Babynamen der Woche 45/2019

Delano * Holiana * Raisa Sofia Nica * Mais * Meghan * Anjalee Aiko * Genevieve Grace * Zander * Emil Paul * Ringo * Kim-Sophy * Fibi * Amadeus Ernst * Amadea * Nick Nordin Kilian * Lennis * Ida Liddy * Rozalie * Irma Christa * Gentjana * Ronja Chiara * Malte Johann * Finnlay Raphael * Amber Lou * Djamila * Ammara * Eevi Charlotte * Marlin * Surie Vina * Arwin


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

Und außerdem …

29 Gedanken zu “Babynamen der Woche 45/2019”

  1. Delano: Ich möchte ein “i” einfügen und Deliano daraus machen

    Holiana: Da klingt das Englische “holy” (heilig) für mich heraus. Die Assoziationsmaschine spukt zudem Sauce Hollandaise aus.

    Raisa Sofia Nica: Weiß jemand etwas über Raisa? Sagt mir erst einmal nichts.

    Mais und Zander könnten Geschwister sein..

    Anjalee Aiko: Aiko erinnert mich an einen Hund, keine Ahnung warum.

    Genevieve Grace: Die Aussprache gestaltet sich in dieser Kombination schwierig für mich

    Emil Paul: Hätte ich umgedreht, geht aber natürlich auch so

    Korrigieren würde ich am liebsten: Kim-Sophy in Kim(-) Sophie, Fibi in Phoebe, Rozalie in Rosalie und warum Ammara nicht Amara und Eevi nicht Evi heißt, will sich mir auch nicht erschließen.

    Amadeus Ernst: Kann man machen, wäre mir persönlich zu viel.

    Nordin, Liddy und Gentjana sind mir nicht geläufig. Ich würde Norwin statt Nordin wählen

    Finnlay Raphael: Mir erschließt sich die Begeisterung für Finnlay einfach nicht

    Amber Lou: Hierzu würde mich Marks Meinung interessieren..

    Marlin: Ist Marlin unisex? Ich kenne eine weibliche Marlin, kann dem Namen aber nicht viel abgewinnen

    Arwin: Interessant, ich kannte bisher nur Alwin und Arwid…

    Bedenkenlos vergebbar finde ich persönlich: Emil Paul, Amadeus Ernst, Amadea, Irma Christa, Ronja Chiara, Malte Johann

    Wahlpflicht:
    Ronja Chiara und Emil Paul

    Wahlpflicht geschüttelt:
    Paul Raphael

    • Raissa, mit der Betonung auf dem “i”, ist ein im Russischen häufiger Vorname. Er ist allerdings aus der Mode gekommen. Die Rufform ist “Raja”. Michail Gorbatschows Ehefrau hieß so.

    • Aiko, die Tochter einer japanischen Freundin heißt so. Bei Holiana denke ich an Holly? Ist das die Kurzform dazu?
      Raissa kenne ich aus Russland.

    • @ Daugava: Echt, Raja ist die Rufform von Raissa? Ich dachte immer, das habe etwas mit dem Paradies (raj) zu tun.
      Allgemein in die Runde: Bei Gentjana denke ich an genziana, italienisch für “Enzian”. Ich könnte mir vorstellen, dass der Name nicht direkt aus dem Italienischen kommt (vielleicht aus dem Albanischen?), aber italienisch beeinflusst ist.

    • Bei Holiana denke ich auch an Holly, aber auch an Oliana, ich habe vor ein paar Monaten ein Stück mit dem Titel gesehen.
      Holiana habe ich zuvor ich nie gehört.

    • Könnte man meinen, aber Raja hat nichts mit raj = Paradies zu tun. Russische Vornamen sind nicht so poetisch bzw. an Substantive angelehnt. Es gibt die drei bekannten: Vera, Nadezhda, Lyubov = Glaube, Hoffung, Liebe, und ein paar Blumennamen, das Übliche… Liliya, Rosa…, aber sonst fällt mir nichts Derartiges ein.

  2. Delano
    –In den USA wird mit diesem Namen der ehemalige (und sehr beliebte) Präsident Franklin Delano Roosevelt geehrt, der der US-Bevölkerung sehr proaktiv durch die Große Wirtschaftsdepression hindurch half. Delano war ein Nachname französischen Ursprungs. Ich bin schon seit meiner Kindheit von diesem Präsidentennamen fasziniert und würde ihn tatsächlich auch selbst vergeben. Die vorgeschlagene Version Deliano wirkt auf mich grotesk, muss ich ehrlich sagen.

