Von 18. November 2016 39 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 47/2016

Emma * Liam Merlin * Henry * Maje * Anton * Nicholas * Florentine * Felix * Elea Lou * Mila Delaney Rose * Yella Avy * Anouk * Laura Marie * Felix Momme * Ruby Lou * Emil * Peter * Daniela * Mads August * Helge * Maya Mercedes * Livia Lena Amie Sophie * Henri Samu * Sean-Gerry * Carl * Greta Eleanor * Benno * Fiona-Florencia * Milya Lionella Laguna * Kjell Nantwin * Inga Hilde Anneliese * Bo Mattis

39 Kommentare zu "Babynamen der Woche 47/2016"

  1. Ayame sagt:

    Hossa, da sind ja wieder ein paar Kracher dabei…

    Schön, bzw. „vergebbar“ finde ich:

    Emma * Anton * Nicholas * Florentine * Felix * Laura Marie * Felix (aber ohne Momme) * Emil * Daniela * Mads August * Livia Lena Amie Sophie (vier Namen für ein Kind finde ich etwas zu viel, Livia gefällt mir aber)* Greta Eleanor (hier hätte ich die Schreibweise Elinor bevorzugt)

    Der Rest ist jetzt nicht so meins.

    • Jan sagt:

      Felix (aber ohne Momme)

      Allerdings. 😀 Momme ist bzw. war (als es diese Brudersprache des Deutschen noch gegeben hat) jiddisch für Mama, Mutti… „A jiddische Momme“, der man halt gerne nachgesagt hat, ihre Kinder zu verhätscheln, zu betütteln und ihnen gegen alle möglichen Krankheiten Hühnersuppe einzuflößen… Näheres bei Interesse bei Isaak Bashevis Singer. Ich finde das völlig unmöglich für einen Jungen… Kommt vermutlich mal wieder aus Schweden.

    • Knud sagt:

      Ich kenne den Namen Momme aus dem Kinderbuch „Der kleine Ritter Trenk“.

    • Laura-Ronja sagt:

      Ich kenne Momme als nordfriesischen Vornamen und kenne auch zwei, drei Kinder hier im Norden persönlich.
      Hab mich nach erstem Schrecken gut dran gewöhnt.
      Kenne einen Momme mit Bruder Jeppe bspw.

    • Alina sagt:

      Ich kenne Momme aus der Ballade „Nis Randers“ von Otto Ernst. Er wird da in einem Nebensatz erwähnt „Dein Vater ging unter und Momme, mein Sohn“

      Ich dachte die Ballade ist bekannter. Meine Mutter hat sie mir in der Kindheit immer vorgetragen, wie auch einige andere Balladen und Gedichte.

    • cassis sagt:

      Genau, „Nis Randers“ heißt die Ballade, die mir auch sofort einfiel, als ich „Momme“ las.
      „Drei Jahre verschollen ist Uwe schon …“

  2. Sabrina sagt:

    Müsste ich aus dieser Liste die Namen meiner Kinder wählen hießen sie:

    Nic(h)olas & Greta Eleanor
    oder
    Laura Marie & Henri Samu

  3. elbowin sagt:

    Huch, Laura-Ronja hat ausgesucht und solche Namen sind dabei herausgekommen? Einige Gruselschocker sind dabei …

    Kommentare gibt es zu:

    Maje * Klingt sehr plattdeutsch … Junge oder Mädchen?
    Yella Avy * :um hilfe schrei: (engl. to yell)
    Milya Lionella Laguna * Muss irgendwie an Legionellen (und die Legionärskrankheit) denken.
    Kjell Nantwin * Der altdeutsche Nantwin fällt ins Auge, passt aber gar nicht zum modern-nordischen Kjell.

    • mgl sagt:

      bei diesem Lionella Laguna Namen habe ich zweimal hintereinander „Kaugummi“ gelesen. gar kein K dabei aber irgendwie.

      der beste Namen von oben ist Peter. einzelne Namen mag ich sowieso am liebsten.

  4. Maria Th. sagt:

    Heute mal wieder etwas ausführlicher:
    Kategorie Normal bis klassisch:
    Emma * Henry * Anton * Nicholas * Felix * Laura Marie * Emil * Peter * Daniela * Benno * Carl *

    Kategorie Ausgefallen aber warum nicht:
    Florentine * Anouk * Fiona-Florencia (allerdings leider zu ähnlich, noch dazu mit Bindestrich) * Greta Eleanor *

    Kategorie Ach nein, lieber nicht:
    Liam Merlin * tausendmal als Kevinismus gehört
    Maje (Bubi oder Mädi? Wie spricht man das aus Ma-Je oder Mah-sche- Fragen über Fragen)*
    Elea Lou – eigentlich wohl Eleanor Louise, doppelte Abkürzung, nicht schön*
    Yella Avy * to yell = schreien, kreischen; Kinder schreien sowieso, da müssen sie nicht auch noch so heißen
    Inga Hilde Anneliese – Inga ist noch ok, die anderen altmodisch und verstaubt
    Livia Lena Amie Sophie * Für sich genommen nicht so schlecht, aber zuviel; und Amie (frz. Freundin?!) ist doch kein Name? Amy hätt aber auch nicht gepasst – also weglassen, und alles wäre gut.

    Kategorie lieber Finger weg, geht gar nicht:
    Sean-Gerry * da denk ich sofort an Tom und Jerry, abgesehen davon, dass der Name nicht sooo leicht auszusprechen ist.
    Milya Lionella Laguna * Assoziation Legionellen (wie elbowin) und die Blaue Lagune
    Mila Delaney Rose * außer mit englischem Nachnamen!
    Ruby Lou * dito
    Maya Mercedes * die Schwester heißt dann Opelia Opel?
    Henri Samu – welche Aussprache von Henri, frz.? dann geht Samu dazu aber gar nicht: SAMU bedeutet Service d’Aide Médicale Urgente, also med. Notfall-Hilfsdienst

    …und noch die Skandinavien-Fraktion, auch nicht mein Fall: (Felix) Momme * Mads August * Helge * Kjell Nantwin * Bo Mattis

  5. connywuuh sagt:

    Hallo zusammen,
    wenn ich mal die Kategorien von Maria Theresia aufgreifen darf, käme das bei mir raus:

    Normal bis klassisch:
    Emma
    Henry
    Anton
    Felix
    Laura Marie
    Emil
    Peter
    Daniela
    Mads August
    Carl
    Nicholas

    Ausgefallen, aber warum nicht
    Benno
    Liam Merlin
    Florentine
    Elea Lou

    Ach nein, lieber nicht
    Anouk

    Lieber Finger weg, geht gar nicht
    Maje
    Mila Delany Rose
    Yella Avy
    Felix Momme
    Ruby Lou
    Maya Mercedes
    Livia Lena Amie Sophie
    Sean Gerry
    Milya Lionella Laguna
    Kjell Nantwin
    Inga Hilde Anneliese

    … ist jetzt micht vollständig, hoffe, ich hab keinen Namen doppelt eingeordnet.

  6. Jan sagt:

    So, da mir gerade zum wiederholten Male ein doch recht harmloser Kommentar gelöscht wurde:

    Ciao. Macht’s gut und Bussi ringsrum. Das wird mir wirklich zu blöd. Ich werde hier nichts mehr schreiben.

    LG

    Jan

    • mgl sagt:

      hallo? KlaasusMaasus. wir brauchen dich doch noch.
      ich denke das hat ein anderer mit deiner Signatur geschreiben…
      oder es ist erster April in Rückwärts, Quersumme oder wie heißt nochmal dieser Code mit 13,…….

    • Rebecca Sophie sagt:

      Dito
      Versuchs morgen noch mal.

  7. Ina sagt:

    Helge, Peter, Daniela, Carl super. Bleibt nur die Frage Helge, er oder sie? Kenne Männer, die so heißen, aber auch schon mal von einer Frau gehört. Inga Hilde Anneliese auch prima. Livia als einzelner Name ist es auch.

    Emma, Emil, Anton, Florentine, Maje, Felix, Benno auch alles vergebbar.

    • Maria Th. sagt:

      Helge ist für mich männlich, das weibliche Pendant ist Helga. Helge als Mädchenname ist mir jetzt noch nie untergekommen.

    • elbowin sagt:

      Ich kenne eine weibliche Helge (und etwa ein Dutzend männliche Namensträger). Heute ist der Name durch Helge Schneider sicherlich auf das männliche Geschlecht festgelegt, aber eine Garantie ist sowas nicht!

    • Rina sagt:

      Doch, Helge gibt’s auch für Mädchen. Kann einfach beiderlei sein.

      Hier in Ostfriesland außerdem noch geläufige Nebenform: Helke.

    • Ina sagt:

      Helga als Mädchennamen finde ich auch super, gibt’s aber eben auch mit „e“ als Frauenname und somit wie elbowin sagt keine Garantie. Trotzdem schön. Außer wie Rina „Helke“ kenne ich noch „Hilke“.

    • Maria Th. sagt:

      Helge ist sicher im Norden weiter verbreitet, bei uns in der Gegend kenne ich niemand dieses Namens, ansonsten Helge Schneider, ja (von uns aus gesehen auch aus dem Norden); einen norddeutschen Helgo hab ich vor vielen Jahren mal getroffen.
      Helga ist jedoch auch bei uns ein gebräuchlicher Name (gewesen), d.h. derzeit völlig démodé, aber in den 40er/50er Jahren schon üblich.

  8. Miez sagt:

    Hi,

    heute sind auf der einen Seite sehr schöne Namen dabei und auf der anderen Seite seeeeehr ausgefallene.

    Emma, auch wenn Emma absolut im Trend ist, gehört er schon seit langem zu meinen Lieblingsnamen. Also Daumen hoch!

    Liam Merlin, ich mag Liam, aber nur mit entsprechendem Hintergrund. Merlin passt nicht dazu, auch ist das Aufeinandertreffen von m – M ungünstig. Mal abgesehen davon muss ich an die Artussage denken.

    Henry, ein wunderschöner Jungenname, klassich, elegant und einer der wenigen Namen, bei denen ich die Schreibweise mit y bevorzuge.

    Maje, nein und auch meine Frage Junge oder Mädchen?

    Anton, da habe ich immer „Ich bin der Anton aus Tirol“ im Kopf, also nein

    Nicholas, gefällt mir sehr

    Florentine, ist okay, sie kommt damit durchs Leben, muss aber nicht sein

    Felix, der glückliche kleine Hase, ist in Ordnung, ich mag den Namen nur nicht besonders.

    Elea Lou, ungewöhnlich, gefällt mir aber irgendwie

    Mila Delaney Rose, Mila und Rose sind ganz tolle Namen, Delaney nicht. Wenn sie einen englischen Nachnamen hat spricht aber nichts dagegen.

    Yella Avy, oh Gott. Yella kenne ich als Jella durch die Schauspielern Jella Haase, war den Eltern wohl nicht ungewöhnlich genung und Avy?! Ernsthaft?“

    Anouk, meintwegen

    Laura Marie, finde ich langweilig, dass ist wieder ein Neunzigerjahre Name. Ich bin mit insgesamt vier oder fünf Lauras zur Schule gegangen.

    Felix Momme, Felix okay, aber woher kommt den Momme? Der ist furchtbar.

    Ruby Lou, Ruby klingt so leicht strippermäßig, Lou finde ich süß.

    Emil, ich werde mit dem Namen nicht warm

    Peter, nein, nicht in dieser Zeit

    Daniela, dito

    Mads August, der ist auch nicht besser.

    Helge, nein, auf gar keinen Fall!

    Maya Mercedes, ´diese Alliteration! Maya ist okay und auch wenn das Auto nach der Tochter des Autoherstellers benannt worden ist, assoziiere ich damit das Auto.

    Livia Lena Amie Sophie, vier Namen sind viel zu viel! Livia mag ich sehr gerne, Lena und Sophie sind in Ordnung, aber ich bin keine Freundin von Amie.

    Henri Samu, Henri mit y hätte ich noch besser gefunden. Und auch wenn ich ein Sunrise Avenue Fan bin, mag ich den Namen Samu nicht.

    Sean-Gerry, neeeeein!

    Carl, auch nicht.

    Greta Eleanor, mit Greta freunde ich mich langsam an, auch wenn ich in immer noch zu süßlich finde. Eleanor gehört ebenfalls zu meinen Lieblingsnamen, allerdings in der Schreibweise Ellinor.

    Benno, wenn es sein muss

    Fiona-Florencia, mach den Bindestrich weg und wir reden darüber, auch wenn mir Florencia zu blumig klingt.

    Milya Lionella Laguna, nein, auf gar keinen Fall, die sind alle furchtbar. Wird Milya „Milia“ oder „Milja“ oder „Milüa“ ausgesprochen? Erstes fände ich noch ganz süß, ich tendiere aber eher zum zweiten. Und wo kommen Linonella und Laguna (ich muss hier auch an die blaue Lagune denken) her? Ist Lionella eine Mischung aus Lina und Petronella?

    Kjell Nantwin, der Bruder der kleinen Milya Lionella Laguna

    Inga Hilde Anneliese, wir lesen meiner kleinen Schwester gerade „Die Kinder aus Bullerbü“ vor, da heißen Lisas Freundinnen Britta und Inga. Ist okay, Hilde und Anneliese sind vermutlich den Omis geschuldet. Aber die hätten auch gerne weggelassen werden können.

