Babynamen der Woche 51/2020

Gideon Mateo * Lucan Jay * Simona * Bo Stine * Hailey Susanne * Marven René * Eleyna * Elisa Nicoleta * Vialine * Lia-Doreen * Youri Kasimir * Marlon Lenox * Awa * Melvin Maxim * Inas * Juna Aurora * Anjaya * Deon * Amadea-Aniko * Ben Emilian * Jona Lasse * Levka * Alma Meentje * Gabriel Nikolas Ulrich * Benedikt Finn * Emma Lucia * Tjara Andrea * Vaako Ansgar * Milan Mohamad * Suki Henrike

Babynamen der Woche dritter Advent


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

15 Gedanken zu „Babynamen der Woche 51/2020“

  1. Der typisch rumänische Name Nicoleta taucht hier als Zweitname auf–den finde ich wirklich wunderschön! Elisa passt grundsätzlich dazu, ist aber nicht typisch rumänisch.

    Hailey Susanne–der Name des Jahres, Hailey. Susanne ist, würde ich vermuten, eine Nachbenennung. Zu Hailey habe ich mich schon einmal geäußert, zu Susanne sage ich, dass ich diesen Namen ungemein klanghaft finde. Die zwei weichen S, das dunkle U, der sanfte “anne”-Ausklang, auf mich macht das alles einen wirklich lieblichen Eindruck. Wie das bei mir oft vorkommt, finde ich den altmodischeren Zweitnamen schöner als den modischeren Erstnamen.

    Gideon Mateo–das gleiche Hiat “eo” in beiden Namen. Klanglich hat das was, aber ich hätte trotzdem den herkömmlichen Matthias als Zweitnamen bevorzugt. Gideon finde ich einen tollen Namen–von der Bibel her sehr bedeutsam, klanglich durch die Anfangssilbe Gi ungewöhnlich, und überhaupt sehr ansprechend. Dazu noch recht rar, und trotzdem, als biblischer Name, schon lange im deutschsprachigen Raum bekannt.

    Vaako Ansgar–die Kombi hat was, auch wenn mir Vaako wieder nicht herkömmlich genug ist, für Deutschland. Tippe bei Vaako auf einen finnischen Namen. Generell finde ich finnische Namen meistens sehr schön. Ansgar passt klanglich, z.B. durch das A und durch den Anklang vom harten “sg” an das harte “K.” Den Namen Ansgar mag ich sehr.

    Emma Lucia–
    Emma wurde in den USA von Olivia abgelöst, als häufigster Name, was ich etwas schade finde. Der Name Emma, so klassisch und schlicht und klanghaft, und mit altdeutschen Wurzeln, den finde ich herrlich und gönne ihm eine sehr lange Laufzeit. Er wird für mich nicht langweilig. Lucia dazu ist sehr hübsch.

    Der Name über den ich mich heute am meisten freue ist Gabriel Nikolaus Ulrich. Drei Namen, die ich liebe, in schöner Kombination. Ein hebräischer Engelsname, die seltene Urnamensform Nikolaus, und dann noch einer meiner liebsten altdeutschen Namen, Ulrich. Perfekt!

    Antworten
  2. Ich wähle heute:
    Elisa Nicoleta
    Benedikt Finn

    Elisa Nicoleta – Elisa ist ein Rufname, den ich sehr mag. Elisa wäre bei einer zweiten Tochter in die engere Auswahl gekommen. Nicoleta finde ich bei rumänischenm Hintergrund gut gewählt. Wild geschüttelt gefällt mir Elisa Henrike.

    Benedikt Finn – Benedikt ist ein schöner Klassiker. Finn als Zweitname ist etwas kurz, anders herum (Finn Benedikt) hätte es besser geklungen.

    Simona – ist die italienische Variante von Simone. Klanglich finde ich Simona ganz hübsch. Vergeben würde aber lieber einfach nur Mona. Simone ist ein häufiger Name in meiner Generation. Ich kenne keine junge Simone. Dafür kenne ich mehrere Simons – die männliche Form ist in der jungen Generation häufiger.

    Ben Emilian – die Verlängerung von Emil zu Emilian ist nicht so mein Fall. Finde Ben Emil besser.

    Jona Lasse – zum schwedischen Lasse hätte ich den ebenso schwedischen Jonas gewählt. Ist Jona in Schweden nicht sogar weiblich? Zumindest gibt es den Namen Jonna. Zu Jona würde mir Jona Gabriel oder Jona Benedikt gefallen.

    Levka – lieber Levke

    Gabriel Nikolas Ulrich – insgesamt eine gute Kombination. Gabriel mag ich. Zum altdeutschen Ulrich hätte ich die deutsche Form Nikolaus sehr passend gefunden. Bei Ulrich gehe ich von einer Nachbenennung aus, das ist bestimmt der Opa. Vielleicht ist Nikolas der Vater oder Patenonkel. Dann würde auch Nikolas passen.

    Emma Lucia – eine schöne Kombi! Mit Emma kann man nichts falsch machen. Lucia paßt sehr gut zu einem Kind, dass im Dezember geboren wurde. Der Lucia-Tag ist am 13.12..

    Vaako Ansgar * Suki Henrike – die Erstnamen kenne ich beide nicht. Ansgar und Henrike mag ich beide. Norddeutsche Namen, die in Ostwestfalen völlig okay sind, nicht so häufig, aber allgemein bekannt. Ich kenne auch jeweils ein Kind dazu.

    Diese Einzelnamen gefallen mir gut:
    Gabriel
    Nikolas
    Lucia
    Ansgar
    Henrike

    Antworten
    • Zu Suki-ich dachte erst, dass es sich eine verballhornte Form von Sookie handle (Kurzform zu Susann), da gäbe es nämlich die Figur der Sookie St James aus „Gilmore Girls“ und der Sookie Steakhouse aus „True Blood“.
      Google sagt aber, dass es ein japanischer Name ist und, dass eine Figur aus „Avatar“ so heißt (der Anime, nicht der Film von James Cameron).

    • Erst als ich Deinen Kommentar las, merkte ich, dass es Gabriel Nikolas und nicht Gabriel Nikolaus heißt–schade! Aber trotzdem, auch Gabriel Niklas Ulrich finde ich wirklich sehr schön.

  3. Adventssenf gibt es zu …
    Marven René * Warum Marven statt Marvin? Mit e wirkt der Name weiblich, weil er sich auf Arwen reimt
    Vialine * Ein Bastelarbeit aus Viagra und Violine, die mir gar nicht gefallen mag
    Youri Kasimir * In Deutschland würde ich einen Juri auch deutsch schreiben. Wobei die französische Umschrift des Kyrillischen eine Zeitlang die offizielle Latinisierung des Russischen war, was besonders bei Nachnamen wie Dinerchtein dann sehr seltsam aussah
    Awa * Eine polnische Ava?
    Inas * Junge oder Mädchen? Eine Variante von Ines?
    Levka * Eindeutig als Mädchenname zu erkennen, im Plattdeutschen ist die Endung -e ja nicht so sicher zuzuordnen
    Vaako Ansgar * Mark hat das ja schon aufgeklärt, ich hätte zuerst an einen ostfriesischen Vornamen gedacht und die Frage nach der Aussprache des V gestellt
    Suki Henrike * OK, wenn ich eine Suki haben wollte, würde ich sie auch so schreiben und nicht Sookie

