Babynamen der Woche 26/2019

Bonaventura (m) * Valentina Maria * Martina * Lionel Martin * Olivia * Michael * Julian Christian * Ida Sabine * Melanie * Anna Elisabeth * Bianca Vera * Ella Theresa * Fritz * Rufus Arthur Tybalt Florentin * Marlene Regina * Matheo Jasper * Emma Lena * Lotta Mathilda * Luuk Richard * Klara Edith * Berno Jerome * Luena * Leevi Kaleo * Arion Fenix Jonah * Aruna Gerti

Zwillinge:

  • Maxwell Ukan & Alexander Uke
  • Frida Sophie & Theo Emil
  • Sofia & Nora
  • Leon & Luis
  • Leo & Nala
  • Tim & Ben

Und außerdem …

13 Gedanken zu “Babynamen der Woche 26/2019”

  1. Schwierig, schwierig…

    Wahlpflicht:
    Luuk Richard *
    Theo Emil *
    Anna Elisabeth *
    Ella Theresa *

    Wild geschüttelt:
    Richard Jasper Theo(dor) * den würde es vielleicht sogar tatsächlich so auf eine meiner Namens Liste schaffen.
    Ida Anna Mathilda * Obwohl mir da etwas mit Substanz fehlt, mit weniger -a. Etwas härteres, mit mehr Hintergrund. Anna ist da schon ganz gut in der Mitte.

    Mein Senf:
    Bonaventura (m) * gute Reise?
    Julian Christian * die zwei gleichen Endungen holpern. Julius Christian oder Julian Christoph wären super.
    Rufus Arthur Tybalt Florentin * da sollte wohl einfach alles mit rein. Ich kann phonetisch wenig verbindendes untereinander erkennen. Schade. Ein Arthur Rufus hätte was. Und ein Tybalt Florentin auch.
    Emma Lena * eine Emma Helene hätte ich runder empfunden
    Luena * wie letzte Woche, so eine Neuerfindung wie Fenja Lenea?
    Arion Fenix Jonah * IST das ein falscher Felix oder ein falscher Phoenix?
    Maxwell Ukan & Alexander Uke * zu Ukan konnte ich nichts finden. Uke soll Wolf bedeuten. Irgendwie begeistert mich die Kombination wenig. Auch wenn ich Maximilian + Alexander als langweilig empfunden hätte, das ist irgendwie so auch nicht das Gelbe vom Ei…
    Leo & Nala * zwei Löwen…
    Tim & Ben * Bruder Jan. Für mich erwas sehr kurz knapp, einsilbig, aber stimmig.

  2. Wahlpflicht:
    Anna Elisabeth und
    Luuk Richard mit Richard als Rufname

    Julius Christian fände ich eine tolle Kombination, Julian gefällt mir schon als Einzelname nicht so und die gleiche Endung mit Christian macht es auch nicht schöner

    Matheo Jasper wäre als Jasper Matheo viel besser, wenngleich es immer noch eine Kombi à la Finn Luca bleibt.

    Emma Lena – zwei schöne Namen in einer ungünstigen Kombination, was hauptsächlich an der fehlenden Vokalvariation liegt. Emma Leona wäre gleich viel spannender, auch wenn ich Lena schöner als Leona finde.

    Ella Theresa – dasselbe Problem in grün… Ella Theresia oder Ella Therese sind hier klanglich günstiger.

    • Neuhier,

      Gute Klanganalyse, wie so oft!

      Ja, tatsächlich, obwohl ich Emma Lena und Ella Theresa grundsätzlich mag, ist mir doch auch eine gewisse Eintönigkeit aufgefallen. Emma Leona klingt wirklich besser; Emma Leonore wäre mir gleich noch lieber.

      Ella Theresia–da passt mir das stattliche Theresia nicht so recht zur flotten, abgekürzten Ella. Ella Therese–ja, das hat schon irgendwie noch eine angenehme Variation mit drin, die Ella Theresa abgeht.

    • Lieber Mark,

      dankeschön 🙂

      Emma Leonore – das ist es! Die Kombination ist wirklich sehr schön.

      Ella Theresia zu Ella Therese – hmmm… ich weiß, was du meinst, allerdings finde ich es gut, dass bei Theresia am Ende noch etwas Schwung ist. Theresa/Therese ist mit irgendwie doch auch zu langsam zu Ella. Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich Ella Theresia nehmen – ich finde, da wird Ella irgendwie auch etwas vornehmer so wie bei Emma mit Leonore.

  3. Heute sind es wieder weitgehend “normale” Namen. Einige erinnen mich an meine Schulzeit:
    Martina
    Martin
    Michael
    Christian
    Sabine
    Melanie
    Bianca
    Vera
    Ich gehe mal davon aus, es sind heute ein paar Nachbenennungen dabei.

    Wahlpflicht:
    Michael
    Klara Edith

    wild geschüttelt gefällt mir:
    Michael Jasper
    Richard Martin
    Lena Mathilda
    Vera Maria

    schön finde ich auch diese Kombis:
    Valentina Maria
    Ida Sabine
    Marlene Regina
    Anna Elisabeth – ein schöner alter Klassiker aus Uromas Zeiten, daraus wurde dann oft eine Anneliese

    Julian Christian – hier wäre Julius wirklich besser gewesen

    Lotta Mathilda – kann man machen, bin nicht unbedingt ein Lotta-Fan, mir gefällt die zeitlosere Lena besser

    Klingt nach Bastelkeller:
    * Luena * Leevi Kaleo * Arion Fenix Jonah * Aruna Gerti
    Wobei ich Jonah (deutsch gesprochen) noch ganz gut finde.

  4. Wahlpflicht-Spiel:

    Anna Elisabeth
    Michael

    Auch schön:
    Marlene Regina

    Lotta Mathilda wäre jetzt nicht meine Wahl, aber die Kombi finde ich schön rund.

    Ella Theresa – gefällt mir die Kombi auch irgendwie, obwohl ich Ella eigentlich nicht mag.

    Bei den Jungen ist außer Michael nicht viel dabei, was mir wirklich gefällt.
    Über Michael und Martina freue ich mich.
    Viele Grüße

  5. In der Tat, viele “Oldies” aus den 60er bis 80er Jahren, die neben den vielen Bastelarbeiten wie Kaleo, Fenix, Luena… herrlich unaufgeregt und normal klingen.
    Mein Favorit ist Regina, die Marlene passt zwar dazu, gefällt mir aber nicht besonders.
    Bonaventura – das klingt schon nach Hardcore-Katholizismus.
    Berno Jerome – zum sehr deutsch klingenden Berno passt der französische Jerôme so gar nicht.
    Aruna kenne ich nur als Jugendbuch aus den 60er Jahren. Jean Bothwell war Autorin, es ging um eine Inderin dieses Namens. Aber Gerti dazu ist einfach nur schrecklich.
    Luuk – sieht für mich unschön aus, und den Klang verbinde ich mit einer (Dach-)luke. Lukas Richard hätte mehr gehabt.
    Die Zwillingsnamen finde ich durchweg uninspiriert und langweilig (immerhin passen die Pärchen in ihrer Langeweile zusammen), zu Ukas und Uke finde ich nur Erklärungen und Begriffe, die ich nicht gerade als VN vergeben würde. Sehr merkwürdig.
    Maxwell – Smart oder doch nur diese Plörre, die von sich behauptete, Kaffee zu sein?

  6. Ich gestehe mal: Wenn eine Oma Gerti heißt oder genannt wird, finde ich Aruna Gerti hübsch … Ansonsten ist mein Favorit diese Woche Klara Edith, wobei ich hoffen würde, dass der Nachname Buchstaben des Erst- und/oder Zweitnamens aufnimmt, um diese zu verbinden.

    Bei den Jungs nehme ich Theo Emil, ganz unspektakulär und nicht gerade als Bruder zu Aruna Gerti 🙂

  7. Und jetzt die Zwillinge:

    Maxwell Ukan & Alexander Uke – mit Ukan und Uke kann ich nichts anfangen. Maxwell finde ich im Gegensatz zu Alexander zu ungewöhnlich. Und ich denke auch an die Kaffeesorte. Hier hätten Maximilian und Alexander viel besser zueinander gepasst.

    Frida Sophie & Theo Emil – die schönste Zwillingskombi heute, ich würde Frieda allerdings mit ie schreiben.

    Sofia & Nora
    Leon & Luis
    Leo & Nala
    Tim & Ben
    Die anderen Zwillingsnamen sind mehr oder weniger okay, wenn zum Teil auch etwas kurz. Nala ist eher ein Tiername. Sofia kann einen italienischen oder Hintergrund haben, sonst würde ich lieber Sophia schreiben.

  8. Besonders schön finde ich: Michael, Anna Elisabeth, Fritz, Martina, Emma Lena, Ella Theresa, Marlene Regina, Valentina Maria, Ida Sabine, Lotta Mathilda, Nora und Klara Edith.

    Rufus Arthur fände ich spitze, aber Tybalt ist für mich die englische Version der französischen Version (Thibault) eines germanischen Namens (Dietbald) und somit in einer deutschen Namenskombi etwas unglücklich. Rufus Arthur Dietbald Florentin hätte ich echt gut gefunden….

  9. Meine Favoriten der obigen Auswahl:
    Lionel Martin und Matheo Jasper sowie Olivia und Marlene Regina.

    Bonaventura – die Aspekte, dass zwei Silben auf -a enden und die Endsilbe „ra“ lautet (wie bei Nora, Lara, Mira, Clara,…), lassen mir den Namen zu weiblich erscheinen – wohl wissend, dass das im Italienischen kein Kriterium ist. Klang und Bedeutung von „Bonaventura“ mag ich an sich gern.

    Anna Elisabeth – sind keine Namen, die ich vergeben würde, aber in dieser Kombi fallen beide Namen äußerst positiv auf; sie ergänzen sich prima. Anna klingt durch die dunklen Vokale recht „hart“ und durch den Doppelkonsonanten flott. Elisabeth wirkt durch die ersten beiden hellen Vokale und das s weicher bzw. geschmeidiger, bremst Anna etwas ab. Eine schöne ausgewogene Kombi mit hebräischen Wurzeln.

    Bianca Vera – bei Vera denke ich an veritas (lat.: Wahrheit) oder in diesem Fall ganz besonders an verità (ital.: Wahrheit), was an Bianca (ital./lat.: „weiß“ (f.)) liegt. Da Vera aber russisch ist, gibt es gar keinen sprachlichen Bezug der Namen. Das wäre ganz nett gewesen, aber auch so gefällt mir die Kombi, v.a. die Wirkung, die auf mich in Richtung „ernst und weise, wohlwollend, stolz, edel, gerecht“ geht.

    Ella Theresa – vom Klang her finde ich die Kombi gelungen. Ella mag ich nicht so sehr, da der Name für mich nichts ausstrahlt, irgendwie charakterlos ist; mit Theresa ist das ganz anders. Insgesamt eine flüssige Kombi mit gegenteiliger Wirkungspräsenz (auf mich).

    Lotta Mathilda – die Namen passen top zusammen, finde ich. Wieder geht es mir um die Wirkung: ich habe ein tobendes Mädchen mit starkem Willen und viel Durchsetzungskraft vor Augen. Vom Klang her gibt es recht viele Parallelen: bis auf das o werden alle Buchstaben Lottas in Mathilda wieder aufgenommen. Mir ist das nicht zu viel des Guten.

    Luena – ich kenne Geschwister namens Lena und Luan. Luena ist/wirkt mir zu gebastelt.

    Arion Fenix Jonah – Arion erinnert mich zu sehr an Marion, Fenix an Felix, Jonah ist ok, aber nach EN und ZN auch nicht mehr recht einzuordnen. Der „altbekannte“ Jonah gefällt mir am besten; die beiden anderen Namen sind mir zu befremdlich. Klanglich finde ich die Kombi ansonsten ok.

    Bei den Zwillingsnamen sind mir sofort Leo & Nala ins Auge gefallen…. Naja, die Namen gehen vom Klang her zusammen und haben eine filmgeschichtliche Gemeinsamkeit. Ich find´s gut.

    Sofia & Nora, Leon & Luis, Tim & Ben überzeugen mich ebenfalls.

    Frida Sophie & Theo Emil – finde ich ok; mir gefällt Theo Emil allerdings viel besser.

    Maxwell Ukan & Alexander Uke – ich hätte Maximilian und Alexander besser gefunden.

  10. Bonaventura–
    Arbeitete in den USA an einer katholischen Uni, wo ich mich tagtäglich in der Bonaventure Hall aufhielt. Sankt Bonaventura ist ja ein wichtiger katholischer Heiliger. Trotzdem ist sein Name in allen europäischen Kulturen rar geblieben, zumindest habe ich stark den Eindruck. Auch gibt es ja gar nicht so viele Kirchen, die Bonaventura geweiht sind. Irgendwie hat dieser Heilige nicht so den Durchbruch gehabt wie Sankt Remigius, Sankt Florian, oder andere, deren Namen zumindest in einigen Ländern viel häufiger vorkommen und die auch mehr Sakralbauten nach sich benannt haben.

    Grundsätzlich finde ich den Namen Bonaventura recht schön. Das lateinische Wort für “gut” hört man ja sofort heraus. Insgesamt ist der Name extravagant, stattlich, etwas exotisch und mystisch klingend–was ich alles jetzt nicht unbedingt schlecht finde. Mir wäre letztendlich doch ein schlichterer Name lieber, für meine eigenen Sprösslinge–Hans, Peter, Rudolf, Martin….

    Aber wenn es etwas außergewöhnliches in Richtung katholische Heiligentradition sein soll, dann finde ich Bonaventura sehr klanghaft und geistlich bedeutungsvoll. Wenn der Name dann abgekürzt werden soll, finde ich Ventura besser als Bona.

    Geschwisternamen: Balthasar; Bonifaz; Remigius; Benedikt; Pantaleon; Gereon; oder, Schwestern: Bibiana; Barbara; Consuelo; Carmen; Veronika; Berenike; Kreszentia; Zölestine.

Schreibe einen Kommentar