    Bo Mattis, ist Bo ein Jungenname? Ich kenne ihn aus „Lost Girl“, so heißt die Protagonistin. Mattis ist auch nicht so mein Fall.

    Meine Lieblingsnamen sind Emma und Henry. Nicholas und Eleanor (lieber Ellinor) sind auch schön.

    Diese Woche habe ich einen Namen gehört, von dem ich nicht einmal wusste, dass er ein Name ist. „Florida“, eine ältere Dame (um die 65) in der Sendung „Bares für Rares“ hieß so. Er wurde „FloRIda“ ausgesprochen, sie hat den Namen eine Tante bekommen. Kennt von euch jemand den Namen und den Ursprung? In meinem Vornamensbuch stand er nicht drin. Ich dachte an eine Mischung aus Flora und Ida…

    Liebe Grüße
    Miez

    • Maria Th. sagt:

      Wird Milya „Milia“ oder „Milja“ oder „Milüa“ ausgesprochen?

      Bei der ersten Variante fallen mit spontan die Milien ein, das sind die auch „Grießkörner“ genannten kleinen weißen Haut“pickelchen“ – auch keine schöne Assoziation

    • Maria Th. sagt:

      Ja, jetzt bin ich endlich draufgekommen, woran mich Lionella noch erinnert: die Libella-Limonade (ich weiß nicht, ob die überall in Deutschland bekannt ist, ist so ein 50er-Jahre-Produkt; genauso wie übrigens Frucade-Limo, die klingt in Richtung Fiona-Florencia 😀

    • cassis sagt:

      Wenn du gerade die „Kinder aus Bullerbü“ liest, müsste dir Bo eigentlich geläufig sein, Bosse ist der Spitzname dazu.
      Florida ist soweit ich weiß spanisch und bedeutet „mit Blumen bestanden“ oder „blühend“ (auf eine Landschaft bezogen). Der amerikanische Bundesstaat dürfte zunächst spanisch besiedelt worden sein und sein Name diese Bedeutung haben.

    • Chiocciola sagt:

      Maje ist soviel ich weiß ein Mädchenname. Ich vermute, eine nordische oder norddeutsche, vielleicht friesische Form von Maria.

      Bo habe ich sowohl als Männer- als auch als Frauennamen schon gesehen.
      Männername: schwedisch (in einem Kinderbuch von Berte Bratt gelesen).

      Frauenname: amerikanisch, u.a. gab es mal eine Schauspielerin namens Bo Derek.

      Zu Florida: Werden nicht Namen amerikanischer Bundesstaaten öfter mal als weibliche Vornamen vergeben? Mir sind jedenfalls schon begegnet: Indiana, Iowa, Dakota.Mehr fallen mir momentan nicht ein.

      Viele Grüße

    • Miez sagt:

      Das die Bundesstaaten als Namen vergeben werden, war mir auch bekannt. Wobei der Bundestaat Virginia nach Elizabeth I. benannt worden ist, nur dass die Dame absolut nichts mit der USA zu tun hatte, verwunderte mich die Namenstage ^^

      Bosse, stimmt, an die Kurzform Bo habe ich da gar nicht gedacht.

    • Miez sagt:

      Also die Dame namens Florida, nicht Königin Elizabeth. Das klang vorhin ein wenig missverständlich

    • Jan sagt:

      Elisabeth I. von England und Katharina (Jekaterina) die Große von Rußland (bzw. von Holstein-Gottorp) dürften wohl die Rekord-Namens-Patroninnen für Landstriche, Städte, Kolonien, Inseln etc. sein. Und eben „aus eigenem Recht“, also als Monarchinnen, nicht als Geschenk von Männe. (Liegt sicher auch daran, daß es sowenige souveräne Monarchinnen gab.) Dann wohl noch Viktoria von England, aber zu deren Zeit war die Welt eigentlich schon entdeckt, die Karten waren verteilt.

      Jaja, Florida in Amerika bedeutet natürlich einfach „die/das Blühende (Land)“. Das hat erstmal nichts mit einem Frauennamen zu tun. Hier kommt der Mädchenname von dem Landstrich, nicht umgekehrt. Jäp, auf spanisch auf dem i betont.

      Und selbstverständlich war der ganze Süden der heutigen USA mal spanisch und dann mexikanisch erkundet oder beansprucht. Wie halt auch der ganze Mittelwesten von den Großen Seen über die Missouri-Mississippi-Linie hinab bis an den Golf von Mexiko einmal französisches Erkundungsgebiet waren. Detroit, Des Moines, St. Louis, Baton Rouge und natürlich Neu Orleans – klingt alles so komisch französisch, nicht wahr? Zur Besiedlung hat es aber eben nicht gereicht.

