Von 6. Oktober 2017 39 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 40/2017

Valerie Maria * Marie-Sophie * Raphael Aurélien * Gabriel Oskar Wilhelm * Anina Marga Amalie * Klara Christa * Johanna Christa * Sarah Josephine Italia * Oda Friedericke * Jonathan Vincent Georg * Paulina Sabrina * Tilda Magdalena * Chiara Grace Charlie * Alberta Helen * Larissa Henriette * Amra Merjem * Ilinca Sophia * Albert Sebastian * Lilli Doris Swanhild * Elen Charlotte * Savannah Erika * Eliane Kalea * János Andor * Marysol * Phil-Odin * Sofia Irina * Jannis Rolf-Gisbert * Shyann Chantalle * Ole Justus * Aron Bela * Jorik Lasse * Tanem Fatma * Steven-Prince-Junior * Thorin Timo

Name im Regal © enterlinedesign - fotolia.com

Foto © enterlinedesign – fotolia.com

39 Kommentare zu "Babynamen der Woche 40/2017"

  1. Astrid sagt:

    Zuerst dachte ich noch, dass es keine besonders schlimme Fälle gab, aber glücklicherweise gibt es da Steven-Prince-Junior. Senior soll es dann auch noch geben. Lilli Doris Swanhild wird nur Lilli genannt, denke ich. Obwohl die Kombination seltsam anfühlt, wird sie nicht auffallen in der Schule.

    Jetzt keine Zeit für andere Bemerkungen. Bis später!

  2. Maria Th. sagt:

    Valerie Maria * eigentlich voll in Ordnung, aber beim Sprechen sperrt es sich bei mir ein bißchen mit den r’s
    Marie-Sophie * geht immer, aber inzwischen laaangweilig
    Raphael Aurélien * für ein ausschließlich deutschstämmiges Kind wäre Aurélien zu außergewöhnlich, es könnte aber auch ein kleiner (Halb-)Franzose sein, dann passt es ganz gut; für letzteres spräche der korrekte Accent aigu
    Gabriel Oskar Wilhelm * passt, kann man gut machen
    Anina Marga Amalie * Oma Marga und Großtante Amalie mussten auch mit
    Klara Christa * Kristallklara Fall 🙂 die Namen sind ok, aber der Rhythmus passt nicht recht
    Johanna Christa * hier ist der Rhythmus viel besser; ist das jetzt Zufall, oder kommt Christa wieder?
    Sarah Josephine Italia * Italia? Wohl „mit Hintergrund“; Fritz Walters Frau hieß aber auch Italia.
    Oda Friedericke * Oda lieba Friederike mit einfachem k? Hätte ich besser gefunden. So erinnert es an das weibliche Reh, die Ricke (Loriot: Wenn der Bock die Ricke treibt…)
    Jonathan Vincent Georg * gut!
    Paulina Sabrina * reimt sich, passt daher nicht. Die Namen einzeln sind ok
    Tilda Magdalena * Mathilda wäre schöner gewesen.
    Chiara Grace Charlie * was haben sie alle immer mit dem Mädchen-Charlie? Wenn, dann Charlotte und man kann immer noch abkürzen im Teenie-Alter. Außerdem ein italienischer und zwei englische Namen, spricht sich schlecht und passt nicht recht
    Alberta Helen * Kanadische Provinz fällt mit als erstes ein. Und ich lese immer wieder versehentlich Albert Helena, ich weiß auch nicht warum
    Larissa Henriette * ok, warum nicht, klingt ganz gut
    Ilinca Sophia * Ilinca hab ich noch nie gehört
    Albert Sebastian * ich bin kein Fan von Albert, aber kann man machen, kein Problem
    Lilli Doris Swanhild * Ich bin auch kein Fan von Lilli – und die Kombi ist etwas gewagt. Swanhild!
    Elen Charlotte * Elen-Antilope namens Charlotte?
    Savannah Erika * des passt ja überhaupt net zamm! Die sehr modische Savannah und die altbackene Erika
    Eliane Kalea * viele Vokale, aber machbar
    János Andor * wohl ungarisch
    Marysol * nicht mein Fall
    Phil-Odin * beim Odin, der auch nicht!
    Sofia Irina * Gut!
    Jannis Rolf-Gisbert * Gisbert hat für mich so was Rheinisches, gibt es nicht einen Moderator namens Gisbert Baltes und hat nicht Hape Kerkeling mal eine Figur namens Gisbert verkörpert? Jedenfalls ist Gisbert bzw. Rolf-Gisbert schon leicht angestaubt und sicher eine Nachbenennung. Ist dann ja auch ok.
    Shyann Chantalle * no comment
    Ole Justus * Aron Bela * Jorik Lasse * Bionade-Namen
    Steven-Prince-Junior * ach du …! Und auch noch mit Bindestrichen, sowas muss nicht sein!
    Thorin Timo * gefällt mir nicht besonders

  3. Jan sagt:

    Steven-Prince-Junior

    Au Mann, das ist so ziemlich das Grottigste, was ich bis dato in diesem Blog gesehen habe – und das will schon was heißen.

    Jeder, der sich ein bißchen in der Lebenswirklichkeit westdeutscher Großstädte auskennt, kann sich denken, wie die Eltern aussehen.

    Zu der friedlichen Ricke namens Friedericke hat Maria Th. schon was gesagt.

    Larissa Henriette. Das klingt wie die Konvention von Tauroggen! Rußland und Preußen allzeit vereint! 😀

    Sarah Josephine Italia * Italia? Wohl „mit Hintergrund“; Fritz Walters Frau hieß aber auch Italia.

    Die kam ja auch aus Italien. Wie es in Italien heute um den Vornamen Italia bestellt ist, weiß ich nicht, ich habe nur bei Asfa-Wossen gelesen, daß der Name im italienischen Faschismus in Schwung gekommen sei, was immerhin nicht unplausibel ist. Vielleicht eine Nachbenennung nach einer italienischen Oma?

    Savannah Erika. Brüderchen kann dann Sherman Erich heißen. Marching through Georgia.

    • Mareike sagt:

      Steven-Prince-Junior – dabei denke ich an Kevin-Prince Boateng. Oder an Prince Michael Junior (So heißen doch beide Söhne von Michael Jackson. Einer von beiden hat aber einen völlig anderen Rufnamen.) Naja, einer oder sogar beide waren hier das Namensvorbild.

    • Jan sagt:

      Steven-Prince-Junior – dabei denke ich an Kevin-Prince Boateng.

      Ja, ich auch.

      Also, es ist einfach jedem klar, was für Typen da die Eltern sind.

  4. Mareike sagt:

    Heute sind einige schöne Namen dabei.

    Raphael (Aurélien) – Raphael gefällt mir immer wieder gut, klingt nicht so süß, ist kein Modename, passt gut zu einem erwachsenen Mann. Ich würde aber einen anderen Zweitnamen wählen, am besten finde eine Nachbenennung.

    Johanna Christa – Johanna geht immer. Christa ist bestimmt die Oma. Christa ist hier ein typischer Oma-Name. Auch bei Klara Christa gehe ich von einer Nachbenennung aus.

    Sarah Josephine Italia – ein italienisches Mädchen würde doch Sara(h) Giuseppina heißen. Ich glaube eher, dass die Eltern Italien-Fans sind und das zum Ausdruck bringen wollen. Die Kombi Sarah Josephine gefällt mir aber sehr gut, ich könnte mir gut vorstellen diesen Namen zu vergeben.

    Jonathan Vincent Georg – Jonathan gefällt mir gut. Die Kombi ist insgesamt schön, da gibt es nichts zu meckern.

    Jannis Rolf-Gisbert – Jannis ist die Kurzform von Johannes, die mir von allen am besten gefällt (damit meine ich Hannes, Jannes, Jannis, Jannik). Rolf-Gisbert ist bestimmt der Opa. Hier hätte auch Jannis Rolf gereicht. Ich glaube, ich würde nicht in jedem Fall den kompletten Namen von Oma oder Opa übernehmen. Aber da Jannis der alleinige Rufname ist, ist der Name in Ordnung.

    —-

    Anina Marga Amalie – Ich mag es nicht, wenn normale, einfache Namen mit einem A vorne verlängert werden. Nina ist so ein schöner, unkomplizierter Name. Ebenso gibt es noch Alena/Lena und Amaya/Maya.

    Jorik Lasse – es gibt auch noch Joris und Jorin. Alle sollen niederländisch-friesische Formen von Georg oder Gregor sein. Joris ist ja schon ein „neuer“, seltener Name. Ich sehe da einfach die Verwechselungsgefahr mit ähnlichen Namen. Jurek oder Juri gibt es ja auch noch.

  5. neuhier sagt:

    Johanna Christa – Wow, es ist weder einfach für Johanna einen Zweitnamen zu finden noch zu einer doch aus der Zeit gefallenen Nachbenennung (?) wie Christa einen passenden Erstnamen. Daumen hoch!

    Larissa Henriette – auf die Kombi wäre ich nicht gekommen, klingt aber richtig gut zusammen

    Valerie Maria – ich schließe mich Maria Th. vollständig an. Valeria Marie oder Maria Valerie hätten das Problem der zu schnell wiederkehrenden Rs gelöst.

    Jonathan Vincent Georg – drei schöne Einzelnamen, aber vier aufeinanderfolgende Silben mit N sind zu viel des Guten und die jeweils zweimal vorkommenden vier Vokallaute machen die Kombi aus meiner Sicht auch zu bunt.

    Albert Sebastian – auch sehr schön kombiniert, Albert finde ich einen schönen Namen, den ich aufgrund der Verbassoziation allerdings nicht selbst vergeben würde

  6. Miez sagt:

    Heute sind aber viele Babys mit drei Vornamen dabei, wird das ein neuer Trend?

    Valerie Maria, ganz okay, ich hätte Marie (auch wenn das sehr mainstreammäßig ist, gewählt).

    Marie-Sophie, solider Name, allerdings lese ich den gefühlt jeden Monat in den Familienchroniken unserer Zeitung.

    Raphael Aurélien, wenn der Kleine eine französischsprachigen Hintergrund hat, okay, sonst eher nicht.
    ´
    Gabriel Oskar Wilhelm, Gabriel gefällt mir, Oskar mag ich gar nicht und Wilhelm heißt wohl der Opa. Die Namen passen zusammen. Aber braucht ein Kind wirklich drei Namen?

    Anina Marga Amalie, Anina ist nicht mein Fall, wenn schon Anina Margarete Amalie, aber so heißen vermutlich die Omis. Amalie finde ich irgendwie süß.

    Klara Christa, Klara ist wirklich eins schöner Name „Clara“ gefällt mir noch besser. Christa ist mir zu altmodisch.

    Johanna Christa, schon wieder Christa. Vielleicht sind die Großmütter im gleichen Alter? Johanna ist okay, Christa weniger. Auch finde ich nicht, dass die beiden Namen wirklich zusammenpassen.

    Sarah Josephine Italia, wieder drei Namen. Sarah hört man heute auch seltener (das war eher Angang der Neunziger)Josephine gefällt mir, Italia ist gewöhnungsbedürftig, habe ich bis eben auch noch nicht gehört.

    Oda Friedericke, passt zusammen, klingt aber, wie bereits erwähnt wie „Oder“.

    Jonathan Vincent Georg, Jonathan Vincent hätte es auch getan. (Beim ersten Lesen habe ich Jonathan Vincent van Gogh gelesen, keine Ahnung wieso).

    Paulina Sabrina, ein Reim, gar nicht fein. Aber da sie vermutlich nur Paulina gerufen wird, geht es dann ja.

    Tilda Magdalena, Tilda ist schrecklich. Magdalena ist ein schöner klassischer Name.

    Chiara Grace Charlie, ach je. Chiara mag ich persönlich nicht. Grace gefällt mir sehr, muss aber zum Nachnamen passen und aus Charlie hätte ich Charlotte gemacht.
    @Maria Th. „Mädchencharlie“ ich glaube die Disneysendung „Meine Schwester Charlie“ könnte diese Namenswahl für Mädchen beeinflusst haben.

    Alberta Helen, die arme Kleine. Helen Albert wäre besser gewesen.

    Larissa Henriette, da passt ja so gar nicht zusammen

    Amra Merjem, äh, na ja, wenn der Hintergrund stimmt..

    Ilinca Sophia, Ilinca habe ich noch nie gehört. Google sagt, dass eine rumänische Sängerin so heißt, na dann…

    Albert Sebastian, Albert wird sich sicher gut mit Alberta verstehen… Sebastian ist süß.

    Lilli Doris Swanhild, Lilli ist süß und zeitlos (obwohl mir die Schreibweise Lily besser gefällt), Doris geht noch, aber Swanhild?! Hoffen wir mal, dass die Lehrer später nur den ersten Namen vorlesen

    Elen Charlotte, machen wir Ellen daraus und ich bin dabei.

    Savannah Erika, ich hoffe mal, dass dann auch Erika englisch betont wird und sie keinen Urdeutschen Nachname hat.

    Eliane Kalea, Eliane finde ich ganz nett (würde das jetzt mit Stummen e „Eliann“ aussprechen, Kalea sieht irgendwie nach Fantasyroman aus.

    János Andor, klingt zu ähnlich und ist nicht mein Fall

    Marysol, kleiner Spannierin, okay, sonst eher nicht.

    Phil-Odin, nee

    Sofia Irina, passt zusammen, kann man machen

    Jannis Rolf-Gisbert, Jannis ist okay, Rolf-Gisbert eher weniger.

    Shyann Chantalle, äh, ist das ein Scherz?!

    Ole Justus, das komplette Gegenteil zu Shyann Chantalle, aber auch nicht mein Fall.

    Aron Bela, Aron finde ich als „Aaron“ schöner, ist aber sonst ein schöner Name. Ich weiß, dass Bela ein Jungenname ist, er klingt für mich aber schon immer total feminin, vielleicht ist das die Lateinstudentin in mir.

    Jorik Lasse, na ja, passt zusammen, ist aber nicht ganz mein Fall.

    Tanem Fatma, okay mit entsprechendem Nachnamen.

    Steven-Prince-Junior, dass toppt Shyann Chantalle. Unglaublich und dann die beiden Bindestriche. Und das kann man wirklich machen?

    Thorin Timo, immer diese Alliterationen…

    Mir gefallen heute mit kleinen Abwandlungen Gabriel, Aaron, Clara und Lily.

  7. buntstifte sagt:

    immer wieder denke ich: mit einem Zweitnamen wird der Erstname irgenwie weniger schön. geht dann so unter bzw wird der Erstname nachdifferenziert.
    Johanna Klara, Johanna Sharina, Johanna communis, Johanna angustifolia.

    Raphael gefällt mir aber gut. alles andere naja heute so mittel.

  8. Marthe sagt:

    Wahlpflicht
    Ole Justus *
    Jorik Lasse *
    Gabriel Oskar Wilhelm *
    Johanna Christa *
    Jonathan Vincent Georg *
    Tilda Magdalena *

    Wild geschüttelt
    Jorik Oskar, noch lieber Joris
    Amalie Helena

    Was soll das?
    Valerie Maria * ist ausdoskutiert
    Anina Marga Amalie * An in ist auch so eine neue Abwandlung mit der ich nix anfangen kann/will
    Klara Christa * klares Kristall
    Sarah Josephine Italia *
    Oda Friedericke *
    Paulina Sabrina *
    Chiara Grace Charlie *
    Lilli Doris Swanhild *
    Savannah Erika *
    Phil-Odin * die Eltern tragen schwarz
    Shyann Chantalle * Chayenne oder Schjenn?
    Steven-Prince-Junior * man darf doch nur 1 Bindestrich setzen, oder!?
    Thorin Timo * TT

    Langweilig
    Marie-Sophie * so doll kann ich gar nicht gähnen

    Lalelu
    Elen Charlotte *
    Eliane Kalea *

    Kann ich nix mit anfangen
    Ilinca Sophia *
    Tanem Fatma *

    Gut machbar
    Raphael Aurélien *
    Gabriel Oskar Wilhelm *
    Johanna Christa *
    Jonathan Vincent Georg *
    Tilda Magdalena *
    Alberta Helen *
    Larissa Henriette *
    Amra Merjem *
    Albert Sebastian *
    János Andor *
    Marysol *
    Sofia Irina *
    Jannis Rolf-Gisbert *
    Ole Justus *
    Aron Bela *
    Jorik Lasse *

  9. Samantha sagt:

    Tilda Magdalena , da fanden die Eltern Emma Schweiger wohl besonders süß. Sowohl in der Rolle der Magdalena (kokowäh) als auch der Tilda (Honig im Kopf).

  10. cassis sagt:

    Wahlpflicht wäre bei mir diese Woche:
    Jonathan Vincent Georg – finde ich sehr schön, vielleicht ein wenig überladen
    und
    Larissa Henriette – ganz ehrlich, hätte auch mir einfallen können. Ich mag Laura und ihre Abwandlungen und für Henriette habe ich ebenfalls eine Schwäche. Dass ein Name aus dem Russischen und einer aus dem Französischen kommt, finde ich nicht so schlimm, da beide im Deutschen etabliert sind.

  11. Astrid sagt:

    am besten gefallen mir heute:
    Raphael
    Gabriel
    Jonathan Vincent Georg
    entweder Paulina oder Sabrina
    Larissa Henriette
    Albert Sebastian (obwohl Albert nicht meins ist) Es passt einfach gut zusammen.
    Eliane

  12. Diana sagt:

    * Valerie Maria : Das wäre jetzt zwar nicht mein Geschmack, ist aber durchaus vergebbar.

    * Marie-Sophie : Diese Kombination – sogar mit Bindestrich, den ich ansonsten meistens unpassend finde – mag ich sehr! Ich hatte sogar mal überlegt, eine meiner Töchter ebenfalls so zu nennen.

    * Raphael Aurélien : Raphael ist in Ordnung, mit Aurélien kann ich dagegen nicht allzu viel anfangen.

    * Gabriel Oskar Wilhelm : Da sind aber anscheinend beide Großväter mit verewigt worden! Zu Gabriel hören sich die Namen Oskar und Wilhelm außerdem noch äußerst stimmig an!

    * Anina Marga Amalie : Hier sind, so wie es aussieht, die Großmütter ebenfalls namentlich bedacht worden. So wirklich kann ich mich allerdings weder mit Anina noch mit Marga noch mit Amalie anfreunden.

    * Klara Christa : Klara Christina hätte ich schöner gefunden, aber auch hier fand wahrscheinlich der Name einer der Großmutter oder der Patin seine Verwendung.

    * Johanna Christa : Noch einmal Christa als Zweitname … Johanna Christa hört sich für mich allerdings irgendwie stimmiger an als vorab Klara Christa.

    * Sarah Josephine Italia : Sarah Josephine ist als Name durchaus in Ordnung, aber was soll dann „Italia“ noch danach? Ist Sarah Josephine vielleicht im letzten Italienurlaub entstanden? Das hätte man dem Kind aber auch einfach mal so erzählen können. Mein Sohn ist damals in der Schweiz entstanden, was wir ihm zwar irgendwann später mal berichtet haben; bei der Berichterstattung haben wir es allerdings dann auch belassen.

    * Oda Friedericke : Das hört sich irgendwie an wie eine „Ode an Friedericke“, damit kann ich mich überhaupt nicht anfreunden.

    * Jonathan Vincent Georg : schön und stimmig!

    * Paulina Sabrina : Ich mag beide Namen einzeln zwar sehr, hätte sie aber in der Kombination selbst nicht vergeben.

    * Tilda Magdalena : Ich bin kein Fan von Namensabkürzungen bei der offiziellen Namensvergabe, obwohl ich in diesem Fall zugeben muss, dass sich Tilda Magdalena besser anhört als Mat(h)ilda Magdalena. Ich hätte mich allerdings trotzdem für den Komplettnamen Mat(h)ilda entschieden und mir dazu dann halt einen anderen Zweitnamen ausgesucht.

    * Chiara Grace Charlie : Chiara Grace wäre in Ordnung, aber dieses „Charlie“ dann noch als Drittnamen, das geht gar nicht. Charlie ginge bei mir, wenn überhaupt, aber ohnehin nur als Koseform zu Charlotte oder Carl/Charles.

    * Alberta Helen : Bei Alberta habe ich ausschließlich eine Großmutter- oder sogar Urgroßmutter-Assoziation! Das kann ich mir mit nichts „schönreden“, Helen ist dagegen zumindest akzeptabel.

    * Larissa Henriette : Larissa mag ich sehr und Henriette passt als ZN dazu auch gut. Die von „Henriette“ leicht abgewandelte Form „Henrietta“ gefällt mir aber insgesamt trotzdem viel besser.

    * Amra Merjem : Diese Namenskombination spricht sich zwar nicht so ganz flüssig, hört sich für mich aber dennoch wohlklingend an.

    * Ilinca Sophia : Ilinca war mit bisher fremd und ich mag diesen Namen spontan auch überhaupt nicht, wogegen ich ein Fan von „Sophia“ bin. Die umgekehrte Reihenfolge der Namen hätte mir demnach wesentlich mehr zugesagt.

    * Albert Sebastian : Kann man machen und die Kombination der Namen hört sich auch gut an.

    * Lilli Doris Swanhild : Ich hoffe mal für das Kind, dass es nur Lilli genannt wird. Doris mag ich nicht und Swanhild ist mir einfach zu hochgestochen.

    * Elen Charlotte : Elen hört sich an wie „Elend“ ohne „d“ , den Namen „Elin Charlotte“ hätte ich deshalb wesentlich passender gefunden.

    * Savannah Erika : In dem Fall hätte Oma Erika dem armen Kind aber vorab helfen und zumindest die Vergabe ihres Vornamens als ZN verhindern sollen. Savannah ist als Vorname in Deutschland nur dann schön, wenn ein entsprechender englischsprachiger Familienhintergrund besteht.

    * Eliane Kalea : Eliane ist schön, aber Kalea passt als ZN nicht besonders gut dazu.

    * János Andor : Bei entsprechendem familiären Hintergrund durchaus vergebbar.

    * Marysol : Sollte auch nur bei entsprechendem famuiliären Hintergrund vergeben werden. Und eigentlich schreibt man diesen Namen doch „Marisol“ oder irre ich mich da?

    * Phil-Odin : Phil und Odin und das auch noch mit Bindestrich – das geht gar nicht!

    * Sofia Irina : Irina gehört für mich zu den typisch russischen Vornamen, ich könnte ihn mir bei einem Mädchen ohne russisch-familiärem Hintergrund gar nicht wirklich vorstellen. Als ZN zu Sofia kann Irina aufgrund der flüssigen Aussprache dieser Namenskombination allerdings trotzdem verwendet werden.

    * Jannis Rolf-Gisbert : Ich liebe den Namen Jannis, das kann dann selbst „Rolf-Gisbert“ nebst Bindestrich nicht schmälern :-).

    * Shyann Chantalle : Das geht natürlich gar nicht! Und dazu dann auch noch „Chantalle“ mit einem doppelten „l“; hoffentlich soll zumindest das „e“ von „Chatalle“ nicht mit ausgesprochen werden …

    * Ole Justus : Schön und stimmig!

    * Aron Bela : Ich würde „Aron“ auf jeden Fall „Aaron“ schreiben, denn ohne das doppelte „a“ fehlt mir immer irgendetwas. Die Aussprache von „Aron Bela“ ist jedoch flüssig.

    * Jorik Lasse : Kann man machen.

    * Tanem Fatma : Tanem gefällt mir wesentlich besser als Fatma, doch vielleicht ist Fatma ja der Name von einer der beiden Großmütter.

    * Steven-Prince-Junior : Dazu kann und braucht man nun wirklich gar nichts sagen, außer vielleicht: UND DANN AUCH NOCH MIT DOPPELTEM BINDESTRICH!

    * Thorin Timo : Timo gefällt mir gut, Thorim war mir bisher unbekannt, der Name gefällt mir aber auch nicht.

    • Astrid sagt:

      Was würdet ihr von Sonja Irina halten ( beim russischen Hintergrund) ?

    • Rebecca Sophie sagt:

      Aron Bela ist aber stimmig, zumindest aus deutscher Sicht. Bela kenne ich als ungarisch, Aron ist zumindest polnisch, könnte ich mir in Ungarn aber sich vorstellen. Sonst finde ich den Namen mit Aa Smeeth auch schöner.

  13. elbowin sagt:

    Ein paar kleine Kommentare …

    Anina Marga Amalie * Marga klingt nach „Ananda Marga“, einer hinuistischen Sekte aus Westbengalen, Anina macht das ganze eher schlimmer
    Klara Christa * Zweimal K, aber verschieden geschrieben
    Sarah Josephine Italia * Italienische Faschisten? Aber wie passt Sarah Josephine dazu?
    Phil-Odin * Der Bindestrich will zusammenfügen, was so nicht zusammenpasst

  14. Barbara sagt:

    Swanhild – ist mir als erstes aufgefallen, und ich dachte nur, oh, wie schön, endlich mal! Nach all diesem LaLa-Quark (Alena, Alina, Alete…) und Drei-Buchstaben-Schrott endlich mal Eltern, die sich zu einem kompletten Namen durchringen.
    An Swantje stört sich schliesslich auch niemand;ich mag den allerdings genausowenig wie die anderen „tje“s. (Antje, Dortje…)

  15. Aileen sagt:

    Mir gefallen:
    Ole Justus
    Jorik Lasse
    Gabriel Oskar Wilhelm
    Johanna Christa
    Jonathan Vincent Georg
    Tilda Magdalena
    Albert Sebastian

    Mathilda gefällt mir beispielsweise gaaaar nicht…eher noch Mathilde. Ansonsten gefallen mir Magdalena und Tilda sehr gut. Tilda Magdalena und Albert Sebastian würde ich genauso vergeben. Beide Namen gefallen mir in dieser Woche am besten.

  16. Jan sagt:

    Also, um sich mal mit den halbwegs ernstzunehmenden Namen zu befassen (also nicht mit den Yoricks, Olles, Lassys, Julian-Steven-The-Second-Mbumbalayas und Tildas):

    Jonathan Vincent Georg

    Zu englisch. Die ersten beiden Namen ohnehin, aber auch Georg erinnert außerhalb der welfischen Lande an die unseligen Welfen-Könige von England.

    Albert Sebastian

    Auch zu englisch. Sebastian (Tim Sebastian! Sebastian Coe! Widerliche Engländer, wie sie im Buche stehen.) sowieso, aber eben auch Albert, weil der Name so sehr mit Albert von Sachsen-Coburg-Gotha verbunden ist.

    • Maria Th. sagt:

      Der Name kann einem gefallen oder nicht, aber als zu englisch sehe ich die Namen nicht an.
      Alberts kenne ich drei in meinem (fortgeschrittenen) Alter, dazu gibt’s noch (deutlich jünger) Albert von Thurn und Taxis (den kenn ich leider nicht 😉 ). Der Name kommt also schon gelegentlich vor, aber eher unter den älteren Semestern.
      Sebastian ist in unserer Gegend immer da gewesen, ich kannte als Kind schon welche, ich kenne welche in meinem Alter und auch in der Generation meiner Kinder ist der nicht selten.
      Außerdem noch Sebastian Vettel, Bastian Schweinsteiger, Sebastian Kneipp…
      Aber tatsächlich ist das wohl ein eher bayerisches Phänomen, wie ich gerade sehe:
      https://www.beliebte-vornamen.de/5027-sebastian.htm

    • Barbara sagt:

      Als bairisches Phänomen würde ich Sebastian nicht ansehen. In den 60-ern und 70-ern war er nach meinem Gefühl einer der beliebtesten Namen in Westfalen (wahrscheinlich nicht nur da) und wurde danach vom für mich gruseligen Bastian abgelöst. Und dann wurde auch noch „Basti“ draus… Noch entsetzlicher!

    • Mareike sagt:

      Albert Sebastian – Albert ist in Ostwestfalen ein Opa- und Uropa-Name. Albert war viele Jahre undenkbar, aber neuerdings höre ich, das Kleinkinder Albert oder auch Alfred heißen. Das ist schon noch gewöhnungsbedürftig.
      Sebastian gibt es hier bei den Opas ab und zu, ist aber ab den 70er Jahren häufiger anzutreffen. Typisch westfälisch sind Schützenvereine, die den heiligen Sebastian als Patron haben, „St. Sebastianus-Schützenverein …“ gibt es hier in jedem zweiten Dorf, (die anderen nennen sich „St. Hubertus“). Die Benennung nach dem heiligen Sebastian spielt in Bayern eine Rolle und in den katholischen Gegenden von Westfalen ebenso.

    • Jan sagt:

      Das mit den Schützenvereinen kommt natürlich daher, daß der hl. Sebastian der katholischen Mythologie nach mit Pfeilen zu Tode gemärtert wurde! (Das hat sogar bis Japan gewirkt, bei Interesse bitte zum Nicht-Literatur-Nobelpreis-Träger Yukio Mishima googeln. 😉 )

      Hier und in meiner Generation habe ich persönlich exakt einen Sebastian kennengelernt, einen Zivi-Kollegen in den späten 80ern. Der Name paßt hier einfach nicht in die Landschaft – und ist dann eben auch noch englisch überlagert.

    • Barbara sagt:

      Ich glaube, so viele St.Sebastian-Schützenvereine gibt’s gar nicht, wobei die Art des Martertodes bei ihm natürlich eien Rolle spielt, in der Regel ist aber das Patronat der Kirchengemeinde Namensgeber. In kleinen Orten gab’s/gibt’s meist nur eine, und Sebastian kommt da nicht so häufig vor. Grössere Orte mit mehreren Vereinen brauchten natürlich ein paar Heilige mehr…
      Albert Sebastian klingt für mich im Übrigen alles – ausser englisch. Passt nicht zur englischen Aussprache.
      Warum Albert wiederbelebt wird, kann ich auch nicht recht nachvollziehen. Ein alberner Name, spricht für sich selbst.Es gibt allerdings ein unterhaltsames Bilderbuch mit dem Titel „Albert Albatros albert“ von Katharina Hagena mit sehr unterhaltsamen Wortspielereien.

    • Jan sagt:

      Nach nochmaligem, ruhigen Nachsinnen muß ich zugegeben, daß meine Bemerkungen zu Georg, Albert und Sebastian überzogen bzw. übersensibel waren. Ich bitte rundrum um Pardon. Es sind stürmische Tage: Bundestagswahl, Xavier, Katalonien, hier auch noch Landtagswahl.

      Bei der schlichten Tatsachenfeststellung, daß es in meiner Generation und in meiner Heimat praktisch keine Sebastians gibt, muß ich aber bleiben und bei meiner Ansicht, daß Sebastian (trotzt Bachs) ein eher katholischer Name ist, ebenso.

      Vincent hatten wir vor drei oder vier Wochen schonmal – für mich halt ein Anglizismus. Jonathan scheint mir ebenfall eindeutig ein US-Import, auch wenn es da nicht (wie bei Vincent) schon an der Rechtschreibung deutlich wird.

    • Irmi sagt:

      Wieso sind Engländer widerlich?? Nur weil du sie vielleicht nicht leiden kannst, sind sie noch lange nicht widerlich …

    • Jan sagt:

      Albert von Thurn und Taxis (den kenn ich leider nicht ).

      Puh, sei mal froh! :-/ Wenn Du mit denen befreundet bist und zur Hirschenjagd eingeladen wirst, bist Du in akuter Lebensfahr! Ein kleiner Schwächeanfall – und Du wirst sofort von im Hintergrund lauernden Malteser-Zivis in die Speiseröhre intubiert, aufgepumpt und so zum Platzen gebracht!

      Ohne Dich vorher nochmal richtig ärgern zu können! 🙁

      😉

    • lotta sagt:

      Jan, vielleicht gibt es in deiner Generation wenig Sebastians, ich komme aber aus der selben Ecke wie du und hatte gleich sechs im Jahrgang! (Ende 80er geboren). Auch im Studium war es einer der häufigsten Namen… hab den Namen immer als Modename meiner Generation gesehen…

    • Rebecca Sophie sagt:

      Sebastians gibt’s bei uns aber auch massig. Auch oder sogar insbesondere unter Jugendlichen.

  17. Astrid sagt:

    Wild geschüttelt gefallen mir außerdem:

    Eliane Henriett(ohne e)
    Sabrina Josephine
    Sarah Valerie
    und
    Timo Sebastian
    Aron Gabriel

  18. Moni sagt:

    * Valerie Maria: Kann man machen.

    * Marie-Sophie: Ist zwar schon fast ein Klassiker, aber ich mag’s nicht, weil es sich reimt.

    * Raphael Aurélien: Gefällt mir. Aber müsste es nicht eigentlich Raphaël heißen? Oder soll Aurélien gar nicht französisch ausgesprochen werden?

    * Gabriel Oskar Wilhelm: Wilhelm ist zwar nicht so mein Fall, aber grundsätzlich nicht schlecht.

    * Anina Marga Amalie: Komische Mischung, und ich mag keinen der Namen.

    * Klara Christa: Holpert irgendwie.

    * Johanna Christa: Besser, aber auch nicht so mein Fall.

    * Sarah Josephine Italia: Ist das der Zeugungsort? Wirkt auf mich ein bisschen albern. Ohne Italia völlig okay.

    * Oda Friedericke: Ricke = weibliches Reh. Name ohne c super.

    * Jonathan Vincent Georg: Keine Einwände.

    * Paulina Sabrina: Und noch ein Reim. Das muss doch echt nicht sein!

    * Tilda Magdalena: Auch hier wäre MagdalenE schöner gewesen.

    * Chiara Grace Charlie: Einmal durch alle Geschmacksrichtungen. Nicht schön!

    * Alberta Helen: Nicht mein Fall, aber kann man machen.

    * Larissa Henriette: Gefällt mir!

    * Amra Merjem: Klingt nicht schlecht.

    * Ilinca Sophia: Aussprache „Ilinka“, „Ilinza“ oder „Ilintscha“?

    * Albert Sebastian: Ist heute Albert(a)-Tag? Sebastian mag ich.

    * Lilli Doris Swanhild: Swanhild???!!! Lilli Doris geht.

    * Elen Charlotte: Elena oder (besser) Ellen bitte. Dann in Ordnung.

    * Savannah Erika: Huh, sehr gewagte Kombi. Ist Erika die Oma?

    * Eliane Kalea: Klingt doch sehr nach Fantasy. Zum Glück nicht noch mit Bindestrich!

    * János Andor: Auch ein bisschen exotisch, aber nicht schlecht.

    * Marysol: Englische Aussprache gewünscht? Ist doch ein spanischer Name, oder?

    * Phil-Odin: Mutig, aber nicht schön. Und der Bindestrich muss weg!

    * Sofia Irina: Genehmigt. weiter.

    * Jannis Rolf-Gisbert: Darf ich raten: Opa heißt/hieß Rolf-Gisbert.
    Somit reiche ich den Tadel mal an dessen Eltern weiter.

    * Shyann Chantalle: Echt jetzt? ChantalLE??! Das ist ja echt DIE Arschbombe in den ChantalLEismusteich. Mit Anlauf!

    * Ole Justus: Hübsch.

    * Aron Bela: Auch gut. Wobei mir Aaron besser gefällt.

    * Jorik Lasse: Gefällt mir auch.

    * Tanem Fatma: Tanem hätte ich jetzt spontan für einen Jungennamen gehalten. Da hilft Fatma beim Identifizieren.

    * Steven-Prince-Junior: *-TILT-*

    * Thorin Timo: Ist ein bisschen sehr ähnlich.

    Meine Favoriten: Larissa Henriette und Ole Justus.

  19. Dore sagt:

    Wahlpflicht Mädchen:

    Tilda Magdalena – schöne Kombi, aber nur „Tilda“ sorgt für Verwirrung im Hinblick auf die beliebte „Matilda“… Ich würde eher Matilda vergeben, bloß passt dann leider Magdalena nicht mehr.

    Wahlpflicht Junge:

    Jonathan Vincent [ohne Georg] – Georg ist mir zu altmodisch, die ersten beiden Namen sind stimmig kombiniert!

  20. Gabriele sagt:

    Albert hört man immer wieder einmal für kleine Jungs, und Albert Schweitzer, immerhin ein bekannter Namenspate. Sebastian ist ziemlich klassisch, ich kenne sowohl in meiner Generation, bei den Kindern und Enkeln diesen Namen. Marie-Sophie hätte vor Jahren mein zweites Kind geheißen, wäre es ein Mädchen geworden. Jonathan, Rafael, Gabriel geht immer. Phil-Odin, da finde ich die Kombination schwierig, Phil ist griechisch und dazu den nordischen Odin, wenn es unbedingt sein muss, ohne Bindestrich. Bei den Mädchennamen gefällt mir wenig, Sarah, Sophie, Marie , Friederike ohne ck, alles bereits Klassiker.

  21. Jan sagt:

    Die meisten hier werden es mitbekommen haben: Heute ist der 50. Jahrestag der Füslilierung des argentinischstämmigen Revolutionärs Ernesto „Che“ Guevara.

    Den Spitznamen Che hat er von seinen kubanischen Genossen angehängt bekommen, weil er nach fast jedem Satz „Che“ gesagt hat – eine Macke des argentinischen Spanisch. Es bedeutet soviel (oder sowenig) wie das süddeutsche „gell“ oder das sächsische „ni“, nämlich eigentlich gar nichts, eine Bestätigungsfloskel, eine Interjektion, eine Kommunikationshilfe, um einen Satz nicht zu hart ausklingen zu lassen.

    So, als würde man Wolfgang Schäuble als Gell Schäuble oder Gerhard Schröder d.J. als Ichsachma Schröder kennen.

    Kennte jemand vergleichbare Fälle? Also, daß sich so eine Spracheigenheit als Vornamen durchgesetzt hätte? Mir fielen keine ein…

  22. Mark sagt:

    Diesmal finde ich gut:

    Johanna Christa
    Albert Sebastian
    Ole Justus
    Oda Friedericke

    Sonst haben alle Kombis für mich irgendeine Macke, die mir nicht ganz gefällt.

Kommentieren