Emma und Noah 2017 in der Schweiz ganz oben

Die offizielle Vornamenstatistik der Schweiz für den Geburtsjahrgang 2017 wurde veröffentlicht: Auf den vorderen Plätzen stehen Emma und Noah. Wie in den Vorjahren wurden vom Bundesamt für Statistik unterschiedliche Schreibweisen nicht zusammengefasst, worunter vor allem Sofia beziehungsweise Sophia leidet – gemeinsam wären sie souverän auf dem ersten Platz, getrennt reicht es nur für die Ränge 3 und 17.

Matterhorn © huci – fotolia.com
Matterhorn © huci – fotolia.com

Hier die Liste für die gesamte Schweiz:

Mädchen Jungen
  1. Emma
  2. Mia
  3. Sofia
  4. Lina
  5. Lena
  6. Lea
  7. Lara
  8. Emilia
  9. Nina
  10. Anna
  11. Mila
  12. Laura
  13. Julia
  14. Sara
  15. Elena
  16. Leonie
  17. Lia
  18. Sophia
  19. Elin
  20. Giulia
  21. Nora
  22. Alina
  23. Olivia
  24. Elina
  25. Sophie
  26. Ella
  27. Chiara
  28. Alessia
  29. Livia
  30. Eva
  31. Amelia
  32. Elisa
  33. Emily
  34. Alice
  35. Valentina
  36. Luana
  37. Amélie
  38. Melina
  39. Zoé
  40. Clara
  41. Noemi
  42. Charlotte
  43. Lynn
  44. Maria
  45. Victoria
  46. Chloé
  47. Julie
  48. Lisa
  49. Yara
  50. Mara
  1. Noah
  2. Liam
  3. Luca
  4. Leon
  5. Gabriel
  6. David
  7. Elias
  8. Samuel
  9. Matteo
  10. Ben
  11. Louis
  12. Julian
  13. Aaron
  14. Nino
  15. Nico
  16. Leandro
  17. Levin
  18. Diego
  19. Leo
  20. Jonas
  21. Tim
  22. Robin
  23. Leonardo
  24. Livio
  25. Benjamin
  26. Finn
  27. Alessio
  28. Lian
  29. Lukas
  30. Dario
  31. Gian
  32. Jan
  33. Lucas
  34. Lenny
  35. Alexander
  36. Rafael
  37. Daniel
  38. Luan
  39. Andrin
  40. Elia
  41. Loris
  42. Simon
  43. Laurin
  44. Max
  45. Luis
  46. Mateo
  47. Enzo
  48. Mattia
  49. Nathan
  50. Adam

Außerdem hat das Bundesamt für Statistik die beliebtesten Vornamen für jede einzelne Sprachregion ausgewertet:

Mädchennamen nach Regionen

Deutsch Französisch Italienisch
  1. Mia
  2. Emma
  3. Emilia
  4. Lea
  5. Lena
  6. Lina
  7. Leonie
  8. Laura
  9. Anna
  10. Elin
  11. Sofia
  12. Nina
  13. Lara
  14. Julia
  15. Alina
  16. Lia
  17. Elena
  18. Mila
  19. Sophia
  20. Elina
  1. Emma
  2. Léa
  3. Chloé
  4. Alice
  5. Olivia
  6. Sofia
  7. Eva
  8. Charlotte
  9. Mila
  10. Mia
  11. Alicia
  12. Lara
  13. Zoé
  14. Clara
  15. Lucie
  16. Victoria
  17. Nora
  18. Camille
  19. Louise
  20. Mathilde
  1. Sofia
  2. Emma
  3. Giulia
  4. Mia
  5. Noemi
  6. Sara
  7. Emily
  8. Martina
  9. Alice
  10. Gaia
  11. Giada
  12. Zoe
  13. Anna
  14. Giorgia
  15. Greta
  16. Nicole
  17. Arianna
  18. Aurora
  19. Matilde
  20. Chiara

Jungennamen nach Regionen

Deutsch Französisch Italienisch
  1. Noah
  2. Leon
  3. Luca
  4. Ben
  5. Liam
  6. Elias
  7. David
  8. Nico
  9. Levin
  10. Nino
  11. Samuel
  12. Julian
  13. Leandro
  14. Livio
  15. Matteo
  16. Tim
  17. Finn
  18. Aaron
  19. Jonas
  20. Lian
  1. Gabriel
  2. Liam
  3. Noah
  4. Lucas
  5. Enzo
  6. Louis
  7. Arthur
  8. Nathan
  9. Léo
  10. Samuel
  11. Thomas
  12. Matteo
  13. Nolan
  14. Evan
  15. Ethan
  16. Théo
  17. Luca
  18. Alexandre
  19. David
  20. Mathis
  1. Leonardo
  2. Noah
  3. Gabriel
  4. Liam
  5. Alessandro
  6. Gioele
  7. Nathan
  8. Mattia
  9. Gabriele
  10. Samuele
  11. Diego
  12. Matteo
  13. Riccardo
  14. Davide
  15. Oliver
  16. Tommaso
  17. Ethan
  18. Julian
  19. Federico
  20. David

In der rätoromanischen Schweiz wurden zu wenige Kinder geboren, um eine aussagekräftige Hitliste zu erstellen. Diese Vornamen wurden dort 2017 mindestens zwei Mal vergeben:

Jungen: Andrin * Curdin * Fabio * Fadri * Gian * Laurin * Lean * Lino * Lio * Loris * Luca * Martim * Mattia * Mauro * Niculin * Nino * Valerio

Mädchen: Angelina * Arina * Emilia * Giuliana * Lina * Luisa * Mara * Norina

Quelle: Bundesamt für Statistik, Sektion Demografie und Migration, Statistik der natürlichen Bevölkerungsbewegung

Und außerdem …

Schreibe einen Kommentar