Namensprofil ähnlich wie Erik gesucht

der Vorname Erik mit Bedeutung und Onogramm

Wir erwarten in knapp zwei Monaten unseren zweiten Sohn. Leider hatten wir mit Erik unser „Pulver verschossen“ sprich: Uns fallen keine Jungennamen mehr ein, die wir beide schön finden, obwohl im Blog-Beitrag Jungenname dringend gesucht schon viele interessante Namen genannt wurden. Wir haben nun daher die Idee, einen Namen zu suchen, der ein ähnliches Namensprofil (Onogramm) wie Erik hat. Auf www.onomastik.com kann man immer nur nach einer Eigenschaft des Profils suchen, sprich: Eine Funktion wie „Ähnliches Namensprofil finden“ beziehungsweise eine Detailsuche nach Namensprofilen haben wir in dieser Form weder dort noch anderswo im Internet gefunden.

Daher die Frage: Kennt jemand Namen, die ein vergleichbares Onogramm wie Erik haben?

  • sehr vertraut
  • leicht modisch
  • sehr männlich
  • eher jung
  • eher sympathisch
  • eher sportlich
  • leicht forsch
  • (gesellig / einzelgängerisch egal)
  • (arm / reich egal)
  • eher attraktiv
  • leicht atheistisch
  • eher intelligent

Vielen Dank und freundliche Grüße
Markus

42 Gedanken zu „Namensprofil ähnlich wie Erik gesucht“

  1. Mir persönlich gefiele Nils auch am besten. Finde auch nicht, dass er Erik gegenüber blass erscheint.
    Zum Thema “Ritschie” fällt mir noch ein, dass es bei uns im Bekanntenkreis einen Richard gibt, der von allen auch Richard genannt wird. Nur seine Mutter nennt ihn manchmal “Ricky”.
    Es hängt aber evtl auch vom Umfeld ab, wie abkürzungsverrückt die Leute da sind? Und sicher können auch die Eltern einen Teil dazu beitragen, wenn sie von vorneherein sagen, dass sie keine Abkürzung wünschen.

    Antworten
  2. Richard und Erik finde ich nicht so passend, da Rich- ja quasi das -rik ist. Und dann kommt Verwirrung auf, ob nun Erich oder Erik. Und die Namen passen irgendwie nicht so. Richard ist
    – eher gehoben,
    – neu bzw. alt,
    – nicht international (wegen der unterschiedlichen Ausspracheweisen und des ch).
    Erik ist
    – zeitlos
    – bodenständig
    – International

    Antworten
    • Bei einem Kind würde ich derzeit nie auf Erich tippen, immer erst auf Erik. Ich habe mit 15, vor über 30 Jahren also, mal einen gleichaltrigen Erich getroffen und fand den Namen für unser junges Alter damals schon kurios 😉

      Eine sprachliche Verwandtschaft von -rik und Rich- besteht natürlich, aber das könnte man ja auch gerade passend finden?

      Kleine Jungs namens Richard gibt es jetzt immer mal wieder, wenn auch weniger als Eriks, und ich finde den Namen auch “international” in dem Sinne, dass man ihn auch sowohl im englischen als auch französischen Sprachraum kennt. Ja, und die Aussprache – ein deutscher Erik klingt doch auch anders als ein englischer, das ist halt meistens so …

    • Ich versteh die Argumente – *wobei ich “Ärick” und “Erik” näher aneinander finde, als “Ritschett” und “Richard”.

      Ich würde ich immer auf Erik tippen, dennoch könnte ich mir Verwechslungen wegen der phonetischen Nähe von Rich- und -rik zueinander vorstellen. Beim Rufen oder aufzählen kann es halt bspw. mal zu “Erich und Rickard” kommen.
      Aber katastrophal ist es aber nicht.

Schreibe einen Kommentar