    • Übrigens gibt es, vor allem unter Afroamerikanern, auch den Vornamen Roosevelt. Hatte tatsächlich einen Bekannten namens Roosevelt, der von allen aber nur Rose genannt wurde–als Männername. Seine Eltern verehrten Franklin Delano Roosevelt, weil er sich um die Armen kümmerte, zu denen sie selbst zählten.

    • Den Namen Delano hatte ich entdeckt, als ich vor vielen Jahren in Miami Beach vor dem gleichnamigen Hotel stand. Ich war sehr beeindruckt von dem Hotel und wahrscheinlich bin ich deshalb heute noch positiv gestimmt, was den Vornamen Delano angeht. Wir hatten damals ein sehr viel schlichteres aber auch sehr viel günstigeres Hotel schräg gegenüber gebucht, an dessen Namen ich mich gar nicht mehr erinnere.

    • Wobei durch die historische Rolle Roosevelts (Unterzeichner des Vertrages von Jalta, der die deutsche Teilung enthält) dieser Name “antideutsch” herüberkommt. Ich halte ihn hierzulande für nicht besonders geeignet, unabhängig von den innenpolitischen Leitungen Roosevelts für die USA.

    • Delano heißt in erster Linie, im Dunkeln, durch die Nacht oder der unter dem Nussbaum. Von Del-La-Noche. An sich schon ein Statement allerdings finde ich sollte einem als Elternteil bewusst sein was es politisch damit auf sich hat

  3. Wahlpflicht
    Amadea * Oh, ein tolles Fundstück! Amadeus finde ich zu hochgestochen, die weibliche Variante klingt passender durch die schlichte -a-Endung statt des -us, das für mich immer irgendwie drüber klingt.
    Malte Johann * Schlucht nordisch, schön kombiniert, ein offenes e gefolgt von einem geschlossenen Vokal, das a in der Anfangs- und Endsilbe. Top.

    Wild geschüttelt
    Paul Johann (Malte Johann ist aber tatsächlich schon spannender)
    Amadea Charlotte

    Burner der Woche
    Mais * Popcorn!

    Mein Senf
    Zander * Thunder! Thunder!
    Emil Paul * Das ist gerade ein gängiger Kinderbuchname. Ich finde, das flutscht nicht, die Namen sind zu kurz um sie mit einander zu kombinieren. Paul Emil ginge schon eher als andersrum.
    Ringo * Starr
    Gentjana * ich weiß nicht, wie ich das aussprechen könnte. Dschent-Jana? Gentdschana?
    Finnlay Raphael * Endungen auf -lay und -el zu kombinieren holpert sogar mehr, als 2x die gleiche Endsilbe. Ich tendiere dazu “Finnel Raphael” oder “Finnlay Raphayl” zu sagen
    Marlin * Merlin (m) oder Malin/Målin (w)?

    Neue Kategorie: Rotstift
    Kim-Sophy * Sophie
    Fibi * Phoebe
    Lennis * Dennis? Linus?
    Ida Liddy * Lydia
    Djamila * Jamila
    Eevi Charlotte * Evi oder ist das eventuell ein finnisches Kind?

    • Ich muss bei Gentjana (würde ich tatsächlich so aussprechen) leider an Genital denken, was nun wirklich keine nette Assoziation für einen Namen ist.

    • Gentjana ist tatsächlich albanisch und die Buchstaben sind wie im Deutschen, also ein “hartes G” und ein “deutsches J”. Ich finde den Namen gar nicht so übel, und Botanik als Namensbezug geht eigentlich immer.

    • Bei Fibi habe ich auch verwundert geschaut, aber die Nichte meine Schwiegertochter heiß Phoebe Helena, „Fibi“ gerufen. Danke Marthe

  4. Senf für …

    Zander * Schlagersänger oder Fisch?
    Kim-Sophy * Bei einem kurzen und nicht geschlechtseindeutigen Namen wie Kim kann man tatsächlich einen Bindestrich stehen lassen. Aber warum ist Sofie so furchtbar geschrieben?
    Lennis * Besser als Deonhard, immerhin
    Ida Liddy * Liddy? OMG
    Amber Lou * Schublade öffne Dich!
    Djamila * Frankophone Transkription von Dschamila, kann man machen
    Ammara * Eine weibliche form zum arabischen Namen Ammar?
    Marlin * Junge (wg. Merlin) oder Mädchen?
    Surie Vina * Wirkt wie ein indischer Name
    Arwin * Soll Erwin jünger aussehen lassen, ist aber gewöhnungsbedürftig

    • Haha, zu Zander hatte ich genau die gleicher Assoziation.
      Arwin mag ich vom Klang her, aber es könnte auch ein Mädchen sein. Ich muss an Arwen denken aus Herr der Ringe.

  5. Hab jetzt schon eine ganze Weile mitgelesen, mich jeden Freitag auf die Babynamen der Wochen gefreut und wollte dementsprechend jetzt auch mal kommentieren. Hallo allerseits 🙂

    Favoriten:
    (Emil) Paul
    Malte Johann

    Ro(s)alie
    Ronja (Chiara)
    A(m)ara

    sonstige Kommentare:

    Anjalee Aiko: Anjalee finde ich befremdlich. Einerseits die Anja, welches für mich ein typischer Name der Generation meiner Eltern ist, auf der anderen Seite das gefühlt moderne Lee… Und das dann in einen Namen zusammengematscht. Vielleicht ist er ja woanders ein gängiger Name, ich habe ihn aber noch nie gehört

    Emil Paul: einzeln finde ich beide Namen gut vergebbar und mag besonders Paul, aber wie andere schon geschrieben hab, flutscht der Name nicht. Die beide Namen sind mir zu ähnlich (bei enden auf l, Länge, Kategorie) und wirken daher auf mich austauschbar und irgendwie vergessbar

    Amadea: Ist mir im Vergleich zu dem männlichen Amadeus doch sympathisch, würde ihn aber vermutlich selbst nicht vergeben

    Ida Liddy: Ida finde ich zwar schön, hört sich für mich aber immer nach “iiiiih da (eine Spinne etc.)!” an.

    Ronja Chiara: Chiara hat für mich persönlich immer ein gschmäckle… fühlt sich irgendwie nach einem Schubladename an, obwohl ich ihn klanglich mag

    Amber Lou: Amber finde ich ihm englischsprachigen Raum toll, im deutschen eher nicht

  6. Delano, dank Marks Erklärung finde ich den Namen gar nicht mehr so schlecht.
    Raisa Sofia Nica, drei Namen sind einer zu viel. Raisa kenne ich nur aus der Serie “Arrow”, das Dienstmädchen /Kindermädchen heißt so, sie kommt auch aus Russland. Ich finde den Namen nicht schlecht. Erinnert vom Schriftbild an die Schwedische Kaisa und harmoniert gut mit Sofia. Nica Sofia hätte ich auch sehr hübsch gefunden (ich nehme mal an, dass Nica eine Nebenform zu der Göttin des Sieges Nike sein soll? Oder doch eine Abkürzung von Annika?)

    Mais, die Schwester heißt das Paprika? Ich überlege die ganze Zeit, ob das ein verballhorntes “Maze” sein soll.

    Meghan, Harrys Frau dürfte wohl als Namensvorbild fungiert haben. Ist aber ein solider Namen, wenn der Nachname dazu passt.

    Anjalee Aiko, Aiko finde ich hübsch, Anjalee sieht auch so verballhornt aus. Wie spricht ihr den Namen aus? Deutsch, wirkt dann so schwäbisch auf mich “es Anjale” oder “Anjäschlie”? Aiko Anjalee hätte vom Rhythmus besser gepasst.

    Genevieve Grace, Genevieve ist an sich sehr hübsch, aber die Aussprache ist so schwierig, Grace gefällt mir sehr (schöner Klang und schöne Bedeutung), aber die beiden Namen zusammen klingen so holprig und das liegt nicht mal unbedingt an der Alliteration.

    Zander, ich hasse diesen Fisch. Wenn es “Sänder” ausgesprochen wird, geht der Name gerade so noch. Der Bruder einer Nachhilfeschülerin (Amerikaner) hieß Alexander und wurde immer “Zander” gerufen (englisch ausgesprochen).

    Emil Paul, ich mag beide Namen nicht besonders (Emilia hingegen sehr), Paul Emil wäre aber flüssiger gewesen.

    Ringo, ich musste auch an die Beatles denken. John oder Paul hätte ich dann schöner gefunden. Ich mag Namen, die auf “go” enden nicht besonders.

    Kim-Sophy und Fibi, seufz, das sieht so falsch geschrieben aus. Bei Sophy will man wohl eine englische Aussprache erzwingen. Bei Fibi muss ich an Fibel und Fiffi denken.

    Amadeus Ernst, nie gedacht, dass ich das Mal sage, aber Ernst Amadeus hätte ich klanglich schöner gefunden. Amadeus klingt mir einfach zu hochgestochen.

    Amadea, ich stimmte zu, Amadea wirkt durch das schlichte “a” wirklich bodenständiger und ganz schön. Die Bedeutung ist natürlich sehr hübsch.

    Nick Nordin Kilian, Nick Nordin und Nordin Kilian passen gut zusammen, aber gemeinsam harmonieren alle drei nicht ganz. Nick gefällt mir sehr gut, schlicht und schön. Nordin finde ich sehr ungewöhnlich, hat aber durch das “din” etwas. Kilian mag ich auch ganz gerne.

    Lennis, Mama wollte Leo und Papa Dennis? Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Erinnert mich ein wenig an Alice (englisch ausgesprochen). Ich bin vor kurzem einem kleinen Lenno begegnet, hatte ich noch nie gehört, gefällt mir aber wirklich sehr (viel mehr als Lennis), wirkt so frisch.

    Ida Liddy, Ida ist süß, Liddy wäre als Lydia wesentlich besser gewesen. Liddy erinnert mich an “Stolz und Vorurteil” die jüngste Schwester Lydia wird im Buch, meine ich, so genannt.

    Rozalie, soll da auch die englische Aussprache betont werden? Rosalie ist schon sehr süßlich, aber mir gefällt er eigentlich gut. Ich mag Namen mit “Rose” darin. Die englische Rose und die deutsche Rosemarie.

    Irma Christa, uff. Irma ist dabei nicht mal so schlecht, aber durch Christa wirkt der Name so altbacken. Irma Louisa, Irma Madita oder Irma Emilia würde der Name frischer und moderner wirken.

    Gentjana, Finnlay Raphael, Amber Lou, Djamila, Eevi Charlotte sind wirklich nicht mein Fall, die Schriftbilder und die Aussprachen sind wirklich unschön.
    Der einzige Name, der mir gefällt ist “Lou”, dann als Kurzform für Louisa.

    Ammara, als Amara gefällt mir der Name besser.

    Arwin, gefällt mir erstaunlich gut. Besser als Erwin und Alvin, den ich hier häufig lese.

    Ich wähle aus (wild geschüttelt) Sophia Grace und Nick Arwin

    • Das soll natürlich “bei Irma Louisa, Irma Madita und Irma Emilia würde der Name frischer wirken” heißen.

    • Oh, ich habe Marlin vergessen. Ich muss immer an Nemos Vater aus dem Film “Findet Nemo” denken, der eben so heißt (der Name seiner Frau Cora ist auch sehr hübsch).

      Surie Vina, heißt die Tochter von Katie Holmes nicht so? Vina, der Plural von “vinum”, Wein-> Die Weine, wenn Mama und Papa ein Weingut haben, kann man den Namen meinetwegen vergeben, sonst eher nicht.
      Außerdem finde ich, dass die beiden Namen nicht so gut miteinander harmonieren. Mir persönlich sind viel zu viele Vokale drin, nur das “o” fehlt noch, um sie komplett zu machen.

    • es gibt eine Schauspielerin, die heißt Paprika Steen.
      Mais klingt noch ein wenig ungewöhnlicher. ist es ein Junge oder ein Mädchen?

  7. Ich habe Anjalee automatisch AndschAli gedacht. Also auf dem hinteren A betont. Ich meine den Namen aus dem asiatischen Raum zu kennen. Indien vielleicht. Habe aber keine Ahnung, wie er eigentlich geschrieben wird. Anjali vielleicht?

  8. Spannend. Vor zwei Wochen Alvin Alexander und diese Woche Anjalee Aiko. Wie wär’s mit Ava Andromeda, Aidan Aristides und Anton Achilleas?
    Aber im Ernst, Anjalee finde ich hübsch, ich würde es auf der ersten Silbe betonen. Anjalee Aiko, man könnte damit indisch-japanische Wurzeln zeigen, warum nicht.
    Allerdings finde ich Ayako schöner.

    Zur Schreibung von Anjalee – Hindi hat eine eigene Schrift, da gibt es mehrere Möglichkeiten, wie man das mit unseren Buchstaben darstellen kann.

    Malte Johan mit einem N wäre konsequent nordisch.

    Paprika Steen heißt eigentlich Kirstine. Ich überlege noch, ob Paprika echt schlimmer ist.

    • Kristine ist zwar nicht ganz mein Fall, aber ein normaler Name. Wie kommt man dazu sich freiwillig Paprika zu nennen? Na ja, die “a” Endung macht den Namen wenigstens als weiblich erkennbar.
      Mais finde ich noch schlimmer. Ich bin der Meinung, dass es ein Jungenname sein soll (vermutlich wegen meiner Assoziation zu Maze, als Kurzfform für Mason)

Schreibe einen Kommentar