Babynamen der Woche 29/2014

Rune * Leonard Erik * Magdalena Joanna * Hannes * Moritz Emil Constantin * Daliah Ana * Martin Georg * Matilda Linda * Max Andreas Leo * Ramona Alexandra * Theresia Maria Lucia * Florian Johannes * Momme Johann * Eleonora Isabel * Maila Kathleen * Aliya Eudona * Dunya * Alexander-Robin * Abigail Liora Malina * Maja Jane * Kevin Michael * Stuart * Lucia Danielle * Linus-Maxim * Emelie Charlene * Jonathan Roy * Annkathrin * Pavlija Lina * Anna-Eline * Felix Gernot

Und außerdem …

21 Gedanken zu “Babynamen der Woche 29/2014

  1. Die “mutigsten” (Erst-)Namen dieser Woche sind -finde ich-
    * Kevin Michael und * Momme Johann

    Am besten gefällt mir bei den Mädchen auch Liora, bei den Jungs Moritz

  2. Ich finde, der Name Kevin sollte endlich rehabilitiert werden. Gegen das, was heute noch so vergeben wird, ist er doch geradezu vorbildlich: Eindeutig in Schreibweise und Aussprache, eigentlich ein alter, historischer Name mit interessantem Hintergrund. Nicht zu kurz und nicht zu lang. Gut, er passt nicht zu jedem Nachnahmen, aber sonst… Ich höre manchmal viel Schlimmeres.

    • Kevin steht schon sprichwörtlich für Bildungsferne und Verhaltensauffälligkeit. Ich glaube nicht, dass der Name diese Last so schnell abschütteln wird, für eine Rehabilitation sehe ich schwarz.
      Und dann gehörte noch ein Kevin zum Fußballweltmeister-Team. Der Schlagzeilen gemacht hat durch Dönerwurf und ungewöhnlichem Verhalten in der Hotellobby …

    • Ich fürchte ja auch, dass dieser Name weiterhin “verbrannt” ist. Aber ich denke vor allem auch an drei wahnsinnig nette Kollegen, die diesen Namen tragen und die solches Schubladendenken einfach nicht verdient haben.

      Und verhaltensauffällig waren ja auch andere Spieler nach der WM auf der Tribüne in Berlin, die nicht stigmatisierte Namen tragen ;).

    • Zum Fussballweltmeisterteam gehören gleich zwei Kevins. Und der zweite ist ein absoluter Musterprofi ganz nach Jogi Löws Geschmack.

    • Kevin Volland? Der war aber nur im erweiterten Kader und wurde dann auf später vertröstet …

  3. Dieses Mal gefallen mir viele Namen! 🙂

    Rune – die althochdeutsche Bedeutung (Geheimnis, Zauber) ist ganz besonders schön. Vom Klang her trifft der Name aber nicht so meinen Geschmack.

    Leonard Erik – die Kombi gefällt mir, aber Leonhard Erik hätte ich noch stimmiger gefunden. (Ich selbst mag Leonard lieber als Leonhard; vielleicht hätte ich Erik also eher Eric geschrieben…). Klanglich ist die Kombi sehr elegant, da ein geschlossener heller Vokal, konkret das E, den abgehakten Leonard sehr gut „abfedert“. Das kurze i Eriks bringt noch ein wenig Abwechslung in die Kombi und der harte Konsonant am Ende nimmt wieder Bezug zu Leonards hartem Ausklang. Also, eine gelungene Kombi. Einzeln mag ich beide Namen auch.

    Magdalena Joanna – Joanna hätte mir als Johanna besser gefallen. Aber an und für sich finde ich beide Namen ok. Die Kombi finde ich nicht optimal, da sie mir alles in allem zu „weich“ klingt und die Namen durch ihre hohe Silbenanzahl (vier + drei Silben) und die gleiche Endung auf –a zu aufgezählt wirken. Ok finde ich die Kombi dennoch.

    Moritz Emil Constantin – super kombiniert! Alle Namen sind lateinischer Herkunft, und sie ergänzen sich klanglich prima! Ähnlich wie bei Leonard Erik federt Emil den hart auslautenden Moritz elegant ab. Schön finde ich auch, dass das M in Emil wieder aufgenommen wird. Nach dem „weich“ klingenden Emil wird durch Constantins harte Konsonanten (C, t, t) die hart klingende Endsilbe Moritz’ wieder aufgenommen. Für mich ist dies die schönste und stimmigste Kombi der Auswahl. Einzeln mag ich Moritz und Emil gern, Constantin nicht so, aber ist ja auch „nur“ Drittname.

    Martin Georg – Martin ist einer der ersten Namen, die ich überhaupt kennengelernt habe…. Ich fand ihn als kleines Kind schön und so ist es bis heute – wird wohl auch immer so bleiben. Georg mag ich nicht besonders gerne, aber er passt klanglich schon hinter Martin, auch wenn nur ein Buchstabe wieder aufgenommen wird. So wird die Kombi durch Georg eben bunter und das hat auch ’was. Ich finde die Kombi also ok.

    Matilda Linda – -tilda Linda ist mir zu doppelt gemoppelt. Die Kombi überzeugt mich also nicht. Einzeln finde ich beide Namen vom Klang her ganz schön. Matilda hätte ich mit h (Mathilda) geschrieben. Bei Mat(h)ilda stört mich die „kriegerische“ Bedeutung unheimlich. Bei Linda ist es damit zwar auch nicht weit her, aber da kommt eben die „Abwehrhaltung“ (Schutz) mehr durch. (Darauf hatte Mark ja letzte Woche schon hingewiesen). Also, Linda gefällt mir schon besser, und es gibt ja auch noch die „Bedeutungsalternative“ (= zart, sanft).

    Max Andreas Leo – Max wirkt etwas keck; Andreas als bodenständigen Zweitnamen finde ich gut dahinter. Leo wirkt wie ein Anhängsel, und –eo kurz hinter -ea- finde ich auch nicht optimal. Also, Leo hätte ich vielleicht weggelassen. Ich finde die Kombi ok. Einzeln finde ich Max ganz gut; Andreas und Leo mag ich weniger, finde ich aber auch noch ok.

    Ramona Alexandra – einzeln mag ich Ramona leider gar nicht, Alexandra finde ich ok. Die Kombi finde ich aber gelungen, auch wenn die Namen durch ihre vielen Silben (drei + vier) und die gleiche Endung auf –a leicht aufgezählt wirken. Ich finde es geschickt, dass Ramonas Anfangsbuchstabe in Alexandra wieder aufgenommen wird und dem Weichklang in den Endsilben Ramonas durch Alexandra richtig Peps entgegengebracht wird!

    Theresia Maria Lucia – dreimal –ia am Ende ist natürlich auffällig und nicht optimal. Und jetzt das „Aber“: Die Kombi klingt flüssig, und die Namen passen durch ihre Wirkung (alle wirken irgendwie „fromm“ auf mich, und ich verbinde sie mit Glaube und Kirche) gut zueinander. Einzeln finde ich Theresia total schön, Lucia mag ich auch, und Maria finde ich ok.

    Florian Johannes – schöne Kombi; vom Klang her passen die Namen sehr gut zusammen! Im o in beiden Anfangssilben und der Wiederaufnahme der Buchstabenfolge –an in Johannes sehe ich einen schönen klanglichen Bezug. Einzeln gefällt mir Florian sehr gut, Johannes ist auch ok.

    Eleonora Isabel – die Kombi ist durch die vielen, besonders die geschlossenen, Vokale sehr „bunt“. Und ich mag „bunt“, sprich: die Kombi gefällt mir. Isabel steht dem klangvollen Namen Eleonora in nichts nach. Mir gefällt ausnahmsweise die Schreibweise Isabel hier besser als Isabelle. Durch viele verschiedene Elemente (helle Vokale, dunkle Vokale, weiche und nicht so weiche Konsonanten) ist die Kombi sehr abwechslungsreich – wenn auch der weichere Klang überwiegt. Einzeln mag ich beide Namen auch sehr gern.

    Dunya – habe ich in dieser Schreibweise noch nicht gesehen, meine ich. Dunja kenne ich, und die Schreibweise Dounia ist im arabischen Sprachraum, glaube ich, auch verbreitet – zumindest kenne ich eine in Frankreich lebende Algerierin dieses Namens. Ich finde den Namen sehr schön! Ich mag allerdings die mir bekannten Schreibweisen doch etwas lieber.

    Alexander-Robin – Robin wirkt (u.a. durch den Bindestrich) hier zu sehr wie ein Anhängsel, was ich sehr schade finde, da ich den Namen sehr mag. Ich hätte ihn als Erstnamen genommen: Robin Alexander gefiele mir echt besser, aber das ist eben Geschmackssache. Alexander ist auch ok. Ich hätte vielleicht einfach (mal wieder) den Bindestrich weggelassen.

    Abigail Liora Malina – ich schließe mich Annemaries Kommentar an…. Liora Malina hätte ich schön gefunden. Abigail kann ich leider nichts abgewinnen. Liora ist schön, und Malina geht auch. Malina passt durch die Wiederaufnahme des „l“s und auch des „i“s und „a“s und der weicheren Note sehr gut hinter den „ausdrucksstarken“ Namen Liora.

    Kevin Michael – die Kombi wirkt auf mich (vielleicht liegt’s an Michael) erstaunlich bodenständig und auch stimmig. Kevin ist ja hierzulande dermaßen etabliert, dass mir Michael in der deutschen Aussprache auch dahinter passen will. Klanglich passen die Namen durch zwei gleiche Vokale auch zusammen. Ich finde die Kombi gelungen. Einzeln finde ich sowohl Kevin als auch Michael ok.

    Lucia Danielle – ungewöhnlich. Die Kombi liest sich flüssig, und daher finde ich sie durchaus gelungen, auch wenn mir die unterschiedliche Namensherkunft ins Auge fällt. Vom Klang her ist sie eben einfach elegant durch die Wiederaufnahme einiger Elemente (l, i, a). Ach ja, vielleicht sollte ich dazu sagen, dass ich Lucia hier spanisch ausspreche. In anderer Aussprache gefällt mir die Kombi weniger. Einzeln mag ich Lucia; Danielle ist sonst nicht so mein Fall, geht aber gut als ZN.

    Linus-Maxim – ich hätte den Bindestrich zwar auch hier weggelassen, finde ihn hier aber nicht soo tragisch. Linus’ us-Endung macht ja ständig glauben, dass er lateinischen Ursprungs ist, ist er ja aber nicht. Ich finde dennoch, dass der Name vielleicht gerade daher (der Endung wegen) gut zum „lateinischen“ Maxim passt. Gemeinsam ist den Namen ein Vokal und ein weiterer Laut (s). Ansonsten noch die Silbenanzahl, was ich sonst nicht optimal finde, mich hier aber nicht sonderlich stört. Ich hoffe nur, dass der Nachname nicht auch noch zweisilbig ist. Einzeln mag ich Maxim sehr gerne, Linus mag ich auch.

    Anna-Eline – Anna ist ja sonst nicht so mein Fall – klingt mir immer zu “einfach”, aber hier peppt Eline den Namen super auf. Ich bin total erstaunt darüber eine derartig gut gelungene Namenskombi mit Anna zu sehen. Für mich vielleicht sogar die beste, die mir je untergekommen ist. Woran mag das also liegen? Womöglich daran, dass Eline durch das E die „flotte“ Anna sanft abbremst, durch die beiden hellen Vokale eine bunte Abwechslung hineinbringt und durch eine ähnliche Endung auf –ne wieder einen Bezug zu Anna herstellt. Eline habe ich noch nicht gehört (nur Elina) – gefällt mir ganz gut.

    Felix Gernot – da habe ich schon so meine These, wie man (oder eher Frau) auf die Kombi kommt, aber die behalte ich mal lieber für mich, da sie womöglich doch weit hergeholt ist. Ich finde die Kombi ok, auch wenn Gernot vom Klang her (mal vom hellen Vokal abgesehen) nicht optimal zu Felix passt, die Namen unterschiedlicher Herkunft sind und ich in der althochdeutschen Bedeutung Gernots einen Gegensatz zur schönen Bedeutung Felix’ sehe. Einzeln mag ich Felix total, und Gernot gefällt mir vom Klang her auch.

  4. Mein letzter Post von USA aus–am Dienstag geht es nach Deutschland.

    Rune–finde ich noch schoener, sogar, als das weibliche Runa, was mir ja auch gefällt. Der sanfte Ausklang auf “E” statt “A” paßt zu der geheimnisvollen “raunenden” Aura des Namens.

    Mir gefallen oft Namen mit langem U-Vokal. Dieser Vokal ist dunkel und interessant, irgendwie.

    Leonard Erik–sehr schoen kombiniert. Erst ganz weich, dann noch mit etwas Konsonantenbiss im Zweitnamen. Leonhard hätte mir rein der deutschen Kulturpflege wegen besser gefallen–klanglich gefällt mir das weichere Leonard in Kombi mit Erik sogar besser als Leonhard. Ist Leonard nicht die schwedische Version von Leonhard? Dann paßt es ja kulturell zu Erik. Was die Klanganalyse angeht–siehe Schtroumpfette (Deine Klanganalysen sind wie immer toll).

    Magdalena Joanna–

    Den stattlichen, langen, biblischen Namen Magdalena finde ich wundervoll. Die interessante A-Folge in diesem Namen mit mehreren weichen Konsanten dazwischen (m, n, g, d, l–kein K oder T oder so), finde ich unheimlich angenehm, klanglich. Die Konsonantenballeung gd bringt etwas Härte, aber es sind ja beides trotzdem noch weiche Konsonanten. Joanna paßt klanglich sehr schoen, wobei das traditionelle Johanna meiner Meinung nach im Deutschen besser paßt.

    Hannes–

    Schlicht und schoen. Gefällt mir besser als Hans, weil eben vokaliger und dadurch klangvoller–wobei mir Hans allerdings auch gefällt. Der Name kann gut allein stehen, irgendwie–hat so eine schlichte, direkte Schoenheit, dass ein Zweitname unnoetig erscheint.

    Moritz Emil Constantin–

    Wirklich toll! Siehe Schtroumpfette.

    Martin Georg–

    Martin finde ich klanglich toll, und auch, weil es ein ganz schlichter und bodenständiger Traditionsname ist. Hinzu kommt noch, dass der heilige Martin von Tours (nach dem auch Martin Luther benannt war), einer meiner Lieblingsheiligen ist (kann seine Heiligenlegende empfehlen–sehr interssanter Lesestoff). Georg is dazu auch schoen schlicht, bodenständig und traditionell. Mit seinem Hiat in der Mitte bring Georg dann noch eine ganz andere klangliche Note mit ein.

    Theresia Maria Lucia–

    Einzeln gefallen mir alle drei Namen sehr. Nur die dreifache Wiederholung der Endsilbe IA stoert mir hier. Maria Theresia finde ich schoener als Theresia Maria; Maria Lucia ohne Theresia finde ich auch sehr schoen.

    Habe keine Zeit mehr, also einfach ein Ranking–

    Männliche Namen:

    1. Florian Johannes
    2. Martin Georg
    3. Moritz Emil Constantin
    4. Felix Gernot
    5. Hannes

    Weibliche Namen:

    1. Magdalena Joanna
    2. Eleonora Isabel
    3. Theresia Maria Lucia
    4. Lucia Danielle
    5. Anna-Eline

    Schoenes Wochenende, gute Woche!

  5. Bei Momme muss ich immer an ein Benjamin-Blümchen-Hörspiel denken, in dem BB mit einer Horde Kinder Eierkuchen macht und Momme, wenn ich mich recht erinnere, die Finger aus der Butter nehmen soll…

  6. Rune * Ich find den Namen schön, auch die weibliche Form Runa finde ich super toll

    Leonard Erik * passen zusammen

    Magdalena Joanna * hätte Magdalena JoHanna genommen, finde das stimmiger zusammen

    Hannes * ist ok, aber nicht meins

    Moritz Emil Constantin * finde 3 Namen , fast, immer mindestens einer zuviel. Einzeln sind die Namen schön

