Wie Keith Richards seine Kinder genannt hat

Ich bin ein großer Rolling Stones-Fan und habe deshalb mit großer Begeisterung die Autobiografie von Keith Richards gelesen.

Natürlich bin ich ein noch größerer Vornamen-Fan, und darum war meine Begeisterung noch größer, als ich darin lesen durfte, warum der erste Sohn von Keith Richards und Anita Pallenberg Marlon heißt:

Mit vollem Namen heißt er Marlon Leon Sundeep. Als Anita im Krankenhaus lag, rief Marlon Brando an, um ihr zu ihrem Auftritt in Performance zu gratulieren. »Marlon ist doch ein schöner Name. Also, wie wär’s mit Marlon?« … Marlon Leon Sundeep Richards – auf Letzteres kommt es an. Der Rest ist nur Vorgeplänkel.

Einige sehen ja verächtlich auf Eltern herab, die ihre Kinder nach Prominenten benennen. Diesen Fall kann man aber durchgehen lassen, oder?

Den Song Angie schrieb Richards zur Geburt seiner Tochter, obwohl er angeblich gar nicht wusste, dass sie Angela heißen sollte:

Tatsächlich gab Anita ihr den Namen Dandelion. Den zweiten Namen Angela erhielt sie nur, weil sie in einem katholischen Krankenhaus geboren wurde, das auf einem zweiten, einem »anständigen« Namen bestand. Als sie dann etwas größer war, sagte sie zu mir: »Wehe, du nennst mich noch einmal Dandy!«

Dandelion ist übrigens das englische Wort für Löwenzahn. Richards und Pallenberg hatten noch einen weiteren Sohn namens Tara, der aber schon kurz nach der Geburt gestorben ist.

Die Töchter des Musikers mit seiner Ehefrau Patti Hansen heißen Theodora Dupree und Alexandra Nicole, Hintergründe zur Namenswahl sind mir leider nicht bekannt.

Und außerdem …

8 Gedanken zu “Wie Keith Richards seine Kinder genannt hat”

  1. Ich bin auch großer Rolling Stones-Fan und habe als Teenie eine Biographie über Keith Richards gelesen. Bis heute erinnere ich mich an den Namen seines geliebten Großvaters mütterlicherseits: Theodore Augustus Dupree (genannt Gus). Er brachte Keith u.a. das Gitarre spielen bei. Mit Sicherheit wurde Keith`Tochter Theodora Dupree nach ihrem Urgroßvater benannt.

    • Jo, habe nochmal nachgesehen: Keith´ erste Tochter mit Patti Hansen wurde tatsächlich im Gedenken an seinen Großvater Theodora Dupree genannt.

    • Danke für die Recherche, sehr spannend! Jetzt lese ich mir das Buch nochmal durch auf der Suche nach den Namensvorbildern für Alexandra Nicole.

  2. Ich habe bzgl. der anderen Kinder von Keith Richards weiter recherchiert:

    Der nach etwa zwei Monaten nach seiner Geburt verstorbene jüngste Sohn trug den Namen Tara Jo Jo Gunne:
    Tara nach Brian Jones` Freund Tara Browne, der 1966 auf tragische Weise ums Leben gekommen war und
    Jo Jo Gunne nach einem Song von Chuck Berry über einen naseweisen Affen.

    In Zusammenhang mit der Entscheidung seiner ältesten Tochter ihren Erstnamen Dandelion abzulegen, äußerte Keith:
    “Außerdem ist es ja IHR Name. Gebt den Kindern am besten drei oder vier, und laßt sie selbst entscheiden!”

    • Na, wenn ein Name eine Nachbenennung eines Affen ist, fällt die Auswahl aber kleiner aus. Aber ja, da ist was dran – mehrere Namen ergeben mehr Möglichkeiten.

  3. Wenn Mädchen Rose, Iris, Daisy, Viol(ett)a, Viola, Ivy, Poppy, Gardenia, Petunia, (Isa)Bell, Erika, Heide, Camelia, Linde, Prunella, Nigella … (nur eine Auswahl)
    genannt werden, warum dann nicht auch Dandelion oder Daffodil?
    Immer noch besser als Apple!

Schreibe einen Kommentar