Babynamen der Woche 04/2020

Ferdinand * Benjamin Sascha * Moritz * Hannes Leonard * Leonhard Hubert * Killjen Leonidas * Lasse Frieder * Katharina Stella * Vitus Leon * Mogli Magnus * Makani (m) * Felia * Silva (f) * Liam Chase * Storm Naveen (f) * Jamie Jayden * Sam Bruno * Anna * Michael Royal * Julia * Finya Elfriede * Madita Miezi * Josef * Gabriel Philippe * Luis Kjell * Jon-Arvid Theodor * Juna Maria Sonja * Georg * Magdalena * Klara Paulin Gerda

Zwillinge

  • Kurt Dieter & Karl Martin
  • Luise & Mathilda
  • Thilo & Ophelia
  • Hektor & Diana
  • Hannes & Theo
  • Karla & Frieda
  • Julian & Karol
  • Henry & Noah
  • Leo & Ben
  • Mia & Lio


Die „Babynamen der Woche“ – das sind schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage. Willkürlich ausgewählt von der Redaktion dieses Blogs und keinesfalls repräsentativ. Verzeichnis aller bisherigen Babynamen der Woche

55 Gedanken zu „Babynamen der Woche 04/2020“

  1. Wahlpflicht: Silva – hab schon mal eine getroffen – und Thilo. Oder Ferdinand. Arvid mag ich auch sehr, aber der Bindestrich-Jon davor, grmpf …

    Killjen (Kilian auf Denglish wohl) ist natürlich ein Burner, dicht gefolgt von Mogli. Miezi würde ich persönlich auch höchstens als Nachbenennung (Spitzname der geliebten Omi – hoffentlich nicht der Katze) durchgehen lassen.

    Antworten
    • Miezi ist wirklich furchtbar als Name, klingt einfach zu sehr nach der Miezekatze. So sehr ich Katzen liebe (sieht man ja an meinem hier gewählten Namen^^) würde ich mein Kind nie so nennen.

      Apropos Katze,

      Felia erinnert mich stark an das lateinischen Wort „felis“‘und das heißt ebenfalls …. Katze.

    • @Miez: Felix ist zu felis noch ähnlicher. Ich denke, es liegt (wie so oft) daran, wie sehr man etwas gewohnt ist. Felia ist für mich Lalelu vom feinsten, mehr geht kaum (mir fällt nichts ein). Nix für mich.

    • @ Marthe, du hast recht, es kommt auf die Gewohnheit an, ich habe überhaupt nicht auf die Ähnlichkeit von Felix zu felis geachtet , weil der Name Felix von dem lateinischen Wort felix (glücklich) kommt und meine Assoziationen damit geendet hätten.
      Felia ist auch nicht mein Geschmack, obwohl ich weiche Name mag, hier sind die drei hellen Vokale auf so wenig Raum einfach zu viel des Guten.

  2. Ferdinand * mag ich leider nicht, ich kenne einen „Ferdi“ aus Kindertagen und das erinnerte mich immer an den Moment wo ich als Kind auf Toilette saß und „Mama ferdi“ rief, wenn sie zum Piopo saubermachen kommen sollte.

    Benjamin Sascha * Langweilig

    Moritz * hat mir nie gefallen. Im Süden eher angesagt als im Norden

    Hannes Leonard *Hannes klingt für mich etwas „doof bzw. nicht schlau“ weiß nicht warum

    Leonhard Hubert * Leonhard langweilig und Hubert finde ich nicht schön

    Killjen Leonidas * Killer. Leonidas ist besser als Leon(h)ard und gefällt mir wiederum gut

    Lasse Frieder * Lass es sein! Frieder? Nie gehört

    Katharina Stella * Ich mag Katharina sehr gerne, klingt so Groß und königlich Stella ist ok, kann man machen aber in der Kombi nur ok.

    Vitus Leon * Vitus bin ich mir unschlüssig. Aber 100 mal besser als Ben, Noah, Jonas, Elias usw. (ach wie schade, dass Noah und Elias so ausgelutscht sind, ich mag sie sehr gern, aber will keinen Trendnamen für mein Kind und sind auch sehr biblisch)

    Mogli Magnus * Mogli ganz schlimm. Denke ich sofort an Dschungelbuch. Klanglich auch nicht meins

    Makani (m) Mafioso Makani Makkaroni

    * Felia * naja, denke dabei an Filet

    Silva (f) mag ich nicht. Silvia aber auch nicht

    * Liam Chase * Liam finde ich ganz gut, Chase noch nie gehört. Hat was

    Storm Naveen (f) * Schwester heißt Sunny und Bruder Rainy

    Jamie Jayden * Hart4 RTL Doku Kind

    Sam Bruno * Sam mag ich, besser wäre Samuel. Bruno ist für mich ein Name für einen Bären

    Anna * Mag ich. Ein Zweitname hätte Anna gut getan

    Michael Royal * englisch oder deutsch ausgesprochen? Nicht gut auf jedenfall

    Julia * Mag ich, häufiger 90er Jahre Name. Ein Zweitname wäre schön.

    Finya Elfriede * Finya ist für mich die Singlebörse. Elfriede hieß meine Oma. Ist hier vermutlich auch eine Nachbenennung. Gefällt mir!

    Madita Miezi * Madita finde ich schön. Miezi weiß nicht wer da wen geritten hat.

    Josef * klingt nicht schön finde ich und zu biblisch

    Gabriel Philippe * Gabriel finde ich schön. Gelungene Kombination

    Luis Kjell * sehr gut, aber auch eher häufig vergeben. Kjell kann ich nix mit anfangen

    Jon-Arvid Theodor * Bindestrich weg. Das Jon auch. Also Arvid Theodor 

    Juna Maria Sonja * Ich mag den Namen Juna sehr gerne, der steht auf meiner Liste ganz oben

    Georg * Daumen runter

    Magdalena * Sehr hübsch. Mia Magdalena fände ich toll

    Klara Paulin Gerda * Klara und Paulin(e) sind meine Favouriten in meiner Namensliste. Gerda finde ich nicht so toll, aber wohl auch eine Nachbenennung

    Meine Favouriten heute bei den Jungs auch wenn Trendnamen dabei sind: Leonidas, Noah, Gabriel

    Meine Favouriten bei den Mädchen: Katharina, Klara, Paulin(e/a), Juna, Maria, Magdalena, Madita

    •Kurt Dieter & Karl Martin Kurt Dieter ganz schlimm. Karl Martin finde ich ganz gut
    •Luise & Mathilda sehr schön, aber häufig oder?
    •Thilo & Ophelia Sehr schön!
    •Hektor & Diana nicht meins
    •Hannes & Theo 
    •Karla & Frieda Sehr gut!
    •Julian & Karol Kann man machen
    •Henry & Noah auch ganz gut
    •Leo & Ben langweilige Trendnamen
    •Mia & Lio gefällt mir!

    Antworten
    • Royal, das geht für mich garnicht, da denke ich an das Goldene Blatt beim Friseur.
      Möglich, das ganze Leben Dschungelbuch, er wird doch mal erwachsen.
      Mit Mietzi, einer Kurzform von Maria könnte ich nur Frieden schließen, wenn es eine Nachbenennung ist.

  3. Firscher Senf aus der Tube …

    Killjen Leonidas * Kiljen soll wohl eine englische Aussprache erzwingen. Warum bin ich nur in der Versuchung, hier Kildschen zu lesen?
    Mogli Magnus * Klar ist Mogli aus dem Dschungelbuch, aber mich stört der Anklang an das deutsche Wort “mogeln”
    Makani (m) * Nie gehört, woher kommt das?
    Klara Paulin Gerda * Der Pauline fehlt ein “e”
    Hektor & Diana * In der Kombination tief in die Klassik-Schublade gegriffen. Wobei ich Diana wegen Lady Di nicht vergeben würde, ihr Geist ist aus den Medien nicht fortzukriegen.

    Antworten
    • Ergänzung: Ich habe Makani gefunden, ein Bionicle heißt so. KOmmt wohl aus dem Hawaiischen und bedeutet “Wind”.

    • “Hektor & Diana * …Wobei ich Diana wegen Lady Di nicht vergeben würde, ihr Geist ist aus den Medien nicht fortzukriegen.”

      Diana finde ich gar nicht so schlimm, bei deutscher Aussprache hat sie gar nichts mehr mit Lady Di zu tun.
      Übler finde ich Hektor – kenne ich nur aus Sandalenfilmen und als Hofhund.

  4. Heute auch von mir mal wieder ein paar Kommentare…
    Echt, Frieder ist nicht bekannt? Ich hatte einen Mitschüler, der so hieß. Heute könnte es bei nachlässiger Aussprache der Endung Verwechslungen mit Mädchen namens Frieda geben, in unserer Kindheit gab es diesen Mädchennamen gar nicht.
    Katharina Stella gefällt mir erstaunlich gut. Katharina ist für mich einer der Namen, “die immer gehen”, und Stella wirkt dahinter als Zweitname nicht albern oder kitschig.
    Silva ist für mich ein portugiesischer (spanischer?) Nachname. Wenn Silvia zu langweilig ist, kann man ja noch Silvana nehmen (das fände ich ganz schön).
    Jamie Jayden wirkt wie ausgedacht, wie aus einer Parodie auf Assi-TV-Sendungen oder so etwas.
    In Juna Maria Sonja wiederholen sich für mein Empfinden zu viele Laute und die Beliebtheit von Juna erschließt sich mir auch nicht, ist für mich kein “richtiger Name” (mag daran liegen, dass die Katze einer Freundin Yuna hieß, eigentlich Yunalesca, benannt nach irgendeiner fiktiven Figur).
    Georg und Magdalena kannte ich mal als Geschwister, die müssten heute in den 20ern sein.
    Paulin finde ich befremdlich, Pauline mag ich dagegen ganz gern (Paulina etwas weniger, dann lieber Paula).
    Kurt Dieter hat es deutlich schlechter getroffen als sein Bruder, das sind doch zwei ziemliche Opanamen (Karl gab es auch in meiner Generation ab und zu und Martin empfinde ich als relativ zeitlos).
    Wahlpflicht mit Schütteln: Hannes Gabriel (ZN wäre zu Ehren meiner Mutter) und Maria Pauline.

    Antworten
    • Silva, eine Schulfreundin heißt so, war damals ungewöhnlich, silva Bedeutung Wald, sie sagte damals, Ihr Name bedeute für sie, die aus dem Wald.
      Die Zwillinge werden Kurt und Karl gerufen, ist doch gut? Kurz, männlich.
      Arvid ist einer meiner Lieblingsnamen, hatte einen Onkel, der so hieß.

    • Katherlieschen hat einen Käse den Berg runterrollen lassen und sich gewundert warum der nicht von selbst wieder heraufkommt.
      hättest mir sagen sollen, mein Frieder…

      und: Oma! schreit der Frieder. da gabs auch Geschichten.

  5. Kurt Dieter–Den Namen Kurt mag ich sehr. Knapp, männlich, markant. Hat so die typische Härte alter deutscher Namen. Dabei mag ich Namen mit U generell sehr, denn das U ist so ein etwas ungewöhnlicher dunkler Laut. Dieter ist Kontrastprogramm vom Vokal her, das lange, helle IE klingt etwas schrill in der Nachfolge zu Kurt. Ansonsten würde ich den Namen Dieter mögen, wenn er mit einem anderen Namen kombiniert wäre oder für sich stünde. Noch schöner finde ich allerdings Dietrich–da ist die Endung so klanghaft und dramatisch. Früher war ja Klaus-Dieter eine gängige Kombination. Finde ich klanglich gelungener als Kurt Dieter. Ja, Klaus Dieter ist cool.

    Karl Martin–Karl ist ein Lieblingsname von mir, einer der ganz großen Traditionsnamen in Deutschland, schlicht und kraftvoll. Man hört das Wort “Kerl” heraus, was ja auch der etymologischen Herkunft und Bedeutung entspricht. Martin passt gut dazu, wobei ich andere Kombis mit Karl noch lieber mag: Karlheinz, Karl-Ludwig, Carl Philipp. Insgesamt ist Karl Martin diese Woche mein Lieblingsname.

    Kurt und Karl–das finde ich echt schön für Zwillinge! Nur der Dieter, der stört, weil er einfach nicht gut zu Kurt passt–sonst ist ja auch Dieter ein schöner Name.

    Hektor und Diana–
    Wie Elbowin bemerkt, die griechische Mythologie steht hier Pate. Also, den Namen Hektor finde ich total toll–der Name dürfte ruhig im Deutschen beliebt werden! In romanischsprachigen Ländern ist der Name ja verbreiteter (traditionellerweise)–italienisch Ettore und französisch Héctor. Aber der Name hört sich auch im Deutschen gut an. Klingt stark, und hat doch mit dem OR eine recht vokalige Auslautung. Manche denken vielleicht an Hektik, aber mich stört das nicht–ich denke an einen klassischen Helden und finde den Namen wirklich toll.

    Diana–hier geht meine Assoziationsgeschichte in eine negativere Richtung. Schön wäre es, einfach an die anmutige und liebenswürdige Princess Diana zu denken, aber war mir zuerst in den Sinn kommt ist die Bibelgeschichte, in der ein dämonisierter Mob den Apostel Paulus im Namen der “Diana von Ephesus” töten will. Dann denke ich auch an die brutale Geschichte, in der die Göttin Diana den Äkteon zu Tode hetzen lässt, weil er sie aus Versehen beim Baden im Wald erblickt hat. Der Name hat für mich also etwas betont heidnisches an sich. Aber mein eigener Name bezieht sich ja auch auf den römischen Kriegsgott–die griechisch-römischen Götternamen sind halt irgendwie Teil unserer abendländischen Kultur und insofern geht für mich auch Diana, ohne dass ich den Namen selbst vergeben würde.

    Luise und Mathilda–hübsche Zwillingskombination. Zwei klassische Namen, die beide gleichzeitig retro und modern sind. Mathilde mit E finde ich noch schöner als Mathilda. Luise finde ich auch schöner als Luisa.

    Ophelia–über diesen Namen, der natürlich mit Verrücktheit, Selbstmord und Wasserleiche assoziiert wird, wurde im Laufe der Jahre auf diesem Blog schon öfters diskutiert. Für mich wäre ein Grauen, ein Drillings-Trio mit Namen Ophelia, Lilith und Diana. Da liegen dann alle Konnotationen schief….

    Thilo–den Namen mag ich sehr.

    Karla und Frieda–passt zusammen. Dabei finde ich Frieda ganz besonders hübsch, weil es natürlich an das deutsche Wort Frieden anklingt. Karla wirkt auf mich immer etwas seltsam–dem männlichen Namen Karl einfach ein A anzufügen wirkt bei einem germanischen Namen nicht so passend wie bei einem lateinischen. Claudia, als weibliche Form von Claudius, ist ganz natürlich, Karla als weibliche Form von Karl irgendwie nicht. Hinzu kommt noch, dass für mich Karla oft wie eine verrutschte Klara wirkt. Den Namen Klara mag ich wirklich viel lieber als Karla. Aber was soll’s–schlecht ist Karla jetzt auch nicht, und wenn man sich dran gewöhnt, ist es sicher ein hübscher Name.

    Antworten
    • Sollte “Assoziationsmaschinerie” statt “Assoziationsgeschichte” heißen, und “aber was mir zuerst in den Sinn kommt”….

    • Diana ist streng genommen der lateinische Name der griechischen Göttin Athena.
      Hektor und Athena bzw. Athene wären dann beide griechischen Ursprungs. (Meiner inneren angehenden Lateinleherin war diese Korrektur wichtig). Athena/ Diana ist allgemein einer der rachsüchtigste Göttin der Antike.

    • “Diana ist streng genommen der lateinische Name der griechischen Göttin Athena.”

      Das trifft nicht zu. Diana ist er lateinische Name für Artemis, die Göttin der Jagd.
      Der lateinische Name für Athene, die Göttin der Weisheit, ist Minerva.

      Bei der Kombination Hektor und Diana muss ich an die Geschichten des Lügenbarons Münchhausen denken: Hektor und Diana hießen seine Hunde. Insofern finde ich die Kombination unglücklich.

    • Ach Gott, ja, eben habe ich es auch gemerkt, wie peinlich Danke für die Korrektur 🙂 Dabei hatte ich Apollon und Artemis als schlimmes Zwillingspärchen der antiken Mythologie noch im Kopf und schrieb dann doch Athena. (Athena/Minerva war ihre Halbschwester und ebenfalls eine jungfräuliche Göttin, wenigstens blieb die Vertauschung in der Familie ^^)

    • Kurt halte ich nicht gerade für gelungen – so wie die meisten einsilbigen Namen. Klingt nicht nur zu kurz, ist es auch. Konrad ist immer noch “hart” genug, wobei ein Name das nicht unbedingt sein muss.
      Die Konstellation Kurt Dieter ist wegen der gleichlautenden Konsonanten noch übler, ein Dieter Kurt hätte das umschifft.

  6. Heute sind viele erfreuliche Namen dabei, kann mich gar nicht entscheiden welchen ich am schönsten finde.

    Wahlpflicht:
    Moritz und Julia

    oder wild geschüttelt:
    Michael Ferdinand
    Anna Mathilda

    Julia – ein schöner Einzelname ohne Schnickschnack. Julia ist als Kindername gerade selten, wahrscheinlich auch weil viele Mütter so heißen. Trotzdem finde ich, dass Julia immer noch gut vergebbar ist. Ich würde aber einen Zweitnamen anfügen, wild geschüttelt mag ich: Julia Magdalena

    Anna – ebenfalls ein schöner Einzelname, ein alter Klassiker, den ich ohne Zweitnamen aber etwas zu schlicht finde. Wild geschüttelt: Anna Mathilda oder Anna Madita aber auch Anna Katharina würden mir gefallen.

    Moritz – ist bei den Jungen ein guter Einzelname, allerdings auch in meiner Gegend ein häufiger Modename. Aber Moritz mag ich irgendwie ganz gern.

    Michael Royal – der königliche Michael ? Nur Michael – ohne Royal – ist ein sehr schöner Name. Michael dürfte einer der häufigsten Männernamen in Deutschland sein. Trotzdem mag Michael, der Name ist immer noch gut machbar. Gelegentlich heißen auch Kinder Michael.

    Hannes Leonard – alles in allem ein guter Name, bereitet keine Probleme. Hannes ist eine Kurzform, die ich in Ordnung finde. Leonard paßt als Zweitname gut zu Hannes.

    Leonhard Hubert – bestimmt ist Hubert der Opa. Leonhard mit h gefällt mir ja eigentlich besser als Leonard. Allerdings muss der einzige Leonhard, den ich kenne immer dazu sagen, dass er sich mit h schreibt. Das h wird allerdings auch so gut wie verschluckt – es ist daher kein Wunder, dass Leonard die Variante mit h verdrängt hat.

    Katharina Stella – ja, ein schöner Name. Die Bedeutung von Stella mag ich.

    Ferdinand – inzwischen finde ich Ferdinand ganz schön. Als Ferdinand wieder in Mode kam, war es für mich auch ein Opa-Name, aber ich habe mich daran gewöhnt. Die Abkürzung Ferdi würde ich nicht so schlimm finden.

    Josef – merkwürdig, dass Josef als Retro-Name noch vergleichsweise unbeliebt ist. Außerdem gibt es so viele Namen, die mit Jo…. beginnen, auch Josefine ist sehr beliebt. Da müßte Josef doch Potential haben.

    Gabriel Philippe – Gabriel ist völlig in Ordnung. Philippe hat hoffentlich einen französischen Hintergrund.

    Finya Elfriede – ich würde Finja nicht mit y schreiben, dass macht den Namen nur unnötig kompliziert. Finja mag ich. Elfriede ist bestimmt die Oma.

    Silva – finde den Namen nicht schlecht. Ich denke aber auch an einen italienischen Nachnamen, „da Silva“.

    Madita Miezi – Madita finde gut, ich kenne eine 24jährige Madita. Der Name klingt irgendwie fröhlich. Allerdings sollte sie einen seriöseren Zweitnamen bekommen. Miezi klingt nach Miezekatze – nein danke. Wild geschüttelt würde ich Anna Madita oder Madita Luise gut finden.

    Magdalena – ebenfalls ein alter Klassiker. Ich mag den Namen auch sehr gerne, würde ihn aber eher als Zweitname nehmen, da er ja recht lang ist.

    Klara Paulin Gerda – Klara und Gerda gefallen mir. Bei Paulin fehlt ein Buchstabe, wenn dann bitte Pauline.