    Daliah Ana * ist mit etwas zu !a! lastig, ansonsten schön

    Martin Georg * nicht meins

    Matilda Linda * Mathilda hätte ich geschrieben, finde aber Linda nicht zu Matilda passend

    Max Andreas Leo * Max und Leo passen zusammen, Andreas passt zu den beiden Namen nicht

    Ramona Alexandra * Ramona ist nicht mein Name und Alexandra ist ein Klassiker, der fast immer geht

    Theresia Maria Lucia * auch hier hätte ich ein Name weggelassen

    Florian Johannes * kann man machen

    Momme Johann * Momme find ich ungewöhnlich schön und Johann passt dazu

    Eleonora Isabel * Eleonora ist nicht meins, Isabel mag ich. Zusammen klingen die beiden Namen aber

    Maila Kathleen * Maila ok, Kathleen ist nicht meins und ich finde die Namen passen nicht wirklich zusammen

    Aliya Eudona * Aliya ist nicht meins und Eudona hab ich noch nie gehört und würde so auf den ersten Blick sagen ist nicht so meins

    Dunya * oh, schon ewig nicht mehr gehört und gelesen. Ist aber nicht meins

    Alexander-Robin * der Bindestrich wäre das erste was ich weg machen würde. Alexander ist ein Klassiker und geht immer, Robin find ich dazu nicht sooo rund zusammen

    Abigail Liora Malina * Abigail ist absolut nicht meins, Liora find ich schön, Malina ist nicht meins

    Maja Jane * Maja find ich sehr schön, Jane ist nicht meins und ich finde es passt nicht zu Maja

    Kevin Michael * Da Kevin ein so negativen Touch hat würde ich ihn nicht vergeben, Michael ist ein Klassiker und geht auch jedes Jahr. Finde die Kombi auch nicht rund

    Stuart * ist nicht meins

    Lucia Danielle * find die Namen einzeln soweit ok, aber zusammen nicht passend

    Linus-Maxim * schon wieder ein Bindestrich *verdreh die Augen*, Linus wird immer häufiger, Maxim ist nicht meins. Auch hier finde ich die Namen zusammen nicht so rund

    Emelie Charlene * passen klanglich zusammen, aber sind nicht meins

    Jonathan Roy * Jonathan ist ein Name den ich zum Wegrennen finde. Roy schrecklich

    Annkathrin * ein Klassiker, aber ansonsten find ich ihn langweilig

    Pavlija Lina * Pavlija ist nicht meins, Lina ein schöner alter Name

    Anna-Eline * schon wieder ein Bindestrich,…., Anna ein Klassiker den ich schön finde, Eline nicht meins

    Felix Gernot *bei Felix denk ich zu erst ans Katzenfutter und Gernot find ich jetzt nicht so den Brüller

  7. Nicht wirklich viele gelungen Kombinationen. Bei den meisten Namen gefällt mir entweder der Erstname und der Zweitname ist nicht so mein Fall oder furchtbarer Erstname und schöner Zweitname.

    Beste Kombination heute Felix Gernot

    Ansonsten gefallen mir:

    Florian Johannes
    Leonard Erik
    Moritz Emil Constantin
    Martin Georg
    und Magdalena Joanna

    Bei Theresia Maria Lucia hätte ich die Reihenfolge anders gemacht: Maria Lucia Theresia klingt flüssiger.

    Alles andere muss nicht sein.

  8. Interessanterweise wurde in KW 29 zweimal der Name Lucia vergeben, einmal als Erstname und dann als Drittname! Da musste ich schmunzeln, denn:
    In dieser Woche ist auch meine Tochter geboren, der wir auch den Namen Lucia geben wollten. Allerdings haben wir uns wg. der differenzierten Aussprache (Lutschia / Luzia / Lußia / Lüßia) dann doch für Luisa entschieden; ist eindeutiger!

  9. schön finde ich:

    Magdalena Joanna
    Matilda Linda
    Ramona Alexandra
    Theresia Maria Lucia
    Eleonora Isabel
    Lucia Danielle
    Emelie Charlene
    &
    Leonard Erik
    Hannes
    Martin Georg
    Alexander-Robin
    Felix Gernot

Schreibe einen Kommentar