    Antworten
  4. Heute ist einiges für meinen Geschmack dabei:
    – Gideon Mateo: Zugegeben, Mateo finde ich in all seinen Schreibweisen sehr häufig und abgenutzt, als stummer Zweitname stört er mich aber nicht. Jedenfalls “reißt” hier Gideon “alles wieder raus” 😉 Ich mag diesen Namen sehr gern, auch als Gedeon, finde ihn melodisch und zeitlos.
    – Susanne: finde ich ebenfalls sehr melodisch und habe viele positive Assoziationen, weil ich nur sympathische Susannes kenne 😀 Vergeben würde ich den Namen allerdings momentan auch nur als Zweitnamen.
    – Elisa: finde ich, wie auch Elise, wunderschön und sehr gut vergebbar. Leider waren hierbei uns die Nachbarn schneller… 🙁
    – Marlon: gefällt mir klanglich gut, erinnert mich immer ein bisschen an leckere Pralinen, warum auch immer…
    – Awa: finde ich in dieser Schreibweise gewöhnungsbedürftig, klanglich mag ich den Namen aber gern, finde ihn elegant und zeitlos.
    – Alma: klingt für mich ähnlich wie Ava und hat eine schöne Bedeutung.
    – Ben Emilian: Ben geht in Kombinationen eigentlich immer und Emilian ist eine ungewöhnliche, aber schöne Variante. Je öfter ich das lese, desto besser gefällt mir Emilian. Und die Kombination finde ich harmonisch.
    – […] Nikolas Ulrich: Nikolas finde ich schön und zeitlos, ich hätte ihn als Rufnamen gewählt, weil mir Gabriel, Gabriela usw. einfach nicht gefallen wollen. Ulrich finde ich als Zweitname okay und seine Abkürzung Uli klingt für mich immer wieder smart, vergleichbar mit Charlie. Darum finde es schade, dass die Ulis derzeit immer seltener werden…
    – Benedikt: höre ich immer wieder gern, finde den Namen zeitlos und passend für Klein und Groß.

    Was mich heute verwundert:
    – Simona: ist klanglich nicht mein Fall, aber als Zweitnamen fände ich ihn okay. Ich würde nur derzeit einen so typischen 1960er/70er-Namen nicht als alleinigen Namen vergeben. Bei den typischen 1960er/70er Namen muss ich immer an das Sprichwort denken “Nichts ist uninteressanter als die Zeitung von gestern.” Vielleicht werden die ja auch eines Tages wieder modern, aber heute finde ich sie erstmal “von gestern”.

    Sonstige Gedanken:
    – Ist Deon eine Abkürzung von Gedeon oder eine Variante zu Theo(n)?
    – Amadea muss ich nochmal etwas auf mich wirken lassen…

    Antworten
  5. Für mich schön klingen:
    – Elisa Nicoleta
    – Juna Aurora
    – Ben Emilian

    Hier gefällt mir jeweils nur einer:
    – Gideon Mateo, Mateo ist schön.
    – Marven René, René ist ok.
    – Benedikt Finn, Finn ist ok, Benedikt ist für mich leider gar kein wohlklingender Name. Erinnert mich stets an “Beene dick”.
    – Alma Meentje, Alma klingt angenehm.
    – Jona Lasse, Jona ist nett.
    – Emma Lucia, Emma schön, Lucia ist nicht so sehr meins. Hat bei mir immer Luzifer im Beigeschmack. Das ist aber noch stärker, wenn das z auftaucht. Hier ist es zumindest ein c.
    – Milan Mohamad, Milan finde ich angenehm.
    – Lia-Doreen, Lia passt und klingt freundlich.
    – Youri Kasimir, Youri geht eigentlich ganz gut, obwohl eher ungewohnt.
    – Gabriel Nikolas Ulrich, Gabriel ist noch ok, die anderen sind nichts für mich.

    Nicht mein Geschmack:
    – Lucan Jay
    – Bo Stine
    – Hailey Susanne
    – Vialine
    – Marlon Lenox
    – Awa
    – Melvin Maxim
    – Inas
    – Anjaya
    – Deon
    – Amadea-Aniko
    – Levka
    – Tjara Andrea
    – Vaako Ansgar
    – Suki Henrike

    Einzelne Namen, die auch ok sind:
    Simona
    Eleyna.

    Antworten
  6. Gideon finde ich auch gut, Mateo ist nicht so mein Fall, aber die Initialen G.M. wiederum ganz lustig. Wegen game master.
    Ich überlege gerade, ob ich irgendeinen Jungsnamen mit M besser finde- wie wär’s mit Gideon Meriadoc? Scherz. Marwin finde ich nett, aber irgendwie nicht hinter Gideon, vielleicht weil beide auf n enden. Gideon Mordechai hätte was, hört sich allerdings auch ein bisschen wie eine Aufforderung an.

    Bo Stine finde ich super, ich mag gerne kurze Mädchennamen, aber die Initialen hier sind nicht so schön…

    Marven René. Marwin fände ich schöner, weil es, wenn ich es richtig in Erinnerung habe, ein altdeutscher Name ist, der Pferdefreund bedeutet, also praktisch Philipp auf deutsch. René … würde ich nicht machen, aber auch nicht fürchterlich.

    Youri Kasimir. Passt ganz gut zusammen, bei Youri denke ich an den russischen Snowboarder, der für die Schweiz startet.

    Sonderpreis für die lustigsten Anfangsbuchstaben bekommt Gabriel Nikolas Ulrich.

    Antworten
  7. Heute sind viele schöne Namen dabei und einiges Ungewöhnliche.

    Gideon Mateo- gefällt mir durch die eon-eo-Endung gut. Gideon ist ein seltener Name, deren Schreibweise und Aussprache ich aber unproblematisch empfinde. Ich denke bei dem Namen nicht an die Bibel, sondern an den “Bösewicht-der-Staffel” aus der wunderbaren Fantasyserie “Charmed” (die alte Version) und an den Protagonistin in Kerstin Giers “Edelsteintrilogie”. Matteo (in dieser Schreibweise) mag gerne, er ist recht häufig, aber sympathisch.

    Lucan Jay- ich denke (Studium sei Dank) bei Lucan die ganze Zeit an die antiken Autor Lukan und dachte erst, die Eltern wären Fans. Aber vielleicht ist es auch einfach eine abgewandelte Form von Lucian?

    Simona-“you’re getting older” -Diese Eltern sind dann Fans von James Blunts “1973”. Simona finde ich nicht so altmodisch wie Simone, aber anders als Simon, den ich immer Mal wieder bei Jungen und Männern unterschiedlichen Alters lese, finde ich Simone/Simona als Mädchennamen etwas sperrig.

    Bo Stine- gefällt mir persönlich gar nicht weder einzeln noch zusammen, ich finde beide Namen zu kurz, Bo ist dazu noch unisex. Stine erinnert mich immer an den Fisch (Stint).

    Hailey Susanne- wieder eine Hailey (in meiner Lieblingsschreibweise), wenn Susanne englisch gesprochen wird, passen die Namen gut zusammen, wenn Susanne deutsch ausgesprochen wird, holpert es ein wenig. Susanne verbinde ich mit der Generation meiner Mutter, an sich finde ich den Namen durch die anne-Endung okay, auch als Zweitname hat er durch seine Weichheit und Dreisilbigkeit Potential, als Erstname fände ich ihn angestaubt.

    Marven René- nicht mein Fall, passt aber durch das Aufgreifen von n und r gut zusammen. Das e in Marven irritiert mich aber auch, weil es mich ebenfalls an Arwen erinnert. Warum nicht Marvin, damit es besser zu Rene passt?

    Eleyna- den Klang (an die englische Aussprache angelehnt, nehme ich an) mag ich sehr gerne, viel lieber als die deutsche “Ellena”.

    Elisa Nicoleta- gefällt mir, auch wenn ich ein Fan von Doppelkonsonanten bin, aber die Schreibweise hat ja seine Berechtigung. Durch das Aufgreifen der Vokale und des Ls sind beide Namen verbunden, wobei die harte Laute k und t einen schönen Kontrast zu der weichen Elisa bilden. Elisa war mein Favorit für meine kleine Schwester gewesen, der es dann aber doch nicht geworden ist. Mittlerweile mag ich Elise noch mehr, aber Elisa ist auch schön und nicht so häufig. Nicoleta passt gut für ein Dezembermädchen.

    Vialine- auch wenn der Name gebastelt aussieht, gefällt mir der weiche Klang richtig gut (welch eine Überraschung 😉 ). Ich denke an “via”, das Lateinische Wort für “Weg, Straße”.

    Lia-Doreen- ohne Bindestrich okay, ich mag Lia sehr gerne, Doreen ist für mich mit der DDR verbunden, durch seine Härte schafft er eine Ausgleich zu Lia, aber zusammen gerufen finde ich den Namen nicht so berauschend.

    Youri Kasimir- klanglich mag ich die Kombi sehr. Ich hätte nur Juri geschrieben. Kasimir ist ein heimlicher Favorit (als Zweitname).

