Babynamen der Woche 40/2020

Melanie Kassandra * Antonia Valentina * Marina Michaela * Luca Manuel * Bianca Sophie * Finn Harald * Albert * Georg Erik * Lutz * Otto * Edda Helga * Marco * Jakob * Hanni * Luke Adriano * Mario * Sabrina * Dominic Matei * Sophia Victoria * Lea * Josefine Petra Birgit * Kurt Werner * Philine Irmgard Anna * Elisa Christine * Gioia Maria * Jessica * Samuel Andreas * Julia Alessia * Leni Rose

Storch mit Baby von Alfonso Cerezo auf Pixabay
Bild von Alfonso Cerezo auf Pixabay

Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

17 Gedanken zu „Babynamen der Woche 40/2020“

  1. Diesmal wieder mehr “normale” Namen in üblichen Schreibweisen.

    Top 5 Bubennamen:
    1. Samuel Andreas
    2. Jakob
    3. Luca Manuel
    4. Dominic Matei
    5. Marco

    Top 5 Mädchennamen:
    1. Sophia Victoria
    2. Antonia Valentina
    3. Elisa Christine
    4. Julia Alessia
    5. Jessica

    Als Einzelnamen mag ich:
    1. Jakob
    2. Samuel
    3. Andreas
    und
    Dominic (lieber mit k)
    Manuel
    Marco

    1. Sophia
    2. Antonia
    3. Victoria
    und
    Sophie
    Maria
    Anna
    Michaela
    Josefine
    Julia
    Jessica
    Melanie
    Bianca
    Gioia
    Valentina
    Kassandra
    Christine
    Elisa
    Lea
    Petra

    Viele Grüße und schönes Wochenende!

    Antworten
  2. Kurt Werner ist mutig, gefällt mir.

    Marco und Jessica könnten auch die Eltern sein.

    Kassandra finde ich vom Klang her schön, würde ich aber mit C schreiben, da kass = nutzlos auf schwedisch.

    Antworten
    • Kurt Werner hiess dieser Serienmoerder, der vor kurzem postum enttarnt wurde.
      Da fragt man sich schon in die Eltern überhaupt denken.

  3. Ja, heute sind viele normale Namen dabei. Ich fühle mich zum Teil 30 bis 40 Jahre zurück versetzt.

    Ich wähle heute:

    Elisa Christine
    Antonia Valentina

    Als Kombi finde ich Antonia Valentina noch gelungener. Aber Elisa als Rufnamen finde ich nen Tick schöner. Antonia ist aber auch ein sehr schöner Name. Elisa und Antonia würden mir auch für Geschwister gefallen.

    Marina Michaela – Marina finde ich ebenfalls sehr schön, ich hätte nur einen anderen Zweitnamen gewählt, vielleicht Marina Victoria oder Marina Josefine. Michaela könnte eine Nachbenennung sein.

    Julia Alessia – Julia gefällt mir. Die Kombi klingt nett, trotz gleicher Endungen.

    Und jetzt die Jungs:
    Jakob
    Marco
    Lutz

    Jakob ist so ein „geht-immer-Name“. Marco ist zwar italienisch, aber trotzdem mag ich den Namen. Ich hätte allen dreien noch einen Zweitnamen gegönnt. Zum Beispiel:
    Jakob Samuel
    Marco Dominic
    Lutz Albert

    Luca Manuel – finde ich ebenfalls schön – das ist eine gut passende Kombi. Luca gilt wie Marco als „eingebürgert“.

    Finn Harald – finde ich gar nicht so unpassend. Harald heißt der norwegische König und hat daher auch einen nordischen Touch.

    Hanni – und die Schwester heißt Nanni? Hanni ist mir zu spitznamig, zumal Hanna auch nicht länger ist.

    Melanie Kassandra – Melanie ist okay, kann man machen, wenn auch 70er-Jahre-Retroname. Kassandra erinnert mich an die Lehrerin von Biene Maja.

    Bianca Sophie – siehe Melanie. Ich finde Sophie passt nicht dazu. Bianca könnte die Mutter von Sophie sein. Wenn dann Bianca Maria (Maria war auch mal ein „geht-immer-Zweitname“).

    Kurt Werner – finde ich sehr altmodisch.

    Jessica – finde ich sympathisch und mag ich immer noch.

    Einzeln mag ich noch:
    Dominic
    Sophia
    Victoria
    Josefine
    Jessica
    Julia

    Antworten
  4. Helga war letzte Woche auch schon als Zweitname dabei.
    Kurt Werner gefällt mir. sehr cool! fürs Baby natürlich erstmal ungewohnt, aber für den Erwachsenen ein anständiger Name.

    Antworten
  5. Hallo,

    ich stimme Mareike zu, einige der Namen hätte ich auch dreißig bis vierzig Jahre zurückgeordnet.
    Ein anderer Teil der Kinder hätte auch mit mir zur Schule gehen können.

    Melanie Kassandra- klanglich finde ich die Kombi hübsch, Melanie hat etwas ganz Weiches an sich, Kassandra (mag ich mit C auch lieber) hat durch da K und r die nötige Härte zum Ausgleich.
    Da Kassandra in der Antike eine verfluchte Seherin ist, deren Visionen zwar echt sind, der aber niemand glaubt und Melanine „die Dunkle“ bedeutet, hatte ich sofort „die dunkle Seherin“ im Kopf (sehr poetisch ^^). Obwohl ich zwei Melanies in meinem Alter kenne, ordne ich den Namen in die Siebziger, Achtziger ein. Klanglich haut mich der Name nicht um, die Abkürzung Melly gefällt mir aber sehr (liegt vermutlich an Melly Hamilton aus „Vom Winde verweht). Kassandra ist zeitlos.

    Antonia Valentina- trotz der gleichen Endung eine gelungene Kombination, mit Valentina werde ich irgendwie nicht warm, obwohl mir Valentin ganz gut gefällt, Antonia ist ganz nett.

    Marina Michaela- anders als bei Melanie Kassandra finde ich Michaela hier irgendwie zu altmodisch, aber noch nicht alt genug um Retro zu sein, vermutlich liegt es an der Alliteration.
    Marina mag ich sehr, die Aussprache und Schreibweise ist klar, der Name klingt hell und feminin und hat durch den Meerbezug eine schöne Bedeutung. Ich empfinde ihn zeitloser als Michela, vielleicht weil ich den immer mal wieder lese (von sechzig bis Baby ist dann alles dabei).

    Luca Manuel- die Kombi sich ist okay, a, u und l wirken verbindent, aber ich werde mit Luca einfach nicht warm, ich habe immer das Bedürfnis ein s hintendranzuhängen und das c durch ein k zu ersetzten. Manuel ist okay. Ich verbinde den Namen mit den letzten Jahren der Neunziger.

    Bianca Sophie- gefällt mir gut, trotz des vorhersehbaren Zweitnamens, der hier wirklich gut passt (aber wo passt er nicht?). Bianca empfinde ich als relativ zeitlos. Eine Kommilitonin hieß so, ich lese den Name ab und zu in der Zeitung, auch bei kleinen Mädchen und Babys. Ich finde den Namen nett, ohne ihn selbst vergeben zu wollen. Ich denke an die süße Mäusedame mit dem hübschen lila Hut und der passende Schleife aus „Bernhart und Bianca“. Sophie ist auch schön.

    Finn Harald- der Stilmix passt ziemlich gut, Harald gibt Finn eine gewisse Härte. Finn gefällt mir sehr, aber ich höre ihm einfach so oft.

    Albert, Georg Erik, Lutz, Kurt Werner und Otto könnten jetzt eine Zeitreise siebzig, achtzig Jahre zurück machen und würde mit ihren Namen nicht auffallen.
    Bis auf den zeitlosen Erik (der geht immer) sind mir die Name alle zu altmodisch, klanglich sind die Name auch nicht mein Fall ( sie sind alle sehr kurz, da ist kein Spielraum für eine Mischung aus hellen und dunkelen Vokale, weichen und harten Kosonanten, sodass viele der Name nur einen dunklen Vokal (meist ist es ja nur einer) und beinah nur harte Konsonaten haben )

    Albert erinnert mich immer an albern (armer alberner Albert).
    Lutz klingt mir zu unvollständig,
    Otto, die Begeisterung für den Namen verstehe ich einfach nicht (genau wie bei Kurt).
    Einzig bei Georg Erik, wenn auch etwas geholpert, sorgt Erik für ein wenig Moderne.
    Ich hätte allen einen moderneren oder zeitlosen Zweirnamen oder Erstnamen gegeben.

    Lukas Albert oder Albert Valentin
    Marius Lutz
    Otto Constantin

    Edda Helga- Helga hatten wir letzte oder vorletzte Woche schon als Zweitnamen, werden die Helgas jetzt Ur-Omas? Das ist für mich so ein 70+ Name. Edda ist okay, klanglich nicht meins, ich denke an die nordische Heldensaga. „Da“ und „ga“ als Endung finde ich nicht ganz ideal.

    Jakob- gefällt mir klanglich gut. Ich hätte ihm aber auch einen Zweitname gegeben, wie Mareike gefällt mir Jakob Samuel ziemlich gut.

    Hanni- finde ich süß (ich war ein großer „Hanni und Nanni“-Fan, wobei ich Nanni immer ein bisschen lieber mochte und die beiden im Orginal „Pat und Isobel“ heißen). Ich finde der Name geht mehr in die Richtung Leni (alterslos) als in die Richtung Kathi oder Susi (mir zu kindlich). Wobei Hanna oder Hannah nennen und Hanni rufen, auch eine Option gewesen wäre.

    Luke Adriano- irgendwie gefällt mir der Stilmix, Luke mag ich klanglich ganz gerne (Lukas noch lieber). Adriano ist klanglich nicht schlecht.

    Dominic Matei- Kombi ist okay, Dominik mit K mag ich auch lieber, obwohl ich sonst das C bevorzuge. Matei gefällt mir gut.

    Sophia Victoria- nette Kombination, auch wenn sich die Endsilben leicht reimen. Die Bedeutungen „Weisheit“ und „Sieg“ passen zusammen.

    Lea- ist mindestens zehn Jahre zu spät geboren, der Name ist nett, die lateinische Bedeutung „Löwin“ ist süß, aber der Name wird so häufig vergeben.

    Josefine Petra Birgit- Josefine (noch lieber Josephine) mag ich sehr, in allen Ausprachevarianten. Petra und Birgit sind wohl die Omis, leider sind sie als zweisilber mit den harten Rs und Ts nicht so ideal für den vier/dreisilber (je nach Aussprache)zu Josefine, sie wirken etwas aufgezählt.

    Philine Irmgard Anna -klingt leider auch aufgezählt. Anna Philine hätte ich sehr hübsch gefunden.

    Elisa Christine- gefällt mir gut, ist heute Platz eins, obwohl ich kein Fan von Christine bin, aber als Zweitname zu Elisa passt er durch seine gewisse Härte richtig gut.

    Gioia Maria- ich habe keine Ahnung wie man den Erstnamen ausspricht, dass sind selbst mir, als Lateinstudentin zu vielen Vokale (dabei gibt es im Lateinschen Wörter, die nur aus Vokalen bestehen „i“ (Geh!), „eae“‘(Nom.Pl „diese“)
    Für Maria habe ich ja bekanntlich eine Schwäche, aber zusammen mit dem Erstnamen „Dschio-ija“? sind mir das doch zu viele Vokale.

    Samuel Andreas- die Kombi holpert leicht. Samuel mag ich sehr gerne, Andreas ist vermutlich eine Nachbenennung ( Papa oder Opa).

    Leni Rose, wenn Rose französisch oder englisch ausgesprochen wird finde ich die Kombi sehr süß, bei deutscher Aussprache holpert es leicht.

    Ich wähle:
    Elisa Chrstine
    Jakob
    Leni Rose

    Wild geschüttelt
    Jakob Samuel
    Maria Josefine
    Finn Samuel
    Marina Elisa(beth)

    Antworten
    • Die hebräische Übersetzung lautet Wildkuh bzw. wie es in meinem Vornamensbuch steht „die sich vergeblich abmüht“.
      Im Lateinischen ist Lea aber die Kurzform des griechischen Fremdwortes Leaena, was „die Löwin“ heißt. Da ich die lateinische Lea zuerst kannte, bleibt es für mich bei der Löwin ^^

    • Ja, da ich ein großer L-M-N-Fan plus Vokale bin, gefällt mir das Wort vom Klang her sehr gut, nur die Schreibweise ist etwas zu viel- vielleicht Lejenna 😉 ?
      Wenn man den weichen Konsonaten- Vokal-Kombinationen noch einen härter klingenden Konsonaten hinzufügt, kommen aber Namen heraus, die trotz Weichheit nicht an „Lalelu“ erinnern-
      Ellinor zum Beispiel.