    Juna Maria Sonja – Juna gefällt mir nicht so, wirkt so gebastelt. Sonja mag ich von diesen dreien am liebsten.

    Mogli Magnus – der Burner der Woche. Tut mir leid, aber Mogli wirkt lächerlich. Haben sie kein Haustier, dass sie so nennen können.

    die Zwillinge

    Kurt Dieter & Karl Martin – Ich finde Karl Martin viel besser machbar als Kurt Dieter. Kurt empfinde ich als sehr altmodisch. Dieter macht es auch nicht besser. Dieter und Martin sind bestimmt Nachbenennungen, aber Martin wirkt viel jünger als Dieter.

    Luise & Mathilda – finde beide Namen sehr schön. Sie lassen genug Individualität für beide Mädchen. Ich weiß nur nicht, ob ich nicht entweder Luisa & Mathilda oder Luise & Mathilde genommen hätte.

    Hannes & Theo – die schönste Jungenkombi heute

    Karla & Frieda – eine schöne Mädchenkombi, die Namen passen sehr gut zusammen.

    Julian & Karol – Julian ist okay. Karol ist doch die polnische Form von Karl. Naja, wenn die Herkunft stimmt.

    Leo & Ben – Mia & Lio – nur drei Buchstaben sind mir zu wenig Name. Leo ist ja noch okay, aber Lio – ist das Leo auf englisch?

    Antworten
    • Silva bedeutet im Lateinischen „Wald“.

      Zu „Karol“- mir ist mal vor Jahren eine weibliche Karol begegnet. Ausgesprochen wie geschrieben.

  7. Ich bewerte mal die Zwillingsnamen:

    Kurt Dieter & Karl Martin: Kurt Dieter finde ich furchtbar, das klingt so…ranzig, ehrlich gesagt. Karl Martin hingegen ist hochwertig und schön (vorallem Martin)!

    Luise & Mathilda: Schönste Kombination, sehr geschmack- und klangvoll!

    Thilo & Ophelia: Ich mag Thilo könnte der neue Theo werden. Ophelia klingt mir zu arrogant und aufgeblasen, einfach zu sehr Möchtegern.

    Hektor & Diana: Tolle Namen, tolle Kombi! Prinzessin Diana hat immer sehr stilvoll und sympathisch gewirkt. Vorallem hatte sie eine gewisse Ausstrahlung, die nur wenige Menschen besitzen. Bei Hektor muss ich immer an die bekannte Figur aus den Büchern denken, deshalb assoziiere ich mit diesem Namen Intelligenz und Empathie.

    Hannes & Theo: Hannes gehört in die Kategorie “Hingeklatschte, klanglos Namen”, Theo hingegen mag ich sehr!

    Karla & Frieda: Die passen perfekt zusammen, sind auch beides sympathische, bodenständige Namen.

    Julian & Karol: Julian ist sehr schön, Karol hingegen irritiert mich. Soll der Name männlich oder weiblich sein? Ich denke an Carol…
    Auf jeden Fall würde ich die Finger von Karol lassen.

    Henry & Noah: Gute, solide Kombi!

    Leo & Ben: sehr stimmig und ich mag beide Namen -Beliebtheit hin oder her- sehr gerne!

    Mia & Lio: passen sehr gut zusammen, begeistern mich aber nicht. Lio ist so pseudo-besonders und wurde von irgendwelchen Youtube-Nervensägen hervor geholt. Muss nicht sein. Das “Original” Leo wäre schön gewesen!

    Antworten
    • Karol ist ein polnischer Karl, ich denke an Karol Woytila (Papst Johannes Paul II. ), kenne auch einen ca. 12-jährigen Karol hier (Familie kommt aus Polen). Würde ich nicht wählen, habe aber positive Assoziationen und keine Einwände. Ich kenne Karol nur als männlichen Vornamen. Der englische Mädchenname Carol schreibt und spricht sich anders, da sehe ich die Verwechslungsgefahr nicht so groß.

    • Stimmt, der Johannes Paul hieß ja Karol…Danke!

      Spontan hätte ich zwar auf männlich getippt, aber von der Aussprache her neige ich dazu, an einen weiblichen Namen zu denken.
      Spricht man den Namen Karool oder eher Karoll aus?

      Auf jeden Fall empfinde ich Karol als zu wenig eindeutig und vorallem auch als unpassend zu Julian. Julian ist im Vergleich wesentlich häufiger und kein polnischer Name.
      Finde ich merkwürdig, diese Kombination.

      Wenn es polnisch sein soll: Marek wäre ein schöner, unkomplizierter Name. Den hätte ich eher genommen.

      Am besten:
      Marek und Karol
      oder
      Julian und Karl

  8. Ferdinand: ja, der ist ganz schön und noch nicht allzu häufig

    Benjamin Sascha: Benjamin mag ich, aber Sascha…nee, muss echt nicht sein: “Der Sascha, der ist arbeitslos, was macht er ohne Arbeit bloß…”^^
    Jeder Hosenfan wird sich wohl von Sascha fernhalten. Gut klingt der Name meiner Meinung nach auch nicht…vllt Sasha für ein Mädchen, klingt wirklich sehr weiblich.

    Moritz: eigentlich ok, aber ich muss da immer an (Po)Ritze denken.^^

    Hannes Leonard: Hannes ist wieder hingeklatscht, Leonard mag ich, der wertet den Erstnamen zumindest deutlich auf.

    Leonhard Hubert: gute Kombination, auch wenn mich das h bei Leonhard stört, das lässt den Namen so holprig klingen (Leonard klingt geschmeidiger). Hubert ist irgendwie süss, ich stelle mir da -weshalb auch immer- so ein knuffiges Schloßgespenst vor.

    Killjen Leonidas: irgendein Fantasykram, würde ich sagen. So könnte man einen Hobbit nennen. Nicht mein Fall.

    Lasse Frieder: Lasse gehört wieder in die Hingeklatscht-Kategorie, mag ich gar nicht und klingt auch nicht erwachsen. Frieder…muss nicht sein, klingt zu trostlos. Lass ihn in Frieden, so klingt der Name.

    Katharina Stella: Katharina ist schön zeitlos, hochwertig und passt zu jedem Mädchen. Stella klingt tussig, zickig. Ich denke, so nennen hauptsächlich Teeniemütter aus prekären Verhältnisssen ihre Kinder. Zumindest hier in Deutschland…
    Die Kombi passt gar nicht gut.

    Vitus Leon: naja…kann man machen, aber mich begeistert die Kombination nicht.

    Mogli Magnus: Mogli…oje, no comment. Bei Magnus muss ich immer an den bekannten Kindsmörder denken, da bekomme ich Brechreiz. Zumal der Name wohl eigentlich Maunus gesprochen wird…

    Makani (m): Interessant. Erinnert mich an Maccaroni. Aber bei passendem Hintergrund…warum nicht? Der Klang ist nicht schlecht.