    Awa- Ava mag ich gerne, das w ist wohl dem slawischen Hintergrund geschuldet. So ist die Aussprache wenigstens klar, ein Zweitname wäre schön. Awa Johanna oder Awa Theresa oder Awa Luise.

    Melvin Maxim- holpert mir viel zu sehr. Melvin ist für mich die Giraffe aus “Madagaskar”, Maxim mag ich gerne, erinnert mich an Maxim de Winter aus “Rebekka”.

    Juna Aurora-klingt fast ein wenig royal. Die Kombi gefällt mir gut.

    Amadea-Aniko- eigentlich ein bisschen viel Alliteration und Bindestrich, aber mir gefällts irgenwie. Amadea gefällt mir viel besser als Amadeus (ist mit dem Wolferl besetzt). Amadea klingt da unverbrauchter und hat eine schöne Bedeutung, auch Aniko klingt sehr sympathisch, wenn nur der Bindestrich nicht wäre.

    Ben Emilian- Ben mag ich gerne, mit Emilian werde ich nicht warm, ist selbst mir zu weich. Dann lieber Ben Emil oder meinetwegen Ben Emilio.

    Jona Lasse- Jona und der Wal trifft auf Bullerbü. Jonas mag ich einfach lieber, Lasse als Zweitname finde ich okay.

    Levka- ungewöhnlich, aber nett. Leevke gefällt mir auch gut. Hätte ihr auch einen Zweitnamen gegönnt.

    Alma Meentje- woher kommt den Meentje? Ich muss an “Den Fischer und seine Frau” denken, “Mantje Mantje in der See…” und so weiter. An Alma gewöhne ich mich, finde ich schöner als Frieda und Wilma, aber nicht so schön wie Alva.

    Gabriel Nikolas Ulrich- Ruth, dass die Initialen “Gnu” ergeben, ist mir vorher gar nicht aufgefallen, ob das Absicht ist? Gabriel Nikolas ist eine sehr schöne Kombi, Ulrich ist vermutlich eine Nachbenennungen, wirkt etwas aufgezählt, aber okay. Eine Bekannte erzählte mir, dass ihr ein kleiner Ulric begegnet sei, finde ich immer noch etwas befremdlich.

    Benedikt Finn- hätte ich als Finn Benedikt runder empfunden.

    Emma Lucia- sehr schöne Kombi, passt durch Lucia super zum Dezember. Bisher war meine Lieblingskombi zum Erstnamen: Emma Luise, aber ich denke die wird von Emma Lucia abgelöst.

    Ich wähle
    Emma Lucia
    Gabriel Nikolas (Ulrich)
    Juna Aurora

    Wild geschüttelt:
    Ben Gabriel
    Ben Kasimir
    Ava Lucia

    Antworten
  8. Benedikt Finn & Emma Lucia
    Mir gefällt gerade, dass Benedikt vorne steht und der Name mit Finn einen pointierten Abschluss findet.

    Gerne mag ich noch
    Gideon, ein schöner, starker Name
    Alma, hat was Zartes an sich
    Awa, einfach und klar

    Antworten
  9. Im Heiligenkalender steht heute, am 22.12. besonders Interessantes.

    Heute ist der Gedenktag des heiligen Flavian von Acquapendente. Den Namen Flavian finde ich total schön, noch schöner als Flavius. Wir hätten einen weiteren Sohn Flaviu (rumänische Form von Flavius) genannt.

    Der heilige Flavian hatte eine Familie voller interessanter Namen. Seine Frau war die heilige Dafrosa–das ist ebenfalls ein alter römischer Name, den ich total interessant und schön finde. Hatte den Namen noch nie gehört.

    Das heilige Ehepaar hatte auch zwei heilige Töchter–Bibiana und Demetria. Finde ich beides auch schön. Vor allem Bibiana hat es mir schon seit langer Zeit angetan. Rufname das nette Bibi, und Vollform, das hehre, etwas extravagante Bibiana–das fände ich toll.

    Daneben gibt es noch einen interessanten alten germanischen Namen im Heiligenkalender heute–Amaswind. Er war Abt in Malaga–im alten Spanien gab es ja viele westgotischen Namen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar