Bulgarischen Vornamen finden

Hallo ihr Lieben!

Wir sind während der Suche nach einem passenden Vornamen für unseren Jungen auf die Idee gekommen, als Zweitnamen gegebenenfalls einen bulgarischen Namen auszuwählen, da dies derzeit noch unsere Wahlheimat ist. Das Kind wird aber sicherlich in Deutschland aufwachsen, deshalb möchten wir keinen Namen, der für deutsche Ohren zu „krass“ klingt. Heißt zum Beispiel eher kein Dragomir, Radoslav, Vladimir … gedacht habe ich zum Beispiel an Simeon, es wäre aber super, wenn ihr vielleicht auch noch ein paar Vorschläge habt? Eine schöne Bedeutung wäre das i-Tüpfelchen (für ein Mädchen hätte ich wohl trotz schwieriger Schreibweise Nadezhda – die Hoffnung – ausgewählt).

Vielen lieben Dank!

Horstomat – die Vonamen-Toolbox

9 Gedanken zu „Bulgarischen Vornamen finden“

  1. Mal ausgehend von der beigefügten Liste beliebter bulgarischer Vornamen (da ich selber keine kenne) finde ich gut geeignet:

    Martin
    Boris
    Nikola
    Dimitar
    Daniel
    Ivan
    Teodor
    Nikolay
    Viktor
    Petar
    Christo
    Stefan
    Todor
    Stoyan
    Valentin

    Daniel, Valentin, Martin oder Stefan ist eigentlich nicht als bulgarisch erkennbar, aber Todor, Viktor, Dimitar, Petar, Ivan oder auch Christo oder Stoyan sind bulgarisch, haben aber einen halbwegs vertrauten Klang, sind also nicht zu ausgefallen. Bei Boris denkt man eher an russisch.
    Nun käme es auf den Erstnamen bzw. auch den Nachnamen an, was da am besten passen könnte.

    Antworten
  2. Simeon finde ich auch gut. Es kommt natürlich auch darauf an, wie der Erstname lautet, hier fände ich einen Namen auf S zu Simeon nicht gut. Ich mag keine Alliteration und SS sind nun mal keine guten Initialen.
    Nikolai mag ich persönlich sehr, finde ich hier auch passend, neben Nicolas meine liebste Form von Nikolaus.
    Ein weiterer Vorschlag, den ich auf der beigefügten Liste gefunden habe: Aleko.

    Antworten
  3. Simeon finde ich äußerst gelungen – nicht zu abgefahren, nicht zu Top10-deutsch (Alexander wäre sowas), aussprechbar.

    Ansonsten noch:
    Beno
    Anton
    Viktor
    T(h)eodor
    Konstantin
    Georgi

    Antworten
  4. Hallo,

    Simeon finde ich gut, ebenso Anton, Milan, Nikolai, Teodor oder Viktor.
    Wie wäre es ansonsten mit Florentin/Florin/Floris?

    Liebe Grüße
    Sabrina

    Antworten
  5. Simeon ist ein schöner Name, ist aber nicht besonders bulgarienspezifisch.

    Ich selbst würde ja eher einen richtig exotisch-bulgarischen Namen vergeben (wenn schon/denn schon), aber wenn er sich gut ins Deutsche einfügen soll, dann sehe ich Nikolay als besonders geeignet. Ivan und Boris sind im Deutschen auch sehr eingängig. Dimitar finde ich sehr schön, ist aber vielleicht schon zu exotisch für Eure Kriterien.

    Namen wie Martin und Stefan sind wunderschön, haben aber im deutschen Kontext nichts erkennbar bulgarisches an sich.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar