Von 15. November 2013 18 Kommentare Weiterlesen →

Babynamen der Woche 46/2013

Adrian * Helene Carlota * Morten Arvo * Fabio * Jonathan * Lian Kjell Ansgar * Jonah Emilian * Nils * Elina * Diamond * Jace * Malou Shenoa Aimee * Gabriel Erol Uwe * Ariane Filippa * Line Margarethe * Henrik Elias * Tim * Ben * Paul Kalle * Luke * Josephine Elisabetta * Lennart * Tom * Merle * Emma Matilda * Sandiola * Valerie * Semih Eliyas * Nevio Salvatore * Edgar

(Babynamen der letzten Wochen aus Hamburg)

Hafen Hamburg © hbg66 - Fotolia.com

18 Kommentare zu "Babynamen der Woche 46/2013"

  1. Emilie sagt:

    Adrian * schlicht und schön. Gefällt mir gut

    Helene Carlota * Ich hätte Carlota mit Doppelkonsonant geschrieben, ansonsten gefällt mir auch das gut

    Morten Arvo * Ich mag den Namen Morten.Für mich hat er etwas nordisch, frisches

    Fabio * Mit Fabio kann ich nichts anfangen. Mir gefällt der Name auch als Fabian oder Fabius nicht

    Jonathan * Mag ich wieder sehr gerne. Mir gefällt auch die biblische Bedeutung

    Lian Kjell Ansgar * Kjell mag ich in der korrekten Aussprache, Lian und Ansgar weniger. Insgesamt wirkt es mehr wie eine Aufzählung von drei Namen. Kjell Ansgar oder Lian Kjell (wobei mir hier die Verbindung fehlt), gefallen mir besser

    Jonah Emilian * Mir gefällt Jonas besser, Emilian sagt mir nicht so zu

    Nils * Wie Adrian gefällt mir dieser Name gut

    Elina * Mag ich gerne. Mir gefällt jedoch Eline oder elin besser

    Diamond * Jace * Beide Namen mag ich nicht. Diamond ist für mich weder ein Junge noch ein Mädchenname. Auch Jace kann ich spontan keinem Geschlecht zuordnen, würde aber auf weiblich tippen

    Malou Shenoa Aimee * Kurzform aus Marie-Louise, ein indianischer Name und französisch aber falsch geschrieben. Das passt für mich hinten und vorne nicht. Aimée finde ich noch ganz hübsch

    Gabriel Erol Uwe * Gabriel finde ich gut. Bei Erol und Uwe habe ich Erol Sander und Uwe Ochsenknecht im Kopf. Wenn es die Namen der Paten sind, finde ich es aber nicht schlimm

    Ariane Filippa * Auch diesen Namen mag ich sehr gerne. Filippa hätte ich allerdings Philippa geschrieben

    Line Margarethe * Hier hätte ich entweder Lina Margarethe oder Line Margaretha gewählt.Insgesamt gefällt mir der Name trotzdem gut

    Henrik Elias * Henrik mag ich, Elias weniger. Kann man aber machen

    Paul Kalle * Paul finde ich ganz süß, Kalle heißt der Hund einer Freundin. Insgesamt hat mir die Kombination zu viele l, wobei auch Paul Karl in meinen Ohren nicht rund klingt

    Tim * Ben * Tom * Luke * Ich bin kein Fan von so kurzen Jungennamen

    Josephine Elisabetta * Josephine mag ich mit f lieber, Elisabetta passt nicht so recht dazu

    Lennart * Mag ich sehr gerne und finde ich für einen Norddeutschen Jungen immer klasse

    Merle * Mag ich auch sehr gerne, hätte ihr aber noch einen Zweitnamen gegeben, da ich meine, dass Merle sowohl männlich als auch weiblich sein kann

    Emma Matilda * Mich stört der -ma Ma Übergang etwas. ansonsten mag ich beide Namen gerne

    Sandiola * Diesen Namen habe ich noch nie gehört. Gefällt mir aber beim ersten Lesen auch nicht so recht

    Valerie * Valerie steht auf meiner Liste sehr weit oben, wenn ich einmal selbst Kinder bekommen sollte. Gefällt mir also ausgesprochen gut

    Semih Eliyas * Finde ich sehr schön für einen türkischen Jungen. Mit diesem Namen hat für mich eine schöne Kulturverknüpfung stattgefunden

    Nevio Salvatore * Für einen kleinen Italiener sehr süß. Die Namen sind allerdings beide nicht meins

    Edgar * Auch Edgar ist nicht ganz mein Fall. Für mich klingt der immer sehr abgehackt

    Meine Tops der Woche: Adrian, Nils, Jonathan und Lennart, sowie Valerie, Merle, Josefine und Line/a Margarethe/a

  2. Jantje sagt:

    Helene Carlota * Eine hübsche Kombination. Die ruhige, etwas ältere Helene und die junge, freche Carlotta ergänzen sich gut. Carlota sieht mit einem t aber komisch aus. Ich hoffe, das o wird nicht lang gesprochen.

    Morten Arvo * Morten finde ich sehr schön. Manchen ist der Name ja zu morbide, weil das französische „mort“ anklingt, aber ich finde ihn toll. Arvo kannte ich noch nicht, nur Arvid, aber er gefällt mir gut und passt auch.

    Lian Kjell Ansgar * Lian finde ich etwas blass, aber machbar. Kjell ist einer meiner Lieblingsnamen. Mich stört auch nicht, dass der oft falsch ausgesprochen wird, weil ich auch die deutsche Aussprache schön finde. Ansgar passt jedoch nicht so recht zu den ersten beiden, finde ich. Er wirkt älter und ich würde ihn eher in Süddeutschland verorten. Lian Kjell alleine fände ich ganz gut.

    Jonah Emilian * Einzeln sind beide Namen nicht so meins, aber die Kombo klingt harmonisch.

    Nils * sehr schöner Namen.

    Diamond * Jace * Malou Shenoa Aimee * hier könnte man fast auf Drillige tippen. Ein Name schöner als wie der andere, wie meine Oma sagen würde^^“

    Gabriel Erol Uwe * Gabriel gut, die anderen vermutlich stumm und daher ok.

    Ariane Filippa * Passen klanglich gut zusammen, allerdings ist Ariane nicht mein Lieblingsname. Philippa (mit Ph) finde ich sehr schön.

    Line Margarethe * Bei Line lese ich immer erst das englische „line“. Eigentlich mag ich schlichte Namen, aber bei diesem fehlt mir irgendwie ein bisschen Substanz- wirkt sehr nichtssagend auf mich. Margarethe finde ich schön.

    Paul Kalle * Paul geht immer. Kalle finde ich sehr cool. Als EN wäre er wohl zu speziell, aber als ZN eine gute Idee.

    Tom * Kurz und gut.

    Merle * Ich finde diesen Namen sehr charmant. Auch die Bedeutung ist süß.

    Emma Matilda * Em-Mama-thilda. Das hätte man besser kombinieren können. Einzeln finde ich beide Namen ganz gut, aber auch recht häufig.

    Valerie * Sehr hübsch. Gefällt mir viel besser als Valentina.

  3. elbowin sagt:

    Heute mal wieder ein paar Kommentare zu ausgesuchten Namen

    Morten Arvo * Arvo ist ein schöner finnischer Name, Morten klingt mir zu sehr nach Tod in den romanischen Sprachen
    Lian Kjell Ansgar * Ansgar passt natürlich hervorragend nach Hamburg
    Diamond * Soll wohl englisch ausgesprochen werden, das wird leider den meisten Deutschen nicht so richtig gelingen
    Jace * Jott-Ce auf amerikanisch …
    Elisabetta * In dieser Schreibweise nur für eine kleine Italienerin geeignet
    Sandiola * Woher kommt dieser Name? Nie gehört, erste Assoziation ist „Sandale“. Nebenbei: es gibt einen heiligen Sandalius 😮
    Valerie * Junge (wie Valerie Giscard d’Estaing) oder Mädchen?
    Semih Eliyas * Semih klingt für mich iwie nach „halb“, wie in Semifinale

    • Schtroumpfette sagt:

      Bei Valerie handelt es sich um einen reinen Mädchennamen.
      Monsieur Giscard d’Estaing heißt mit erstem Vornamen Valéry und nicht Valérie oder Valerie.

  4. Mark sagt:

    Adrian–

    Finde den Name immer wieder schön klassisch-römisch.

    Helene Carlota–

    Helene finde ich sehr schön, eben auch klassisch, und sehr hell vom Klang her (interessanterweise hat das Wort „hell“ ja auch einen hellen Klang). Die Kurzform Lene finde ich auch gut. Carlota paßt zwar klanglich, aber diese italienische Namensform paßt kulturell nicht zu der gar nicht italienischen Namensform Helene. Helene Charlotte hätte ich wunderbar gefunden.

    Morten Arvo–

    Sehr schön, und paßt im Norden. Die nordischen/niederländischen Variationen von „Martin“ finde ich allesamt schön, wie auch die gute alte Namensform Martin selbst. Habe in meinem Weltliteraturkurs die Heiligenlegende des Sankt Martin unterrichtet–er ist einer meiner Lieblingsheiligen, wirklich ein beeindruckender Mann. Kann diese Hagiographie nur empfehlen. Arvo kannte ich auch noch nicht, finde ich aber auf Anhieb schön. Ist sicher ein alter germanischer Name.

    Fabio–

    Da denke ich an den halbnackten Bodybuilder, der hier in den USA früher die ganzen Covers von romance novels dekorierte. Wenn man diese Assoziation nicht besitzt, dann ist der Name gleich viel besser, obwohl für Deutschland doch etwas exotisch.

    Lian Kjell Ansgar–

    Muß gestehen, daß ich die Kurzform „Lian“ irgendwie nervig finde, gerade auch weil sie in meinen Ohren sehr weiblich klingt und sehr „undefinitiv“ wirkt, da man nicht weiß, von welchem der vielen auf „lian“-endenden Namen dies die Kurzform sein soll. Tut mir leid–ich kann auch verstehen, warum jemand den Namen schön findet. Vom Klang her ist er schon in gewisser Weise angenehm.
    Kjell finde ich im Gegensatz zu Lian schön stark und männlich klingend, und Ansgar ebenso. Anders als Jantje, empfinde ich den Namen Ansgar eher als nordisch und daher nach Hamburg passend. Die erste Silbe verweist auf ein altes germanisches Göttergeschlecht.

    Jonah Emilian–

    Klanglich sehr schön, aber ich würde Jona deutsch schreiben, ohne das H. Ich find es auch befremdlich, dass die Deutschen Noah mit H schreiben. Warum ist man in Deutschland so anglophil? Ansonsten ist Jona/Jonas ein Lieblingsname, und Emilian finde ich ebensfalls ganz toll.

    Gabriel Erol Uwe–

    Gabriel ist so ein tolle wohlklingender Hebräername, und ich denke auch immer an den majestätischen trompetenblasenden Erzengel. Uwe finde ich einen schönen alten deutschen Namen mit dunklem Klang. Er paßt klanglic zu Gabriel, obwohl die unterschiedliche kulturelle Herkunft der Namen doch sehr ins Auge sticht. Erol ist doch eigentlich ein englischer Name skandinavischer Herkunft (von altnordisch „Jarl,“ d.h. „Fürst“). Gibt es diesen Namen traditionell auch in Norddeutschland? Deutsch ausgesprochen finde ich ihn in Deutschland schön und auch zu Gabriel passend. Muß an den klassischen Hollywoodstar Errol Flynn und seine vielen Piratenfilme denken.

    Line Margarethe–

    Mit Line kann ich mich nicht anfreunden, vielleicht auch weil ich englisch „line“ im Kopf habe, und weil der Name auch sehr nah am deutschen Wort „Linie“ dran ist. Lina, hingegen, finde ich sehr schön. Margarethe gehört zu meinen absoluten Lieblingsnamen. Die heilige Margarethe war im Mittelalter die Schutzpatronin meines hessischen Heimatdorfes–da hießen früher ganz viele Frauen Gretchen/Grete.

    Sonst finde ich noch besonders schön:

    Henrik Elias; Tim; Lennart; Valerie; und Edgar.

    Als Einzelnamen auch:

    Emma; Mathilda (nur mit H); Paul; Kalle.

    Habt ein gutes Wochenende!

