Babynamen der Woche 38/2019

Alexandra Karin * Hannah Heidemarie * Anton * Maria Isabella Antonia * Mathilda Christina * Katharina Olivia * Clemens * Helmut * Freya Runa * Joel Horst * Lavinia * Augustin Felix * David Noel * Giusi-Rebekka * Noah Jodokus * Madita Eliane Micheline * Beverly Charmaine * Janosch * Klara Rosina * Melody Claire * Luka Penelope * Nela Johanna * Pio * Lio Marc * Nate * Arios (m) * Aya (f) * Anja Magdalena * Emma Philomena

Zwillinge: Matteo & Malina

Babynamen der Woche


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

Und außerdem …

20 Gedanken zu “Babynamen der Woche 38/2019”

  1. Viel normales dabei heute.
    Ich wähle Maria Isabella Antonia. Rufname Antonia. Insgesamt ein sehr stimmiger Name, trotz der drei Namen.
    Für einen Jungen: Anton (haha, was für ein Zufall)
    Burner: Beverly Charmaine
    Mein Senf:
    Helmut… puh, trotz der schönen Bedeutung, kann ich mich noch nicht so richtig damit anfreunden.
    Nate.. Ich will es deutsch aussprechen. Warum nicht die Vollform nehmen?
    Alexandra Karin… Hätte auch vor 40 Jahren geboren werden können. Mal eine schöne Abwechslung zu den Lalelu-Namen.

  2. Wahlpflichtspiel:

    Mathilda Christina

    Mathilda gefällt mir immer noch, auch wenn es ein Modename ist. Und so häufig ist Mathilda in meinem Umfeld gar nicht.

    und für einen Jungen wild geschüttelt:
    David Anton
    Felix – gefällt mir auch noch

    Schöne Klassiker! Damit kann man nichts falsch machen:
    Alexandra Karin
    Hannah Heidemarie
    Anton
    Maria Isabella Antonia
    Katharina Olivia
    Clemens

    Ich denke nicht, dass eine Alexandra wegen der Amazon-Alexa ein Problem bekommt. Alexandra wird meistens mit Alex abgekürzt.

    Maria Isabella Antonia – ist schon fast ein bisschen dick aufgetragen. Ist es vielleicht ein spanisches Mädchen? Vielleicht ist dann Maria gar nicht der Rufname. Der Name bietet jedenfalls genug Möglichkeiten für gute Abkürzungen (Isa, Bella, Toni).

    Helmut – oh, ein Helmut! Ist für mich noch ein Opa-Name und erinnert mich an zwei Bundeskanzler. Würde ich selbst nicht vergeben.

    Joel Horst – Hoffentlich freut sich Opa Horst jetzt auch. Es ist schon ein krasser Stil-Mix, der mir so gar nicht zusagt. Joel wird ja in den meisten Fällen englisch gesprochen.

    Lavinia – finde ich gar nicht schlecht, klingt ganz hübsch. Ich denke auch nicht gleich an eine Lawine. Mein Sohn kannte mal eine Lavinia, der Name wurde auch nicht abgekürzt.

    David (Noel) – David gefällt mir sehr gut. Aber Namen wie Noel und Joel gefallen mir gar nicht.

    Madita Eliane Micheline – Madita finde ich ganz hübsch, das kann man machen. (Ich denke auch nicht sofort an die Lindgren-Madita.) Eliane als Zweitnamen gefällt mir, ist mal was anderes. Den dritten Namen hätten sie besser weggelassen, erinnert mich an das Michelin-Männchen.

    Janosch – da denke ich immer noch an die Tigerente.

    Anja Magdalena – Oh, eine Anja, wie schön! Anja ist ein typischer Name der 60er und 70er Jahre. Aber warum nicht, Anja kennt jeder und es müssen ja nicht alle Emma und Frieda heißen. Magdalena ist ebenfalls ein schöner Name, der wegen seiner Länge ein guter Zweitname ist.

    Pio * Lio Marc – Pio, Lio, Mio … das wäre mir zu kurz, irgendwie zu wenig Name. Marc finde ich aber ganz okay.

    Zwillinge:
    Matteo & Malina – mit Malina kann ich nichts anfangen. Matteo und Marina wäre konsequent italienisch gewesen.

  3. Wahlpflicht
    Mathilda Christina * ein “kann man nix falsch machen”
    Emma Philomena * Emma ist etwas lahm, die Philomena macht es interessanter. Als Gesamtwert wirklich schön, Emma als Rufname dann etwas blass.
    Clemens * so ein schöner, generationenübergreifender, zeitloser Name mit toller Bedeutung. Daumen doppelt hoch!

    Wild geschüttelt
    Zwillinge: Klara Johanna & Hannah Mathilda
    Clemens Felix
    Anton David

    Mein Senf
    Joel Horst * Horst ist wirklich ein schwieriger Name zum Nachbenennen. Es gibt keine schöne Alternative und Auch nix mehrsilbiges. So klingt es geholpert. Vielleicht hätte ich, wenn Horst sooo wichtig war, noch was dreisilbiges mit e oder o hinten rangehängt: Joel Horst Benedikt, Joel Horst Theodor oder so.
    Giusi-Rebekka * Dschusi? Juicy?
    Noah Jodokus * Quak.
    Madita Eliane Micheline * Männchen.
    Janosch * schöner Name, der phonetisch in die Mode passt, aber leider immer mit Janosch assoziiert werden wird.
    Klara Rosina * ganz davon ab, dass mir das R zu schnell wiederkehrt: Mir ist dass zu rosinig.

    Zwillinge: Matteo & Malina * für mich zu platt mit dem gleichen Anfangsbuchstaben und gleicher Silbenzahl.

  4. Wahlpflicht- Spiel:

    Anja Magdalena
    und
    Clemens

    Auch schön:
    Maria Isabella Antonia
    aber etwas lang

    Mathilda Christina
    Katharina Olivia
    Nela Johanna

    David Noel
    Da gefällt mir der Zusammenklang

    Autsch:
    Giusi-Rebekka
    Das passt irgendwie überhaupt nicht zusammen, schon gar nicht mit Bindestrich.
    Giuseppina Rebecca bei italienischem Hintergrund fände ich OK.

    Nate???
    Mädchen oder Junge? Aussprache. Ich habe Nate in einem Namensbuch als Mädchennamen, Kurzform von Renate, gefunden.
    In einer Zeitschrift kem mir kürzlich Nate als Jungenname unter.

    Luka Penelope
    Luka/Luca gefällt mir im Deutschen weder männlich noch weiblich…

    Beverly Charmaine – Na, viel Spaß mit der Aussprache!

    Pio – nein.

    Madita und Lio sind für mich keine vollständigen Vornamen.

    Viele Grüße

    • Sry, ich meinte Margarethe.
      Ich empfinde Madita als vollständigen Namen. Ein Bullerbü-Name, aber trotzdem vergebbar wie Bosse oder Inga – im Gegensatz zu Momo oder Lillebror.

    • Astrid Lindgrens Madita (im Orginal „Madiken“) heißt eigentlich Magaretha.
      Ich finde Madita aber auch so vergebbar.

      Lustig, dass alle Namen, die mit Lindgren assoziiert werden, hier häufig „Bullerbü“-Namen genannt werden, wobei
      Madita (Schwestern „Elisabeth“, genannt „Lisabeth“ und das Baby „Kaisa“),
      Michel (Schwester Ida) und Lotta (die Schwester heißt Mia-Maria, den Namen des Bruders habe ich gerade vergessen- Max? Lasse?) eigenständige Bücher sind. (Meine Mutter hat mir als Kind fast alle ihre Bücher vorgelesen und ich mag Lindgren heute noch sehr.)
      Die Namen der eigentlichen Bullerbü-Kinder sind: Lisa, Lasse, Ole, Kerstin Bosse, Inga und Britta.

      Hängengeblieben ist mir noch der Name Alva, Maditas Dienstmädchen hieß so. Ich würde den Namen selbst nicht vergeben, aber irgendwie hat der Name etwas und kann sich gut in die Reihe der Claras, Idas und Friedas einreihen.

  5. Kenne eine Renate, ihr Kurznamen Nate, deshalb habe ich auch gezögert, Junge oder Mädchen.;)
    Garnicht gefällt mir Beverly Charmaine, Luka für ein Mädchen? Mittlerweile zu stark für Jungen besetzt, da hätte mir Lucia besser gefallen, Penelope, griechisch gefällt mir vom Klang, aber die Bedeutung nicht.
    Eigentlich bin ich kein Fan von den altdeutschen Namen, aber Helmut gefällt mir, klingt pfiffig, kenne einen sehr netten Menschen mit diesem Namen, er wird Helm genannt.

  6. Astrid Lindgrens Madita heißt in Wirklichkeit Margareta. Sie nannte sich als Kleinkind selbst Madita, weil sie Margareta noch nicht aussprechen konnte. Das wurde dann als Kosename beibehalten.
    Lasse, Bosse oder Kalle sind meines Wissens auch Spitznamen für Lars, Bors (?) und Karl.
    Mir ist kürzlich ein kleiner Paule untergekommen, das finde ich als offiziellen Vornamen auch komisch.

    • Bosse ist der Spitzname für Bo.
      das verstehe ich auch nicht, warum man bei diesem Namen eine längere Form rufen will, bei allen anderen Namen wird abgekürzt.
      Augustin Felix sind zwei Hasen. Hase Augustin ist ein Lied von Fredrik Vahle(pente pente deka Melodie), Hase Felix war auch mal ein Kinderbuch.
      Noah Jodokus. kennt jemand noch einen anderen Jodokus als Kwak? vielleicht ist das woanders ein üblicher Name.
      Helmut. sogar als Einzelname, Helmut Schmidt ist zB ein guter Namensvertreter, aber der Name ist noch ein wenig fremd für neue Kinder. Einzelnamen sind aber gut.

  7. *kennt jemand noch einen anderen Jodokus als Kwak?*

    Ein Journalist beim Bayerischen Rundfunk heißt Jodokus Krämer.

    Außerdem muss ich bei Jodokus immer am Jokus von Pokus denken (Erich Kästner: Der kleine Mann).

    • Jodokus ist ein Heiligennamen, der als Vorname so gut wie nie vorkommt. Aber gelegentlich gibt es eine St. Jodokus-Kirche.

  8. Maria Isabella Antonia
    Aus dieser Kombi gefällt mir Antonia am besten. Antonia würde ich auch vergeben. Wild geschüttelt gefällt mir: Antonia Maria Isabel (hier klingt Isabel besser als Isabella)

    Zu den Astrid-Lindgren-Namen: Ich finde die meisten dieser Namen schön oder zumindest in Ordnung. Und bei Namen wie Britta und Inga da denke ich nicht mehr an Bullerbü – das sind für mich ganz normale Namen aus meinem Umfeld. Zu Madita kenne ich eine 24jährige junge Dame, deshalb finde ich auch diesen Namen “normal”.

    Das Bosse ein Bo ist, wußte ich auch noch nicht. Wieder was gelernt. Warum man diese kurzen Namen verlängert? Ich denke mal, weil sich sie besser rufen lassen.
    Aber Bosse klingt mir zu sehr nach Boss, würde ich nicht vergeben. Und Lasse ist auch nicht so meins, dann lieber Lars.

  9. Ich nehme einfach mal nur am Wahlpflichtspiel teil:

    Top-3 der Mädchennamen:
    Emma Philomena, Nela Johanna, Mathilda Christina.
    Freya Runa hat was!
    Einzeln mag ich noch Olivia, Antonia und Rosina.

    Top-3 der Jungennamen:
    Clemens, Augustin Felix, David Noel.
    Einzeln mag ich noch Noah.

Schreibe einen Kommentar