Valerie Henriette oder Verena Elisabeth?

Wir haben in der engeren Auswahl folgende Namen:

Valerie Henriette oder Verena Elisabeth.

Da wir uns insbesondere bei den Erstnamen nicht entscheiden können, wäre es auch eine Überlegung das Kind Valerie Verena zu nennen.
Über Anregungen würde ich mich wirklich sehr freuen!

Viele Grüße
Henrike

Und außerdem …

62 Gedanken zu “Valerie Henriette oder Verena Elisabeth?”

  1. Geschätzter Herr Bielefeld !!
    Ich habe nach langer Zeit wieder hier hereingeschaut. Drei Kinder halten auf Trab…

    Ich findes es audrücklich grenzwertig bis unakzeptabel, dass Sie hier einem seltsamen Selbstdarsteller gestatten, mit Aussagen wie dieser hier aufzutreten:

    “…es gab kaum Ausländerkinder auf den Gymnasien, zumindest nicht in einer Kleinstadt. Der durchschnittliche IQ war also höher,……..

    • Das finde ich ebenfalls mehr als grenzwertig, vor allem da unter gefühlt jedem dritten Beitrag ein rechter Kommentar von dem Ersteller hinterlassen wird. Aber soweit ich das mitbekommen habe, werden die Kommentare nicht moderiert.

    • Doch, ich lösche hier ab und zu Kommentare; meistens, wenn Personen beleidigt werden. Andere Meinungen als meine eigene möchte ich hier gern zulassen.
      Löschen würde ich zum Beispiel einen Kommentar “alle Ausländer sind Verbrecher”.

  2. Ich kann mich leider der Mehrheit nicht anschließen, denn mich stört an Valerie Henriette ein kleines bisschen, dass beide Namen ein “ri” im Namen haben.

    Zu Ariane Filippa passt natürlich Henriette sehr gut, sowohl auf die elterliche Verbindung wie auch auf “ri” bezogen.
    Aber bei Ariane Filippa und Valerie Henriette ist mir das ein bisschen zu viel “ri”.
    Ich würde euch gerne andere Namen als Vorschläge anbieten, da Verena aus den Kommentaren lesbar eher herausfällt, aber ich weiß leider nicht eure Vorlieben für Namen.
    Deswegen habe ich mich einfach mal an dem V als “W” gesprochen orientiert:

    Valentina (wie in einem Kommentar genannt) Henriette
    Viola Henriette
    Valeska Henriette
    Veronika Henriette
    Vanessa Henriette
    Vibke Henriette

    Leider stoßen für mich die -a-Endungen aber dann mit dem “E” von Henriette an. Falls es dir ähnlich geht wäre vllt. die Umwandlung zu Henrietta noch eine Überlegung….wobei dann beides auf -a endet und ich nicht weiß wie ihr dazu steht, auch weil dann drei der vier Namen eurer Mädchen auf -a enden.

    Falls ihr es mit einer i-Endung lieber hättet:

    Annemie Henriette
    Nathalie (wie in einem Kommentar genannt) Henriette
    Magali Henriette
    Naomi Henriette

    Sonst habe ich leider keine Vorschläge mehr
    (Die restlichen i-Endungsnamen hier auf meiner Liste klingen alle nach Spitznamen oder haben auch ein “ri”)

  3. Hallo Hanna,

    vielen Dank für die Vorschläge.
    Es sind schöne Namen dabei, wir sind jedoch recht festgelegt und daher fällt die Entscheidung entweder auf Valerie oder Verena.
    Die verschiedenen Kommentare waren schon recht hilfreich, da die Namen von diversen Seiten durchleuchtet wurden.
    Mir war z.b. bewusst, dass der Name Verena in der Schweiz recht häufig ist und es die heilige Verena dort gibt ,was aber hier oben in Hamburg eher eine untergeordnete Rolle spielt und der Name recht selten ist- vor allem bei Kindern.
    Ich habe noch gute zwei Wochen Zeit und hoffe noch auf eine innere Eingebung;-).
    LG

    • Hallo Henrike!

      Wenn euch Verena einen Tick besser gefällt, dann nehmt ihn nur. Man kann sicherlich auch in Hamburg gut mit Verena leben. Das es ein Heiligennamen ist, würde ich positiv sehen.

      Ich wünsche euch eine gute Entscheidung und alles Gute für die Geburt.

  4. Wenn es um Verena oder Valerie zu Henriette geht, dann würde ich auch für Verena stimmen, eben wegen dem “ri” und weil Verena doch bekannt ist obwohl icht oft vergeben.
    Außerdem kann es bei der Namensvergabe zurzeit durchaus möglich sein, dass Valerie sehr bald im Trend ist, während Verena nicht danach aussieht. Außerdem, würde ich mich an der Tatsache, dass in der Schweiz “viele” Omas so heißen nicht weiter stören, denn es ist ja nicht Hamburg und selbst wenn sie einmal in die Schweiz kommen wird, werden die Leute vllt. eher an ihre lieben Omis denken und positive Erinnerungen haben….oder es sind dann schon die Uromis, die man heutzutage als Urenkelkind noch nicht unbedingt kennen lernt 😉

    Wegen dem durchleuchten: vllt. möchtest du es noch von der Bedeutung her durchleuchten.
    Verena: Siegbringerin
    Valerie: kräftig, stark sein

  5. Erst einmal möchte ich sagen, dass mir alle vier Namen gut gefallen. Ich bin ja neugierig, wofür ihr euch letztendlich entscheiden werdet.

    Mir gefällt die Kombination Verena Henriette am besten, gerade auch wegen des Bezugs zu deinem Namen. Ich finde Verena Henriette wohlklingender als Valerie Henriette. Letzteres empfinde ich als holprig: Wenn man Valerie auf der ersten Silbe betont, folgt erst fünf Silben später wieder eine Silbe mit Primärakzent.

    Auch zu Ariane passt Verena nach meinem Geschmack besser: Beide werden auf der vorletzten Silbe betont, diese ist lang und geht n+Vokal als Endsilbe voraus.

    Den Namen Verena finde ich persönlich auch hübscher, doch da so mein Zweitname lautet, bin ich wohl voreingenommen. Ich bekomme für den Namen öfter Komplimente, falls das eine Rolle für euch spielen sollte.

    Alles Gute für die Geburt!

  6. Wir haben eine Valerie Elisabeth zu Hause. Bisher gab es damit keine Probleme. Weit und breit die einzige Valerie neben vielen Lillis Laura Anna etc.
    Jetzt bekommen aber plötzlich viele Babies den Namen Valerie!

  7. Also selten finde ich Verena nicht und weiß auch nicht, warum Valerie bald im Trend sein soll.
    Kenne sehr viele Verenas, die Ende zwanzig bis Mitte dreißig sind. Valerie kenne ich nur eine und die ist Mitte dreißig.

    Für mich ist daher Valerie seltener.

    • Selten bezieht sich denke ich auf Kinder und Babys – da müsste Verena seltener sein. Mir als Nordlicht ist im weiteren Umfeld bislang nur eine Verena in meinem Alter – 40+ – untergekommen – und nur eine einzige Valerie, knapp 6 Jahre jung. Einen Trend sehe ich beim Namen Valerie auch nicht gerade, aber immerhin erinnert die Endung an Dauerbrenner des 21. Jahrhunderts wie Sophie, Marie, Emily, Leonie …

  8. Unsere Tochter ist da!!!
    Wir haben lange hin und her überlegt und uns letztendlich für
    * Verena Henriette *
    entschieden!!
    Vielen Dank für Eure Meinungen und Anregungen.
    Henrike

Schreibe einen Kommentar