Hanni: Sanft klingender Vorname mit L und M/N gesucht

Fragende Mutter © Miyuki Omori - fotolia.com
Illustration © Miyuki Omori – fotolia.com

Liebe Community,

im Mai wird unser lang ersehntes Wunschkind auf die Welt kommen. Irgendwie hatten wir und unsere Familien sich auf ein Mädchen eingeschossen – der perfekte Name stand schon seit 2 Jahren fest. Aber als erste Lektion bringt uns unser Kind bei, dass es jetzt nicht mehr nach unseren Köpfen gehen wird – wir bekommen nämlich einen Sohn!

Ich habe eine Schwäche für die Laute l, m und n und suche darum gezielt nach einem Namen mit einem oder zwei dieser Buchstaben. Vielleicht findet ihr außer Manuel auch noch einen mit allen Dreien. 🙂 Da wir einen sehr harten und kurzen Nachnamen haben, möchte ich unbedingt einen sanft klingenden Vornamen – ohne r, k, c und x. Mein Mann geht bei diesem Wunsch mit, wenn ich ihm einen schönen Namen vorschlage.

Meine Vorschläge (Liam, Elias – zu häufig (aktuell Platz 18 und 7), Lian – unisex, Milan – Vogel, Manuel, Samuel, Lennard – schon besetzt) gefallen ihm leider nicht. Daher möchte ich euch um eure Mithilfe bitten. Habt ihr Namensideen, die auf die entsprechenden Kriterien passen könnten?

Ich danke euch schon einmal für eure Mithilfe!

PS: Da ich mich immer noch zeitweise mit dem Gedanken schwer tue, dass wir nun einen Jungen bekommen, würde ich mich auch über Kommentare von Jungen-Eltern freuen, die mir aufzeigen, warum es schön ist, einen Sohn und keine Tochter zu haben. Das Im-Stehen-Pullern-Können und weniger aufwendiges Haare waschen und frisieren stehen schonmal auf meiner Pro-Liste. 😀

58 Gedanken zu „Hanni: Sanft klingender Vorname mit L und M/N gesucht“

  1. Ich habe einen älteren Sohn und eine 2 Jahre jüngere Tochter. Beide haben Namen mit harten R- und K-Lauten, weil ich ihnen selbstbewusste und starke Namen geben wollte, auch die Bedeutungen sprechen von Freiheit, Stärke und Herrschaft. Deshalb gebe ich hier auch keine Namenstipps. Ich liebe beide. Doch habe ich immer das Gefühl, meinen Sohn mehr beschützen zu müssen, während ich weiß, dass meine Tochter zur Not mit dem Kopf durch die Wand geht. Dafür bewundere ich sie und bin sehr stolz. Die Liebe zu meine Sohn ist zärtlicher und besorgter.
    Fragt sich, was nun männlich oder weiblich ist. Was ist liebenswerter? Ein empfindsamer kleiner Junge, der trotzdem als Pirat loszieht, Boxkämpfe mit seinem Vater ausführt und sich dann wieder in Büchern verliert und händchenhaltend mit seinen Freundinnen über den Spielplatz läuft oder ein willensstarkes kleines Mädchen, das auf rosa Prinzessinnenkleider steht, ihren Kumpels sagt, dass sie der Chef ist, sich nackt im Schlamm wälzt und sich darüber freut, wenn sie lauter pupst als ihr Bruder? Was ich sagen will: Du liebst dein Kind dafür, dass es so ist, wie es ist, und nicht, weil es ein Junge oder ein Mädchen ist.

    Antworten
    • hallo Liebende Mama, das klingt sehr schön was du beschreibst. freut mich dass der Sohn auch gerne Bücher liest.

  2. Liebe Hanni,

    vielleicht gefällt dir

    Leonas
    Lillo
    Lowell
    Nael
    Nemuel
    Nelo

    Mich hat, als ich Mutter wurde, das Buch Love you forever von Robert N. Munsch sehr berührt.

    Früher habe ich mir auch eine Tochter gewünscht, weil ich immer das einzige Mädchen in der Familie war. Aber dann gab es im Freundeskreis so viele tolle, kleine Jungs, dass es mir egal war, ob ich Jungen oder Mädchen bekomme. Nun habe ich zwei Jungen und bin sehr glücklich mit ihnen.

    Alles Gute!

    Antworten
  3. Ich finde es toll, dass du deine eigne Familiengeschichte bzgl. der Erwartung des Geschlechtes reflektiert hast. Und kann dir auch nur sagen: lass dich überraschen! Denn da kommt eine ganz besondere perfekte Persönlichkeit zu euch.

    Und ganz konkret: ich kann mir nichts süßeres vorstellen als unseren kleinen Sohn . Was wohl wirklich häufig ist, meinte meine Hebamme, dass die Jungs länger die Mama Nähe brauchen (mehr kuscheln, länger stillen, eine besondere Beziehung zur Mama haben). Ist natürlich nicht immer so, aber ich kann es auch nur bestätigen und liebe es Jungsmama zu sein. Bald bekommen wir unsere zweites Kind und haben uns das Geschlecht gar nicht verraten lassen. So dass wir am Tag der Geburt diesen perfekten Menschen mehr und mehr kennen lernen dürfen

    Antworten
  4. Ich könnte mir für euch folgende Namen vorstellen:

    Mio
    Linus
    Jarno

    Ich wünsche Dir noch eine schöne Schwangerschaft und viel Freude bei der Namensgebung.

    Antworten
  5. Hallo Hanni,
    es sollte doch wohl völlig egal sein, welches Kind Ihr bekommt! Hauptsache gesund. Es kann keinen Plan der Eltern geben, denn die Natur regiert.

    Ich wünsche Deinem Sohn ein gesundes friedvolles Leben, Freundschaften, die ihn ein Leben lang begleiten und Eltern, die ihn nehmen, wie er ist und ihn unterstützen, wo er’s braucht. DAS ist wichtig!

    Es wird noch Vieles kommen, das Du nicht in der Hand hast.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar