Babynamen der Woche 03/2018

Milosz * Miklas * Valentin Gustav Kai * Kerim * Yahya * Sharbel * Gerta Elisabeth * Annalena * Eliano * Laynie * Panagiotta Maria * Bennet Kjell * Jolinda Dalina * Chris-Noah * Leonas Lucius * Chiara-Charlyn * Maria Medina * Hedda Irene Anna * Coco * Mila Florentin * Jadon * Lukas Damyjan * Aeryn Ara * Theo Anton * Jan-Wolfgang * Torben * Emily Jalisa * Kevin Constantin * Andrija * Zoe Lou * Yasin Johannes * Josefina Michaela * Laila Paige * Levi Valentino

Und außerdem …

20 Gedanken zu “Babynamen der Woche 03/2018

  1. Annalena – ich mag lieber die getrennte Schreibweise, Anna-Lena ist einer der wenigen Namen, bei dem ich einen Bindestrich in Ordnung finde. Ich selbst würde es wohl Anna Lena schreiben. Für mich heute der schönste Mädchenname, mangels Alternativen. Mit Anna Lena kann man gut leben, ist auch als Doppelname allgemein bekannt und relativ zeitlos.

    Josefina Michaela – ist gut machbar, auch wenn mir Josefine besser gefallen würde. Michaela ist bestimmt eine Nachbenennung.

    Gerta Elisabeth – was soll Gerta sein? Entweder Greta oder Gerda, das wäre ja beides in Ordnung.

    Chiara Charlyn – zweimal Ch in unterschiedlicher Aussprache?

    Maria Medina
    Yasin Johannes
    Arabisch-christliche Kombinationen, hoffentlich stimmt auch der Hintergrund.

    Miklas – sieht aus wie ein Schreibfehler, ein verunglückter Niklas?

    Coco – Oh, ein neues Meerschweinchen?

    Bei den Jungennamen gefällt mir nichts, kann nur wild schütteln.
    Lukas Johannes
    Theo Johannes
    Johannes Valentin
    Jan Lukas

    Und bei den Mädchen:
    Maria Elisabeth
    Anna Josefina
    Anna Chiara

    • Gerta ist soviel ich weiß eine Kurzform von Gertraud, Gertrud, nicht mein Fall, aber daher vollständige Namen gefällt mir besser.

    • Miklas ist slawischen Ursprungs, es gibt z.B. auch Mikolai/Mikolaj (hatte ich mal in meiner Klasse, stammte aus Polen).

  2. Ui, eine Coco, passend zum Disney-Weihnachtsfilm 🙂

    Und: Kevin Constantin – da kann der Kleine mal wählen, in welche der äußerst gegensätzlichen Schubladen er sich legen mag

    Ich wähle heute
    Valentin Gustav Kai – vermutlich heißt der Papa oder Pate Kai? Rufname wäre bei mir aber Gustav
    Gerta Elisabeth – nach Opa Gert? Reizt mich irgendwie. Gerda wäre mir sonst aber auch lieber, ein bisschen muss man hier an die (Reit-)Gerte denken. Aber vielleicht passt das in der “Pferdephase” ja auch mal 😉

  3. Wie wird das J in Jalisa gesprochen? Ich stelle mir gerade vor, wie dieses Mädchen irgendwo seinen Namen sagen muss:
    –Emily Jalisa
    -Wie? Emily Lisa?
    — Ja-Lisa
    Muss sich ja wie “ja, Lisa” anhören. Das ist eine Endlosschleife… 😀

    • Emily Jalisa
      Ja, Lisa …
      In diesem Fall würde ich an ihrer Stelle den Zweitnamen gar nicht erwähnen. Wenn man sich irgendwo vorstellt, dann reicht in der Regel der Rufname + Familienname, also Emily Meyer, oder so. Auch im Berufsleben reicht der Rufname, ich weiß von den meisten meiner Kollegen gar nicht ob sie überhaupt einen Zweitnamen haben.

  4. Ich kannte mal eine Griechin namens Panagiotta Maria. Alle andere Griechinnen aus meinem Bekanntenkreis nannten sich damals Maria,Marianna,Marina usw. Mit Rufname Panagiotta gibt es jedenfalls einige Abwechslung.

    Wahlpflicht:
    Mila Florentin und Jan Wolfgang ohne Bindestrich

    Geschüttelt gibt es heute:
    Theo Gustav
    Valentina Irene

  5. Sharbel * Ein christlich-arabischer Name; Scharbel Mahfus war der erste Maronit der von der römisch-katholischen Kirche heiliggesprochen wurde
    Lukas Damyjan * Huch, wie ist Damian hier geschrieben? Wohl polnisch, was dann eine sehr un-englische Aussprache nahelegt
    Aeryn Ara * Aeryn klingt nach Fantasy oder Computerspiel. Eine Suchmaschine wirft noch Aeryn Gillern aus, den 2007 spurlos verschwundenen MIster Gay Austria …

    • Kleine Korrektur: Der maronitische Heilige heißt Scharbel Mahluf, nicht Scharbel Mahfus.

      Unter christlichen Arabern ist der Name in verschiedensten Schreibweise recht verbreitet.

  6. Milosz, Miklas – für die slawischen Eltern ein Leichtes, hierzulande wird man wohl öfter buchstabieren müssen

    Yahya – Yeah Yeah Yeah, als Name wäre mir das ein bisschen simpel

    Sharbel – klingt gebastelt, mein erster Gedanke ist Sherbet: nicht gut

    Gerta Elisabeth – passt für mich nicht so richtig zusammen, da Greta momentan so in Mode ist, wird sie wohl häufig so angesprochen werden

    Annalena – tut mir (nicht wirklich) leid, aber für mich war der Name immer schon so prickelnd wie eine Schlaftablette, zu toppen nur noch durch Neele…

    Eliano – macht Eli/y/ja(h) auch nicht schöner

    Laynie – warum sehe ich da “Lassie” vor meinem geistigen Auge?

    Panagiotta Maria – hat was

    Jolinda Dalina – irgendwie lala

    Chris-Noah – Nichts Halbes, und auch mit Bindestrich wird nichts Ganzes draus

    Leonas Lucius – Leonas sieht mir zu selbstgebastelt aus

    Chiara-Charlyn – Hm. Irgendein Fettnäpfchen vergessen?

    Maria Medina, Yasin Johannes – ich finde solche Kompromisse nicht sehr überzeugend, wieder nichts Halbes und nichts Ganzes

    Hedda Irene Anna – sicher mit Nachbenennungen, nicht unbedingt mein Geschmack (Hedwig hätte mir besser gefallen), aber es hat ‘was

    Coco – “Sag mal: ‘Ich bin ein Papagei’!”

    Mila Florentin – Männlein oder Weiblein? Auf “tin” endende Namen lt. Ursprungs sind für mich keine Mädchennamen

    Lukas Damyjan – schreit leider nach einem Dummerjan

    Jadon, Aeryn Ara (noch ein Papagei?), Andrija – ???

    Kevin Constantin – zweimal ‘K’ sähe besser aus

    Zoe Lou – ich habe ZULU gelesen

    Levi Valentino – ‘viVa’ ist nicht gerade der Kracher, lieber Valentin Levi? (obwohl die beiden Namen dann auch nicht besser zueiander passen)

    Nein, für meinen Geschmack ist leider gar nichts dabei.

    • Stimmt, ich habe auch mit vielem heute ein Problem, Leonas ist übrigens Litauisch, habe Freunde dort, deshalb klingt es für mich nicht ungewöhnlich.

  7. Wahlpflicht
    Mila Florentin * mangels Alternativen. Ich hätte eher Milla und Florentine gewählt.
    Theo Anton oder auch ein Torben

    Wild geschüttelt
    Theo Gustav
    Anton Constantin
    Laila Anna Josefine

    Mein Senf

    Eliano * Laynie * Coco * gebastelte bzw. unerwachsene lala-Namen
    Jolinda Dalina * beide Namen sind so ähnlich, mir fehlt Inhalt
    Leonas Lucius * Chiara-Charlyn * Maria Medina * Aeryn Ara * Es klingt meistens doppelt gemoppelt, es gibt noch mehr Buchstaben.
    Yasin Johannes * Kevin Constantin * und hier wurden 2 unterschiedliche Buchstaben gewählt, wodurch alles nur kompliziert wird
    Jan-Wolfgang * witzige Kombi. Wurde ich nicht vergeben, aber der schlichte Jan ist gut kombinierbar

  8. * Milosz: Schwierig hierzulande, ein dauerndes Buchstabieren und Fragen, wie es ausgesprochen wird … Ich weiß die korrekte Aussprache nicht. Milosch? Der Klang ist ja dann ganz hübsch.