  9. Chiocciola sagt:

    Noch ein Name der Woche – in der Zeitung gelesen:
    Ein fußballbegeistertes Elternpaar aus Hamburg hat seine Tochter Luisa-Raute genannt. Raute nach dem Symbol im HSV- Wappen.
    Ein Sohn hätte wohl Horst-Uwe geheißen.
    Viele Grüße

    • elbowin sagt:

      Nicht so eingefleischte Fussballfans denken bei „Raute“ wohl eher an Angela Merkels typische Handhaltung.

    • Maria Th. sagt:

      Ich vermute mal, Raute ist von der gleichnamigen Pflanze hergeleitet 🙂

    • Chiocciola sagt:

      Elbowyn, das dachte ich auch zuerst, als ich die Überschrift des besagten Artikels las.

      Raute ist meines Wissens eine Kurzform von althochdeutschen Vornamen, die mit Raut- zusammengesetzt sind, z.B. Rautgund.

      VieleGrüße

    • elbowin sagt:

      Raut(h)gundis is ein seltsamer Name, denn ich kann keine historischen Namensträgerinnen finden. Er sieht nach einer Erfindung Felix Dehns (Ein Kampf um Rom, 1876) aus.

  10. Christina sagt:

    * Emma
    Finde ich ganz nett, aber ist nicht 100% mein Geschmack.

    * Liam Merlin
    Liam okay, die Kombi ist nicht meins.

    * Henry
    Schön kurz und knackig!

    * Maje
    Mag die „je“ Endung nicht.

    * Anton
    Bodenständig.

    * Nicholas
    Gefällt mir.

    * Florentine
    Mein Favorit bei den Mädchennamen. Hat für mich einen wunderbaren Klang!

    * Felix
    An sich schön, aber ohne Momme bitte!

    * Elea Lou
    Muss ich sofort an Elea Eluanda denken! Auch eine Hörspielreihe von derselben Erfinderin wie von Bibi Blocksberg und Benjamin Blümchen. Elea mag ich als Name. Lou naja.

    * Mila Delaney Rose
    Too much.

    * Yella Avy
    Habe auch sofort die Assoziation vom engl. „to yell“…

    * Anouk
    Nein.

    * Laura Marie
    An sich eine schöne Kombi, aber irgendwie… Gefällt es mir nicht so ganz.

    * Felix Momme
    Nein!

    * Ruby Lou
    Klingt für mich eher wie ein Pornostar :x.

    * Emil
    Trotz Hype gefällt der mir einfach nicht.

    * Peter
    Hat was, wirkt aber wie aus der Zeit gefallen.

    * Daniela
    Auch hier: aus der Mode gekommen.

    * Mads August
    Nee.

    * Helge
    Auch der nicht mein Geschmack.

    * Maya Mercedes
    M&M lässt grüßen. Mag ich nicht.

    * Livia Lena Amie Sophie
    Livia wäre mein Favorit, wäre es nicht mit weiteren drei (!) Namen zu haben. Viel zu viel!

    * Henri Samu
    Interessant, dass kein Vokal doppelt vorkommt. Fehlt nur noch das „o“. Kann man das noch dazu kaufen ;)?

    * Sean-Gerry
    Bitte nicht!

    * Carl
    Da höre ich immer Paul von „die Lamas mit Hüten“ seinen Freund rufen… („Caaaaaaaaaaarl!“)

    * Greta Eleanor
    Mag ich! Würde ich aber persönlich nicht vergeben.

    * Benno
    Geht.

    * Fiona-Florencia
    Ohne Bindestrich besser. Florencia sogar etwas zu viel.

    * Milya Lionella Laguna
    Denke auch sofort an Legionellen…

    * Kjell Nantwin
    Nicht rund in der Aussprache. Kombi finde ich auch nicht so gelungen.

    * Inga Hilde Anneliese
    Inga okay, Rest naja.

    * Bo Mattis
    Finde ich niedlich.

    Meine Favoriten:
    Florentine und Nicholas

    Ansonsten Livia ohne all die anderen Namen!

  11. Ich sagt:

    Nur zur Info:
    Momme ist nicht schwedisch. Und Bo ist der „richtige“ Name, wärend Bosse die Koseform ist. Gleiches gilt übrigens für Lasse. Lars als „richtiger“ Name, Lasse die Koseform.

Kommentieren