Von 3. November 2017 26 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 44/2017

Anna Christa * Yuna Maria * Heinrich Richard * Anton Xander * Ylva Charlie * Yuna Corinna * Arwid Emilian * Josef Magnus * Helena Thea * Anneke Johanna * Viktoria Aurora * Clara Emilia * Francesco-Jack * Moritz Maria * Levian Dario * Sienna Flavia * Milan Gabriel * Jamie Isabella * Simeon Nathanael * Letizia Noemi * Mara Ruth * Nazario * Jakob Emanuel * Larissa Nathalie * Lea Dilara * Dawinja Sophie * Ava-Maria * Ava-Mila * Lasse Junus * Dora Mathilde * Eduard-Ayan * Justus Oliver * Bruno Johannes Titus * Greta Magdalena

Zwillinge

  • Noah Elias & Laura Sophie
  • Florentine & Marlene
  • Immanuel & Victor
  • Leon & Annabelle
  • Charléne & Marie
  • Ludwig & Lorenz
  • Isabelle & Elisa
  • Adam & Amir
  • Bela & Selma
  • Luis & Matteo
  • Maxim & Mia
  • Felix & Ida

Schöne, furchtbare, normale, exotische, verrückte, lächerliche, populäre und ungewöhnliche Vornamen von Neugeborenen der letzten Tage

26 Kommentare zu "Babynamen der Woche 44/2017"

  1. Maria Th. sagt:

    Guten Morgen – in aller Kürze die spontanen Einfälle :
    Heinrich Richard – rich-rich ist weder schön noch passend, obwohl die Namen in Ordnung sind
    Francesco-Jack hört sich an wie ein Gangster- oder Piratenname aus einem Film

    Junus und Juna/Yuna ist wohl ebenso im Kommen wie Ava, scheint’s?

    Mara Ruth ist schon sehr herb, finde ich.

    Anton Xander -da hätte man noch ein Ale spendieren sollen, wär besser gewesen.

    Später mehr!

    • elbowin sagt:

      Anton Xander -da hätte man noch ein Ale spendieren sollen, wär besser gewesen.

      Da bin ich anderer Meinung: Die A-A-Alliteration würde den Namen nicht besser machen.

  2. Marthe sagt:

    Wahlpflicht
    Helena Thea * andersrum
    Clara Emilia *
    Jakob Emanuel * hätte von mir kpmmen können
    Justus Oliver *
    Greta Magdalena * weiterhin klingt mir Greta zu sehr nach Gräte
    Florentine & Marlene * Florentine <3
    Felix & Ida *

    Wild geschüttelt
    Anna Mathilde
    Richard Anton
    Magnus Johannes
    Johanna Elisa

    Witz der Woche
    Moritz Maria * "Jesus Maria! Donnerwetter!" und seine Schwester
    Ava-Maria * Aveeee Marihihaaaaa

    • Mareike sagt:

      Martha
      Ich stimme dir zu.

      * Moritz Maria
      * Ava-Maria
      Maria für einen Jungen, könnte irgendwann peinlich für ihn werden.
      Ava kommt bei BdW wirklich häufiger vor. Wissen hier die Eltern um die Bedeutung von „Ave Maria“? Ich vermute eher nicht. Ich hätte hier eine Eva Maria (egal ob mit oder ohne Bindestrich) viel besser gefunden.

    • Marthe sagt:

      Maria für Jungs finde ich an sich OK. Johannes Maria, Rudolf Maria… Das ist ja üblich, aber Moritz ist schon ein sehr „frecher“ Name, dem man etwas stattliches als Begleiter gönnen sollte. Dazu ist die Melodie von „Jesus Maria“ sehr änhlich zu „Moritz Maria“.

    • Gabriele sagt:

      Im Süden kommt es in katholisch geprägten Gegenden nicht ganz selten vor, der Zweitname Maria für Buben.

    • Barbara sagt:

      Nicht nur im Süden, sondern in katholoschen Gegenden. Wenn man katholisch ist, finde ich es in Ordnung, nicht zuletzt, weil es ein bisschen altmodisch klingt. Aber für alle anderen: Finger weg.

      Ava-Maria finde ich da schon erheblich peinlicher, und was sie zu hören bekommen wird (obwohl es niemand wirklich wird singen können…), ist ja schon gesagt worden.

  3. Mareike sagt:

    Wahlpflicht:

    Jakob Emanuel – der beste Jungenname heute

    Helena Thea – ich würde Helena Theresia nehmen. Für mich ist Thea immer noch eine Kurzform von Theresia.

    Laura Sophie – hier gefällt mir der gesamte Name besser, auch die häufige Sophie stört mich hier nicht. Der Name klingt harmonisch.

    Clara Emilia – klingt auch sehr schön

    Wild geschüttelt:
    Moritz Johannes
    Richard Emanuel

    Elisa Marlene
    Helena Maria
    Greta Mathilde
    Letizia Maria

  4. Annemarie sagt:

    Ich nehme Dora Mathilde (oder Selma?) und Adam oder Simeon Nathan(ael) – das -eo- plus -ae- gefällt mir trotz der schönen Einzelnamen leider nicht.

  5. Jan sagt:

    O Gott, Ava-Maria ist so gnadenlos dämlich… 🙁 Der Bruder heißt dann Peter-Noster, oder watt? Uah… Manchmal könnte man sich wirklich wünschen, wir hätten hier wieder die Heilige Inquisition im Lande…

    Der zweite Brüller: Xander. Womöglich vom Mode-Konsum-Fisch Zander inspiriert.

    Dora finde ich wegen Dora Mittelbau geringfügig diskreditiert.

    Moritz Maria. Das ist, glaube ich, das erste Mal, daß ich diese Namensform hier in den BdW sehe, also Maria als männlicher Zweitname.

    Heinrich Richard. Ja, das hätte in der Tat für zwei gereicht.

    Bei den Mädchen sind aber auch viele Geht-so-Namen dabei.

    Viktoria Aurora. Die Königin und der Panzerkreuzer. Widdewiddewitt Bummbumm.

    Kein einziger Einzelname dabei – offensichtlich wird das mittlerweile als das Auslassen von Chancen gesehen. Allet, wat ma krieje künne, nimme mir och mit.

    • Knud sagt:

      Ava-Maria ist so gnadenlos dämlich

      Ich bin ja eigentlich kein Freund davon, Babynamen so zu verunglimpfen, weil ja immer ein Mensch dahinter steckt, der gar nichts dafür kann. Aber in diesem Fall findet die Wertung meine Zustimmung: schlimmer geht es kaum.
      Die BdW stammen ja normalerweise von den Babygalerien der Geburtskliniken und drücken den NamensWUNSCH der Eltern aus. Darum bleibt die Hoffnung, das der Name vom Standesamt abgelehnt wurde.

    • Jan sagt:

      Das ist alles richtig.

      Bei Spott und Hohn über Namen – und ich bin nicht der Faulste, aber auch nicht der einzige hier, der derlei äußert – sind natürlich immer die Eltern die Zielscheibe und nicht die Kinder. Obwohl es eben de facto die Kinder trifft.

      Und natürlich wird Ava-Maria nicht abgelehnt werden.

      Alles löst sich auf.

  6. elbowin sagt:

    Vieles ist ja schon besprochen, aber ein paar Namen bleiben naoch für mich übrig …

    Mara Ruth * Gefällt mir, gerade in seiner (ihrer) herben Schönheit
    Nazario * „von Nazareth“. Jesus oder Messias sollte es ja nicht gerade sein
    Dawinja Sophie * Dawinja wirkt sehr gebastelt, wie eine schottisch-polnische Koproduktion (Davinia nach polnischen Rechtschreibregeln geschrieben). Sehen wir hier die Folgen des Brexit?
    Greta Magdalena * Die Kürzung von Margarete vermeidet eine Ma-Ma-Dopplung, trotzdem schwingt sie immer noch in der Kombination mit
    Charléne & Marie * der Akzent ist falschrum, wenn schon, muss es ein Gravis sein: Charlène
    Bela & Selma * Bela ist ein Junge, oder doch nicht?

    • Rebecca Sophie sagt:

      Ja Bela ist männlich. Wobei das die Eltern anders sehen könnten.

    • Chiocciola sagt:

      Ich weiß nicht, ob das so benannte Kind ein Junge oder ein Mädchen ist, gehe aber davon aus, dass die Eltern das wissen. Bela ist mir als ungarischer männlicher Vorname geläufig. In Namensbüchern habe ich Bela aber auch schon als weiblichen Vornamen gefunden (Kurzform von Gabriela oder Isabella)
      Viele Grüße

  7. Rebecca Sophie sagt:

    Ohne die vorherigen Kommentare gelesen zu haben einfach mal mein Sef dazu.

    Anna Christa * Mag ich und passt.
    Yuna Maria * Yuna Corinna * ist Yuna nicht irgendwie japanisch? Maria passt aber besser dazu.
    Heinrich Richard * Ich mag beide Namen und freue mich, dass Heinrich (statt z.B. Henri) gewählt wurde. Die Kombi ist stimmig, die Wiederholung der Silbe rich stört aber.
    Anton Xander * Klingt dich sehr nach verbasteltem Alexander. Bei ersten Mal habe ich Anton Xaver gelesen, den fände ich schön.
    Ylva Charlie * Jamie Isabella * Qas sollen denn diese männlichen Kurzformen als Mädchennamen? Wobei Charlie ja schon halbwegs etabliert ist. Im Gegensatz zu Isabella passt Ylva aber gar nicht dazu.
    Arwid Emilian * Areid klingt uumindest nordisch. Emilian ist mir viel zu weich. Warum nicht Emil?
    Josef Magnus * Solide.
    Helena Thea * Auch hier wirkt es irgendwie doppelt. Helene hätte besser gewirkt.
    Francesco-Jack * In beiden Namen kommt ein dsch vor, das waren dann aber auch schon alle Gemeinsamkeiten.
    Moritz Maria * Oh, ein männlicher Maria. Ich bin zwar nicht katholisch, aber es gefällt mir.
    Simeon Nathanael * zwei mal biblisch, zwei mal Diphtong. Klingt aber sehr stimmig.
    Letizia Noemi * Schön, ich mag beide Namen, Letizia (lieber noch mit ä) ist mir aber oft etwas zu „tizig“. In Verbindung mit Noemi aber nicht mehr.
    Mara Ruth * Ruth finde ich toll, Mara ziemlich langweilig. Die Kombi überzeugt mich aber zurch die aufeinanderfolgenden R-Silben nicht.
    Nazario * Bitte was? Erinnert mich an Nazaret, was aber auch nicht besser ist. Es klingt nicht mal unbedingt namig.
    Jakob Emanuel * Auch sehr stimmig, Immanuel gefällt mir aber noch besser.
    Larissa Nathalie * Ein leicht psteuropäischer Hauch, der aber bestimmt nicht beabsichtigt war.
    Lea Dilara * Als Zweitname entfällt das Di(e)Lara-Problem. Lea ist irgendwie gabz anders und irgendwie doch vorhersehbar dazu.
    Dawinja Sophie * Das hatten wir doch schon mal irgendwann. Dawinja finde ich weder schön noch besonders vornamig, ich denke eher an Charles Darwin.
    Ava-Maria * Ava ist schön, Maria auch, es klingt aber doch sehr nach Gebet (und das sollten sogar überzeugte Atheisten kennen).
    Ava-Mila * Finde ich daher besser, macht sich m.E. aber eher als Schwesternamen.
    Dora Mathilde * Dora mag ich nicht, lieber Dorothea, wobei ersteres hier durchaus sehr stimmig ist.
    Eduard-Ayan * Huch? Wiki kennt Ayan als aserbaidschanischen Vornamen, also vielleicht eine „Mischehe“?
    Bruno Johannes Titus * Ein bisschen sticht Bruno doch raus.

    Immanuel & Victor * Da ist ja mein Immanuel. Die Kombi erinnert an den 1. Italienischen König.
    Leon & Annabelle * Leon ist im Vergleich zur Schwester recht mager. Da wurde wirklich nicht an Buchstaben gespart, so wirkt es aber konsequent.
    Ludwig & Lorenz * Passt
    Isabelle & Elisa * Zwei Formen von Elisabeth, aber nicht zu ähnlich. Schön, auch wenn ich nicht weiß, ob das den Eltern bewusst war.
    Bela & Selma * Die reimen sich hingegen fast.

  8. Marthe sagt:

    Ich möchte etwas zu den Zwillingsnamen sagen. Gängig ist ja die Auffassung, dass Zwillinge zueinander passende Namen haben sollten. Wie passend, ist Geschmackssache – ob gleicher Buchstabe, Silbenanzahl, Bedeutung, Herkunft…
    Für mich wären gleiche Anfangsbuchstaben und zu ähnliche Namen ein No-Go, aber ich kann es nachvollziehen.
    Wenn ich mir Zwillingsnamen so betrachte, sind sie meistens nicht so, wie ich es mir vorstelle. Zur heutigen Auswahl:

    Noah Elias & Laura Sophie – ich sehe keine Verbindung außer des jeweiligen Diphthongs, vom dem ich ausgehe, dass er zufällig ist. Und sie sind eben gängige Namen.
    Florentine & Marlene – Marlene wäre mir als Partnerin zur selteneren Florentine zu häufig, aber phonetisch passend
    Immanuel & Victor – ich sehe keine Verbindung.
    Leon & Annabelle – ich sehe keine Verbindung
    Charléne & Marie – beides ein Versuch von Französisch
    Ludwig & Lorenz – joa, ok, gleicher Bichstabe, gleiche Silbenanzahl, ähnliche Herkunft
    Isabelle & Elisa – Whoopwhoop! Gleicher Ursprung, gleiche Bedeutung, gleiche Silbenanzahl, verschiedene Anfangsbuchstaben!
    Adam & Amir – joa…
    Bela & Selma – der Bela wirkt sehr weiblich
    Luis & Matteo – oh, zwei spanische Namen. OK. Noch was?
    Maxim & Mia – mja…
    Felix & Ida – beide Namen mag ich, beide mit prägnanten i, beides aktuell moderne Namen, eine direkte Verbindung seh ich leider nicht

  9. Mareike sagt:

    – Moritz Maria
    Selbst in meiner katholisch geprägten Gegend kenne ich keinen Jungen oder jungen Mann, der Maria mit zweitem Namen heißt. Vielleicht gibt es noch welche in der älteren Generation, aber ich kenne nicht von allen die Zweitnamen.

    Ich selbst hätte meinen Sohn bestimmt nicht Maria genannt, es wäre in unserer Familie auch eine Nachbenennung nach meiner Oma gewesen. Mein Sohn hat den Namen meines Vaters als Zweitnamen bekommen, der auch noch ein wichtiger Heiligenname ist.

    – Jamie Isabella
    Ich mag es nicht, wenn ursprünglich männliche Kurzformen zu weiblichen Namen werden. Ein Jamie ist für mich immer noch ein James.
    Jamie Lee Curtis ist mir auch ein Begriff, aber in den USA ist ja alles erlaubt. Mädchen dürfen auch James heißen.

    • Jan sagt:

      Auch nochmals zu Moritz Maria.

      Ich finde das auch nicht gut, weiß aber nicht, ob es noch katholische Gegenden gibt, in denen dieses Maria als Zweitnamen für Jungs weiterhin üblich ist. Dann bitte sehr, aber mir ist derlei jedenfalls noch nie untergekommn – weder im wirklich stockkatholischen Südoldenburg, noch im fast ebenso stockkatholischen Münsterland, noch hier in diesem Blog, noch sonstwo.

      Und zusammen mit dem nun auch nicht besonders männlichen (eben „frechen“) Moritz klingt es geradezu androgyn, Auch, aber eben nicht nur, wegen der M-Alliteration. Und das finde ich nicht gut.

      Vielleicht hat bei der Namensvergabe gar die fortdauernde Beliebtheit des Dichters Rainer Maria Rilke in erstaunlich weiten Kreisen eine größere Rolle gespielt als die katholische Tradition.

    • Maria Th. sagt:

      Soo selten ist der Name Maria unter berühmten Männern gar nicht, eine schnelle spontane Auswahl, es gibt sicher noch mehr:
      Rainer Maria Rilke
      Oskar Maria Graf
      Carl Maria von Weber
      Klaus Maria Brandauer
      Christoph Maria Herbst
      Markus Maria Profitlich
      Guido Maria Kretschmer
      Erich Maria Remarque
      Christoph Maria Schlingensief
      dabei sind ältere und heutige Schriftsteller/Musiker/Schauspieler, was für kulturell Interessierte (Graf, Weber, Rilke, Remarque, Schlingensief) aber auch aktuelle B/C-Promis (Herbst, Profitlich, Kretschmer)- man kann sich da schon wiederfinden, wenn man es drauf anlegt 😉

    • Maria Th. sagt:

      (zu früh losgeschickt…)
      aber ich gebe zu, ich kenne selbst auch keinen „Maria“ im normalen Umfeld.

    • Jan sagt:

      Ich denke, wir sind uns weitgehend einig: Es gab diese Tradition (Zweitname Maria für katholische Jungs) – aber es gibt sie eben heute nicht mehr.

      Und mir erscheint der eher possierliche Moritz kaum als geeigneter Erstname, sie wiederzubeleben.

      Und das ist nun meine Meinung als agnostischer Nichtkatholik, Sozialist und kultureller Traditionalist, niemand braucht sie zu teilen: Es gibt gibt heute an allen Ecken und Enden der Gesellschaft eine Tendenz zur Auflösung der Geschlechtergrenzen – zur Vermännlichung von Frauen und Verweiblichung von Männern. Gerade wenn ich traditionsbewußter, gar traditionalistischer Katholik wäre, würde ich mir daher kaum wünschen, daß der Jungszweitname Maria wieder in Schwung käme – und verehrte ich Marien auch noch so sehr.

      Konsensfähig hingegen dürfte wiederum sein, daß Moritz Maria immerhin keine Bruchlandung ist wie Ava-Maria.

  10. Astrid sagt:

    Larissa Nathalie finde auch ohne osteuropäische Hintergrund stimmig und deutlich feminin ohne so prinzessenhaft zu klingen wie Anastasia.
    Clara Emilia (klingt immer schön)

    Bei den Jungs finde ich die Qual der Wahl viel schwieriger heute.
    Dann mal schütteln:
    Bruno Emanuel
    Moritz Eduard

    Weiterhin Einzelnamen bei den Mädchen: Corinna, Letizia

    Zwillinge:
    am besten gelungen: Isabelle & Elisa (zwei Seiten der Medaille)

    Und geschüttelt:
    Florentine & Annabelle
    Maxim & Felix
    Lorenz & Victor (Ähnlichkeiten von der Bedeutung her)

  11. Mark sagt:

    Anna Christa ist mein Favorit unter den weiblichen Namen. Der Name klingt sofort vertraut wegen Eugene O’Neill’s „Anna Christie.“

    Der schöne, schlichte Klassiker Anna, ganz weich und fluide, kombiniert mit dem konsonantenreichen aber ebenfalls schlicht und relativ klassischen Christa–das ist ein schöner Effekt. Beide Namen sind zweisilbig, doch führt der große Klangkontrast zu einem Eindruck großer Verschiedenheit; jedoch führt die A-Endung motivisch dann wieder zu Anna zurück, so dass gleichzeitig eine angenehme Ähnlichkeit und Verschiedenheit zwischen den Namen der Kombi besteht.

    Wirklich eine schöne Kombi mit Anna, und eine, die ich noch nie zuvor gehört habe. Viel schöner als das viel beliebtere Ann-Christin.

    Bei den Zwillingsnamen finde ich Ludwig und Lorenz die beste Kombi–gefällt mir sehr.

    Bela und Selma ist interessant und kreativ. Allerdings scheue ich mich in Deutschland vor Bela, da er leicht als Mädchenname aufgefasst werden könnte–denn so bekannt ist der Name hierzulande noch nicht, und Bella ist sehr ähnlich. Aber was soll’s–so schlimm wird das Problem der Geschlechtsverwechslung wahrscheinlich auch nicht werden…

    Immanuel und Victor ist interessant–zwei total unterschiedlich Namen, nach meinem Empfinden. Immanuel hat für mich mit Weihnachten und der Menschwerdung Gottes zu tun, Victor klingt noch römischem Feldherr, der gerade gesiegt hat. „Mein Reich ist nicht von dieser Welt“ vs. römische Weltmacht. Dazu der weiche gegenüber dem harten Klang. Das I ist natürlich das verbindende Klangmotiv. Einzeln finde ich beide Namen ganz gut, wobei ich in Deutschland Viktor mit K bevorzuge–Immanuel gehört sogar zu meinen Lieblingsnamen. Bei diesen Namen Zwillingskombi finde ich den Kontrast der Konnotationen/Assoziationen störend.

    Florentine und Marlene. Beides schöne, stattliche Namen, die klanglich angenehm harmonieren. Marlene hat meiner Meinung nach das bessere Namenslos gezogen, denn Florentine wirkt schon arg lang, und die Frage nach Abkürzungen stellt sich sofort. Flora? Tine? Flo? Tina? Die Vollform geht nicht so leicht von der Zunge.

    Besonders gut finde ich noch:

    Viktoria Aurora
    Clara Emilia
    Noah Elias
    Jakob Emanuel
    Dora Mathilde
    Greta Magdalena

    • Jan sagt:

      Immanuel und Victor ist interessant–zwei total unterschiedlich Namen, nach meinem Empfinden.

      Es gibt aber einen ganz naheliegenden Konnex zwischen den beiden Namen, nämlich die drei italienischen Könige namens Viktor Emmanuel (Vittorio Emmanuele) aus dem Hause Savoyen. Der letzte hat immerhin fast ein halbes Jahrhundert lang regiert und war unter Mussolini sogar auch mal „Kaiser von Abessinien“ und „König von Albanien“. (Um den ging es hier vor Monaten schon mal, wenn ich mich recht erinnere.) Ob das bei der Zeillingskombi eine Rolle gespielt hat, vielleicht nur unbewußt? Wer könnte es sagen…

  12. Sabina sagt:

    Diese Woche gefallen mir:

    Viktoria Aurora * Clara Emilia * Jamie Isabella

    Zwillinge:

    Isabelle & Elisa

Kommentieren