    Felia: Süss, erinnert mich auch an Katzen. Vergeben würde ich Felia aber nicht…

    Silva: kann man machen, klingt ganz hübsch. Auch schön einfach.

    Liam Chase, Storm Naveen (f), Jamie Jayden: Hier in Deutschland geht sofort die unterste Schublade auf…sind die Freunde von Stella.

    Sam Bruno: Bruno mag ich sehr. Sam bitte nur zu einem passenden Nachnamen. Ansonsten eine gute Kombination, mag ich.

    Anna: passt immer und zumindest ich höre mich nicht satt daran. Daumen hoch!

    Michael Royal: Michael ist ganz gut, aber Royal? Puh, das klingt ja nach diesem Premium-Tierfutter. Das ist ganz sicher kein royaler Name.^^

    Julia: schön und nicht allzu weit verbreitet bei den jetzigen Kindern. Daumen hoch.

    Finya Elfriede: passt gut, aber Finja wäre die richtige Schreibweise. Allerdings bin ich kein wirklicher Fan von Finja…Fenja hingegen wäre schön knackig und klangvoll.

    Madita Miezi: Madita ist sehr schön; Miezi hieß eine meiner Playmobil-Katzen. Ich liebe Katzen, aber ein Kind nennt man so einfach nicht.

    Josef: Ach nein, den mag ich nicht. Klingt nach religiösem Langweiler. Zumindest im Deutschen. Im Englischen ist der Name ok.

    Gabriel Philippe: bitte ohne das e hinten. Und: Ein Gabriel muss wohlerzogen sein, sonst passt der Name gar nicht.

    Luis Kjell: Luis ist nicht schlecht, aber Kjell ist für mich kein richtiger Name. Ich denke höchstens an Kelle.

    Jon-Arvid Theodor: klingt nach Wichtigtuer. Jan Theodor wäre gut gewesen.

    Juna Maria Sonja: Sonja wirkt wie ein Fremdkörper, aber ist sonst ganz nett. Bestimmt die Patin. Juna mag ich nicht, zu komisch neumodisch. Maria ist wunderschön, wenn auch leider sehr religiös behaftet.
    Insgesamt ein Kombi, die ich nicht vergeben würde, mit der das Kind aber problemlos durchs Leben kommt.

    Georg: Schöner Name und noch nicht so verbraucht! Ich mag den bescheidenen Touch.

    Magdalena: wird sicher immer zur Lena, ist aber zeitlos schön und seriös.

    Klara Paulin Gerda: bitte ein e hinter Paulin. Gerda muss nicht sein, hätte ich weg gelassen. Ansonsten eine schöne Kombi!

    Antworten
    • “Magdalena: wird sicher immer zur Lena”

      Aussagen mit “immer” sind fast immer Quatsch. Unsere Magdalena ist keine Lena, wir sprechen den Namen konsequent aus und das zun die meisten Leute, die mit ihr Umgang haben, auch. Wenn abgekürzt wird – was in Kindergarten, Schule und Freundeskreis ab und zu vorkommt, dann Magda (so nennt sie sich auch selbst ab und zu) oder, seltener Maggi. Anfangs hätte mir Lena als Abkürzung besser gefallen, da es aber schon so viele Lenas gibt und in unserem Freundeskreis eine gleichaltrige Lena ist, wäre das unpraktisch. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, dass sie dich ab und zu Magda nennt bzw. so gerufen wird. Wir nennen sie weiterhin bein vollen Namen.

    • Für mich ist das gerade eher eine Bestätigung meiner Beobachtung.

      Ob nun Lena, Leni, Magda oder Maggi: Der Name Magdalena wird -wie einige andere Namen auch- gerne abgekürzt. Von den Eltern sicher eher weniger (oder zumindest nicht dauerhaft). Aber von Freunden, Mitschülern etc. Sowohl kleine Kinder als auch Jugendliche kürzen sehr gerne ab. Für erstere ist es leichter und für zweitere einfach lässiger und unkomplizierter. Viele (auch erwachsene) Menschen sind auch einfach zu faul um einen Namen komplett auszusprechen (und kürzen teilweise sogar ungefragt ab). Und dann gibt es eben noch die Neigung, eine Koseform zu bilden (die dann gerne auch im Erwachsenenalter noch gebraucht wird; z.b. Bibi statt Bianca oder eben sowas wie Leni etc.).

      Ich kenne nur wenige Menschen, die mit der Vollform ihres eher langen Namens angesprochen werden.
      Typische Namen, die fast immer abgekürzt werden, sind: Stephanie, Katharina, Carolin, Anna-Lena, Josephine, Jennifer, Jessica und eben auch Magdalena.
      (Bei den Jungs z.b. Maximilian und Alexander)

      Es gibt auch immer Menschen, die explizit darauf bestehen, mit ihrem vollen Namen angesprochen zu werden. Aber alleine schon die Tatsache, dass viele Menschen extra darauf hingewiesen werden müssen, ist ziemlich blöd. Mich zumindest würde es nerven, wenn man mich ständig abkürzen würde (was bei Andrea zum Glück niemand macht, da Andi wohl wirklich nur Männern zugeordnet wird).

    • Ich kenne auch weibliche Andis.
      Ich finde die Möglichkeit, aus einem langen Namen Abkürzungen oder Kosenamen zu bilden, sogar ein Argument für lange Namen:
      Z.B wenn ein Name in einer Gruppe zwei- oder dreimal vorkommt.
      Aus 2 Magdalena werden halt dann Magda und Lena.
      Bei 2 Sebastians wird einer Sebastian und einer Basti gerufen.
      Bei 2 Luis’ oder 2 Idas wird das schwierig.

      Ich finde es auch reizvoll, einen Namen exklusiv für Freunde zu haben (wie meine Tochter Magda oder Maggi, was nun mal nicht jeder zu ihr sagen darf).

      Manche verwenden sogar in verschiedenen Kontexten unterschiedliche Spitznamen. Och kannte mal eine Ursula, die wurde Ursel, Uschi oder Ulla genannt, jeweils in verschiedenen Kreisen.

      Ich kann dich aber auch verstehen. Ich habe selber einen Namen, der gerne ungefragt abgekürzt wird, indem man die letzte Silbe weglässt. Bei Freunden finde ich das OK, wenn irgendwie Leute, die ich kaum kenne oder nicht besonders mag, mich so rufen, gefällt mir das auch nicht.

      Wenn ich vermeiden wollte, dass das Kind mit Kurzformen oder Kosenamen gerufen wird, würde ich kurzen Vollnamen wählen, z.B. Eva oder Jakob.
      Ich glaube aber, dass sich Spitznamenbildung sowieso nicht vermeiden lässt. Wenn der Vorname zu kurz dafür ist, wird dann halt der Nachname genommen – und Lena, Magda oder Basti finde ich allemal noch schöner als z..B. Schmitti.

    • Ich stimme Chiocciola zu. Der Vorteil einen längeren Namen zu haben, ist der, dass man ihn abkürzen kann, wenn man das möchte.

      Ich habe einen zweisilbigen, recht ungewöhnlichen Namen, den neunzig Prozent der Leute falsch aussprechen, weil es einen ähnlichen, häufigeren Namen gibt, selbst wenn ich die Leute auf die richtige Aussprache hinweise. Das ärgert mich manchmal wirklich. Mit meinem Spitznamen (die letzen beiden Buchstaben fallen weg) passiert das nicht. Abgesehen davon gefällt er mir auch besser als mein voller Name. Aus diesem Grund stelle ich mich, wenn es sich nicht um berufliche oder öffentliche Angelegenheiten geht auch immer mit der Kurzform vor.

      Meine Schwester hingegen hat einen kurzen Namen und findet es nach eigener Aussage blöd, dass er man ihn nicht richtig abkürzen kann. Ihre Spitznamen sind alle länger als ihr richtiger Name.
      Aber wie Chiocciola sagte, haben unterschiedliche Leute unterschiedliche Spitznamen für sie. Ich hänge immer ein „chen“ an ihren Namen, meine Mutter ein „li“ und ihre Freunde verdoppeln die erste Silbe ihres Namens, was lustigerweise einen komplett neuen Namen ergibt ähnlich wie Milena und Mimi.

      Ich persönlich bevorzuge bei Mädchennamen auch eher Vollformen, die man abkürzen kann (Ellinor-Ella, Maria-Mia). Bei Jungennamen mag ich tatsächlich die Kurzform lieber (Ben, Sam).
      Ich verstehe aber auch, wenn jemand mit seinem vollen Namen angesprochen werden möchte.

    • Warum soll Magnus “Maunus” gesprochen werden? Im Skandinavischen vielleicht, aber der Name stammt aus dem Lateinischen und wird dort meines Wissens so gesprochen, wie er geschrieben wird.

    • Oh, dass Magnus Maunus gesprochen werden soll, habe ich überlesen.

      @Julie, ja Magnus (von magnus, groß) wird gesprochen wie geschrieben. Abgesehen von kurzen oder langer Silbenenbetonung die im Lateinischen manchmal anders als im Deutschen ist, gilt die Regel, im Lateinischen spricht man das Wort so wie man es schreibt

    • Zumal der Name wohl eigentlich Maunus gesprochen wird…

      Was meinst Du mit eigentlich? Hier in Norddeutschland wird der Name Magnus immer so ausgesprochen, wie er geschrieben wird.

    • Ich weiß nicht, wie Magnus im Dänischen gesprochen wird, aber im Schwedischen sicher nicht Maunus, sondern Mangnus, so wie Agnes auch Angnes gesprochen wird. Ich glaube, das polnische Agnieszka klingt da von der Anfangssilbe ganz ähnlich.

  9. Völlig off-topic, bitte das zu entschuldigen. Aber da gibt es eine (recht umstrittene) Vloggerin namens Taina Licciardo-Toivola, deren 10 Sprösslinge echt seltsame Namen tragen. Vielleicht möchten Herr Bielefeld & Team das mal hier irgendwie verwerten?
    Dieser Kommentar kann dann auch gerne gelöscht werden.

    Antworten
    • Ich bin nicht sicher, ob die Kinder wirklich Leonardo, Cleopatra Taina Bride, Jerusalem, Shakespeare, Romeo, D’Artagnan, KingJames Ocean, Aphrodite, Nefertiti Butterfly Bambi und Omega Royal Fox heißen? Gibt es da eine verlässliche Quelle?

    • Was ist schon verlässlich im http://WWW... Jedenfalls spricht die Mutter in den Vlog Videos die Kinder auch so an, und es würde zur sonstigen Exzentrik passen…

  10. Heute sind einige schöne Namen dabei, einige Kopfschüttler, wenig völlig Unbekanntes

    Wahlpflicht-Spiel:
    Heute eindeutig und unangefochten:

    Magdalena – war auch im wirklichen Leben unsere Wahl für den Rufnamen

    Josef – wäre auf der Auswahlliste für einen Buben ziemlich weit oben gewesen und wahrscheinlich mindestens als Zweitname zum Zug gekommen.

    Auch schön:
    Katharina Stella
    Moritz
    Gabriel Philippe – ich gehe davon aus, dass Philippe einen Hintergrund aus, ansonsten fände ich Gabriel Philipp passender

    Nicht meine Wahl, aber gut tragbar:
    Julia – wohlklingender Name, “geht immer”
    Anna – geht auch immer, etwas arg schlicht, zumal ohne Zweitnamen
    Ferdinand
    Vitus Leon
    Leonhard Hubert
    Hannes Leonard – Johannes mag ich persönlich viel lieber und im Deutschen finde ich Leonhard vollständiger
    Benjamin Sascha – Benjamin klingt immer ein bisschen nach Kleinkind, Sascha mag ich nicht
    Silva – ist mir auch schon persönlich begegnet, kenne auch eine Silwa (syrischer Name, hat mit dem lateinischen Wald nichts zu tun, wird aber genau so ausgesprochen), mir persönlich gefällt Silvia oder Silvana besser
    Georg

    Mir bislang unbekannt:
    Killjen – soll das eine Form von Kilian sein?, Assoziation Killen
    Makani – Afrikanisch? – Geschlecht nicht eindeutig, Assioziation “Macke”
    Chase – Sehr ungünstige Assoziation bei unsauberer Aussprache
    Naveen
    Storm (als Name)
    Royal (als Name)
    Paulin – ohne e

    geht gerade noch:
    Lasse Frieder – beides keine vollständigen Namen, Lasse klingt nach Lasso oder “Lass es”
    Felia – wirkt unvollständig; Felicia oder noch besser Felicitas finde ich schöner, auch Felina gefällt mir besser
    Finya Elfriede – passt nicht gut zusammen, Elfriede wahrscheinlich Nachbenennung, das y passt nicht so gut. Finja Elfriede gefiele mir besser
    Sam Bruno – passt nicht gut zusammen, Sam sehr kurz und “zu englisch”, Samuel Bruno gefiele mir besser
    Luis Kjell – gefällt mir beides nicht besonders, ist aber wohl relativ modisch
    Jon-Arvid Theodor – wie soll Jon ausgesprochen werden? Wirkt nicht gut zusammenpassend
    Juna Maria Sonja – wirkt etwas aufgezählt, Juna finde ich gewöhnungsbedürftig
    Klara Paulin Gerda – wirkt auch etwas aufgezählt, Paulin wirkt unvollständig, Klara mag ich

    Lieber nicht:
    Jamie Jayden – sehr “Schublade”
    Mogli Magnus
    Liam Chase – bei Liam weiß ich nie, wie das richtig ausgesprochen wird und habe die Assoziation Leim, Chase siehe oben
    Michael Royal – Michael mag ich gern, Royal finde ich unpassend

    Kopfschütteln
    Killjen Leonidas
    Storm Naveen (f)
    Madita Miezi – warum gönnt man dem Kind keinen richtigen Namen? ein Kinder-Lallname und ein Kosename, der nach Katze klingt. Margarethe Maria, Margareta Marie und dann kann man das Kind ja Madita oder Miezi nennen, wenn einem das so gut gefällt

    Bei den Zwillingen gefallen mir :
    Luise & Mathilda
    Karla & Frieda

    geht:
    Hannes & Theo
    Leo & Ben
    Henry & Noah
    Julian & Karol

    Lieber nicht:
    Kurt Dieter & Karl Martin – Karl Martin ist OK, Kurt Dieter gefällt mir nicht und wirkt sehr “alt”

    Thilo & Ophelia – passt nicht so gut zusammen, Ophelia bin ich gerade nicht sicher, ob mir das gefällt

    Hektor & Diana – klingt für mich, insbesondere in der Kombination, zu sehr nach Hundenamen siehe oben

    Mia & Lio – arg kurz, ist Lio ein Junge? In meiner Schulklasse war eine Lioba, die Lio gerufen wurde, deshalb klingt Lio für mich nach Mädchen

    Antworten
  11. Dieses Mal sind die Namen sehr durchmischt.

    Magdalena gefällt mir sehr gut, obwohl ich die Kurzform Lena nur okay finde, vermutlich weil ich mit viele Lenas zur Schule ging. Magadlena klingt weich, aber irgendwie auch elegant.

    Anna, geht immer, ihr hätte ich aber einen Zweitname gegönnt wie Anna Luise bzw. Anna Magdalena fände ich toll.

    Julia ist für mich ein 90er- Jahre Name, ich bin Anfang/Mitte der Neunziger geborgen und in jeder Klasse war mindestens eine Julia, eine Lena und eine Lisa.

    Benjamin Sascha, Benjamin ist mir zu kindlich und erinnert mich neben den Elefanten an den Benjamini (Birkenfeige), den meine Mutter früher im Flur stehen hatte. Ben mag ich einfach lieber. Sascha passt klanglich gar nicht dazu, dann schon Benjamin Alexander, ziemlich lang, aber klanglich besser.

    Gabriel Philippe, gelunge Kombination!

    Leonhard Hubert, Leonard mag ich lieber, Hubert klingt für mich einfach zu alt.

    Lasse Frieder, an Lasse habe ich mich gewöhnt, Frieder finde ich furchtbar, zu altmodisch. Namen auf -er sind allgemein nicht mein Fall (Dieter, Holger etc.)

    Mogli Magnus, Mogli der Große, aha. Mogli mag ich gar nicht (liegt vielleicht auch daran, dass ich den Film nicht mag). Gab es nicht irgendein Star der seine Tochter Mogli oder Mowgli genannt hat? Die Alliteration ist auch nicht mein Fall. Magnus finde ich gar nicht schlecht, nicht zu weich und nicht zu hart, passt aber nicht zu Mogli.

    Felia, wie gesagt, die Katze. Ich habe gelesen, dass es eine Form von Ophelia sein soll, da hätte ich die Vollform bevorzugt. Felia könnte der Name einer Katzenfuttermarke sein.

    Silva, mag ich klanglich nicht, könnte aber eine Alternative für alle werden, für die Silvia zu altmodisch ist. Silva erinnert mich an Rea Silva, sie war die Mutter von Romulus und Remus.

    Madita Mietzi, Madita mag ich gerne sowohl das Buch als auch den Namen. Mietzi ist einfach schrecklich, zu sehr Miezekatze, dann schon Madita Marie.

    Schublade öffne dich:

    Jamie Jayden, da fehlt nur noch der Bindestrich. James als Vollform hätte ich Klasse gefunden.

    Michael Royal, jede Eltern halten ihre Kinder für kleine Prinzen und Prinzessinen, aber muss man das im Namen verewigen? Auch bin ich mir dadurch bei der Aussprache von Michael unsicher.

    Killjen Leondias, Killian mag ich, so sieht es aus, als hätten die Eltern den Namen nicht schreiben können.
    Leonidas ist mir einfach zu viel, ist für mich mit dem Spartakönig verbunden und dem Pralinengeschäft.

    Storm Naveen, hätte ich spontan als Jungennamen verortert. Heißt nicht die Tochter einer Kardeshian so oder so ähnlich (Stormy?) Bei Naveen denke ich an den Prinzen aus „Küss den Frosch“

    Liam Chase, ich mag Liam, befürchte aber, dass er ein Schubladennamen wird, wenn der Hintergrund stimmt, finde ich den Namen okay .

    Schublade wird geschlossen.

    Juna Maria Sonja, holpert sehr, Sonja sticht durch das abgehackte „ja“-Ende unangenehm heraus. Juna finde ich klanglich nicht schlecht, Juna Marie wäre schön gewesen.

    Klara Paulin Gerda, Klara gefällt mir sehr, mit C mag ich ihn aber lieber. Die anderen beiden Namen hätte nicht sein müssen. Paulin klingt unvollständig, wie wird der Name eigentlich ausgesprochen. Pauliiiin oder wie Paul mit kurzem „in“
    Gerda bleibt das Mädchen aus „Der Schneekönigin“.

    Jon-Arvid Theodor, ohne Bindestrich finde ich Jon Arvid ganz hübsch, Theodor ist mir aber zu viel, der Name holpert sich sehr. In einem Film ist mir der Name Jon mal begegnet, da wurde er wie John ausgesprochen.

    Die Zwillinge
    Luise und Matilda finde ich sehr gelungen, obwohl ich Matilda nicht mag. Aber die beiden Namen passen klanglich zusammen, sind dreisilbig und alt. Sehr schön.

    Ebenso schön finde ich
    Ben und Leo, beide gehören zu meinen Lieblingsnamen, drei Buchstaben, Kurzform, zweiter Buchstabe ein „e“, wirklich gelungen, ebenso Herny und Noah.

    Kurt Dieter und Karl Martin, finde ich ganz schrecklich (und nicht nur, weil sie mit dem gleichen Buchstaben beginnen). Kurt Dieter klingt sehr altmodisch, Karl mag ich auch nicht gerne.

    Mia und Lio, passt auch. Mia finde ich sehr schön, Maria gefällt mir aber fast noch besser. Lio ist okay, aber klingt zu gewollt. Mia und Leo hätte ich auch schön gefunden.

    Ich wähle Magdalena und Henry.

    Antworten
    • Ashlee Simpson, die jüngere Schwester von Jessica Simpson, hat ihren Sohn Mowgli genannt. Miez, wir beide sind echt fit 🙂

    • Ja, die Tochter von Kylie Kardashian heißt Stormy und die Pornodarstellerin von Donald Trump mit dem “Künstler”namen auch, Stormy Daniels.

  12. Meine Wahl:
    Ferdinand & Magdalena

    Julia, Katharina Stella, Georg & Anna sind unaufgeregt und wunderbar solide.

    Die Erst-, Zweit-, und Drittnamen-Kombinationen gefallen mir diesmal eher nicht, immer ist da etwas, dass ich als unharmonisch empfinde.

    Kurt & Karl finde ich kurz und knackig ;D um die Alliteration weiterzuführen, die Zweitnamen dürften im Alltag eher unter den Tisch fallen, worüber sich vor allem Kurt freuen kann.
    Mathilda & Luise empfinde ich als fast schon zu gleichförmig; einzeln sind das aber wunderschöne Namen
    Karla & Frieda gefallen mir da doch besser als Zwillingsnamen, wobei ich sie aber für sich genommen weniger gerne mag als Mathilda & Luise. Hmm.
    Die restlichen Pärchen sind nicht meins, bei Henry & Noah zum Beispiel behagt mir der Stilmix nicht, ebenso ist es Thilo & Ophelia
    Mia & Lio sind mir zu ähnlich, besser hätte ich da Mia & Leo gefunden. Abgesehen davon, dass Leo hübscher ist.

    Antworten
  13. Zu Leonard / Leonhard:

    Einige schrieben hier, dass Leonhards immer wie Leonard gesprochen würden. Kann es sein, dass das regional unterschiedlich ist?
    Ich habe eher den Eindruck dass Leonard oft wir Leonhard ausgesprochen wird.

    Antworten
    • Ich kenne beides nur gesprochen wie geschrieben. Die meisten Eltern korrigieren zu “mit/ohne H”.

    • Leonhard / Leonard
      Bestimmt gibt es in der Aussprache regionale Unterschiede. In Ostwestfalen hören sich beide Namen nahezu gleich an. Auch Bernhard klingt hier eher wie Bernard und Burkhard wie Burkart. Nur wenn die Namen gut artikuliert vorgelesen oder aufgerufen werden, dann hört man auch das h im Namen. Bei Bernhard geht die alltägliche Aussprache sogar soweit, dass es wie Bennard klingt – vor allem wenn ältere Leute sich miteinander unterhalten.

    • Hierzu muss ich einfach etwas schreiben.

      Ich bin ja bekennender Fan des Namens Leonhard und fand Leonard vor einigen Jahren schlimm, mittlerweile gewöhne ich mich daran.

      Leonhard ist für mich ein Traditionsname mit sehr klarer Aussprache im Deutschen, die kriegt jeder hin – regionale Unterschiede hin und her.

      Bei Leonard sind die Ausspracheregeln nicht klar, weil er im Deutschen wurzellos ist.
      • Wie Leona (langes E, langes betontes O) nur mit rd? So habe ich den Namen im Kindergarten meines Sohnes kennengelernt – finde ich nach wie vor schrecklich!
      • Wie Le-o-nie (langes E, kurzes O) nur mit nard? Schon besser, irgendwie klingt die Endung aber nicht stark, weil das r untergeht bis nicht zu hören ist…
      • Wie Leonhard nur mit Doppel n? Le – on – nard? Vielleicht die Variante, die Mareike an Leonhard erinnert?
      • Oder konsequent Englisch?

      Ich bin eindeutig für Leonhard!

  14. Heute schüttel ich nur schnell.

    Frieder Henry Theodor * Obwohl ich mir Frieder wegen des Frieda-Hänselpotenzials nicht trauen würde
    Magnus Gabriel
    Karla Frieda Mathild[e]

    Antworten
  15. * Ferdinand – finde ich solide, gefällt mir aber nicht so wirklich
    * Benjamin Sascha – mmh das klingt wie einer aus meinem Jahrgang (1985), da ich Abkürzungen nicht mag, hätte ich Benjamin Alexander viel besser gefunden
    * Moritz – ist mir mittlerweile viel zu häufig
    * Hannes Leonard – wieder eine Abkürzung..
    * Leonhard Hubert – Leonhard ist ok, Hubert sicher eine Nachbennung (gefällt mir nicht)
    * Killjen Leonidas – warum soll Jen getötet werden? :), jedanfalls habe ich Killjen noch nie vorher gehört.
    * Lasse Frieder – da gibt es schönere alte und nordische Namen
    * Katharina Stella – sehr solide und somit völlig ok
    * Vitus Leon – immer und überall diese Leon Namen …Vitus ist ok, aber nicht mein Geschmack.
    * Mogli Magnus – oh nein -.-
    * Makani – hawaiianische Namen höre ich jetzt irgendwie immer öfter, wers mag, Makani würde ich ein edles flinkes Pferd nennen
    * Felia – da hätte mich Felicia besser gefallen
    * Silva – der Name hat eine schöne Bedeutung, ich mag tatsächlich Sylvia mehr
    * Liam Chase – Liam ist ganz ok (wobei der Name hier immer deutsch ausgesprochen wird, das mag ich wiederum nicht), die Langform William finde ich um Längen besser. Chase heißt jagen… so würde ich mein Kind nicht nennen wollen.
    *Storm Naveen – nie und nimmer hätte ich da an ein Mädchen gedacht, Naveen ist also ein Unisex Name, welchen ich null auf den Schirm hatte (und ich bin ein Fan von Unisex Namen:D)….Storm…no comment.
    * Jamie Jayden – nein nein nein….jeder Kitagruppe ist mind. ein Jamie und ein Jayden
    * Sam Bruno – Samuel Bruno wäre mir lieber
    * Anna – langweilig
    * Michael Royal – könnte ein afrikanisches Kind sein, bzw. mit einem solchen Hintergrund
    * Julia – mein Favorit heute
    * Finya Elfriede – Finya mit der Schreibweise ist grausig
    * Madita Miezi – ohje Miezi…ernsthaft…warum
    * Josef – okay
    * Gabriel Philippe – mein Favorit heute
    * Luis Kjell – Luis mag ich nicht, da der Name oft Lues ausgesprochen wird und Lues ist echt nix schönes, sondern bähhhh, Kjell hat doch auch so eine komplizierte Aussprache oder?
    * Jon-Arvid Theodor – der Binderstrich des Grauens
    * Juna Maria Sonja – solide
    * Georg – auch solide
    * Magdalena – Magdalena gefällt mir persönlich nicht, ist aber völlig ok
    * Klara Paulin Gerda – da fehlt mich das “e”

    Und nun zu den Zwillingen…das finde ich ja immer besonders spannend :D:D:D

    * Kurt Dieter & Karl Martin – finde ich cool, beide Namen sind hier aber recht häufig, Martin heißen alle Jungs aus meiner Familie Oo (also Bruder, Papa, Opa)

    * Luise & Mathilda – passt gut zusammen
    * Thilo & Ophelia – beide Namen gefallen mir nicht
    * Hektor & Diana – die Kombi finde ich gut
    * Hannes & Theo – zu sehr Abkürzung
    *Karla & Frieda – passt auch gut
    *Julian & Karol – die Namen sind sehr verschieden, aber beide Buben werden damit zu recht kommen
    *Henry & Noah – sehr häufige Namen
    *Leo & Ben – noch häufiger
    *Mia & Lio – ebenfalls zu häufig

    Antworten

Schreibe einen Kommentar