    Mark

    • Jana sagt:

      Ich könnte mir vorstellen, dass Namen wie Noah, Jonah und Eliah in Deutschland noch häufig mit -h am Ende geschrieben werden, um sie besser von Mädchennamen abzugrenzen. -a ist schließlich eine typisch weibliche Endung und so hätte man noch ein etwas „männlicheres“ Schriftbild. Schließlich gab es ja schon einige männliche Namen mit einer A-Endung, die über kurz oder lang einfach (auch) für Mädchen verwendet wurden: Andrea und Luca fallen mir da spontan ein…
      Ist aber nur meine persönliche Theorie, vielleicht liege ich auch voll daneben. =)

    • Mark sagt:

      Als Sabrinala erwähnte, dass die Schreibung von Noah mit H die ursprüngliche deutsche Schreibweise ist, schlug ich meine alte deutsche Lutherbibel auf, die ich schon seit über zwanzig Jahren nicht mehr verwende (seit meinem Umzug nach USA verwende ich nur noch eine englische Bibel). Dort wird Noah tatsächlich mit H geschrieben.

      Da die meisten männlichen, auf einem A-Laut endenden alttestamentarischen Namen im Deutschen traditionell ohne H aber im Englischen mit H geschrieben werden (z. B. Isaiah/Jesaja, Jeremiah/Jeremia, Obadiah/Obadja), dachte ich, dasselbe sei bei Noah der Fall–dieser Name ist aber da eine Ausnahme.

      Bei Jona ist allerdings die Schreibung mit H eindeutig vom Englischen beeinflusst. Deine Theorie koennte stimmen, Jana; die Endung mit H ist für weibliche Namen eher ungewoehnlich und läßt den Namen deshalb vielleicht männlicher wirken.

  5. Juleke sagt:

    Hallo, hier meine TOPs der Woche:

    Adrian, Jonathan, Henrik Elias, Ben und Emma Matilda.

    Schönes Wochenende!

  6. Sabrinala sagt:

    Adrian * gefällt mir gut. In meinem Umfeld taucht er nur als Nachname auf. Aber als Vorname gefällt er mir auch. ich muss immer an Adriano Celentano denken.

    Helene Carlota * sehr schöne Kombination. Mir würde auch Helene Charlotte besser gefallen, da Charlotte meine Lieblingsform des Namens ist, aber Carlota geht auch, wobei ich die italienische Form mit Doppelkonsonant vorziehen würde.

    Morten Arvo * Ich kann die Assoziation zu „mort“ nachvollziehen, aber mir gefällt der Name dennoch sehr gut. Die „tödliche“ Assoziation ist bei mir nicht besonders stark. Arvo finde ich auch sehr interessant. Woher kommt der Name? Kann grade nicht selbst googeln, da ich Downloadvolumen sparen muss 😉

    Fabio * im italienischen Bekanntenkreis oft vergeben. Für einen kleinen Italiener sehr schön. Ohne entsprechenden Hintergrund bevorzuge ich allerdings Fabian.

    Jonathan * hört man in letzter Zeit öfter. Schön. Ich denke dabei an Jonathan Livingston Seagull.

    Lian Kjell Ansgar * Ja, Lian. Da bin ich auch zwiegespalten. Rein vom Klang her passt es in die aktuelle Mode. Aber etwas nichtssagend finde ich ihn doch leider auch. Kjell finde ich (muss ich gestehen) in der falschen deutschen Aussprache schön. Und je öfter ich es höre, auch in der richtigen Aussprache. Ist auch ein Name, von dem ich immer öfter lese, wobei ich den namen noch nicht in meinem Umfeld gehört habe. Dauert wohl noch etwas, bis sich der Name vereinzelt auch in den Süden Deutschlands vorarbeitet. Ansgar gefällt mir. Die Form Oscar/Oskar ist zwar verbreiteter zur Zeit, aber ich denke, Ansgar kommt auch wieder. Klingt ja auch schön. Ich kannte in meiner Jugend einen Ansgar. Der war bei uns ein Exot, was den Namen anging.

    Jonah Emilian * Mir gefallen beide Schreibweisen Jona und Jonah. Ich glaube allerdings, dass es ein Jona hier in Deutschland leichter hat, er wird seltener buchstabieren müssen. Was den Namen Noah angeht muss ich sagen, dass ich in meiner Kindheit immer nur von Noah gelesen habe. Die Schreibweise Noa ist mir eher fremd. Emilian gefällt mir sehr gut, aber Emil gefällt mir besser.

    Line Margarethe * Line ist für mich ausschließlich eine Abkürzung. Wir nannten damals unsere Nachbarstochter Line (sehr zum Leidwesen der Mutter, die, da sehr frankophil, großen Wert auf eine korrekte französische Aussprache des vollen Namens Caroline legte). Margarethe finde ich wunderbar klassisch.

    Merle * ist für mich ein sehr schöner Mädchenname. Gibt es den tatsächlich auch für Jungen? Das habe ich noch nie gehört.

    Emma Matilda * Ja, in Deutschland Mathilda mit h. Gefällt mir. Wenn auch der Übergang holpert.

    Valerie * schöner Name. Ich kenne viele junge Frauen um die 20, die mit zweitem Namen Valerie heißen.

    Schöne Grüße und ein schönes Wochenende!

    • Emilie sagt:

      Mir war bisher bekannt dass es Merle sowohl als Mädchen-, als auch als Jungenamen gibt. Auf dieser Homepage wird er allerdings nur als Mädchenname geführt. Für mich ist der Name aber eher weiblich

    • Rina sagt:

      In Deutschland ist Merle ausschließlich weiblich, aber in den USA zum Beispiel ist er als Jungennname (mit stummem -e) gebräuchlicher.

  7. Sabina sagt:

    Diese Woche gefallen mir ADRIAN, JONATHAN & BEN, und ELINA & EMMA MATILDA.

  8. Schtroumpfette sagt:

    Adrian – gefällt mir ganz gut. Hinsichtlich der Bedeutung Adrians (lat.: der aus der Stadt (H)Adria) finde ich es immer wieder erstaunlich, dass der Name international so beliebt werden konnte. Ich weiß auch nicht, warum mir der Gedanke bei dem Namen immer durch den Kopf geht. Vermutlich mögen jedoch viele einfach den schönen Klang Adrians.
    In Frankreich heißen sehr viele junge Männer Adrien (v.a. in den Achtzigern war der Name sehr beliebt). Vor einiger Zeit hatte ich dort auch mal einen Schüler, der den in Frankreich doch sehr seltenen Namen Hadrien trug.

    Helene Carlota – Helene finde ich immer wieder schön. Carlota mit nur einem t sieht befremdlich aus; ich frage mich auch, ob Carlota dennoch wie Carlotta ausgesprochen wird oder eher à la Karl-Lothar. In jeder Hinsicht finde ich Carlotta viel besser.
    Falls die Zweitsilbe Carlotas lang gesprochen wird, bietet Carlota allerdings weniger Kontrast zum Namen Helene als Carlotta. Der Sprachfluss bleibt bei Helene Carlota auf einer Ebene, während er bei Helene Carlotta mit Carlotta doch sehr anstiege und somit eine (noch größere) Disharmonie beider Namen mit sich brächte. Carlotta wäre tatsächlich einen „Touch“ zu flott für die „langsame“ Helene.
    Ich finde, dass die Kombi Helene Carlota trotz gemeinsamer Elemente der Namen zu kontrastreich ist. Helene wirkt durch die hellen und geschlossenen Vokale und die weich klingenden Konsonanten sanft und Carlota durch dunkle Vokale und hart klingende Konsonanten (k-Laut, t) zu „kantig“.

    Morten Arvo – ich fühle mich den romanischen Sprachen einfach zu sehr verbunden, als dass ich den Namen Morten guten Gewissens vergeben könnte. Abgesehen davon finde ich den Namen Martin wunderschön, und dem kann auch keine andere Form das Wasser reichen.
    Arvo hingegen gefällt mir gut. Ich kannte den Namen noch nicht, und wie ich gerade gelesen habe, hat er eine ganz schöne Bedeutung. Eine nordische Kombi, die nach Hamburg passt!

    Fabio – im Gegensatz zu Mark assoziiere ich diesen Namen nicht mit einem halbnackten Bodybuilder, sondern mit einem Italiener, mit dem ich vor langer Zeit die Schulbank gedrückt habe. Mir gefällt der Name ganz gut und wie viele italienische Namen finde ich auch diesen vokalreichen Namen hierzulande recht gut vergebbar.

    Jonathan – den Namen lese ich in letzter Zeit ständig. Gerade habe ich mal nachgeschaut, welchen Platz er letztes Jahr in der Namenshitliste innehatte: Platz 47. Ich bin mal gespannt, ob der Name auf dem aufsteigenden Ast ist. Mir gefällt er (auch) immer besser.

    Jonah Emilian – die vielen, unterschiedlichen Vokale kombiniert mit weichen Konsonanten verleihen der Kombi einen weichen, melodischen Klang, der mir sehr gut gefällt. Dass die Namen von der Herkunft her nicht zusammenpassen, stört mich nicht. Sowohl in der Kombi als auch einzeln gefallen mir beide Namen. Für mich die beste Namenkombi heute.

    Elina – diese Form des Namens Helena gefällt mir sehr gut.

    Ariane Filippa – vom Klang her passen die Namen schon sehr gut zusammen, finde ich. Eigentlich fände ich Philippa zur französischen Ariane und auch generell besser, aber irgendwie gefällt mir das Schriftbild mit Filippa hier tatsächlich besser. Beiden Namen liegt ein griechischer Ursprung zu Grunde, daher passen sie auch in anderer Form recht gut zusammen. Einzeln ist Ariane leider nicht mein Fall, Filippa finde ich ok.

    Line Margarethe – nachdem ich die anderen Kommentare durchgelesen habe, habe ich nun auch das englische „line“ im Kopf. Wenn ich das aber ausblende und einzig an die deutsche Aussprache denke, finde ich den Namen Line völlig ok – besser als viele andere zweisilbige Mädchennamen, die zurzeit in Mode sind (Lena, Lea, Mia, Anna, Nele). Margarethe finde ich sehr schön. Die Kombi finde ich gut – von den weiblichen Namenkombis heute die beste.

    Henrik Elias – die Namen haben einerseits die hellen Vokale gemeinsam, andererseits handelt es sich bei den hellen Vokalen Henriks um offene, bei denen Elias’ um geschlossene Vokale.
    Eine Gemeinsamkeit könnte man darin sehen, dass die Endsilben beider Namen (durch das k bei Henrik und durch das scharfe s bei Elias) für die härtere Note der Kombi sorgen.
    Irgendwie wirkt die Kombi aber nicht so ganz stimmig auf mich; auch namensgeschichtlich nicht optimal. Einzeln finde ich Henrik ok, Elias finde ich ganz gut.

    Paul Kalle – dass die Anfangssilbe beider Namen (Paul hat natürlich nur die eine Silbe) auf l endet, gefällt mir an der Kombi nicht. Kalle ist für mich eine/die Koseform des Namens Karl und kommt mir daher als offizieller Name noch befremdlich vor (- wobei ich mir da auch wieder denke: wenn Eltern ihr Kind Jelle, Jette o.ä. nennen können, warum dann nicht Kalle?!). Karl würde hier aufgrund zu vieler gemeinsamer Elemente mit dem Namen Paul auch nicht passen; da hätte m.E. ein anderer Zweitname her gemusst. Einzeln finde ich Paul schön; Kalle gefällt mir auch.

    Luke – würde ich hierzulande nicht als Erstnamen vergeben. Im anglophonen Sprachraum finde ich den Namen sehr schön – mag ich viel lieber als Lukas/Lucas, Luca oder Luc.

    Josephine Elisabetta – Josephine finde ich schön. Elisabetta ist einer der wenigen italienischen Namen, die ich nicht so sehr mag. In Kombination mit Josephine hätte mir Elisabeth auch besser gefallen; die Kombi wäre m. E. stimmiger, wenn auch nicht optimal aufgrund der gleichen Silbenanzahl.

    Tom – finde ich gut. Ich hätte dem kleinen Tom allerdings einen Zweitnamen gegeben.

    Nevio Salvatore – diese italienische Kombi ist melodisch und klanglich elegant. Durch zwei Vokale (o, e) und einen Konsonanten (v) sind die Namen miteinander verbunden. Einzeln finde ich beide Namen in der italienischen Aussprache ok. Zusammen geben sie eine stimmige und somit gelungene Kombi ab!

    Edgar – habe ich schon lange nicht mehr gehört und kann ich mir spontan nur schwer für einen kleinen Jungen vorstellen. Aber irgendwie gefällt mir die Vorstellung eines kleinen Edgars inmitten von kleinen Leons, Bens, Tims, Finns etc. auch. Mir fällt da sofort der mögliche Spitzname Eddy ein, den ich süß finde; Edgar ist aber auch ok.

  9. Jana sagt:

    TOP:
    * Emma Matilda – der einzige Namen, der mir in dieser Woche gefällt, das Tüpfelchen auf dem i wäre für mich noch die Schreibung Emma Mathilda

    KANN MAN MACHEN:
    * Adrian – ich persönlich mag den Namen überhaupt nicht, ist aber gut vergebbar
    * Helene Carlota – die Schreibung Carlota gefällt mir nicht, sieht aus als ob der Standesbeamte beim Eintragen ein T vergessen hätte, die Form Carlotta finde ich insgesamt auch recht hart; Helene Charlotte wäre ein Top geworden
    * Morten Arvo – in einem norddeutschen Kontext finde ich die Kombi eigentlich ganz schön, aber mir fehlt das gewisse Extra
    * Fabio – für einen kleinen Italiener okay, im deutschen Kontext finde ich Fabian erheblich schöner
    * Jonathan – auch ich muss sofort an „Möwe Jonathan“ denken, auch ohne die Assoziation mag ich den Namen nicht so gerne, ist aber bekannt und gut vergebbar
    * Nils – gut, aber alleine etwas kurz und verloren
    * Line Margarethe – Line wirkt wie ein Spitzname von Caroline und spricht mich nicht an, Margarethe mag ich aber sehr gerne
    * Lian Kjell Ansgar – auch ich habe irgendwie meine Probleme mit Lian, Kjell Ansgar finde ich aber eine gelungene Kombination, allerdings ist mir aus meinem Umfeld eher die Schreibung Kjeld geläufig
    * Elina – etwas blass, aber okay
    * Ariane Filippa – Ariane sagt mir nicht so sehr zu, aber die Kombination ist in Ordnung; ich hätte allerdings auch eher Philippa geschrieben
    * Henrik Elias – Henrik gefällt mir sehr gut, nur leider finde ich Elias dazu gar nicht passend
    * Tim – nett, aber so ganz alleine zu kurz
    * Tom – auch zu kurz, ich hätte einen Zweitnamen vergeben oder Thomas als vollen Namen; lustig wärs, wenn Tim und Tom Brüder wären =)
    * Ben – auch zu kurz, die Vollform Benjamin ist soviel schöner, außerdem ist mir Ben zu sehr Modename
    * Paul Kalle – Paul ist eigentlich ganz schön, Kalle ist irgendwie angenehm frech, aber zusammen ist es mir vielzuviel L
    * Merle – gut vergebbar, mich persönlich spricht er aber nicht an
    * Lennart – ist nicht mein Geschmack
    * Josephine Elisabetta – Josephine Elisabeth hätte mir besser gefallen (auch wenn ich Josephine nicht so gerne mag), Elisabetta ist mir aber zu hart, im italienischen Kontext wärs besser gewesen, aber dann passt wiederum Josephine nicht dazu
    * Valerie – Valeria finde ich besser, da es lang gesprochen wird, Valerie klingt mir zu sehr nach „wallendem“ Haar
    * Nevio Salvatore – nur mit italienischem Hintergrund und Nachnamen machbar, dann aber schön
    * Semih Eliyas – Semih kannte ich noch nicht, gefällt mir aber irgendwie, Eliyas (in jedweder Schreibung) mag ich aber nicht

    FLOP:
    * Malou Shenoa Aimee – mein Flop der Woche, zuviel auf einmal, Chantalismus, zudem gefällt mir keiner der Einzelnamen
    * Diamond – Appellative als Vornamen gehen meiner Meinung nach gar nicht! Mit deutschem Nachnamen dazu fände ich es regelrecht albern
    * Jace – die Aussprache ist unklar (Jace wie in Lace oder eher wie Jacey?), auch das Geschlecht ist für mich nicht ganz eindeutig
    * Gabriel Erol Uwe – für mich passt da keiner der Namen zum anderen; wenn man schon drei vergibt, könnte doch vielleicht auch ein etwas normalerer und modernerer dabei sein
    * Sandiola – mir bisher unbekannt, klingt wie eine Zierpflanze (Viola, Gladiola, Rhodiola…)
    * Jonah Emilian – ich mag Jungennamen, die auf –a auslauten nicht und Emilian dazu ist auch sehr weich und weiblich; Jonas Emilian oder Jonah Emil fände ich ausgeglichener
    * Luke – „…ich bin dein Vater!“; im Englischen ein schöner Spitzname aber im Deutschen zu anglophil
    * Edgar – ist mir einen Tick zu altmodisch und lässt mich zudem an die Freecards denken

  10. frauke sagt:

    Adrian * geht so, ist jetzt kein Name der mich umhaut

    Helene Carlota * Helene liest und hört man scon oft, ist aber so gar nicht meins, der Carlota hätte ich noch ein „t“ gegeben, so sieht es falsch geschrieben aus, wobei ich auch da nicht wirklich überzegugt bin vom Namen, als Kombi passt es zusammen

    Morten Arvo * Das klingt einzeln wie zusammen, nach wir sind wichtig, zumindest war das ein erster Gedanke, nicht meins

    Fabio * auch nicht meins

    Jonathan * dem Namen kann ich so gar nix abgewinnen, auch wenn viele den Namen sehr schön finden

    Lian Kjell Ansgar * Lian Kjell hätte gereicht, dass hätte ich als stimmig empfunden, aber der Ansgar macht das Bild dazu doch arg kaputt

    Jonah Emilian * Jonah mag ich, Emilian ist mir zu hochgestochen, da gefällt mir Emil um ein vielfaches besser

    Nils * kurz, knapp, ok

    Elina * Lina würde mir besser gefallen

    Diamond * kann ich nix mit anfangen und wäre für ich ein No Go als Name

    Jace * wie bei Diamond

    Malou Shenoa Aimee * klingt wie 3 Namen die man einfach hintereinander aufsagt/schreibt, einzeln wie auch zusammen sind es nicht Namen die ich vergeben würde

    Gabriel Erol Uwe * auch hier klingt es wie eine Auflistung, kann aber auch mit keinem der Namen was anfangen

    Ariane Filippa * passt zusammen, die Filippa hätte ich Philippa geschrieben

    Line Margarethe * Lina Margarethe wäre runder gewesen , ansnsten ok

    Henrik Elias * Henrik ok, Elias kann ich nicht mehr hören/lesen, dass ist so nervend oft mittlerweile

    Tim * ein Klassiker, geht immer

    Ben * einer von vielen

    Paul Kalle * Paul ok; mit Kalle tu ich mich schwer, ist für mich ein Kosename von Kar. Zm anderen passen die beiden Namen nicht wirklich zusammen

    Luke * hätte ehr Lucas/Lukas gewählt. Luke Meier etc hört sich doof an

    Josephine Elisabetta * finde die beiden Namen zusammen zu lang, auch wenn man meistens ja nur einen Namen nennt.

    Lennart * ok

    Tom * ok

    Merle * ist so ein Name , bei dem mir ich von Geschmack her nie verstehe was man dran schön findet

    Emma Matilda * Emma Mathilde wäre runder zusammen, ansonsten gut

    Sandiola * wirkt nach Phantasiename , sagt mir nix

    Valerie * schön

    Semih Eliyas * sagt mir nix

    Nevio Salvatore * passt zumindest zusammen

    Edgar * einer der alten Namen die nicht unbedingt wieder kommen müssen

  11. Kati sagt:

    Also Diamond könnte das kleine afrikanische Mädchen sein, das im Nachbarzimmer meiner Arbeitskollegin mit der Mama lag.
    Jedenfalls war im Nachbarzimmer eine Dame aus Ghana, verheiratet mit einem Südafrikaner und bereits Mutter einer kleinen Joyce. Sie hat ihre neugeborene Tochter Diamond genannt.
    meine Kollegin hat ihren Sohn Paul Ruben genannt

    Meine Tops:

    Lennart
    Elina
    Helene Carlota
    Jonathan
    Henrik Elias -> ohne Elias noch besser

    kann man machen:
    für einen Italiener – Nevio Salvatore

    Valerie
    Ariane Filippa

    Sandiola-> ich meine den Namen schon mal in Zusammenhang mit einer Südamerikanischen Serie/Seifenoper gelesen zu haben

    Josephine Elisabetta -> umgekehrt wäre der Name in der Topliste

    Morten Arvo
    Ben
    Tim
    Tom

    Line Margarethe

    Alle anderen Namen gehen gar nicht!

  12. neuhier sagt:

    Elina – der Name gefällt mir vom Klang, ist nur ganz schön sanft… ich hätte ihm einen Zweitnamen zur Seite gestellt, der dies ausgleicht. Als Einzelname finde ich Elisa besser, da ist die „dosierte Schärfe“ schon enthalten.

    Edgar – hier muss ich mich outen, mir gefällt dieser Name! Es ist nur etwas schade, dass er nicht noch einen Zweitnamen bekommen hat, der ihn noch mehr wie Jahr 2013 erscheinen und den Namen sanft ausklingen lässt. So etwas wie z.B. Edgar Maximilian.

Kommentieren