    * Miklas: “Niklas, nur mit M!” Mit N finde ich den Klang hübscher. Miklas wirkt irgendwie einfach falsch.

    * Valentin Gustav Kai: Valentin gefällt mir gut, Gustav mag ich überhaupt nicht vom Klang, Kai finde ich okay, aber eine Spur langweilig. Als Kombination klingt es für mich nicht.

    * Kerim: Mit entsprechendem Hintergrund okay.

    * Yahya: Wie schon geschrieben, lässt mich auch an “yeah!” denken. Das ist mir zu gleichförmig im Klang, zu konfus im Schriftbild. Oder spricht man gar “Ja-hü-a”? Bitte nicht!

    * Sharbel: Der Name erinnert mich an Scherbe, Schabe, Babybel … Gefällt mir überhaupt nicht.

    * Gerta Elisabeth: Gerta, auch wie schon geschrieben, lässt mich an die Gerte denken. Kann zusamen mit Ja-hü-a Reitunterricht nehmen … Abgesehen davon ist mir der Name vom Klang her zu hart und mit Elisabeth zusammen zu altmodisch. Gerda hätte das zwar nicht verhindert, aber hätte wenigstens etwas weicher geklungen.

    * Annalena: Abgesehen von persönlicher Aversion gegen diesen Namen finde ich ihn einfach langweilig, egal ob in eins oder mit Bindestrich. Es gibt so viele schöne Namen, die man kombinieren kann, warum gerade diese zwei, die als Einzelnamen schon so häufig sind?!

    * Eliano: Das ist mir für einen Jungen fast zu weich. Eliaro hätte ich besser gefunden.

    * Laynie: “Leih nie was aus, Laynie!” Ohje! Oder spricht man es “Ley-ni”? Der Name ist mir zu niedlich …

    * Panagiotta Maria: Der erste Name klingt wie eine italienische Süßspeise, erinnert an Panna cotta. Finde ich als Vornamen nicht gut vergebbar. Zu Maria habe ich mich schon oft genug ausgelassen.

    * Bennet Kjell: Ist okay, nur denke ich bei Bennet an Benetton.

    * Jolinda Dalina: Jolinda gefällt mir richtig gut, eine hübsche Alternative zu Jolanda, wunderbar! Dalina finde ich dazu allerdings ein bisschen zu gleichförmig, weil alle Laute schon in Jolinda vorkommen. Gefiele mir ansonsten aber als Zweitnamen zu einem anderen Namen gut.

    * Chris-Noah: Die Namen passen für mich nicht zusammen, der Bindestrich stört. Chris ist für mich nur als Koseform tragbar, nicht als ganzer Name. Noah gefällt mir, aber ist sehr häufig.

    * Leonas Lucius: Die Namen sind mir zu gleichförmig, beginnen mit L und enden mit s.

    * Chiara-Charlyn: Äußerst ungünstig finde ich hier die unterschiedliche Aussprache des “Ch” in den beiden Namen, die für mich auch nicht zusammenpassen. Chiara gefällt mir als Name, aber ich würde lieber Kiara schreiben. Charlyn mag ich weniger (Namen mit dem “sch”-Laut gesprochen gefallen mir sehr selten), außerdem sind die vielen Schreibweisen ein Problem.

    * Maria Medina: Wieder zu gleichförmig. Außerdem zu religiös … Maria sowieso, Medina als heilige Stadt … Schwierig, wenn das Kind später nichts mit Religion zu tun haben möchte …

    * Hedda Irene Anna: Hedda Anna Irene hätte besser geklungen. Hedda gefällt mir nicht, erinnert mich an “verheddern”. Irene klingt mir zu streng, Anna zu langweilig.

    * Coco: Gerne für ein Haustier oder als Spitzname …

    * Mila Florentin: Mila ist hübsch, aber sehr häufig. Florentin fehlt wirklich das a oder e, so wirkt es eher männlich.

    * Jadon: Ein Jayden, falsch geschrieben? Oder wie in “Pardon”? Oder “Ja-don”? Gefällt mir nicht …

    * Lukas Damyjan: Lukas ist okay, halt klassisch, Damyjan hingegen in dieser Schreibweise ist ein Stilbruch. Dann lieber Damian!

    * Aeryn Ara: Gleichförmig, zu tiernamig. Ara ist und bleibt ein Papagei. Aeryn soll eine Erin sein? Die Arme wird auch dauernd buchstabieren müssen …

    * Theo Anton: Zu gleichförmig durch T und o. Theo gefällt mir nicht, zu spitznamig und altmodisch, Anton finde ich in Ordnung.

    * Jan-Wolfgang: Wolfgang hat seine Zeit gehabt … Jan ist und bleibt mir zu kurz, insgesamt ist mir der Name aber als Doppelname zu lang. Dann lieber einen Einzelnamen mit 8, 9 Buchstaben wählen.

    * Torben: Okay, begeistert mich aber nicht.

    * Emily Jalisa: Die Einzelnamen gefallen mir, nur Emily wäre mir zu häufig. Jalisa mag ich, empfinde ich ähnlich wie Jolinda (was mir aber noch viel besser gefällt!) Allerdings finde ich die Kombination im Übergang ein bisschen zungenbrecherisch.

    * Kevin Constantin: Ich finde es erfreulich, dass es noch Eltern gibt, die den Kevinismus ignorieren! Ein bodenständiger Name als Zweitname ist trotzdem eine gute Idee. Allerdings stört mich auch hier wieder der Gleichklang in Anlaut und Ende.

    * Andrija: Dann lieber Andrea … So wirkt das Schriftbild fremd und falsch.

    * Zoe Lou: Ein etwas längerer Name wäre hier echt nett gewesen! Die beiden Namen empfinde ich nicht als harmonisch.

    * Yasin Johannes: Auch wieder ein ähnlicher Klang, aber ein Stilbruch in der Herkunft.

    * Josefina Michaela: Josefina hätte mir mit ph besser gefallen, so erinnert es noch stärker an Josef. Einer der beiden Namen hätte eine Silbe kürzer sein dürfen. Michaela hat ihre Zeit für mich auch gehabt.

    * Laila Paige: Laila mag ich, auch wenn es etwas lallig klingt, Paige finde ich ganz furchtbar (erinnert an die englische Seite).

    * Levi Valentino: -vi und Va-, wieder zu ähnlich. Ist insgesamt aber in Ordnung. Die Namen finde ich trotzdem harmonisch.

    • Komisch, wenn man Jolinda von Jolanda ableitet, gefällt mir der auch. Ich hatte allerdings an Jolina + d gedacht …

      Einen Jadon gibt es in der Schule meiner Tochter auch, wird genauso gesprochen wie Jaden oder Jayden. Ich meine, ich hätte mal gelesen, dass es den Namen Jadon auch schon lange gibt.

      Beim wiederholten Lesen fällt mir zu Kevin Constantin übrigens noch Kevin Costner ein 🙂

  9. Ich finde es interessant, dass man sich an manche alte Namen inzwischen wieder mehr bei Babys gewöhnt hat als an Namen, die erst später in Mode kamen.
    Ein Baby namens Oskar, Emil, Emma oder Mathilda erregt kein Aufsehen mehr und auch an Hugo, Friedrich oder Ferdinand hat man sich langsam wieder gewöhnt. Aber wenn Eltern ihr Baby Ralf, Holger, Gaby oder Bettina nennen würden, wären manche Bekannte überrascht.

  10. Diesmal gefällt mir der Jungenname Milosz außerordentlich gut. Bislang kannte ich nur die slawische/ tschechische Schreibweise (Miloš), finde die polnische Variante Miłosz aber auch nicht schlecht.

    Die Bedeutung des Namens finde ich dabei übrigens genauso schön wie die klangvolle Aussprache (Milosch). Und ich bin mir sehr sicher, dass der kleine Mann später einmal stolz auf einen Namen sein kann, der einerseits ein Stück weit Familiengeschichte und Herkunft bewahren kann, während er andererseits für deutsche Ohren nicht allzu außergewöhnlich klingen sollte.

    Milosch. Kurz, schön, dennoch selten… Ich denke, das kann man sich gut merken.

    Meinen Sohn würde ich diese Woche daher Miloš nennen; meine Tochter (wenn auch ohne große Begeisterung!) Dalina.

  11. Wahlpflicht:

    Valentin Gustav Kai, Rufname Gustav
    Greta Elisabeth, Rufname Elisabeth

    Zu meinen Kindern wäre aber Gerta der Rufbame.

    Bennet Kjell und Hedda Irene Anna mag ich auch.

    Ich kenne Babys namens Gerda und Erna!

Schreibe einen Kommentar