Schlangen, Hühner und hypothetische Namen

Schlangen und Hühner

Vor kurzem erzählte mir eine Freundin von einem ungewöhnlichen Haustier in ihrer Verwandtschaft, einer Schlange namens Ludwig. Ludwig erfreut sich als Babyname ziemlicher Beliebtheit (aktuell Platz 93), als Tiername habe ich ihn aber eher seltener gehört und dann als Schlangenname? Ich kenne den Namen als Katzennamen und stelle mir (ohne dem „echten“ Ludwig je begegnet zu sein) einen großen, dunklen Kater vor, der fröhlich vor sich hin schnurrend vor dem Kamin döst. Aber wer sagt, dass Ludwig nur für Menschen oder Fellknäule funktioniert? Irgendwie hat die Vorstellung von Ludwig, der Schlange, etwas, auch wenn ich den Namen nicht selbst vergeben würde. Aber wie würde ich eigentlich eine Schlange nennen? Ich meine, ich will ja gar keine Schlange haben. Es sind schöne, eindrucksvolle Tiere, aber ich bin ein Katzenfan, die sind weich, flauschig und schnurren so schön. Mein namensverliebtes Gehirn war aber sofort begeistert und überlegte fleißig, was ein passender Name für eine grüne Schlange wäre (ja, meine hypothetische Schlange ist grün). Mein Gehirn und ich spielen dieses Spiel öfter, neben Namenslisten für zukünftige Kinder, habe ich auch Listen für Tiere, nicht nur für Katzen, auch wenn ich nicht vor habe einen Zoo aufzumachen.

Ich habe eine Liste für hypothetische Hühner (aus denen vielleicht irgendwann mal echte Hühner werden, sollte ich mal einen großen Garten haben). Vier Namen für vier Hühner, weil ich gelesen habe, dass man bis zu dieser Anzahl keinen Hahn braucht: Perli, Lieselotte, Imelda und Annerose. Eine hypothetische Hündin würde ich Molly nennen und Alpakas (die sind auch so schön flauschig!) Lisbeth, Isabella und Madita. Einen schwarzen Kater würde vielleicht Nero heißen, Lenno oder Casimir. Ja, der kleine Kater Casimir klingt niedlich.

Ich bin übrigens nicht die Einzige, die hypothetische Namenliste führt. In meinem Artikel über Puppen und Kuscheltiere erzählte eine Stammkommentatorin, dass sie ein hypothetisches Chamäleon Tango nennen würde (was ich, ganz unhypothetisch, sehr süß finde).

Oh, und bevor ich es vergesse, meine Schlange würde ich Leonardo nennen. Und, habt ihr auch hypothetische Namen?

Das Buch zum Blog

35 Gedanken zu „Schlangen, Hühner und hypothetische Namen“

  1. neulich habe ich überlegt welche Namen nach einer blau, grün, türkisfarbenen Unterwasserwelt klingen.
    ist Dolun ein real existierender Name? der würde mir gefallen für Sohn, Tochter oder Delphin.
    Namen mit den Buchstaben o oder u klingen für mich ruhiger und angenehmer als Namen mit vielen E und I Lauten.

    Antworten
    • Dolun heißt wohl „voll“ auf Türkisch. Dolunay wäre dann der Vollmond.

      Ich habe mir vor Jahren überlegt, dass „Ladival“ doch ein toller Name für ein mittelalterliches Land wäre. Hier finde ich das weiche L und a toll. Dann fiel mir aber auf, dass es eine Sonnencrememarke mit dem Namen gibt (das ist keine Werbung). Zu der Zeit hatte ich ein Praktikum in einer Apotheke gemacht und viele Pflegeprodukte eingeräumt, sodass sich der Name irgendwie festgesetzt habe muss ^^

    • Eine lächelnde Katze? Das funktioniert für mich nicht ganz. Eine süffisant lächelnde Katze vielleicht, das kann ich mir tatsächlich doch vorstellen. Ansonsten finde ich es sehr klanghaft, ganz besonders mit Anrede! Dann muss man das aber auch konsequent durchziehen beim Rufen.
      Ich kannte einen Hund, der offiziell den Titel „Graf“ trug, aber das nur für die Papiere, weil er ein Welpe aus einem G-Wurf war. Der Wunschname fing aber eben nicht mit G an.

  2. Bei deiner Schlange Leonardo musste ich an pet snake Alfredo denken, der im Van lebt und manchmal bei YouTube gezeigt wird, er ist eher ein Accessoire. Ich wüsste jetzt echt keinen Grund, eine Schlange anzuschaffen, nach allem, was ich über sie weiß, sind sie ziemlich dumm und langweilig… Also ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

    Aber für fünf Hühner, die ich noch nicht habe, hatte ich als Arbeitstitel schon mal Rubor, Dolor, Calor, Tumor und Functio Laesa.

    Antworten
    • Ha, die Entzündungszeichen als Hühnernamen, das ist kreativ!

      Ich muss leider zugeben, dass ich nicht so einfallsreich bei der Benennung von imaginären oder hypothetischen Tieren bin.

      Allerdings träume ich schon lange von einem Mopspärchen namens Sissy und Franz!
      Einen Bluthund (eine Rasse, die ich sehr liebe) würde ich Brutus nennen.

      Falls ich irgendwann mal die Lotterie gewinnen sollte und auch mehr Zeit habe, möchte ich gerne Islandpferde haben. Namen gibt’s viele zur Auswahl, die müssen bei Islandfans zwingend nordisch sein. Mir schweben Sleipnir, Loki und Skadi vor.

      Eine Schlange würde bei mir wahrscheinlich Medusa heißen- auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist, dass ich jemals eine haben sollte.
      Viel eher könnte ich mir Minischweine vorstellen – ganz entzückende Wesen.
      Deren wenig einfallsreiche Namen wären wohl Piggeldy und Frederick.

    • Entzündungszeichen sind es also. Ich hatte mich schon gewundert. Ja, das ist kreativ 🙂

      Medusa! Ich ärgere mich gerade ein bisschen, dass ich nicht darauf gekommen bin 😉

  3. Ich bin der totale Hundenaar und seit der ersten Klasse hatte ich abgesehen von ein paar Monaten zwischen dem Tod von Hund 2 und dem Kauf von Hund 3 immer einen Hund und auch immer die gleiche Rasse an meiner Seite. Jetzt sind meine Eltern aber schon Senioren und beide krank. Ich bin den ganzen Tag arbeiten und bin ebenfalls krank und musste deshalb auch schon mehrmals für ein oder zwei Tage ins Krankenhaus. Deshalb wird unser Hund wahrscheinlich auch unsere Letzte sein. Mir graut jetzt schon davor, ohne Hund durchs Leben gehen zu müssen.

    Aber jetzt zum Thema.
    Da die Namen unserer Hunde von der Züchterin vergeben wurden, habe ich selbst noch nie einen Namen ausgesucht.
    Hunde: Lilli, Lotta, Merlin, Nemo
    Katze: Felix, Cookie
    Alpaka: Bob Marley (wegen der Frisur)
    Schlange: Nagini

    Antworten
    • Ich wünsche deinem Hund ein langes Leben.

      Nagini für eine Schlange finde ich gut, mein Bruder schlug, als ich ihm von dem Artikel erzählte Narzissa vor (wegen HP und den Zischlauten).

      Meine Katze hieß übrigens wie einer der Hunde 🙂

      Zu deinen realen Hunden habe ich jetzt aber eine Frage: Ich dachte, man kann den Hunden auch einen Rufnamen geben- aus Urania von der Hundehöhe wird dann z.B. Molly. Geht das doch nicht oder war das für euch einfach keine Option? Und die allerwichtigste Frage: Gefallen Dir die Namen deiner Hunde?

  4. Natürlich könnte man den Namen ändern, aber dann hätten wir auch den Namen, der in dem Chip in ihrem Ohr hinterlegt ist, besser ändern sollen. Bei unserem jetzigen Hund benutzen wir allerdings eine Kurzform des ursprünglichen Namens.
    Und spätestens nach ein paar Tagen ist für die Besitzer der Name eh mit dem Hund verbunden.

    Antworten
  5. Unser (realer) Kater heißt Theo. Wir haben den Namen gemeinsam als Familie ausgesucht. Mir war nur wichtig, dass man den Namen gut rufen kann, denn Theo hört auf seinen Namen. Wir haben Theo als jungen Kater aus dem Tierheim aufgenommen. Er hatte noch keinen Namen.

    Ich hatte früher auch mal Meerschweinchen und Kaninchen als Haustiere. Sie hießen Merlin, Coco, Lucy, Enya, Freddy, Moritz, Greta und Cosima.

    Antworten
    • Ich kenne auch einen tierischen Theo- einen Hund, der aussieht wie ein zu groß geratenes Lämmchen.

      Meine Katze kam nicht aus dem Tierheim, sondern von einer Privatperson. Wir bezeichneten sie liebevoll als „Straßenmix“-Katze. Sie war ein kleiner Unfall, der Besitzerin war die rollige Katzenmama entwischt.

      Die Katze hatte auch keinen Namen, in ihrem Wurf war sie bekannt als die Wilde (obwohl sie gar nicht so wild, sondern sehr geduldig war).

      Da ich ein großer Hexe Lilli-Fan war, wurde sie dann nach ihr benannt. Einen Kater hätten wir Felix genannt, nach Felix dem Hasen, nicht nach der Katzenfuttermarke

  6. Haustiernamen sind toll, da kann man sich (anders als bei seinen Kindern) richtig kreativ ausleben, ohne das Wohl des Benannten zu gefährden 😉

    ** Namen mythologischer Schlangenwesen **
    (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Mythische_Schlange)

    Nagini (weibliches Schlangenwesen der indischen Mythologie)

    Naga (männliches Schlangenwesen der indischen Mythologie)

    Fáfnir (Lindwurm aus der nordischen Mythologie)

    Apophis bzw. Apep (altägyptischer Gott in Gestalt einer Schlange)

    Jörmungandr (Midgardschlange der germanischen Mythologie)

    Aspis (Schlangenwesen der griechischen Mythologie)

    Medusa, Stheno und Euryale bzw. Gorgon (Gestalten der griechischen Mythologie mit Haaren aus lebenden Schlangen)

    Hydra (Ungeheuer der griechischen Mythologie mit zahlreichen Schlangenköpfen)

    Leviathan (Seeungeheuer der jüdischen Mythologie)

    Nessie (schottisches Seeungeheuer)

    Žilvinas (Natternfürst aus der litauischen Legende ‚Eglė, die Königin der Nattern‘)

    Illuyanka (Schlangendämon der hethitischen Mythologie)

    Ladon (Schlange/Drache aus der griechischen Mythologie)

    Kaliya (hinduistische Gottheit in Gestalt einer vielköpfigen Schlange)

    Goinn, Moinn, Grafwitnirs, Grabak, Grafwöllud, Ofnir und Swafnir (Schlangen der nordischen Mythologie)

    Nidhöggr (schlangenartiger Drache der nordischen Mythologie)

    Kukulcan, Q’uq’umatz bzw. Quetzalcoatl (gefiederte Schlange, mesoamerikanische Gottheit)

    Silant (tartarisch-russischer Drache)

    Ananta-Shesha (hinduistische Weltenschlange)

    Wadjet (altägyptische Schlangengöttin)

    Wagyl (Schlangenwesen der Aborigines,
    für die Regenbogenschlange gibt es zahlreiche weitere Namen)

    ** Fiktionale Schlangen **
    (vgl. https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_fiktionaler_Tiere#Schlangen)

    Jake (Klapperschlange aus dem Animationsfilm Rango)

    Dratini (schlangenartiger Pokémon)

    Nagini (Schlange aus Harry Potter)

    Kaa (Python aus Das Dschungelbuch)

    Manda (Schlange aus der Anime-Serie Naruto)

    Craig (Schlange aus der Zeichentrickserie Sanjay & Craig)

    ** Weitere Vorschläge **

    Piethon, Pytunia, Monty Python

    Natterlie, Jonattern, Natternael, Natterscha

    Jakobra, Kobrahim

    Otterkar, Otthermann, Carlotter

    Boaris, (Se-)Boastian, Ingeboarg, Deboah, Toboas

    Vipeer

    Schlangela, Schlangelika, Schlangelina, Wolfschlang, Aschlang, Schlangtal

    Snakob, Severus Snake, Snakespeare

    Antworten
    • Hach, Kiki-Rieke ist echt klasse!
      Passend dazu: die Schlange Franzischka.
      Hahn lässt sich ja in vielen Namen unterbringen, von Hahndreas bis Florihahn. Ansonsten fallen mir gerade noch Hennrike/ Hennriette und K(r)äthe ein.

    • Die Namen für unsere Meerschweinchen haben unsere Kinder ausgesucht.

      Sie heißen Fips und Blacky (beides Böckchen).
      Unsere leider schon verstorbenen Meerschweinchen hießen
      Sternchen (Böckchen), Penny (Mädchen) und 2 × Goldi (Mädchen).
      Goldi Nr. 2 kam aus dem Tierheim mit dem Namen Schantalle (so geschrieben) zu uns. Der Name gefiel dem Besitzerkind aber nicht, deshalb wurde sie in Goldi umbenannt, was zugegebenermaßen auch viel besser zu ihr passte.
      Bei der Namensfindung für Fips schrieb unsere Tochter Listen mit „Meerschweinchennamen“, wobei erstaunlich viele Namen von ihren Schulfreunden vertreten waren, und befragte Familienmitglieder und Freunde, welcher Name ihnen am besten gefiele. Lange war der Name Max favorisiert – wir sprachen schon von Max‘ bevorstehenden Einzug, kurz vor dem Abholen schwenkte sie dann auf Fips um.

      Dürfte ich 2 Meerschweinchen benennen, hießen sie
      Miss Piggy und Sir Quiekly
      oder
      Guinny und Piggy
      😉

      Meine Freundin hat ihre beiden Katzen
      Chocolat und Cigarette genannt.

  7. Henriette war für mich schon immer ein Huhn. 🙂
    Kiki-Rieke finde ich genial! Zumal ich zwei Mädels namens Kiki und Rieke kenne, die beide ständig am Gackern und Flattern sind…

    Sollte mein Kater irgendwann mal einen Nachfolger brauchen, so würde ich die nächsten Katzen Molly und Muffin nennen.

    Im Bekanntenkreis sind gerade zwei Katzenbabys eingezogen: Tequila und Tennessee 🙂

    Antworten
    • Unsere Katzen hießen Franziska und Flora, Minka und Momo,
      die Hunde, Goldies Felix und Boris genannt Bolle, Willi kam Secondhandhund zu uns, er war einen Seelenhund. Jetzt haben wir noch Henry. Da wir auch älter sind, wird er wohl unser letzter Hund sein.

  8. Mein Hase hieß Langohr. Da wir zuhause auch Englisch sprachen, hieß er zugleich auch Long Ears.

    Für einen stattlichen Hund fände ich Hektor ganz schön. Für einen Pudel eher so was wie Billy.

    Antworten
  9. Haustier Namen ,
    meine Schwester hatte ein Kater der Hassan hieß
    und wir hatte zwei Zweghasen mit den Namen Schneeball und Panky so wie ein Kater Namens Lacky ,unser Hund (aus ein Deutschen Tierheim geholt Straßenhund aus Ungarn ) heiß Faid (englisch gesprochen damals) wir sprechen ihn aber seit er bei uns ist auf deutsch
    Ich finde das man bei Tiernamen so schön rumspielen kann mit der Namensgebung …aber hypothetische Tier hab ich leider nicht im Kopf …dazu muss ich mir wohl das Tier dazu auch noch ausdenken .

    Antworten
  10. Ludwig – da musste ich doch gleich an den (inzwischewn verblichenen) Hund vom Eberhofer von Rita Falk denken.

    Die Schlangennamen sind ja überaus unterhaltsam, trotzdem brächte mich nichts dazu, eine Schlange zu halten – dagegen sind Fische im Aquarium ja der reinste Thriller. Da gäbe es allerdings die Möglichkeit, ganz viele Namen gleichzeitig auszusuchen.

    Katzen sind mir da schon wesentlich lieber – viel mehr Action, und manchmal (so wie beim derzeitigen Katerchen) sehr kuschelig.
    Mein erster Kater (sehr gross und sehr schwarz) hiess Mephisto, aber es wurde schnell Meffi daraus, nicht zuletzt deshalb, weil er sehr verspielt und zutraulich war.

    Und wenn man Karin Duves „Thomas Müller“ glaubt, muss jede Katze neben dem normalen auch einen Geheimnamen habe, den ich beim derzeitigen pelzigen Mitbewohner natürlich nicht verraten darf. Offiziell heisst er Porthos (sein Vorgänger hiess Aramis), nicht zuletzt deshalb, weil er verfressen und ein bisschen geschwätzig ist. Wie Porthos eben. Aber meist heisst er nur Katerchen.

    Antworten
    • Mephisto, ja der Name funktioniert nicht nur für Pudel 😉

      Wenn ich zu Hause über meine Katze gesprochen habe, habe ich meistens auch nur gesagt: „Die Katze ist draußen“ oder „Wo ist denn die Katze?“
      Die Katze war ja nicht irgendeine Katze, es war meine.
      Woanders wurde aber immer ihr Name genannt.
      Wenn ich mit ihr geprochen habe, habe ich sie häufig mit ihrer Koseform angesprochen: Lilyco.

  11. Diese Diskussion erinnert mich an eine der ersten Folgen von Schloss Einstein. Eine junge Lehrerin wollte sich ein Haustier kaufen und erzählte ihren Kollegen, dass sie sich bereits Namen überlegt hatte. Es waren Namen, die man auch einem Baby hätte geben können. Eine Schülerin ging am offenen Lehrerzimmer vorbei und hörte nur den letzten Teil mit den Namen und verbreitete das Gerücht, die Lehrerin sei schwanger.

    Antworten
  12. Ich mag besonders gerne sehr große Hunde, Bernhardiner oder Neufundländer zum Beispiel. So einem würde ich dann einen stattlichen, altmodischen Namen wie Adalbert oder Giselher geben.

    Für einen Kater finde ich Pantaleon toll. Und seine Schwester nenne ich dann Tiger Lily. Ihr wisst schon, wegen des Wortspiels… Panther Leon… okay, ich geh ja schon… ;P

    Antworten
    • „Ich mag besonders gerne sehr große Hunde, Bernhardiner oder Neufundländer zum Beispiel. So einem würde ich dann einen stattlichen, altmodischen Namen wie Adalbert oder Giselher geben.“

      Giselher kenne ich eigentlich nur als „Giselher der Welpe“, also nicht gerade passend für einen Bernhardiner/Neufundländer.
      Die Formulierung stammt von Joachim Fernau, der das Nibelungenlied recht amüsant nacherzählt hat („Disteln für Hagen“), und Giselher, der jüngste der drei Burgunderkönige, hatte nicht viel zu melden und wurde nicht ganz für voll genommen.

    • Panther Leon ist gut. Wie wär’s mit Katerleya?
      Im Ernst, in der Schule meines Sohnes gibt es jetzt eine kleine Cataleya, die zu dem auffälligen Vornamen auch ein passendes Wesen zu haben scheint. Als meine Kinder sich neulich über sie unterhalten haben, kam die Assoziation Cutter-Messer vor – ich nehme an, die beiden denken, der Name wird etwa Cutter-Lea geschrieben.

Schreibe einen Kommentar