwertiger Vorname. Tillmann gefällt mir nicht, die zweifachen Doppelkonsonanten finde ich unschön.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar