Zweitnamen zu Lina

Bei den beliebtesten zweiten Vornamen zum Erstnamen Lina gibt es ein paar Überraschungen. Beispielsweise Malin und Elaine kommen sonst nicht so häufig als Zweitnamen vor.

  1. Lina Marie
  2. Lina Sophie
  3. Lina Maria
  4. Lina Johanna
  5. Lina Sofie
  6. Lina Charlotte
  7. Lina Sophia
  8. Lina Katharina
  9. Lina Emilia
  10. Lina Jolie
  11. Lina Elisabeth
  12. Lina Julie
  13. Lina Marlen
  14. Lina Michelle
  15. Lina Anna
  16. Lina Emma
  17. Lina Luise
  18. Lina Marleen
  19. Lina Celine
  20. Lina Elisa
  21. Lina Jasmin
  22. Lina Malin
  23. Lina Sofia
  24. Lina Zoe
  25. Lina Alexandra
  26. Lina Franziska
  27. Lina Helene
  28. Lina Carlotta
  29. Lina Christin
  30. Lina Elaine
  31. Lina Fabienne

Auswertungsgrundlage: Stichprobe aus den Geburtsmeldungen der Jahrgänge 2006 bis 2013. Schreibvarianten (z. B. Sophie / Sofie) wurden nicht zusammengefasst; alphabetische Reihenfolge bei gleicher Anzahl.

6 Gedanken zu “Zweitnamen zu Lina

  1. Zu Lina finde ich insbesondere Namen passend, die nicht zu viele gemeinsame Elemente mit Lina haben. Folgende Namen würde ich aufgrund dessen schon ausschließen:
    Marie, Maria, Sophia/Sofia, Katharina, Emilia, Marlen, Marleen, Celine, Elisa, Jasmin, Malin, Helene, Christin, Elaine und Fabienne.

    Namen mit „J“ als Anfangsbuchstaben gefallen mir auch nicht so gut zu Lina. Johanna, Jolie und Julie kommen somit nicht in die engere Wahl.

    Zweisilbige Namen auf –a wirken auf mich in Verbindung mit Lina zu aufgezählt. Anna und Emma eignen sich m.E. also nicht als ZN zu Lina.

    Es bleiben übrig:

    Lina Sophie/Sofie – gefällt mir sehr gut. Sophie/Sofie bringt durch das „o“ und die anderen Konsonanten Abwechslung und Peps in die Kombi. Die Wiederaufnahme des geschlossenen „i“ in der Zweitsilbe Sophies/Sofies finde ich klanglich elegant.

    Lina Charlotte – die Verbindung beider Namen durch einen gemeinsamen Vokal („a“) und einen gemeinsamen Konsonanten („l“) ist schon mal gut; das passt. Ich finde diese Kombi schlicht (u.a., weil Charlotte kein geschlossenes „i“ enthält) und schön.

    Lina Elisabeth – Elisabeth gefällt mir in erster Linie aufgrund der „abwechslungsreichen“ Endsilbe besser zu Lina als Elisa. Die ersten Silben (Elisa) gefallen mir nicht zu Lina, aber vielleicht liegt’s gerade an der Länge des Namens Elisabeth, dass ich ihn als ZN zu Lina völlig ok finde.

    Lina Michelle – das „ch“ finde ich vielleicht doch etwas zu hart klingend für Lina und das „l“ als Endlaut überzeugt mich auch nicht so besonders. Durch den gemeinsamen Konsonanten („l“) und einen gleichen Vokal („i“) passt’s aber dennoch. Und ich finde auch, dass Michelle durch die Zweitsilbe etwas „Schwung“ in die Kombi bringt.

    Lina Luise – die Alliteration stört ein wenig, aber mich überzeugt diese Kombi trotzdem. Der Hiat („ui“) passt hier perfekt. Durch das „u“ kommt Peps in die Kombi und der folgende gemeinsame Vokal („i“) „erdet“ das Ganze wieder. Die Endsilbe Luises gefällt mir hier auch.

    Lina Zoe – kann man machen, aber mich überzeugt Zoe hier nicht besonders als ZN, da die beiden Namen bis auf ihre Silbenanzahl gar nichts gemeinsam haben.

    Lina Alexandra – finde ich gut, aber ist mir fast schon wieder zu seriös.
    Drei der vier Buchstaben Linas werden in Alexandra wieder aufgenommen und durch die Länge des Namens Alexandra ist das für mich hier nicht zu viel des Guten. Der k-Laut Alexandras wirkt peppig und lenkt prima von den Gemeinsamkeiten beider Namen ab.

    Lina Franziska – ähnlich wie bei Alexandra, spielt die Länge des Namens Franziska die entscheidende Rolle, finde ich. Die gemeinsamen Elemente der Namen wirken somit nicht zu aufdringlich in der Kombi. Da ich jedoch den Namen Franziska nicht mag, gefällt mir die Kombi nicht.

    Lina Carlotta – s. Lina Charlotte! Mich überzeugt Lina Carlotta, aber Lina Charlotte finde ich etwas besser. Carlotta klingt mir durch den Anfangslaut fast schon ein wenig zu hart zu Lina.

    • Da wir wieder so einige Überlegungen teilen, ergänze ich deine Ausführungen einfach aus meiner Sicht.

      Bei Lina finde ich es wichtig, dass der Zweitname erwachsen wirkt, sonst driftet mir die Kombi zu sehr ins Kindliche. Daher gefällt mir u.a. die Kombi Lina Sophie nicht.

      Meine Top 3:
      1. Lina Sophia (wegen der von dir sehr schön erläuterten klanglichen Vorzüge ;-))
      2. Lina Charlotte (ganz deiner Meinung)
      3. Lina Alexandra – kleine Schönheitsfehler, aber Lina wirkt wie bei den beiden obigen viel erwachsener (und seriöser ;-))

      Wie findest du Lina Victoria?

    • Lina Victoria gefällt mir sehr gut! Die Erstsilbe Victorias bringt „Schwung“ in die Kombi und das geschlossene „o“ bringt dann wieder „Ruhe“ hinein. Durch die beiden letzten Vokale „ia“ werden beide Vokale Linas wieder aufgenommen. Vom Klang her ist die Kombi schon sehr elegant, finde ich – eigentlich erstaunlich, dass sie nicht in der Liste steht. 😉

  2. Mir ist noch aufgefallen, dass Marlen/Marleen als Zweitname recht häufig vorkommt. Zusammengefasst könnten die beiden sogar Top 10 sein. Bei Lena kam dieser nicht vor, Lena Marlen/Marleen schien den Eltern zu ähnlich, Malin dagegen wurde auch bei den Lenas vergeben.

    Weitere Namen, die nur auf der Lina- und nicht der Lena-Liste stehen: Julie, Emma und Elisa. Bei letzterem wundert es mich ein wenig: mir gefällt Lena Elisa besser als Lina Elisa.

  3. Dieser Artikel ist zwar schon etwas älter, aber ich möchte trotzdem etwas dazu schreiben.

    Ich mag den Namen Lina sehr, auch wenn er eine Abkürzung von Namen ist, die auf -lina enden. Lina klingt sehr weich und süß, sehr passend für ein kleines Mädchen. Deshalb sollte der Zweitname erwachsener und ernsthafter klingen.

    Lina Marlen
    Diese Kombi finde ich richtig schön. Beide Namen passen klanglich sehr gut zusammen und lassen sich auch zusammen rufen, ohne zu lang zu sein.

    Lina Johanna
    gefällt mir auch sehr gut. Durch Johanna bekommt Lina einen “seriöseren” Eindruck und wirkt nicht so mehr so niedlich.

    Lina Maria
    Maria geht fast immer und klingt vor allem tradioneller als Marie.

    Am besten gefallen mir die längeren, klassischen Namen zu Lina.
    Lina Franziska
    Lina Alexandra
    Lina Carlotta
    Lina Charlotte
    Lina Elisabeth
    Lina Helene

    Lina Sophia
    Lina Katharina
    Lina Emilia
    Diese drei sind zwar auch Klassiker, aber durch die Wiederholung des betonten i, wirkt das zusammen leicht kitschig, vor allem bei Emilia. Einzeln sind Sophia, Katharina und Emilia aber sehr schöne Namen.

    Meine TOP 4:
    1. Lina Marlen
    2. Lina Johanna
    3. Lina Alexandra
    4. Lina Franziska

Schreibe einen Kommentar