Promibaby Avi

Die deutsche Schauspielerin Wolke Hegenbarth ist im September 2019 Mutter geworden und hat der Zeitschrift GALA jetzt verraten, warum ihr Sohn Avi heißt:

„Es gibt ihn im Israelischen, und es ist auch ein hinduistischer Name. Oliver ist ein halber Inder. Ich wollte unbedingt, dass mein Sohn etwas vom indischen Einfluss im Namen hat. Avi heißt Sonnenschein oder Sonne. Das fand ich zu Wolke so schön.“

Wolke und Sonnenschein – das ist wirklich schön. Nur der Vater Oliver bleibt bei diesem Namensspielchen außen vor.

Hinter ihrem Vornamen Wolke steckt übrigens nichts Besonderes, ihr Vater fand den Namen einfach schön. 1980, als Wolke Hegenbarth geboren wurde, war es allerdings noch nicht so selbstverständlich wie heute, einen neuen Vornamen zu etablieren. Der Rechtsstreit um den Vornamen Wolke zog sich bis ins Jahr 1983 und wurde bekanntlich zu Gunsten der klagenden Familie entschieden. Seitdem haben – dank des berühmten Namensvorbilds – mehrere Hundert Mädchen diesen Namen bekommen.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar