Babynamen der Woche 25/2019

Lieselotte Juditha * Arik Leander * Kalina * Felie Mayla * Mariam * Fenja Lenea * Renesmee Sophie * Luke Conrad * Mikkel Oskar * Tyler Ben * Tiziana Maria * Nuno * Felix Henry * Ella Krystyna * Tilly * Greta Emmi * Irmi Anna * Finnley * Hedi-Lou * Kiwi * Mattis Arne * Seline * Damiana Anna * Mimi Charlotte * Milayne * Kim Kyara * Liam Tjark * Kathlyn * Taro Andreas * Leonie-Chantal

Babynamen der Woche


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

Und außerdem …

26 Gedanken zu “Babynamen der Woche 25/2019”

  1. was mir sofort ins Auge fällt ist Lenea. Linnea war wohl zu langweilig. Augenroll…

    Kiara muss natürlich auch mit y geschrieben werden damit es spaciger und Besonderer aussieht. Könnte kotzen.

    Heute sind allgemein viele Namen dabei wo man gar keine Lust hat drauf einzugehen. Bei den meisten jedenfalls.

  2. Lieselotte : zu wenig Name, zuviel Kosename – Judith : sehr schön, Juditha (triumphans) auch sehr schön, aber untrennbar mit Vivaldi verbunden

    Renesmee : wusste ich nicht unterzubringen, (wahrscheinlich, weil ich Vampire fast so langweilig wie Fantasy finde), an der Aussprache wird das Kind sicher noch lange Freude haben…

    Lukonrad : sehr ungünstig, was die Aussprache angeht. Was ist an Lucas Conrad so schrecklich?

    Mayla, Milayne, Kyara, Kathlyn : fortgeschrittene Ypsilonitis?

    Emmi, Irmi, Mikkel, Felie, Nuno, Taro, Mimi, Tilly, Hedi : ginge bei mir höchstens noch als Katzenname durch. Aber selbst eine Katze hat mehr verdient.

    Obwohl ich Christina/e in sämtlichen Variationen eigentlich nicht mag, klingt Ella Krystyna (polnisch?) richtig gut.

    Kiwi : grün oder gelb? Oder mit Flügeln?

    Leonie-Chantal : wäre ohne Bindestrich gar nicht übel, ist aber etwas in Verruf geraten

    Ohne grosse Begeisterung, aber ohne die Hände überm Kopf zusammenzuschlagen: Arik Leander, Felix Henry, Mattis Arne

    Mein Favorit: Tiziana Maria – wunderschön, hoffentlich passen die Haare später zum Namen. (Aber mit Chemie ist heute ja fast alles möglich, leider sieht rot meist ziemlich unecht aus…)

  3. Das ist ja mal wieder ein wilder Mix…

    Wahlpflicht
    Mikkel Oskar * bisschen zu viel K, aber kann man machen. Klingt interessant. Einen Mikkel würde ich in SH vermuten, einen Michael eher im Süden und einen Michel bei einem Lehrerpaar…
    Felix Henry * bisschen lahm, aber Felix gefällt mir trotz der Beliebtheit wegen seiner Bodenständigkeit.
    Ella Krystyna * Christina und ich wäre fast dabei. Ella ist einer dieser Lall-Namen, die aber etwas Substanz im Hintergrund haben.

    Wild geschüttelt
    Mattis Conrad
    Charlotte Anna

    Mein Senf
    Felie Mayla * weich, weicher, am…
    Fenja Lenea * Finja Linnea wäre zu unaufgeregt gewesen? Insgesamt zu weich und gewollt extravagant.
    Renesmee Sophie * es kam mir schon so vor, als sei das kein alter, wieder hervorgekramter Name. Twilight. Ob das Kind sich darüber freuen wird?
    Nuno * Kiwi * Mimi Charlotte * das sind doch alles Spitz- oder Tiernamen, oder nicht?
    Damiana Anna * dann gleich Damianna?
    Milayne * Die Aussprache ist variabel – Mileyni, Milayn, Mylayni…
    Kim Kyara * Chiara. Das ist echt nicht so kompliziert, das mal zu googeln. Die Frage stellt sich mir oft: Warum wollen Eltern eine ausgefallene Schreibweise? Wollen die ihre Kinder ärgern? Domynic, Maleena oder Neelè werden es nicht einfach haben.

  4. Kalina finde ich auch interessant. Hätte es eher auf Karl zurück geführt, als auf eine Pflanzenarten. Aber womöglich fehlt es von der Pflanze zum Karl an einem R?

  5. Tiziana Maria–hmmm. Tiziana ist sehr extravagant, aber wenigstens bezieht sich der Name nicht auf einen Popstar, sondern auf einen italienischen Künstler. Maria–nun, Tizian hat auch religiöse Bilder gemalt, insofern passt der Name der Mutter Gottes vielleicht als Zweitname. Höre in dieser Kombi Ana Maria heraus und würde das “Tizi” dann doch lieber streichen. Wie erfrischend wäre schlicht und einfach Anna Maria….

    Bei Kiwi finde ich die Frage nach möglichen Zweitnamen interessant.
    Kiwi-Limone
    Kiwi-Lotta
    Kiwi-Kim
    Kiwi-Chiara

    Tyler Ben–soll amerikanisch wirken, aber in den USA wäre das ein Tyler Benjamin.

    Lieselotte Juditha finde ich wunderschön!

    • Die Begeisterung für Lieselotte kann ich nicht nachvollziehen. Sie hat hierzulande zwar eine gewisse Tradition, aber in der Regel stand Elisabeth Charlotte auf dem Taufschein. Hat für mich dasselbe Niveau wie Tyler Ben, wenn nicht gleich Jimbob oder Suemay.

      Wie wär’s mit
      Kiwi-Kakadu
      Kiwi-Robin
      Kiwi-Starling oder
      Kiwi-Magolves?

  6. Lieselotte Juditha – sowohl Lieselotte als auch Juditha überraschen mich. Lieselotte fällt bei mir noch unter die Kategorie „altmodisch“ und Juditha als eine Form von Judith kannte ich nicht. Die Kombi finde ich in puncto (unterschiedliche) Silbenanzahl und vom Klang her aufgrund der Wiederaufnahne des i-Lautes und des „t“s stimmig. Einzeln sind die Namen nicht mein Fall.

    Arik Leander – Arik ist mir persönlich als Kurzform unterschiedlicher Namen einfach zu „variabel“. Spontan dachte ich an den hierzulande viel bekannteren Namen Erik. Erik Leander hätte mir besser gefallen, Arik Leander ist aber völlig ok. Einzeln mag ich Leander, Arik geht so.

    Kalina – da musste ich nachschlagen und habe erfahren, dass der Name einen (eigenen) Hintergrund hat und keine Neukreation ist. Meine erste Assoziation war nämlich: Malina, Carina, Katinka o.ä.. Vom Klang her gefällt mir Kalina sogar am besten.

    Tiziana Maria – genau wie Mark dachte ich sofort an Tizian, den Maler. Die weibliche Form ist durch den berühmten Maler sicherlich unbekannter, aber genauso schön. Maria passt dazu, obwohl die Kombi durch diesen ZN noch mehr i und a enthält. Insgesamt eine schöne Kombi!

    Nuno – da bleibt bestimmt die richtige Aussprache auf der Strecke – und die richtige Schreibweise auch. Nunzio fände ich praktischer und ist m.E. auch schöner.

    Felix Henry – die gleiche Silbenanzahl ist ungünstig und auch, dass die jeweils erste und zweite Silbe beider Namen die gleichen hellen Vokale enthält. Mich überzeugt die Kombi nicht – obwohl ich Felix sehr mag.

    Greta Emmi und Irmi Anna – sind mir zu süßlich aufgrund der auf -i endenden Namen. Abgesehen davon wirken die jeweils zweisilbigen Namen wie aufgezählt. Irma hätte ich viel besser gefunden als Irmi; Emmi mag ich, da eine Großtante so genannt wurde.

    Finnley – sowohl Aussprache als auch Schreibweise werden hierzulande leider Fragen aufwerfen. Wie dem auch sei: Ich finde den Namen ganz gut.

    Mattis Arne – eine nordische Kombi, die ich trotz genannter Gemeinsamkeit beider Namen nicht stimmig finde (u.a. aufgrund der gleichen Silbenanzahl). Mattis gefällt mir.

    Leonie-Chantal – Chantal wirkt mir zu hart (Zischlaut, t) für die weich klingende Leonie (l, n) und die beiden gleichen Vokale Chantals wollen mir auch nicht recht zu den Leonie passen: Da herrscht mir ein zu großer Kontrast der Namen. Leonie mag ich seit jeher, Chantal noch nie.

  7. Bei Kim Kyara will ich irgendwie automatisch Kim Küara sagen.

    Wahlpflicht geschüttelt (und vermutlich nur heute würde ich vergeben):
    Ella Charlotte Maria Sophie
    Felix Konrad Oskar Leander

  8. Müsste ich aus den heutigen Namen die Namen meiner Kinder zusammenpuzzeln, so hießen sie:

    Konrad Andreas – darauf war ich bislang nicht gekommen, dass die beiden auch eine gute Kombi sowohl klanglich als auch in der Bedeutung abgeben würden; oder findet ihr die ganzen Lautwiederholungen zu viel des Guten, v.a. wegen des schnell wiederkehrenden Ds?

    Ähnlich viel Wiederholung liefert Konrad Leander, nur sind mir die beiden Namen in der Wirkung zu gegensätzlich. Konrad Alexander mag ich sehr – da ist dann auch mehr Abstand zu den Wiederholungen als bei Konrad Andreas.

    und

    Ella Christina – ich finde dies eine gelungene Kombi und ich vermute (bzw. hoffe), dass auch die Schreibweise Krystyna in der eigentlichen Kombi einen tieferen Sinn hat als Ypsilontitis

  9. Arik- da fehlt was

    Kalina finde ich interessant , gefällt mir, aber noch besser Karlina

    Felie finde ich ganz merkwürdig. Mayla würde es rausreißen aber immer diese ypsilonkrankheit :/

    Fenja Lenea ist auch nicht meins . Gerade lenea lässt mich mit den Augen rollen. Wieso nicht Linnea?

    Ich höre heute lieber auf, obwohl ich noch gar nicht richtig angefangen habe, aber ich hätte heute zu viel schlechte Kommentare im Repertoire.

    Außerdem muss ich an meine Gesundheit denken, denn Special Schreibweisen lösen Herpes bei mir aus

  10. Von den Kombinationen gefällt mir heute nichts auch nur annähernd, einzeln bzw in anderen Kombinationen vergeben würde ich:
    (K)onrad
    und
    Mattis.
    Ganz nett sind noch Felix und Sophie.
    Die ganzen krampfhaften Namen mit Ypsilon und Verniedlichungsformen auf i hätte man sich sparen können.

  11. Finnley ist glaube ich ein Markenname für Ananas.
    also der Name eines Unternehmens, das Ananas verkauft, transportiert, evtl auch anbaut. vielleicht aber auch falsch assoziiert.
    Kiwi. ist das ein Name, eine Abkürzung(Andrea Kiewel) oder so ein Tarnname, damit die Freunde und Verwandten das Baby in der Galerie finden ohne dass der richtige Vorname dabeisteht?
    wo ist denn Klaas, warum schreibt denn der nichts?

  12. Ergänzung: Krystyna ist keine Ypsilonitis, sondern s.o.

    Fin(n)ley ist, glaube ich, irisch? Bedeutung: blonder Krieger

    Ist Kiwi wirklich als Vorname zugelassen?

  13. Ich müßte auch wild schütteln, um Namen zu finden, die ich auch vergeben würde. Und zwar folgende Namen:

    Felix Conrad
    Greta Maria
    Leonie Charlotte
    Anna Sophie

    Diese finde ich in Ordnung und vergebbar:

    Felix Henry – ja, es sind zwei Modenamen, aber kann man ohne weiteres vergeben, Felix gefällt mir gut

    Mattis Arne – gefällt mir auch gut, leicht nordisch, aber in Ordnung

    Greta Emmi – Greta gefällt mir gut, Emmi ist mir zu spitznamig, lieber Greta Emilia

    Leander – einzeln ein schöner Name
    ___

    Lieselotte Juditha – Lieselotte ist mir zu altbacken und Judith würde ich nicht durch ein a verlängern. Lieselotte kann ich mir als Nachbenennung vorstellen, hier als Judith Lieselotte.

    Leonie-Chantal – mit diesem Zweitnamen landet Leonie gleich in der berühmten Schublade und dann auch noch der Bindestrich. Ich finde Leonie durchaus erwachsenentauglich und es ist ein klanglich schöner Name.

    Luke Conrad – Luke gehört für mich noch zu den einfachen englischen Namen. Solange niemand Luke deutsch ausspricht, wie die Dachluke. Lukas Konrad oder Lucas Conrad wären natürlich besser gewesen, aber schlimm finde ich Luke jetzt nicht.

    Emmi, Irmi, Mimi, Tilly – alles hübsche Namen für die Haustiere
    Kiwi – Burner der Woche

  14. Jetzt bekomme ich auch Lust zu mischen und/oder zu streichen, denn aus o.g. Namen wollte ich mich auch nicht entscheiden. So wähle ich dann jeweils einen Namen: Felix (oder Felix Leander) und Leonie.

  15. Ich habe lange Zeit nur mitgelesen, aber zu den heutigen Namen möchte ich doch etwas schreiben.

    Lieselotte Juditha, ich mag alte Namen, aber diese gehören nicht dazu., wenngleich die Kombination durchaus harmonsich ist. Lieselotte wirkt durch die Anzahl der Buchstaben unglaublich wuchtig und einfach altmodisch. Juditha als slawische Form von Judith gefällt mir auch nicht sonderlich.

    Arik Leander, klingt harmonisch. Besonders der Übergang der beiden Namen vom härteren “ik” auf das weiche “le” gefällt mir gut.

    Felie Mayla, hier muss ich an das lateinische Wort felis (Katze) denken. Wie spricht ihr eigentlich den Namen aus. Ich frage mich das die ganze Zeit. Feli-je oder Feli? Beides hört sich für mich nicht sonderlich berauschend an und, um bei der Katzen-Assoziation zu bleiben, nach Fell (miau ^^).

    Renesmee Sophie, da war Mama woll ein großer Biss-Fan und etwa fünf Jahre zu spät dran.

    Luke Conrad, Luke mag ich (mit entsprechendem Hintergrund).

    Mikkel Oskar & Tyler Ben, Mikkel finde ich weder geschrieben noch ausgesprochen schön. Tyler ist im deutschprachigen Raum ein Schubladenname, der Kleine wird es damit schwer haben. Wenngleich Ben ein sehr beliebter Vorname ist, gehört er zu meinen Lieblingsnamen. Als Ben Tyler hätter der Junge es vermutlich leichter.

    Tiziana Maria, für mich klingt der Name durch das “iana” sehr hochgestochen. Maria mag ich tatsächlich sehr, wenngleich die “a” “a” Endung mir hier gar nicht gefällt. Tiziana Marie hätte ich sowohl von die Silbenanzahl als auch vom Klang bessser gefunden

    Zu Tilly (hier muss ich an die Amsel Tilli aus dem Bausteine- Erstlesebuch denken), Greta Emmi, Irmi Anna, Mimi Charlotte und Hedi-Lou ist eigentlich schon alles gesagt worden. Emmi mag ich persönlich sehr als Kosename von Emma etc. außerdem hört sich Greta Emmi besser an als Greta Emma. Mimi Chalotte finde ich auch noch akzeptabel, wobei die Kleine es als Maria Charlotte vermutlich einfacher hätte, da ich mit einer Mimi entweder ein kleines Mädchen oder eine alte Dame verbinde.
    Ganz schlimm finde ich Hedi-Lou. Lou ist ganz süß (Louisa ist aber besser), wenn auch etwas kurz, Hedi hingegen mag ich gar nicht.

    Felix Henry, Felix ist okay, Henry ist ein sehr schöner Name und einer der wenigen, die ich mit Ypsilon schöner finde, als mit “I”.

    Ella Krystyna, ich mag Christina eigentlich nicht, aber in der Kombination mit der weichen Ella gefällt er mir sehr.

    Kiwi, Seline, Damiana Anna, Milayne, Kim Kyara, Liam Tjark sind alle nicht mein Fall. Vor allem Kiwi wird es schwer haben. Ist das eigentlich ein Jungen oder ein Mädchenname? Spontan hätte ich Mädchen gesagt wie Emmi und Mimi.

    Kathlyn, als Kathleen mit entsprechendem Hintergrund finde ich den Namen sehr schön, obwohl mir der Klang von Katherina gar nicht gefällt.

    Als Einzelnamen gefallen mir Ella, Maria, Ben und Henry.

    P.S Vor ein paar Monaten habe ich eine Geburtsanzeige in der Zeitung gelesen, die die Großelternpaare geschaltet haben. Das Baby hat eine englischen Nachnamen und heißt Henry Jacky Kai-Uwe wobei Jacky und Kai-Uwe die Namen der Großväter sind. Ich fand die Kombination so ungewöhnlich und unharmonisch, dass ich sie hier umbedingt erwähnen wollte.

  16. Lieselotte Juditha – Einzeln mag ich beide Namen gerne. Vor allem Lieselotte gefällt mir mehr und mehr.

    Arik Leander – Ich kannte mal eine Arek, der eigentlich Arkadius hieß. Die Kombi gefällt mir. Leander ist ja sehr weich, Arik ist ein guter Ausgleich dazu. Arik finde ich kanglich auch noch besser als Erik.

    Kalina – Mag ich!

    Felie Mayla – Sagt man Fe-li oder Fe-li-e? Ist ok, aber nicht ganz mein Fall.

    Mariam – Miriam mag ich lieber, aber Mariam ist völlig in Ordnung. Ich würde einen arabischen Hintergrund erwarten, aber selbst wenn dieser nicht gegeben sein sollte, finde ich den Namen ok.

    Fenja Lenea – Kann mich den anderen nur anschließen: Linnea hätte mir besser gefallen, Lenea wirkt auf mich gebastelt. Fenja finde ich ganz hübsch, Fenja Linnea, Finja Linnea oder auch Fenja Lea/Finja Lea hätten mir mehr zugesagt.

    Renesmee Sophie – Immerhin kann das Kind auf die unauffällige Sophie zurückgreifen. Einige Namen auch Fantasy-Romanen gefallen mir auch, Renesmee eher weniger und ich finde ihn auch zu aufällig.

    Luke Conrad – Luke ist nicht mein Fall, aber der Name ist zumindest so bekannt, dass der Junge im Alltag keine Probleme haben sollte. Konrad (den Namen ma g ich gerne) gefällt mir als Schreibweise besser und würde mir in der Kombi auch besser gefallen.

    Mikkel Oskar – Passt schon irgendwie. Michel würde mir besser als Michl gefallen und an Oskar habe ich mich mittlerweile gewöhnt, auch wenn ich den Namen nicht allzu gerne mag.

    Tyler Ben – Ben finde ich ok, aber zu häufig, Tyler würde ich in eine spezielle Schublade stecken. Immerhin keine ungewöhnliche Scheibweise.

    Tiziana Maria – Tiziana klingt recht hochgestochen und isst nicht ganz mein fall. Maria fgeht irgendwie immer. Auch die Kombi ist ok.

    Nuno – Naja. Ich hoffe da auf einen entsprechenden Hintergrund. Vorteil des Namens: die Schreibweise ist sehr einfach. Fällt bei mir in die Kategorie: kann man machen.

    Felix Henry – Henry mag ich immer noch sehr gerne, Felix entspricht nicht meinem persönlichen Geschmack, aber mit dem Namen kann man nicht viel falsch machen und auch die Kombi ist nicht verkehrt.

    Ella Krystyna – Vermutlich mit polnischem Hintergrund. Da finde ich einen Zweitnamen mit entsprechendem Hintergrund immer ganz nett. Ella mag ich sehr, total unkompliziert, auch international. Ich mag die Kombi.

    Tilly – Der NAme löst ein angenehmes Gefühl bei mir aus – ich weiß nicht warum. Vielleicht gab es eine Tilly in irgendeinem Buch, einem Film, einer Serie. Mit sicherheit kein Name, den ich vergeben würde, aber ich finde ich nicht schlecht. Besser als Lilly gefällt er mir auf jeden Fall.

    Greta Emmi – Greta mag ich immer noch gerne und in dieser Kombi gefällt mir auch Emmi. Als Aufzählung empfinde ich die beiden Namen auch nicht (trotz gleicher Silbenzahl; bei Greta Emma wäre das anders). Gefällt mir ganz gut.

    Irmi Anna – Irma mag ich sehr. Anna Irmi hätte mir auch gefallen. So finde ich die Kombi nicht optimal.

    Finnley – Nicht mein Fall und ich würde immer die Schreibweise mit einem n wählen. Ich habe aber mal einen Finley kennengelernt und viele wollten ihn mit zwei n schreiben, vermutlich weil sie an Finn gedacht haben.

    Hedi-Lou – Hedi gefällt mir immer mehr. Ich habe eine Verwandte namens Hedwig. Den Namen mag ich klanglich allerdings nicht so gerne. Hedi wäre bei einer potenziellen Nachbenennung eine gute Alternative (neben Jadwiga; eine Verbindung zu Polen besteht). Hedi klingt für mich auch weniger süß und ist weniger durch das Alpenmädchen besetzt als Heidi. Lou als Zweitname und dann noch mit Bindestrich muss für mich nicht sein.

    Kiwi – kein Kommentar

    Mattis Arne – Mattis mag ich, Arne passt schon dazu, ist aber nicht mein Geschmack und wirkt auf mich auch etwas alt

    Seline – Naja. Lieber Selina, Celine oder Celina.

    Damiana Anna – Damiana mag ich nicht so sehr. Anna geht an sich gut, ist aber im Erstnamen schon fast vorhanden.

    Mimi Charlotte – Charlotte gefällt mir, Mimi ist mir zu spitznamig.

    Milayne – Ich habe auch einmal eine Milayne kennengelernt. Vom familiären Hintergrund wurden meine schubladigen Erwartungen erfüllt, aber die Person selbst hat diese auf positive Art und Weise nicht erfüllt. Die Schreibweise finde ich komplziert. Lieber Milena, Melina (auch wenn die gerne mitweinander verwechselt werden), Mila (trotz Häufigkeit), Malina etc.

    Kim Kyara – Chiara ok (wirkt aber schubladig auf mich). Kiara meinetwegen. Kira gerne. Aber so gefällt mir die Kombi nicht. Auch Kim ist nicht gerade mein Lieblingsname (kenne aber tolle Frauen namens Kim, wodurch ich den Namen doch etwas positiver bewerte als nur durch den Klang).

    Liam Tjark – Beide Namen nicht mein Fall. Bei Liam weiß ich nie, ob der deutsch oder englisch gesprochen werden soll. Ich kenne einen Liam, (deutsch-amerikanischer Hintergrund), derwird englisch ausgesprochen – das passt für mich. Bei der Kombination mit Tjark würde ich eher eine deutsche Aussprache wählen, die mir aber nicht gefällt.

    Kathlyn – mit englischem th? An sich nicht schlecht. Kathleen oder Kathrin würden mir aber besser gefallen.

    Taro Andreas – Taro finde ich ganz interessant, aber nicht direkt wohlklingend. Aber ok. Andreas erdet die Kombi

    Leonie-Chantal – Leonie finde ich schön, Chantal schubladig.

    Wahlpflicht:
    Arik Leander und Greta Emmi

    Einzeln:
    Lieselotte
    Kalina
    Fenja
    Leonie
    Ella
    Charlotte
    Hedi

    Henry
    Mattis

Schreibe einen Kommentar