  6. Gioia ist meines Wissens nach italienisch (hatte zumindest mal eine Austauschschülerin, die so hieß) und es wird Dschoja ausgesprochen.
    Finde den Namen ganz hübsch.

    Antworten
    • Vielen Dank 🙂 Das er Italienisch sein könnte, habe ich vermutet. Auf die Aussprache wäre ich nicht gekommen.

  7. Finn Harald–eine wirklich schöne Finn-Kombi. Harald klingt wie Finn skandinavisch (auch wegen dem König von Norwegen). Die Kombi wirkt schlicht und prägnant, so klassisch, wie eine Kombi mit Finn nur klingen kann. Meilenweit entfernt von Finn-Luca.

    Albert–Ein Name, der mir im Deutschen klanglich sogar noch besser gefällt als im Englischen und den ich sehr markant und männlich finde. Gefällt mir sogar noch besser als Robert, ein Name, den ich auch sehr mag.

    Lutz, Otto und Jakob sind alles wirklich schöne altherkömmliche Namen, die sich gut in die heutige Namenswelt einfügen. Warte immer darauf, einen kleinen Otto zu treffen, da der Name ja so ein bisschen im Trend zu liegen scheint, aber mir ist noch nie einer begegnet.

    Philine Irmgard Anna–finde ich sehr hübsch. Philine erinnert mich an die anmutige Figur in Goethes “Wilhelm Meisters Lehrjahre” (1796). Es ist nicht unter meinen Lieblingsnamen, aber ich finde den Namen doch hübsch und sympathisch. Irmgard passt mit seinem I-Vokal klanglich recht gut dazu, und Anna nimmt dann das A von Irmgard wieder auf, so dass insgesamt eine Klangkette, die sich von I nach A bewegt, entsteht. Altdeutsche Namen wie Irmgard liebe ich sehr, und Anna ist ein absoluter Lieblingsname von mir. Am allerschönsten hätte ich ja Anna Irmgard gefunden. Aber auch so ist es eine gute Dreierkombi.

    Kurt Werner finde ich total gut–ist sogar mein Lieblingsname heute.

    Edda Helga–die Namen passen von ihrem nordischen Kontext her, wirken aber rhythmisch doch etwas aufgezählt. Nichtsdestotrotz eine ganz gute Kombi. Helga mag ich dabei noch lieber als Edda, aber auch Edda finde ich hell, weich, schön und sympathisch.

    Sophia Victoria–sehr hübsch.

    Überhaupt, es ist heute sehr viel Gutes dabei!

    Antworten
  8. Ja, Gioia ist italienisch, wird “Dschoia” – weiches Dsch, langes offenes o ia – gesprochen und bedeutet Freude.
    Maria passt nach meinem Empfinden gut dazu. Ich tippe auf eine kleine Italienerin.

    Antworten
  9. Cassandra, hervorragender Mensch, ein gute Bedeutung, andererseits denke ich an die Seherin aus der griechischen Mythologie und vergeblichen Warnerin, daher ein gewichtiger Name.

    Antworten
  10. Top-3 der Mädchennamen:
    1. Julia Alessia, 2. Antonia Valentina, 3. Philine Irmgard Anna.

    Top-3 der Jungennamen:
    1. Dominic Matei, 2. Luca Manuel, 3. Luke Adriano.

    Sophia Victoria wirkt königlich. Sophia ist der Vorname der früheren Königin von Spanien, Victoria heißt die Kronprinzessin von Schweden. Die gleiche Endung der Namen auf -ia ist etwas unglücklich, die unterschiedliche Silbenanzahl der Namen wiegt das jedoch etwas auf. Die Verbindung durch das o finde ich sehr geschickt. Insgesamt eine schöne Kombi!

    Josefine Petra Birgit – Josefine Petra passt sehr gut zusammen, finde ich. Die Kombi wirkt religiös und gleichzeitig modern durch Josefine. Der Gegensatz modern (Josefine) und altmodisch (Petra) gefällt mir hier sehr gut. Birgit stört mich und hätte ich weggelassen.

    Stimmig, interessant und überzeugend finde ich noch die Kombis Melanie Kassandra, Marina Michaela, Bianca Sophie, Elisa Christine, Samuel Andreas und Leni Rose. Sympathie hege ich auch für den Namen Marco.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar